Jump to content

 

luniz

Member
  • Content Count

    46
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

39 Excellent

About luniz

  • Rank
    Aspiring Playboy

Personal Information

  • Geschlecht
    weiblich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Auch wenn dieses Thema bereits eine "alte Klamotte" ist;-), ich finde die Frage sehr spannend....Und sicherlich hat sich der modische Trend in den letzten 3 Jahren verändert. Deshalb fänd ich es wirklich interessant, dieses Thema noch einmal auf zu nehmen. Ich würde es auch begrüssen, wenn hier ein paar Bilder aus dem Netz gezeigt werden, damit man sich die ganze Sache auch mal ansehen kann, da "businesslook, klassisch-elegant und sexy" ja doch ziemlich vage zu visualisieren sind. Was gefällt euch Frauen, was gefällt euch Männern? Wie definiert ihr die Stilbeschreibungen wie z.B businesschic? Abendgarderobe oder stilvoll? Und was mich besonders interessiert: Überall habe ich gelesen, dass viele Frauen sich Wechselsachen mitnehmen (Jaaaa, klar, zu einem Übernachtungsdate ist das nötig) , aber welche Art Gepäck nehmt ihr da mit? Ein Köfferchen? Wenn ja, was für eines? Diese Frage bringt mich noch in den Wahnsinn, welche Art von größerer Tasche, die nicht nach Reisegepäck aussieht und dennoch genügend Stauraum für mehr als 1 Outfit hat sieht ansprechend aus und passt zu einer Abendbekleidung????? Ich bin gespannt......und werde bis morgen natürlich mit gutem Beispiel vorangehen und eine bildliche Darstellung posten. Liebe Grüße
  2. Dickes Danke Ach nein, das ist das Forum der christlichen Kirche:-) also, das war auch mein erster Gedanke.....Ach, was sind wir heute wieder in der moralischen Norm angekommen.....Wie kann man nur...sowas aber auch, wie unanständig! Das arme Mädchen. Komisch, sobald es hier emotional wird, wird so manch einer zum Moralapostel, wie traurig. Es gibt einen Hauf von "Buchern", die nicht nur ihre sexuellen Bedürfnisse stillen wollen...Da stecken die verschiedensten Motive dahinter. Hat der/die Autorin während eines Dates jemals daran gedacht, wie es wohl dem Partner ginge, könnte er das sehen? Heuchel.... Ich kann ihn gut verstehen und wenn es nur dem Zwecke dient sein Selbstbewusstsein wieder auf zu polieren, was sicher jeder von uns mal nötig hatte in seinem Leben ist doch daran lange nichts unmoralisches. Aber niemand hat jemals versucht den oder die Ex eifersüchtig zu machen, ist schon klar Besser noch als würde er eine unwissende dazu "benutzen",Und ich könnte mir vorstellen, dass der Abend sehr amüsant wird und das Resultat ist, dass er sich tatsächlich mit der Escort gut amüsiert hat und sein Bedürfnis gestillt ist. Und hinterher kann er sich sicher mehr über den Abend mit der Escort erfreuen, als sich über die Ex zu ärgern. Zieh das durch, was du brauchst....
  3. @Sina, ich weiss zwar nicht genau, was du Missy damit sagen wolltest, vielleicht ein insider, aber ich fänd das wirklich eine gute Idee, anstelle Frustabbau in Forumsdiskussionen Frustabbau beim Holz hacken und Rasen vertikutieren. Wär doch ne Marktlücke, wir escortieren die unausgeglichenen und mit ihrem Leben unzufriedenen in den Wald und feuern sie an!! Mal schauen, ob sie dann noch Lust haben...zu was auch immer:-D
  4. Also wirklich: Besser kann man es nicht ausdrücken!!!! Danke ---------- Beiträge zusammengefügt um 04:26 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 03:55 Uhr ---------- http://www.wikipedia.de..hilft .Mehr muss man nicht wissen um sich zu einem Ankleidezimmer zu äussern;-) Und der Berliner Bezirk Lichtenberg wurde so benannt, weil er auf einem lichten Berg ist??? Und die Warschauer Brücke, weil sie in Warschau steht? Vielleicht ist es ja aber auch eher ein positives Zeichen, dass scheinbar die meisten nicht wirklich viele Berichte gefunden haben. Denn ist es nicht so, dass die Leute sich viel mehr an negativen Themen mit großer Begeisterung beteiligen? Ich verstehe die Namensdiskussion nicht, Würde man sich über Lena, Chantalle oder Violett so viele Gedanken machen? Und hier wurde in Frage gestellt, ob die Musen überhaupt wüssten, wessen Namen sie tragen: Also soviel Intelligenz, dass sich die Damen, falls sie es vorher noch nicht wussten zumindest über google informieren sollte man ihnen schon zutrauen, solange sie lesen können. Davon gehe ich mal aus.
