MC Escort - Start
Zurück   MC Escort > Escort Forum > Allgemein
 
Passwort vergessen? Registrieren

Allgemein Themen zu Escort, Erotik und Prostitution.


Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Allgemein


Umfrageergebnis anzeigen: Ist Sugardaddy/Sugarbabe Prostitution?
Ja 59 72.84%
Nein 22 27.16%
Teilnehmer: 81. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.18, 17:23   #1
Wulf
Super Playboy
Berichte Schreiber
 
Avatar von Wulf
 
Registrierungsdatum: Oct 2016
Beiträge: 1,103
Danke vergeben: 1,240
Erhielt 1,205-mal in 530 Beiträgen ein Danke
Wulf ist auf dem richtigen Weg
Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Aus gegebenem Anlass möchte ich diese Frage in einem neuen Thread mit Umfrage einmal versuchen zu klären. Da wird die Meinung vertreten, dass SD/SB auch Prostitution sei und es gibt die gegenteilige Meinung. Also was denn nun?
In den USA, wo ja Prostitution weitgehend verboten ist, laufen diese SD/SB Beziehungen problemlos, werden dort also nicht als Prostitution eingeordnet. Und dann soll im liberalen Deutschland, wo Prostitution nicht nur legalisiert ist, sondern sogar geschützt wird, eine SD/SB Beziehung unter Prostitution fallen? Leuchtet mir so gar nicht ein. Da sollte es doch Kriterien geben, die für oder gegen Prostitution sprechen.

Wenn ich als 60 jähriger mit einer jungen attraktiven Studentin eine persönliche Beziehung eingehe und sie unterstütze, dann hat das doch mit Prostitution nichts zu tun. Auch wenn ich eine Zweitwohnung für uns halte, ihr das Auto bezahle, sie mich teilweise bekocht, wir Sex haben, ich ihren richtigen Namen und Geburtstag kenne, sie zum Geburtstag, Namenstag, Valentinstag, Ostern und Weihnachten mit (Geld)Geschenken überhäufe, wir gemeinsam in Urlaub fahren, dann ist das meiner Meinung nach eine persönliche Beziehung und keine Prostitution.

Wie denkt ihr darüber?
Wulf ist offline   Mit Zitat antworten

MC-Escort wird unterstützt von:
| | | | | |
Alt 10.01.18, 17:53   #2
max2go
fisherman's friend
Berichte Schreiber
 
Avatar von max2go
 
Registrierungsdatum: Aug 2010
Ort: Am Fuße des Regenbogens...
Beiträge: 5,983
Danke vergeben: 8,419
Erhielt 6,921-mal in 3,162 Beiträgen ein Danke
max2go wird bald berühmt sein
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Wenn´s d´erwischt wirst, dann isses Prostitution. Wenn nicht, dann nicht.



So einfach.
max2go ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.18, 21:29   #3
Asfaloth
..und Danke für den Fisch
Berichte Schreiber
 
Registrierungsdatum: Nov 2006
Beiträge: 16,048
Danke vergeben: 8,172
Erhielt 20,819-mal in 8,579 Beiträgen ein Danke
Asfaloth ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

http://www.tagesspiegel.de/berlin/we.../20514482.html

Zitat:
„Romanzen, Leidenschaft, Spaß“ - aber als Student kein Geld dafür? Seit dieser Woche wirbt die Webseite „RichMeetBeautiful“ in Berlin bei Studenten dafür, einen „Sugar Daddy“ oder eine „Sugar Mama“ zu daten. Am Donnerstag sorgte die Anzeige auf einem Anhänger vor der Technischen Universität für Aufsehen. Am Freitagnachmittag war der Anhänger allerdings nicht mehr zu sehen.
Ein Polizeisprecher sagte auf Anfrage, die Polizei werde nichts unternehmen, da Prostitution in Deutschland legal ist.
Asfaloth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.18, 21:55   #4
Achim
Super Playboy
 
Registrierungsdatum: Aug 2009
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1,941
Danke vergeben: 2,285
Erhielt 3,027-mal in 1,227 Beiträgen ein Danke
Achim ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Meiner Ansicht nach ist der von dir geschilderte Fall keine Prostitution, weil es auch keine SD/SB Beziehung ist. So, wie du es schilderst, ist es eine rein persönliche Beziehung. Und da hält sich der Gesetzgeber ganz bewusst raus.

