Jump to content

 

Anna-Lena Blum

Member
  • Content Count

    137
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

289 Excellent

About Anna-Lena Blum

  • Rank
    M&B Escort

Personal Information

  • Wohnort
    Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Köln, München, Heidelberg
  • Interessen
    Reisen, Schuhe shoppen, tanzen, Kino, lesen und Sex
  • Beruf
    Mitinhaberin M&B Luxury Escorts,Hobbyfotomodell
  • Geschlecht
    weiblich
  • Homepage

Additional Informations

  • Agencies and Models can send you offers?
    Ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Manchmal gibt es Gründe warum Damen sich kurzzeitig verstecken müssen und ganz häufig sind es auch Gäste die Damen in den Hintergund drängen. Cassandra steht seit einem Jahr offen auf der Homepage und ist erst seit 2 Tagen für ein paar wenige Wochen hinter der Schattenwand verschwunden. Es ist ganz sicher kein Merkmal dafür ob eine Lady lohnenswert ist oder nicht, sondern es dient nur ihrem Schutz. :nono: LG Anna-Lena
  2. Cassandra macht auf Grund ihrer persönlichen und beruflichen Situation sehr wenige Dates im Monat. Einen Bericht gibt es jedoch im BW7 und sicher einige mehr als sie noch für RV als Alexandra tätig war. BW7 LG Anna Lena
  3. Lach mich gerade kaputt :-D!! Danke Ariane :-)
  4. Weils so schön passt :-) Quelle: Ein Auszug aus dem Gedicht.... es passt nur ein Auszug, aber der sehr gut :-) "Der größte Schuft im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant." Der Spruch ist jedem wohlbekannt, häufig zitiert, sehr oft genannt. Und dass ein Mensch, der danach strebt, ja selbst zuweilen davon lebt, anderer Leute Worte, Taten gewissen Stellen zu verraten, verhasst ist und nicht gern geseh'n, das kann man nur zu gut versteh'n. Auch in Behörden und Betrieben gibt's Individuen, die es lieben, dem anderen eins reinzudrehen, um selbst dann besser dazustehen. Sie scheißen wegen der Karriere glattweg auf Anstand und auf Ehre. Und ihre Gründe und Motive sind ganz banale, primitive: ein Minderwertigkeitskomplex, zu wenig richtig guter Sex, stets Kleinkrieg mit dem Eheweib, Funkstille südlich Unterleib... Ich glaub', die Sorte Denunziant ist niemandem hier unbekannt ! Da fällt mir dieses Sprichwort ein: "Erklären heißt noch nicht verzeih'n !"
  5. Im Gegensatz zu Dir bin ich recht entspannt und nun zurück zum Thema
  6. Auf diese Art der Kommunikation werde ich mich nicht einlassen. Du weißt von meinem beruflichen Hintergrund nichts und dabei wird es auch bleiben. Ich habe keine Versicherungen vertickt, das sollte genügen. Du stellst hier Behauptungen auf das ist der helle Wahnsinn! Ich verstehe nicht warum Du immer persönlich wirst. Das Thema ist hier ein anderes und da möchte ich gern wieder hin. Auf weitere Diskussionen um meine Person werde ich nicht eingehen!
  7. Weil wir gerade beim Makeln und Versicherungen sind... Als ehemalige selbständige Maklerin für Immobilien und Vertrieblerin im Bereich Kapitalanlagen hatte ich mich, nach Prüfung aller Vor-und Nachteile, einer Kanzlei angeschlossen. Ich hatte ein schickes Büro in einer guten Gegend in München ohne mir selbst einen große Posten Miete ans Bein zu binden. Kapitaleinsatz war gleich null. Die Firma sorgte für die passenden Projekte, Pflegte die Homepage und schulte uns, vermarktete die Objekte und Anlagen, prüfte sie und gab sie mir zum Verkauf. Ich habe interessierte Kunden, in Form von Adresse und Telefonnummern erhalten und haben den Verkauf und die Kundenbetreuung durchgeführt. Für jeden Verkauf an den gleichen Kunden, ob Immobilie oder Steuersparanlagen etc., hat die Kanzlei ihren Provisionsanteil bekommen. Nach Austritt aus der Firma musste ich alle Kunden an die Kanzlei übergeben. Ich bekam noch fünf Jahre Bestandsprovisionen für bestimmte Arten von Anlagen ausgezahlt. Das war die Vereinbarung die ich getroffen hatte, als ich mich der Firma anschloss um alle Vorteile zu nutzen. Ich hatte keine Sorge, dass mir die Objekte und Kunden ausgingen und ich hatte keine Vorarbeit zu leisten, ich habe mich nur zurückgelehnt und gewartet bis ich einen neuen Kunden bekam. Dann habe ich das