  5. Zitat Hansdampf: "Mit so einem Zitat würgst Du jede sachlich Diskussion ab". Sorry, aber hääää? Hast du grad Nachrichten geschaut? Ohhh, da habe ich schon einiges gesehen, wir sind aber hier und nicht in Indien, und wir reden hier auch nicht über das Grundgesetz, auch wenn ich die Worte mal benutzt habe, möchtest du diese Diskussion gern abwürgen? Du verlierst das eigentliche Thema ein wenig , eröffne doch einen 3. Welt Thread...Was hat das bitte mit dem eigentlichen Thema zu tun????Wenn man den Zusammenhang nicht versteht.....Man muss ja nicht zu allem seinen Senf dazu geben. Da will mir jemand was von Ländern erzählen, wo es keine Ggs gibt? Glaube mir, ich musste schon so einiges mit ansehen, aber ich versteh wirklich nicht, was dein Vorschlag mit dem Deutschen GG zu tun hat?? Und abwürgen lass ich mich von dir in einer Diskussion sicher nicht. Wo ist denn deine sachliche Aussage zu diesem Thema??? Ich glaube eher, dass du hier DIESE Diskussion abwürgst. Wetten, dass die Diskussion weitergeht??? Einige Leute kommen doch nur hierher um nach Streithemen, wo sie sich einklinken ohne sich zu informieren zu suchen, egal um was, hauptsache mitreden. Über so eine verplante Aussage kann ich nur lächeln. Das Thema Agentur Brentano hat sicher etwas damit zu tun, dass es in vielen Ländern keine Ggs gibt? Das ist so als würde ich dich nach dem Wetterbericht für morgen befragen und du antwortest mit Pizza Margharita.... Ich muss mich schon manchmal wundern, wie sich so manch einer aus einem Tisch einen Baum macht. Warum? Angriffslustig? Sonst noch Hobbys? Lasset uns doch einen "Verzettelungsthread" eröffnen, da können wir uns dann unsere Worte in der Luft zerpflücken, bis man nicht mal mehr ein Puzzle daraus machen kann. Auch wenn keiner mehr weiss worum es geht ---------- Beiträge zusammengefügt um 06:21 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 06:16 Uhr ---------- ...und bitte lies doch mal den Änderungshinweis am Ende meines Beitrages....
  6. Ganz unklar: Ich weiß nicht, wo du die Worte „angenehm oder unangenehm“ entnommen hast, aus meinem Beitrag jedenfalls nicht, also ist es allein deine eigene Interpretation. Sehr löblich, dass du immer für eine attraktiven Rahmen bei einem Date gesorgt hast, aber auch hier sprach ich von „Gentlemen“, was für mich bedeutet, dass er ein höflicher, zuvorkommender Mann ist, was dem wiederspricht, dass monetäre Qualitäten für mich alles andere ersetzen würden…Ganz im Gegenteil. Ich verabschiede mich ebenso in einem 5* Hotel von einem Herren, wenn ich das Gefühl habe, das geht gar nicht wie in einem 3* Hotel. Und ich behaupte ja nicht, dass man einen Gentlemen nur im 5* Hotel finden kann, sondern ganz simpel, dass ich eben bei Greta Brentano, dem eigentlichen Thema um welches es hier mal ging bis auf 2 Treffen nur Gentlemen getroffen habe. Und die 2 Ausnahmen waren auch im 5* Hotel, also das ist doch vollkommen egal. Ich würde mich auch zu einem 2. Treffen an der Pommesbude verabreden, wenn mir der Mann nach der 1. Begegnung sehr symphytisch war. Ich habe das Gefühl, dass hier das eigentliche Thema verfehlt wird. Es war ein Erfahrungsbericht. Um dahin nochmal kurz zurück zu kehren: Ich bezweifle, dass die Agentur beim Telefonat oder Mail einer Anfrage nach dem Kontostand und sonstigen Vermögemnswerten stellt, ich vermute mal so mit gefährlichem Halbwissen, dass der Herr einen guten Eindruck am Telefon machen sollte. Und die 1. Frage wird sicher auch nicht sein: Wieviele Sterne hat ihr Hotel? Ich meine, dass Brentano mit der Website diese Zielgruppe anspricht. Denn preislich liegen sie ja im Marktüblichen Segment, ich unterlasse bewusst die Bezeichnung„Highclass“. Und sollte ich in ein 3* Hotel gebucht werden, bin ich die letzte, die sagen würde. „Nein“, es kam halt bisher einfach noch nicht vor. Punkt @Lawendel: Wer das gesagt hat spielt doch keine Rolle, der Inhalt ist es doch, um den es geht. Ich habe bewusst „jemand“ gewählt. Vielleicht meinte ich ja damit den zitierenden, der diesbezüglich eine für sich passende Aussage gefunden