Ich würde sagen, du läufst nicht Gefahr, dass euer Liebesnest vom SEK gestürmt wird.

Die Abgrenzung zwischen privatem Sex mit finanzieller Unterstützung zu gewerblichem Sex ist im Zweifelsfall hauchdünn und wird ggf. im Einzelfall entschieden. Im wesentlichen werden dabei zwei Kriterien beleuchtet, nämlich die "auf Erwerb ausgerichtete Handlung mit wechselnden Partnern"

Ob die Behörden ebenso feinfühlig differenzieren, ist natürlich fraglich und müsste im Zweifel gerichtlich geklärt werden.

Da ich beide Kriterien in deinem Fall als nicht erfüllt sehe, liegt meiner Meinung nach auch keine Prostitution vor.

Was nichts daran ändert, dass eine wirkliche SD/SB Beziehung Prostitution ist, weil zumindest das erste Kriterium erfüllt ist.
Achim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.18, 23:24   #5
Wulf
Super Playboy
Berichte Schreiber
 
Avatar von Wulf
 
Registrierungsdatum: Oct 2016
Beiträge: 1,103
Danke vergeben: 1,240
Erhielt 1,205-mal in 530 Beiträgen ein Danke
Wulf ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Zitat:
Zitat von max2go Beitrag anzeigen
Wenn´s d´erwischt wirst, dann isses Prostitution. Wenn nicht, dann nicht.

So einfach.
Dein Beitrag ist zwar sehr lustig....aber wenig hilfreich.


Zitat:
Zitat von Asfaloth Beitrag anzeigen
http://www.tagesspiegel.de/berlin/we.../20514482.html

Zitat:
„Romanzen, Leidenschaft, Spaß“ - aber als Student kein Geld dafür? Seit dieser Woche wirbt die Webseite „RichMeetBeautiful“ in Berlin bei Studenten dafür, einen „Sugar Daddy“ oder eine „Sugar Mama“ zu daten. Am Donnerstag sorgte die Anzeige auf einem Anhänger vor der Technischen Universität für Aufsehen. Am Freitagnachmittag war der Anhänger allerdings nicht mehr zu sehen.
Ein Polizeisprecher sagte auf Anfrage, die Polizei werde nichts unternehmen, da Prostitution in Deutschland legal ist.
Es wäre schön, wenn du auch deine Meinung dazu äusserst.

Zitat:
Zitat von Achim Beitrag anzeigen
Meiner Ansicht nach ist der von dir geschilderte Fall keine Prostitution, weil es auch keine SD/SB Beziehung ist. So, wie du es schilderst, ist es eine rein persönliche Beziehung. Und da hält sich der Gesetzgeber ganz bewusst raus.

Ich würde sagen, du läufst nicht Gefahr, dass euer Liebesnest vom SEK gestürmt wird.

Die Abgrenzung zwischen privatem Sex mit finanzieller Unterstützung zu gewerblichem Sex ist im Zweifelsfall hauchdünn und wird ggf. im Einzelfall entschieden. Im wesentlichen werden dabei zwei Kriterien beleuchtet, nämlich die "auf Erwerb ausgerichtete Handlung mit wechselnden Partnern"

Ob die Behörden ebenso feinfühlig differenzieren, ist natürlich fraglich und müsste im Zweifel gerichtlich geklärt werden.

Da ich beide Kriterien in deinem Fall als nicht erfüllt sehe, liegt meiner Meinung nach auch keine Prostitution vor.

Was nichts daran ändert, dass eine wirkliche SD/SB Beziehung Prostitution ist, weil zumindest das erste Kriterium erfüllt ist.
Warum ist die von mir geschilderte Beziehung nicht eine SD/SB Beziehung? Meiner Meinung nach ist die typische SD/SB Beziehung eine zwischen einer in Ausbildung oder Studium befindlichen hilfsbedürftigen Person und einer Person, die diese Unterstützung leisten kann. Wenn die gebende Person Miete, Auto, Lebensmittel bezahlt und noch einen Geldbetrag, dann ist doch die nehmende Person bestens während ihrer Ausbildung oder Studium abgesichert und braucht auch keine weiteren Geber. Damit liegt auch keine „auf Erwerb ausgerichtete Handlung mit wechselnden Partnern“ vor. Und selbst wenn die SD/SB Beziehung nach 1 Jahr beendet wird und ein neuer SD auftritt, ist das auch nicht schädlich.