gemacht was ich gut konnte, nämlich verkaufen. Ich wollte auch gar nicht die Vorarbeit leisten. Zu kostspielig, zu zeitaufwendig und zu viel Verantwortung. Für mich war das eine faire Angelegenheit. Ich hätte mich auch selbstständig machen können, in Form einer eigenen Kanzlei. Da hätte ich aber zunächst investieren müssen. Ich hätte ein Büro gebraucht, eine Webseite, gute Kontakte zu Bauträgern, hätte Zeit investieren müssen um diese zu prüfen und Akquisition von Kunden durchführen müssen. Es wäre aber nicht sicher gewesen ob mir dies auch gelingt. Diese Option habe ich damals ausgeschlagen und den anderen Weg gewählt. Und weil ich den einfachen und risikolosen Weg gewählt hatte, wäre mir auch nie in den Sinn gekommen mich nebenbei noch auf eigene Beine zu stellen und die Kunden der Firma für mich und den Aufbau meiner Firma zu nutzen.
  8. Ich wurde mal für ein zwei Tagesdate nach Berlin gebucht. Gleich nach meiner Ankunft sollte es zu einem Operndinner gehen. Ich musste mal ganz nötig auf Toilette und rannte durch die tolle Suite ins Bad. Dort waren Dusche und Toilette nebeneinander hinter einer Glastür. Ich sah nur die Toilette, nahm in der Eile die Tür die ich wahrgenommen hatte. Leider war das die zur Dusche und zwischen Dusche und WC war noch mal eine sehr gut geputzte Glaswand, gegen die ich mit voller Wucht prallte. Dabei platze mir die Augenbraue auf und ich bekam sofort ein dickes Auge. Wir haben die halbe Nacht in der Notaufnahme verbracht. Das war wirklich sehr unglücklich. Die Narbe hab ich noch heute :-)...
  9. @Clark Die Rechnung habe ich für eine erfolgreiche Independent Dame gemacht, die zusätzliche Hilfe benötigt um die Flut an Mails und Telefonaten zu bewältigen. Wenn ich aber als erfolgreiches Agentur-Escort aussteige und denke ich mach das mal geschwind allein, gibt ja das Independent-Office, dann wird dies nicht funktionieren. Zunächst müssen die Kunden der Agentur dich als Independent erst einmal wiederfinden. Die wenigsten geben sich diese Mühe, denn die Agentur hat in der Regel genügend andere schöne Frauen auf der Homepage. Das erfolgreiche Agenturmädel muss nun erst einmal investieren und fängt bei NULL an. Keine Webseite, wenige Kunden, kein Marketing einfach nichts. Sie muss investieren einmalig 1000-2000€ oder mehr für die Homepage, 200-300€ monatlich für Seo, viel Zeit in Foren, Zeit für Marketing, Zeit vor dem Rechner verbringen, Bannerwerbung schalten zwischen 150€ -300€ pro Banner und Monat, Fotoshootings usw. Bis sie endlich überall gefunden wird, dauert das so seine Zeit. Dann muss sie lernen zu selektieren, fast alle fallen am Anfang mal auf die Nase. Sie braucht Glück, Herz und Verstand und die Herren die Gutes über sie berichten, um sich einen Namen zu machen und da gebe ich Linda absolut Recht, damit hat das Office nichts zu tun. Das beste Office nützt Dir nix wenn Du als Escort niemanden auffällst. Wenn die Lady nach einem Jahr dann mal genug selbst gemacht hat und viel geschwitzt hat für Ihren Erfolg, dann kann sie vielleicht, aber auch nur vielleicht…ein Independent-Office für sich nutzen und auch bezahlen. Es ist ein Luxus und eine Erleichterung für erfolgreiche Damen die bereits einen Namen haben. Ein Anfänger kann sich das niemals leisten. (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel) Niemals wird dieses Konzept eine Agentur ersetzten können. Auch in diesem Business gibt es Damen die gerne Dinge selbst bewegen und es gibt Damen die lassen lieber für sich arbeiten. Agenturdamen sind trotz höherer und gerechtfertigter Provisionen meist nicht schlechter dran, sie haben wirklich weniger Stress und viel mehr Zeit für sich. „Time is Money“ oder so ähnlich Anna-Lena