hat. ---------- Beiträge zusammengefügt um 03:07 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 02:14 Uhr ---------- Zitat PeterSEX;180618]Würde mich schon interessieren, was da genau für Fragen gestellt werden und was ich genau darauf antworten muss, damit ich als "ausreichend High Class" durchgehe. Zitat von Lawendel:“ Aus meiner damaligen Korrespondenz mit dieser Agentur: "Da xxxx sehr an Ihrer Persönlichkeit interessiert ist (wir jedoch Ihre persönlichen Daten aus Diskretion gelöscht haben), bittet sie, ihr doch ein kurzes Selbstporträt zu senden; falls Sie mögen, mit Ihrem Beruf, Ihren Interessen, Ihren Wünschen und Leidenschaften, Ihrem Erscheinungsbild und Alter." Und das war's auch schon. Zitat von Bayernbulle: „Aber bei Deinen Worten drängt sich mir doch stark der Eindruck auf, dass die monetären Qualitäten eines Mannes beim Date alles andere ersetzen sollen.“ Zitat von mir: "Und bei Anfragen wird sehr darauf geachtet, dass auch die Frau nicht ent-täuscht wird" Und diese Fragen, die Brentano stellt, sind auch die, die doch wichtig sind, oder? „Also: XXX ist an Ihrer Persönlichkeit interessiert“, also am Menschen, damit man eventuell im Vorfeld schon erahnen kann, ob der Gast und die Dame zusammen harmonieren könnten. Dass dabei 5* Hotels von den Männern gebucht werden ist doch ein anderer Schuh, ist aber wohl meist so, ich weiss ja nicht, wie es bei den anderen Brentano Frauen abläuft, kann da nur von mir erzählen. Also kann es mir ja gar nicht so um die monetären Qualitäten gehen. Das ist auch nicht der Fall. Ich kann es immer nur wieder mal in Erinnerung bringen, dass ich lediglich einen Erfahrungsbericht geschrieben habe und wie ich über das Konzept denke. Ich habe den Eindruck, dass sich hier so mancher angegriffen fühlte, weil nicht jeder ein 5* (ich bins schon leid es zu wiederholen) bucht. Das lag nun wirklich nicht in meinem Sinne Menschen nach ihrem Einkommen zu kategorisieren, auch wenn es der eine oder andere nicht glauben mag. Ich „geb“ mich auch mit dem Mittelstand ab!:-D Uuups, damit dies nicht falsch verstanden wird: Dies ist ein Scherz!
  7. Da stimm ich dir zu Ich finde, man sollte erstmal nach den Hintergründen fragen, bevor man das pauschal verurteilt, viell. gibt es der ex ja auch einen Denkanstoß??? Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage:streicheln: (Scherzle) Sein Motiv ist doch nur, dass er sie scheinbar noch liebt und zurück haben will, also ist es doch eher eine gute Tat, denn entweder geht sein Plan auf, dann hat sie noch Gefühle und die Chancen stehen gut für die beiden, denn mit der Escort wird er ja sicher nicht in eine feste Beziehung gehen und die andere Möglichkeit wäre, dass sie ja nichts mehr von ihm will, so wird auch niemand verletzt. Und bewusst jemandem weh tun...?Gehen wir denn unbewusst mit verheirateten Familienvätern ins Bett? Naja, oder: Was sie nicht weiss, macht sie nicht heiss. War doch bloss ne Anfrage, seine Beziehungsprobleme muss er doch eh alleine ausmachen. Und wer weiss, zu welchen Zwecken wir manchmal gebucht werden ohne es zu wissen? Ach, ich find das eher lockerlustig, waren wir nicht alle mal jung?
  8. Sicherlich hat sich manch einer gefragt, wo der Zusammenhang meines Posting zum Thema besteht? Gibt es keinen, ich hatte mehrere Fenster geöffnet und den Beitrag im falschen thread gepostet, also: Einfach nicht beachten!!! ---------- Beiträge zusammengefügt um 02:29 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 02:28 Uhr ---------- @ Caroline: Du hast mich scheinbar trotzdem verstanden?
  9. Ich kann mich kiddo nur anschliessen, zu gern würde ich FB zu diesem Thema beitreten,aber dann kann ich auch gleich nach Kanada auswandern:nudelholz: Aber, hat jemand ein paar threads im Kopf, wo man sich hier darüber austauschen kann? Ich finde, dies ist ein echt wichtiges und gutes Thema ---------- Beiträge zusammengefügt um 22:50 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:49 Uhr ---------- Aber, wäre nicht auch MySpace eine Plattform? Da kann man sich unter einem Pseudonym anmelden....