Das ist für mich die typische SD/SB Beziehung.
Wulf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 01:41   #6
Achim
Super Playboy
 
Registrierungsdatum: Aug 2009
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1,941
Danke vergeben: 2,285
Erhielt 3,027-mal in 1,227 Beiträgen ein Danke
Achim ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

In privaten Beziehungen ist es völlig normal, das die Partner ihr Fähigkeiten und Möglichkeiten zum eigenen und dem Nutzen des Partners einsetzen. Niemand würde nachrechnen wieviel jemand erhalten hat um darauf Schenkungssteuer zu erheben. Sie würden nicht einmal von Bezahlung reden.

Der entscheidende Unterschied ist die auf Erwerb ausgerichtete Motivation.

Für mich sind die Begriffe für SD und SB, Begriffe aus dem P6. Und hier liegt ganz klar eine auf Erwerb ausgerichtet Motivation vor.

Es hängt also im Wesentlichen damit zusammen, wie eure Beziehung zustande gekommen ist.

Hast du sie im Café kennen gelernt, mit deinem Charme begeistert und mit deinem Geld überzeugt, dann würde ich von einer nicht ganz gewöhnlichen, privaten Beziehung ausgehen.

Hast du sie in einem SB-Portal kennen gelernt, auf dem sie ihre Dienste bewirbt, dann würde ich von einer auf Erwerb ausgerichtete Motivation ausgehen. Und damit wäre es ein ganz normales P6-Geschäft.

In deinem beschriebenen Szenarion gibt es keine Hinweise auf die Motivation, also ist von einer privaten Beziehung auszugehen.
Achim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 08:38   #7
Asfaloth
..und Danke für den Fisch
Berichte Schreiber
 
Registrierungsdatum: Nov 2006
Beiträge: 16,048
Danke vergeben: 8,172
Erhielt 20,819-mal in 8,579 Beiträgen ein Danke
Asfaloth ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Entscheidend ist, wie Achim ausführt, die Motivation.

Kann das beschriebene Verhältnis auch dann Weiterbestehen, wenn die finanziellen Anreize eingeschränkt oder gar eingestellt werden müssen und damit das Interesse an der Person des SD deutlichen Vorrang hat, sehe ich eher eine Beziehung und damit keine Prostitution.

Einschränkungen können beispielsweise eine finanzielle Schieflage des SD, Krankheit oder Unfall o.ä. sein.

Erlischt deswegen das Interesse des SB, diese Art Beziehung aufrecht zu erhalten, ist es m.E. Prostitution. Mit allen Vor- und Nachteilen.

Geändert von Asfaloth (11.01.18 um 09:59 Uhr)
Asfaloth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 11:55   #8
Mücke
Standard Playboy
Premium Mitglied
 
Registrierungsdatum: Sep 2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 78
Danke vergeben: 110
Erhielt 161-mal in 49 Beiträgen ein Danke
Mücke ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Für mich ist die Art und Weise der Entstehung dieser Beziehung entscheidend, sehe es so wie meine Vorschreiber.
Jemanden kennengelernt, Beziehung (und auch Sex) ohne Bezahlung gehabt, dann wechsel zu einseitigen geldlichen Leistungen=keine Prositution
Steht jedoch jeglicher Kontakt (und sei es nur der Sexuelle) von vornherein in Bedingung mit finanziellen Zahlungen=Prostitution
Mücke ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 12:18   #9
Peter29
Senior Playboy
Berichte Schreiber
 
Registrierungsdatum: Nov 2011
Beiträge: 362
Danke vergeben: 767
Erhielt 711-mal in 226 Beiträgen ein Danke
Peter29 ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Ich habe nein gesagt.