  10. Ich finde es kleinkariert sich an ein paar Rechtschreibfehlern hochzuziehen. Wir alle machen Fehler in unseren Postings, in unseren Mails, auf unseren Websites(sofern die Texte von uns selbst verfasst wurden) und die meisten von uns sind deshalb nicht doof. Täglich bekomme ich Mails mit Fehlern, lehne aber das Date deshalb auch nicht ab, denn mir geht es um den Inhalt der Mail. Umgedreht hat auch noch niemand zu mir gesagt ich buche Dich nicht wegen 5 Schreibfehlern in Deinen Mails. High Class hin oder her, das Endergebnis zählt und das ist in unserem Fall ein Zustandekommen einer Begegnung zwischen Mann und Frau, also zweier Menschen. Wenn da noch ein Mensch mithilft unter Umständen auch mit Schreibfehlern, da zieht sich doch niemand wirklich dran hoch. Mein Chef war damals ein Banker, der in der Immobilienbrache ein absolutes Ass war, aber ohne seine Sekretärin hätte er grammatikalisch und rechtschreiblich wohl nicht geglänzt. Deshalb hatte er trotzdem Erfolg in allem was er getan hat. Eine Lieblingsbeschäftigung vieler Menschen ist es Dinge zu "bewerten" und ehrlich gesagt sind mir die "Verwerter" lieber. Danielas Dienstleistung in Anspruch zu nehmen ist sicher nicht für jeden sinnvoll, aber sie ist nützlich für diejenigen welche so viel zu tun haben, das sie eine Unterstützung gebrauchen können. Warum man alles Neue und Unbekannte erst mal kritisieren muss werde ich nie verstehen! Meine persönliche Einstellung ist, dass ich jedem seinen Erfolg gönne. Neuen Ideen und Strategien stehe ich aufgeschlossen gegenüber. Bisher ist mir fast alles gelungen was ich mir vorgenommen habe, deshalb glaube ich daran, dass es nicht falsch ist neue Wege zu gehen oder zusätzliche Dienstleister zu nutzen um ein Ziel zu erreichen. Ich für meinen Teil wünsche Daniela mit Ihrem Independent-Office gutes Gelingen. Sie soll sich nicht beirren lassen, denn es gibt auch einige "Verwerter" unter den Escortdamen und wenn es auch nicht viele sind, aber für Ihren Lebensunterhalt sollte es reichen. Anna-Lena
  11. Rene, ich habe nicht gesagt sie kann nur 5 Servicekräfte betreuen, sondern vielleicht maximal 5 Indis. Ich habe einmal in einem Telemarketingunternehmen für kurze Zeit den Empfang gemacht und habe alle Telefonate für alle 25 Mitarbeiter entgegengenommen, ausgefiltert und weitergeleitet.Das geht problemlos mit einem System dahinter. Ausserdem denke ich, dass die meisten Anfragen zunächst schriftlich eintreffen. Viele Damen haben gar keine Nummer auf Ihren Homepages zu stehen. Nur mal angenommen die Nachfrage für den Büroservice wäre riesig (was ich aber bei der Resonanz hier im Forum nicht glaube) und sie müsste noch weitere Mitarbeiter zur Indibetreuung einsetzen, dann wäre sicherlich jede Mitarbeiterin für bestimmte Independents verantwortlich, dann würde nicht heute Daniela ans Telefon gehen, morgen Marion und übermorgen die Uschi, sondern es wäre irgendwie aufgeteilt. Ich kann zwar alle Bedenken auch irgendwie nachvollziehen, denke aber das Konzept ist ausgereift und funktioniert. Viele Herren auch hier im MC haben mit Daniela am Telefon schon sehr gute Erfahrungen gemacht, sie wissen es nur nicht, weil die Agentur und auch die Damen nicht benannt werden für die sie gearbeitet hat. Ich lese hier so oft, ich bin von dann bis dann im Urlaub und kann leider meine Mails nicht beantworten oder ans Telefon gehen. Wäre doch toll wenn man dann schreiben könnte: "Ich bin im Urlaub, aber alle Anfragen werden umgehend beantwortet." Für mich als Dame ein klarer Vorteil und für den anfragenden Herren auch. Wer sagt denn, das man sie monatlich einsetzen muss, geht ja auch für bestimmte Zeiten, wie Urlaub, Krankheit usw. Anna-Lena
  12. So einfach ist es wohl doch nicht... Grundwissen über Vermarktung und all die vielen Kleinigkeiten die den Alltag eines Escorts ausmachen muss man erlernen. Wenn man nicht das Grundverständnis und nicht noch ein bisschen Kleingeld mitbringt, wird das wohl eher nix. Bevor das Office zum Tragen kommt hat ein Indi viel zu tun und viel investiert. Es rentiert sich nur, wenn die Auftragslage stimmt und deshalb ist das sicher nichts für Einsteigerinnen und macht den Agenturen keinerlei Konkurenz. Ausserdem ist Daniela eine einzelne Person, die sicher nicht mehr wie vielleicht 5 Independents betreuen kann.
  13. naja... eher nicht, ich mach das ja über meine eigene Agentur :-) Aber über eine Vertretung in der Urlaubszeit oder über die Konversation in englischer Sprache für die Agentur denke ich nach. My english isn`t so good

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.