  10. @ Asfaloth, ich weiss, ich war heute seeehr ausschweifend in meinen Textlängen, da hat nicht jeder Lust und Zeit sich das halbe Buch durch zu lesen:... ABER: die DICK markierten Passagen haben meine beiden Vorredner kreiert;-) Nicht ich, sieh mal auf Seite 10 meinen original Beitrag, nur mal drüber sehen, da ist nichts dick hervorgehoben. ---------- Beiträge zusammengefügt um 22:29 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:28 Uhr ---------- ....und jeder sieht das, was er sehen möchte:prost: ---------- Beiträge zusammengefügt um 22:43 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:29 Uhr ---------- Da könnte jemand aus Neid gesprochen haben, denn: Zitat:"Die, die viel Geld GEMACHT haben" waren vielleicht auch einfach nur sehr fleissig? Wäre doch auch eine Möglichkeit. Oder sind alle wohlhabenden, hart arbeitenden Menschen=skrupellos, gierig und egoistisch???? Nicht allen Leuten fällt das Geld in den Schoß, da sollte man im Einzelfall verurteilen. Ich kenne einige Geschäftsleute, die 19 Std. und 7 Tage die Woche arbeiten, aus welchen Motiven auch immer sei in Frage gestellt. Und bessere, schlechtere Menschen.....wird das heutzutage am finaziellen Status beurteilt? Was für eine Gesellschaft in der wir leben müssen, aber für mich ja dann positiv, denn JETZT weiss ich: Ich bin ein guter Mensch:smile:
  11. Zitat: "Die Meinung, dass das die tollsten Männer sind, die sich 5-Sterne-Hotels und Opernbesuche mit den Damen leisten können, ist genauso ein Irrglaube wie die Auffassung, dass je höher das Honorar der Dame ist umso toller das Date. Aber jeder wie er es braucht. " Wie gut, dass es eine breite Auswahl an unterschiedlichen Agenturen gibt. Was den Text und die Ansprüche eines einzelnen Menschen betrifft, liegt wohl in der persönlichen und freien Lebenseinstellung und Sichtweise, der eine geniesst als Siddhartha aus Überzeugung ein Leben in Askese oder ein anderer geniesst sein Leben mit Dingen, die Finanziell erworben werden können. Dies bedeutet doch nicht, dass man ein s. nob ist. Es kommt auf den Menschen an und nicht sein Bankkonto und ich habe auch nicht gesagt, dass die tollsten Männer die Besten sind, wie gesagt: Der Mensch zählt. Ich habe lediglich von meinen Erfahrungen geschrieben, da ja Teil des Themas "Qualität" ;-) war. RR vs. VW ?[/ Bitte lies, was dick markiert ist und genau meine Worte waren: Dass Escorts eben kein Waren sind, ich weiß nicht, was daran enttäuschend für dich ist…..Und ja, es ist eine Dienstleistung, es entsteht ein Dienstleistungsvertrag, der von beiden Seiten zu erfüllen ist und im Idealfall sollten die Erwartungen beider „Vertragspartner“ erfüllt werden, da bei dieser Art Dienstleistung aber vorher nicht genau fixiert werden kann, WIE ist dies manchmal schwierig. Dein Zitat„Die Dame sollte tunlichst alles dafür tun, dass die Erwartungen erfüllt werden. Unglücklicherweise werden hier noch weitere Erwartungen an den "Gentlemen" geknüpft. Ich kann hier nur den Kopf schütteln. Anscheinend reicht es nicht nur eine gewisse Aufwandsentschädigung zu zahlen. Das sollte die Dame tun, aber bitte: Tunlichst!!! Und Alles? Das kann doch nicht dein ernst sein. Da muss ich den Kopf schütteln. Stell dir die Situation vor, eine Frau wird gebucht, sie erhält ihr fee, der Mann zieht sich aus, hat sich seit 3 Tagen nicht gewaschen und verlangt nun von ihr, weil er ja bezahlt hat, dass sie ihren Teil des „Dienstleistungsvertrages“ zu erfüllen hat und ihn oral befriedigen soll. Wo wir wieder beim Thema Ware wären. Und nein, es reicht nicht „nur“ eine „Aufwandentschädigung zu zahlen, die Frau hat ein Recht darauf, dass der Herr sich an gewisse Regeln hält. Das würde ich nicht an Erwartungen geknüpft nennen. Aber nur, weil er im voraus bezahlt hat, beide aber den genauen Ablauf des Treffens nicht vorhersehen können, heißt das noch lange nicht, dass sie den Vertrag tunlichst zu seiner vollsten Zufriedenheit zu erfüllen hat, wenn die Bedingungen für einen der beiden nicht stimmig sind. Und nochmal muss ich den Kopf schütteln, handelt es sich bei diesem „Dienstleistungsvertrag“ doch nicht darum eine Wand zu streichen, sondern sich körperlich und auch emotional hinzugeben, das ist es doch, was auch der Mann ERWARTET, oder? Und da darf sie auch ERWARTEN die Möglichkeit zu bekommen sich hingeben zu können. Und zum Thema 5* Hotels, welches dich so belustigen konnte, habe ich es nicht als Erwartung an ein Date geknüpft, sondern es war bisher so. Zur 1 stündigen Buchung: Dir würde es reichen, wenn sie rein kommt, schnell Nummer schieben und fertig. Hallo, wir sind keine Waren, die man mal so abliefert. Ich möchte erst einmal einen Eindruck von meinem Gegenüber haben, ein paar Worte wechseln, warm werden. Also grade von dir habe ich den Eindruck, dass es dann doch eher um Ware geht, aber Danke für deinen 2. Satz. Es gibt doch genug Agenturen, die den 1 std. roominservice anbieten, schneller noch geht’s auf dem Straßenstrich, da kann man dann sogar noch „unnötige Kosten“ vermeiden. ….soviel auch zur emotionalen Intelligenz, die für mich im Einklang mit der geistigen sein sollte…….