Es ist viel anstengender - du hast viel mehr verflichtung. Wenn es Girlfriend experience ist, dann mit viele der nervigen sachen an eine freundin...unzufriedenheit usw.

Das geld für sex ding ist das selbe, nur nicht so zeitgenau und aufregend und geregelt.

Ich hatte mal eine wohnung in eine begehrte student lage die ich nicht so aktiv vermieten wollte. Hatte da mal 1 semester eine studentin drin als sex für miete sugardaddy ding (war in Boston vor vielen jahre).

Ging eigentlich gut, aber zum grossen teil weil ich wirklich die zeit am anfang genommen habe, in eine spaasige atmosphäre die genaue spielregeln festzuhalten...und auch sehr klar für beide seiten die möglichen schwierigkeiten dargestellt, und wie wir die unterbinden.

Nach 6 monate - 3 bis 5 treffen im monat in der wohnung 4 im schnitt - 3 stunden, und die miete die ich hätte bekommen können war 1200 kalt - habe auch es so gemacht auf ihr wunsch das ihre eltern mir ca 400 überwiesen habe und ich ihr das ausgezahlt habe.

Nach 1 semester hatte sie ein festen freund wo sie nicht mehr untreu sein wollte, und ein freund der familie brauchte die wohnung für deren kind für 4 jahre (wo ich 1000 bekamm).

aber ein "es wird schon klappen" in sugardaddy/baby bereich ist so warscheinlich gut zu gehen wie "wir schaffen das"
Peter29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.18, 13:41   #10
PLE-Agency
Escort für den Genießer
Premium Mitglied
 
Avatar von PLE-Agency
 
Registrierungsdatum: Oct 2012
Ort: Köln & weltweit
Beiträge: 1,102
Danke vergeben: 2,338
Erhielt 4,418-mal in 1,054 Beiträgen ein Danke
Images: 6
PLE-Agency ist auf dem richtigen Weg
AW: Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Kenne nur zwei Sugar Babes, die beiden werben aber auch im Internet/sind auf Plattformen dazu, sie mussten sich den Alias Schein holen. Hatten sich erkundigt und die Info bekommen, dass es darunter fällt. Siehe auch Achim.

AM berichtete auch, dass sie ihn brauchte.

Wenn natürlich eine Dame gar nicht wirbt, aber jeden Dienstag (Beispiel) in eine bestimmte Bar geht, weil sie weiß, da sitzen reiche potenzielle Sugar Daddys (+diese aktiv darauf anspricht) und das auffliegt, bräuchte sie wohl auch besser den Schein.

Wenn du aber im Urlaub eine flotte Lady kennenlernst und ihr eine unkomplizierte Lösung sucht - für beide zum gewissen Vorteil und die Geldgeschenke gewisse Summen nicht übersteigen, sehe ich es wie Achim. Dann eher nicht.

Dann sollte die flotte Lady aber (falls sie doch noch auf Portalen aktiv ist) diese Accounts löschen....so würde ich es nun auch bei deinem Beispiel sehen....

Glaub mir, wären Sugargirls vom neuen Gesetz grundsätzlich nicht betroffen, hätten wir alle auf Sugardating Plattform umgestellt , aber da gab es eine klare Info....es fällt auch darunter, sofern es so ist, wie bereits von Achim ausgeführt.

Bei Affären mit Benefits sehe ich dieses Problem nicht. Da muss man dann eher nur bezüglich der Steuern aufpassen....
__________________

Geändert von PLE-Agency (11.01.18 um 13:47 Uhr)
PLE-Agency ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst neue Themen eröffnen
Du kannst Antworten schreiben
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Anne-Marie. Oder: Ein Sugardaddy packt aus..... LeBelge Allgemein 65 25.02.17 22:47
Escort Auszeichnung wichtig für eine Buchung oder nicht? M.Schubi Allgemein 18 07.10.12 13:38
Haben Prostituierte privat lieber eine weibliche Beziehung, als eine männliche? alter Haudegen Allgemein 42 20.05.09 13:04
BDSM... eine Sache des Vertrauens... oder nicht? MiYu BDSM / Tantra / Massage Escort und Toys 45 15.04.09 11:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:10 Uhr.


Powered by vBulletin | Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS - Website thumbnails provided by BitPixels