  12. huihui, ich drück dir die Daumen!!! Früher oder später kriegt jeder seine gerechte Strafe:nudelholz:
  13. Leider ist der "Zug" zu diesem Thema ja bereits abgefahren, dennoch möchte ich mich zu einigen, hier angesprochenen verschieden Themen mitteilen, es ist mir eben ein ehrlich gemeintes Bedürfnis. Es wurde über "Qualitätsunterschiede", ...... diskutiert, was mich schon ziemlich erstaunt hat, denn einige haben die Erwartung eines makellosen Highclass Escort und im gleichen Atemzug wird dabei die "Qualität" der Damen be-ver, wie auch immer beurteilt, was für mich absolut ein Widerspruch in sich ist. Das sind doch keine Waren. Zum Thema Canelle, sorry, ich möchte hier nicht etwas aufwärmen, was schon lange vergessen ist, ich weiss, manchmal passieren die unmöglichsten Dinge, aber ich hätte dieser Verabredung zum Frühstück gar nicht erst zugesagt, nach einem Overnight, Spa usw mich mal eben so auf ein gemeinsames Kennenlern Frühstück ein zu lassen. Du wusstest doch sicher vorher, dass das ein Overnight war? Ich würde niemals einer Verabredung zusagen, wenn eine zweite in so kurzer Folge stattfindet, dass ich nicht min. 3 Std. Zeit habe daheim ausgiebig ein Bad zu nehmen und meinen gesamten Körper, aber auch jeden mm perfekt vor zu bereiten. Vom Scheitel bis zum kleinen Zeh. Und wenn ich weiß, die Zeit dazwischen könnte knapp werden, so muss ich bereits vor dem 1. Treffen, dem Overnight alles so organisieren (z.B, eine größere Tasche mitnehmen und wichtiges Equipment, wie in deinem Falle der Nagellackentferner und der Lack, dass das 2. Treffen perfekt ebenso wie das 1. sein muss, andernfalls muss ich leider absagen. Natürlich passieren Dinge, die kann man nicht ändern, die laufen einfach schief, was mir auch mehr als 1 mal passiert ist, z.B kurz vor dem Hotel eine Laufmasche, oder ein abgebrochener Absatz....ohhje, oder ein Pickel, den man schon aus 100 Metern Entfernung leuchten sieht, aber ich denke, bis auf den Pickel, der ja nicht erst im Taxi auf dem Weg zum Treffpunkt zu leuchten beginnt, wäre kein Mann böse, wenn man den Vorfall auf eine ehrliche, charmante, dennoch feinfühlige Art berichtet wird deine Art den Mann schon so verzaubert haben, vielmehr wohl noch als wärst du mit beiden Absätzen gekommen. Es ist wichtig, den richtigen Ton und Art und Weise zu treffen. Menschlich sein... Meine Meinung zu Greta Brentano: Ich bin dort als Escort sehr glücklich. zum 1. finde ich sie für meinen Geschmack gerade deshalb so interessant, weil es hier vordergründig nicht um makellose Schönheit geht, ganz im Gegenteil, auf mich wirkt es so, dass der Kern darin besteht sich genau davon abzuheben, denn Schönheitsideale sind wie Modetrends, für mich wirkt es, als ginge es vielmehr um die Einzigartigkeit der Frauen, die hier in den Vordergrund gestellt wird (Jeder Mensch ist einzigartig, ja) und nicht nur um die sexuellen Aspekte wie bei vielen anderen Agenturen: Sexy musst du sein, sex sells. Interessant, würdevoll, leicht verhüllt, um nicht alles Preis zu geben, was den Körper betrifft. Was die Texte zu den einzelnen Damen betrifft, empfinde ich sie garnicht übertrieben im Sinne von RR und VW Vergleich, sonder sie sind ganz simple auf eine andere Art formuliert, es ist eine andere Wortwahl entstanden, die den Charme ausmacht. Ich kann ein kleines Geschenk ohne großen finanziellen Wert, aber von ideellem entweder lieblos in eine alte Zeitung (BZ) verpacken, ich kann das gleiche Geschenk aber auch liebevoll in wunderbares, seidenfeines Geschenkpapier verpacken, eine Samtschleife drumbinden und es schön drappieren, am eigentlichen Geschenk ändert sich daran nichts. Und darauf kommt es an. Und ich meine damit nicht, dass die Frauen nur chic verpackt sind und dahinter nur ein billig-Nippes zum Vorschein kommt, sondern, dass man doch schon in der Vorfreude als Besucher der Website beflügelt wird. Hmmm, ein anderes Thema ist, wenn man dann schwer enttäuscht wird, aber das kann einem ebenso bei jeder anderen Agentur passieren, die High Class mit anderer Wortwahl über die Frauen präsentieren. Prunk und Prosa. Was ich weiss, weil ich selbst bei Greta Brentano bin, ist, dass der Kopf dieser Agentur sehr genau prüft, was auch im Besonderen die Erscheinung an sich mit den Gesellschaftlichen Kompetenzen betrifft. Ich habe es bisher so erlebt, dass es seinerseits , so nehme ich an wichtiger ist, dass die Frau etwas sinnhaftes von sich geben kann, sich über facettenreiche Themen unterhalten kann und setzt somit auch einen gewissen Bildungsstand (was nicht heißt, dass Bewerberinnen ohne Professorinnen Titel abgelehnt werden) und gutes Benehmen vor das makellose Antlitz einer Frau. Wer sich die Mühe gemacht hat die Zeichnungen im Skizzenstil anzusehen wird doch verstehen, was diese Botschaft ist, diese UnProportionen der Frauen, die Kurven und sind sie nicht trotzdem wunderschön? Auch wenn sie nicht dem aktuellen Schönheitsideal entsprechen drücken sie Hingebung und Leidenschaft aus, nicht nur sexuellen Anreiz. Seht es doch mal mit dem Künstlerauge, dann kommt auch der Genuss und das Verlangen diese Muse treffen zu dürfen, nicht nur um Sex willen, sondern um Ihre Persönlichkeit und ihre Aura zu erleben. Gutes Essen, tiefsinnige Gespräche...... Zu Lawendel: Hat Berlin kein kulturelles Umfeld???? Weißt du, wie viel Geschichte zu spüren ist (ich rede nicht vom 2. Weltkrieg), aber es gibt überall in der Stadt DAS kulturelle Umfeld. Und zu der Aussage vom fehlenden Zeitgeist, da zu viele verschiede Kulturen in Berlin zu erleben sind???? Ist es nicht das, was Berlin ausmacht? Und wo fehlt dir denn da etwas an Kultur, wo wir doch laut deiner eigenen Aussage zu WENIG davon haben? Man, in diesem Falle die Agentur oder die Muse oder der Gast muss doch nur die richtigen Orte auswählen. Natürlich macht es einen Unterschied, ob das Treffen in Neukölln an der Dönerbude stattfindet oder aber zu Othello in der Deutschen Oper, ein Spaziergang wird Unter den Linden und nicht in Marzahn unternommen. Näher kommt man sich im Adlon und nicht im Hostel in Prenzelberg. Was ich als Muse bei Greta Brentano erfahren habe, seit der Geburtsstunde dabei, wurde ich nur an wahre Gentlemen vermittelt,(bis auf 2 mal, aber das ist schwindend gering) die ausschließlich in 5* Hotels nächtigen und mich zu die besten kulinarischen Gaumenfreuden ausführten. Herren, die sich um Preiskampf nicht mal Gedanken machen würden, weil sie genug davon haben. UND das macht für mich den Unterschied, es wird hauptsächlich eine sehr exklusive Klientel davon angesprochen, was auch das Konzept der Agentur ist. Und bei Anfragen wird sehr darauf geachtet, dass auch die Frau nicht ent-täuscht wird, da wird sicher einigen Männern die gewünschte Muse nicht vermittelt, weil sie viell. nicht ausreichend High Class wirken, da wird auch nachgefragt...Nicht, damit diese besonders reich wird, sondern damit auch die Frauen ihre Rendezvouz in vollen Zügen und mit allen Sinnen genießen können. Nur „Roomservice“ wird bis auf Ausnahmen, weil es die Situation nicht anders zulässt wird nicht erwünscht. Der 1. Kontakt sollte zumindest in der Lobby mit einem Glas Rotwein und einer Schnupperphase in einem Gespräch stattfinden. Es ist sicher auch beabsichtigt, dass sich die Anzahl der Damen (wer hat es bemerkt???) nicht wesentlich vermehrt um keine Masse abzudecken, sondern die Sache tatsächlich gut zu machen und die angestrebte Zielgruppe zu erreichen. Bewerberinnen wird es reichlich geben, aber ich denke, dass es auf Individualität und die verschieden Damencharactere und Stilrichtungen ankommt, keine gleicht der anderen, jede ist Besonders. Und keine ist perfekt. Nach dem Motto, wer die Wahl hat, hat die Qual würde es mir als Mann viel leichter fallen, mich zwischen 15 als 100 Frauen entscheiden zu müssen, und es ist für jeden Geschmack die Richtige dabei. Ich wurde vom gesamten Team immer so behandelt, wie die Website wirkt, wie eine Lady. Und ich weiß, wovon ich rede, ich war vorher bei einer anderen Agentur, da fühlte ich mich als Hure, nicht als Dame behandelt, rauer Umgangston und null Respekt. Die meisten der Frauen von Brentano habe ich tatsächlich persönlich kennengelernt;-) und konnte mir durchaus ein kleines, aber ausreichendes Bild, zwar nur wenige Stunden für den 1. Eindruck machen, aber das sind keine Mädels, das sind intelligente Frauen, die mehr zu sagen haben, als sich über das neueste Make-Up auszutauschen. Und schön waren sie alle, denn Schönheit liegt auch immer im Auge des Betrachters. Ich habe nicht das ganze Forum durchforscht und weiss nicht, ob einige der anderen auch mal einen Erfahrungsbericht gepostet haben, aber ich hatte das Bedürfnis auch mal aus meiner Position zu erzählen. Und so manch einer, der jetzt denken mag, daß ich ja auch nichts anderes erzählen könnte, weil ich bei Brentano bin irrt. So erlebe ich es, und ich liebe es.
  14. Ich gestehe: Ich habe nur diesen einen Beitrag gelesen, erspare mir den Rest, aber darauf möchte ich wirklich gerne antworten: 1. Warum buchst du dann nicht selber nur für 10-12 std und lädst ihn für die anderen Std ein???? Oder buchst dir halt ne billige und dann aber für ihn auch eine. Hast du so sehr das Bedürfnis, dein Machtgefühl auszleben, dass du die Dame, nachdem du gekommen bist und jetzt deine Befriedigung hinter dir hast wie eine Ware weiterreiche kannst, nur weil du ja bereits im voraus bezahlt hast? Und du so viele Std. gebucht hast, weil du dies wohl in einer sehr erregten Laune gemacht hast und total scharf auf die Frau warst? Das solltest du dir doch besser vorher überlegen. Was für eine Einstellung, die "benutzte Ware" an den Freund weiter zu reichen. willst du ihm damit zeigen, was für ein toller Hecht du bist? Neben Escort (übrigens nicht Strassennutte) sind wir immernoch Frauen und Menschen aus Fleisch, Blut und Gefühlen, einer normal empfindenden Frau kann man doch nicht weiterreichen, das ist wie im 5* Restaurant ein 6 Gänge Menu mit Chmapagner zu geniessen und dann den Kellner zu fragen: "Könnten Sie mir bitte den Rest zum Mitnehmen einpacken, hab ja schliesslich dafür bezahlt, also isses MEINS", wie peinlich und stillos. Hast du wirklich so wenig Anstand und Respekt vor einer Frau? Du armer....klingt nach einem "notgeilen Freier" Also ich würde auf so eine Frage, besser gemeint, wenn du das verlangen würdest meine Sachen nehmen, den GESAMTBETRAG für die Zeit, die du gebucht hast (auch wenn durch die Frage das Date von 24 auf 3 std. verkürzt wird;-)) und mich höflich, aber bestimmt von dir verabschieden. Und glaube mir: In einer guten Agentur steht diese hinter der Dame und rechtlich ist deine Kohle dann meine, dafür würde ich schon sorgen. Aber du würdest sicher versuchen einzulenken mit der Idee, "naja, dann soll sie halt wenigstens die vereinbarte Zeit spüren, was sie mir wert ist: Verlangst viell. Dinge, um sie noch ein wenig zu demütigen??? Herzlichen Glückwunsch zu deinem pseudo-aufpolierten Ego. Schämen solltest du dich, sorry, aber kauf dir doch ne luxusgummipuppe von dem Geld, die kannste deinem Freund dann ja, benutzt und noch ungewaschen weiterreichen....find er sicher klasse. Besuch doch mal einen Kurs oder so: Wie erlerne ich Stil und Etikette? Oder definiere doch §1 des Grundgesetztes neu: Die Würde des Menschen ist unantastbar, ausgenommen Escorts! Wie gut, daß ich meistens Männer mit Klasse treffen durfte. Und eines noch: Wenn einer Escort der Mann an sich nicht zusagt oder sonst irgendwas nicht angenehm für sie ist, hat sie jederzeit das Recht das Date abzubrechen und muss nicht noch deinen Freund "ran lassen", nur weil DU, der Mann mit dem Geld in der Tasche das so willst.
  15. So, ich hab mal bissel was zusammen gesammelt, wen es interessiert sollte sich vielleicht jetzt eine Tasse Kaffee kochen, denn es ist einiges zum Lesen: Zitat:JetEscort: „Wie Sina ansprach, steht auch die Vermutung im Raum, dass die Ex-Agentur die Einnahmen nicht "gebucht" habe. Das hieße aber, dass es hier noch ein Konto gegeben haben muss, was "privat" lief. Derartige Forderungen dann aber einzuklagen, wäre auch durch eine Inkassofirma nicht möglich.“……Da gibt es kein „Privatkonto“ Sie Nein, sie hat einfach ein paar angebliche Dates zwischen gedrückt, die es gar nicht gab und genau für diese will sie nun das Geld einfordern! Das klingt für mich am plausibelsten. Was mich mal interessieren würde, wäre: Hat K.P denn die Umsätze, die ja auch ohne geleistete Zahlung bereits angegeben werden müssen, in Form des Stellens einer offiziellen Honorarrechnung, die dann widerrum ja beim Steuerberater UND Finanzamt erfasst sein müsste, die eingeführten Rechnungen will ich ja mal sehen……hhhmmmm. Im Erstgespräch damals, als „Einsteigerin“ auf meine naive Frage, wie das mit dem Bezahlen des Honorars von statten geht hat sie selbst mir sogar vorgeschlagen, dass ich gern bar in Ihrem Büro zahlen könne, 1 mal im Monat! Merkwürdig……weiss ich heute. Das Beste war ja, dass in meinem 1. Anschreiben vom Inkassobüro als Anlage/Grundlage eine einfache Wordtabelle mit Namen und daten angeheftet war, mit denen ich mich angeblich getroffen hätte…UND ein von ihr selbst handschriftlich vermerkter Satz: „Auf ausdrücklichen Wunsch der Dame habe ich keine Rechnung geschrieben!!!! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, SIE ist eine Geschäftsfrau und Unternehmerisch dazu verpflichtet. Mal abgesehen von meiner eigenen naiven Dummheit, dass ich Anfangs wirklich glaubte, dass in diesem „Gewerbe“ keine Rechnungen verschickt werden, frage ich mich, wie dumm ist man eigentlich so ein Vermerk zu hinterlassen….Das zeigt mir wieder ganz klar: Die ist sich ihrer Sache so sicher, dass wir aus Angst und Scham freiwillig zahlen und jaaa nix in die Öffentlichkeit gelangt. Zitat: JetEscort:“ In diesem Fall müßte dann die Ex-Agentur-Chefin den Beweis antreten, d. h. Zeugen für das angebliche Date benennen, was ebenso schwierig sein dürfte.“ Und Zitat: „Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Kunde freiwillig aussagt, das er gebucht hat. „Wie siehts mit dem Gegenteil aus? Bei soviel krimineller Energie kann ich mir auch durchaus folgende Variante vorstellen: (Ich betone, dies ist meine eigene, subjektive Meinung) Das Problem, was ich sehe: Ich hoffe, ich wecke keine schlafenden Hunde….. Zum Thema Zeugenbefragung und die Annahme, dass keiner der Herren freiwillig vor dem Gericht bestätigen wird, dass dieses Date so statt gefunden hat kann ich mir hier auch ganz plausibel vorstellen, dass sie ganz sicher an jedem Finger 20 Männer hat, die vor Gericht eine Falschaussage machen würden. Männer, denen wir niemals begegnet sind! Und das wäre genauso belastend, als würde ein tatsächlicher Gast das Date bestätigen. Stellt euch doch bitte mal vor, wiiiieviel Geld da hinter dieser Geschichte steckt, ich habe was von ca. 50-60 betroffenen Frauen gelesen. Und da sind sicher nochmal doppelt so viele dabei, die aus Angst einfach gezahlt haben. Das wäre ein richtig guter Geschäftsabschluss;-) Zitat:“ Ich warte ja als Kunde noch auf eine entsprechende Ladung vor Gericht. ;-)“ keine Sorge, es ist doch für sie viel einfacher irgendwelche Männer aus ihrem Umfeld mit einem Augenaufschlag dazu zu bewegen vor Gericht aus zu sagen,dass das date stattfand, er hätte eh doch nichts zu verlieren, DENN: Keiner kann das Gegenteil beweisen. Zitat: „Wenn es so ist, wie Alfder oben vermutet, dass Frau P. die noch offenen Forderungen an eine Inkassogesellschaft verkauft hat, dann ändert das aber auch nichts daran, dass Dir absolut nichts passieren kann, wenn Du einen schriftlichen Nachweis für die Bezahlung der Provision hast.“ Auch plausibel finde ich die Möglichkeit oder Spekulation;-), dass K. mal auf die Schnelle die ganzen Forderungen ans Inkasso verkauft hat, schnellverdientes Geld und im gesamten Schuldenwesen in Deutschland die üblichste Vorgehensweise, Gläubiger verkauft seine Forderungen. Warum sollte das in diesem Fall nicht so sein? Mich würde interessieren, ob es wohl wirklich so ist, dass ein Insolvenzverwalter dahinter steht, um ehrlich zu sein, ich kann es mir nicht vorstellen, so gut wie der Laden lief. Die Dame hängt doch sicher richtig voll. Und noch einen hab ich zum Thema Insolvenzverwalter: Zitat:“ Und der kümmert sich in der Regel recht schnell um die Dinge, sobald die Insolvenz angemeldet ist und nicht erst nach zwei Jahren.“ Zitat Ende, und schon gar nicht so gaaanz kurz, bevor die Verjährung wirksam geworden wäre…..komisch. Wann hat sie doch gleich geschlossen? 2006/7? Meinen 1. Inkassobrief erhielt ich 3 Monate, bevor die Sache verjährt gewesen wäre…. Zitat: „Die Klägerin muss den Anspruch beweisen. Da es nach Deiner Aussage keine schriftlichen Vereinbarungen und Vermittlungsnachweise gibt, vermute ich, dass sie hierfür Zeugenbeweis oder Parteivernehmung angeboten hat. Die Glaubwürdigkeit ihrer Ausage bzw. der Aussage ihrer Zeugen könnte erschüttert werden, wenn sich Damen mit ähnlichen Inkasso-Problemen melden. Dein Anwalt scheint Recht zu haben.“ Eben. Dann könnte es auch pasieren, dass sich der Staatsanwalt der Sache annimmt…. Zitat: „Wäre das nicht langsam Arbeit für den Staatsanwalt unter dem Titel Erpressung?“ Auf jeden Fall! Zitat alfder: „Ich kann euch aber auch an anderer Stelle einen Platz für Diskussion und entwickeln von Strategien bereitstellen.“ Solch eine tückische Strategie erfordert eine Strategie, sich zur wehr zu setzen, und es wäre toll, wenn du uns da mit deinem Fachwissen der Branche und dem reichhaltigen Erfahrungsschatz zu diesem Thema behilflich sein könntest eine Strategie auf die Beine zu stellen. Ich habe nun die Interessengeminschaft hier eröffnet, wo wir intern und natürlich trotzdem anonym darüber reden können: http://www.mc-escort.de/forum/group.php?groupid=51

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.