Jump to content

 

Stephan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    72
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

122 Exzellent

Über Stephan

  • Rang
    Abenteurer

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Stuttgart, München, Dresden
  • Interessen
    Das Leben genießen.
  • Beruf
    Abenteurer
  • Geschlecht
    maennlich

Sonstiges

  • Agenturen und Modellangebote erwünscht?
    Ja
  1. Hallo, ich stöbere immer mal bei den Neuerscheinungen auf amazon. Da sprang mit dieses Buch ins Auge: Geschichte der jO. Es sind darin spannende, sehr anschaulich beschriebene Szenen aus der Berliner Escort-Welt zu finden. Es geht um eine junge Blondine, die man für den devoten Bizarrbereich buchen kann. Die Agentur konnte ich allerdings nicht erkennen. Die "Geschichte der O" ist ja ein Klassiker und sicher interessanter als Shades of Grey. Darauf nimmt der Titel Bezug. Kurz zur Handlung: Die junge, attraktive Johanna stößt bei ihrer Freundin auf das Buch "Geschichte der O", liest es und fährt voll darauf ab. Sie bittet ihre Freundin, die eine erfahrene SMlerin ist, sie zur O auszubilden. Am Ende erfährt man, dass diese Herrin ein Geheimnis hat und... aber ich möchte ja nichts verraten... Johanna wird zu "jO" und der Leser ist mit dabei, wie sie zur Sub erzogen wird. Schauplätze sind unter anderem ein elegantes Luxushotel in Berlin (erster Einsatz als Escort), Swingerclub, Dominastudio, Massagesalon, Straßenstrich und so weiter. Es klingt alles sehr realistisch, Straßennamen, Hotels, Beschreibungen etc aber auch etwas extrem. Habe das Buch an zwei Tagen gelesen, fand es sehr anregend fürs Kopfkino und interessant. So als kleiner Buchtipp. Gibt's als eBook (6,50 Euro) und Taschenbuch. http://www.amazon.de/Geschichte-jO-Johanna-Koltai-ebook/dp/B01B6PZ9NA/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1454334941&sr=8-2&keywords=geschichte+der+jo Grüße, Stephan
  2. @nightwriter: "Etwas ungehalten, der Herr? Was hast du denn erwartet?" Ungehalten bin ich niemals, danke der Nachfrage. Höchstens amüsiert. Ich hatte einige Angebote von Escort-Agenturen erwartet. Nach dem Motto: Wir wollen nicht behaupten, unsere Dame wäre "die Beste" – aber sie ist top, entspricht Deinen Angaben und ist zu empfehlen.
  3. Schön. Jetzt kommt Leben in die Bude :) Ich dachte eigentlich, ich bekomme Hinweise von einigen Escort-Agenturen. Danke für die Hinweise zur Formulierung "die beste" Escort-Dame. Stimmt. Treffender wäre gewesen: Ich suche eine außergewöhnlich engagierte, leidenschaftliche, attraktive Escort-Dame. Kritisch nachgefragt: Meine ich damit etwa, das sei nicht selbstverständlich, dass man als Escort engagiert und leidenschaftlich ist? Ja, sollte eigentlich so sein. Ist aber nicht immer so ;-) Danke! Stephan
  4. Zwischenbilanz: Eine Antwort mit zwei Vorschlägen. Das ist ja wirklich überwältigend ;-)
  5. Liebe Gemeinde, ich habe öfter in Berlin zu tun und will mir meine Aufenthalte etwas versüßen. Das Escort-Angebot ist groß. Habe schon einige Berichte gelesen, aber es fällt mir schwer, die beste Adresse herauszufiltern. Sex bekommt man überall, aber richtig gute Erotik sicher nicht. Ich suche eine gute Liebhaberin. Eine Dame, die wirklich gut ist, bei dem, was sie tut und sich nicht nur hinlegt, ab und zu mal stöhnt und hin und wieder auf die Uhr schaut ;-) Ich suche die beste Escort-Dame der Stadt. 25-30 Jahre (gern auch bis 35, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass eine "35jährige" dann gern mal in Wirklichkeit 40 ist...). 1.60 bis 1.70 cm ohne Heels, schlank. Mit Stil und Niveau, klar. Qualität hat ihren Preis. Bin kein Scheich, aber auch kein Geizhals. Danke für Hinweise. Gern auch direkt von Agenturen oder Independents. Grüße, Stephan
  6. Die von springfrisch bereits genannte Agentur "capital bridge escort" ist in der Tat mehr als schwierig. Ich habe mich zweimal per Mail nach dem Agentur-Apartment erkundigt und nie eine Antwort bekommen. Entweder gibt es die Agentur nicht mehr – oder man hat dort keine Vorstellung davon, was ein guter Kundenservice ist.
  7. Hallo, ich suche für das kommende Wochenende eine Escortlady in Berlin, die man in ihrem Apartment besuchen kann (Agentur oder Independent). (25-38 Jahre, schlank, niveauvoll, 1.55 - 1.70m, blond/dunkelhaarig) Bin dankbar für Tipps ;-) Hat jemand Erfahrungen mit http://www.capitalbridge.de/ ? Grüße, Stephan
  8. Passend zur Frankfurter Buchmesse ein Buchtipp von mir. Dieses Buch wird man auf der Messe wohl kaum sehen, denn es ist ein Print-On-Demand-Titel, also von der Dame selbst verlegt. Das ist auch das Reizvolle daran. (Ergänzung: Gibt's auch als eBook, beides bei amazon.) Lady Sas aus Frankfurt/Main erzählt, wie sie mit dem SM-Bereich in Kontakt kam und die dominante Neigung an sich entdeckte. Sie berichtet, wie sie schließlich ihren Sklaven kennen lernt. Dabei gibt es einige SM-Szenen, die sehr detailliert beschrieben sind und durchaus eine heiße Stimmung aufbauen. Toll finde ich daran, dass die Handlung absolut realistisch wirkt – nicht so ein Kopfkino-Geschreibe und auch keine literarischen Elfenbeintürme, die kein Mensch braucht. Die Dame lässt einen an ihren Gefühlen und Gedanken teilhaben und es ist interessant zu sehen, wie sie erst unsicher ist, sich aber immer mehr zu einer selbstbewussten Herrin entwickelt. Am Ende ist sie in ihrer Rolle angekommen, würde ich sagen. Das Buch ist gut und humorvoll geschrieben. Man liest es schnell und flüssig. Kleiner Kritikpunkt: Wäre schon ganz gut gewesen, wenn die Handlung noch ein bisschen weiter gegangen wäre. Man wird auf eine Fortsetzung hingewiesen, nunja, nunja... Ich habe Shades of Grey angelesen und schnell beiseite gelegt, weil es mir zu seicht war. Dieses Buch wirkt realistisch, das macht seinen Reiz aus. In einer Hinsicht war es mir aber etwas zu realistisch: Die gute Lady Sas hätte ihr Buch ruhig mal einem Lektor anvertrauen könne, es gibt ab und zu einen vergessenen Buchstaben oder so. Nicht tragisch, es fiel mir nur gelegentlich auf. Ansonsten: Ja, Daumen hoch. Grüße, Stephan Hier der link zum eBook. Hier der link zum gedruckten Buch.
  9. Hallo, danke für die Leseprobe. Ich hatte schon einiges von diesem Buch gehört, die PR-Arbeit scheint also gut funktioniert zu haben. Wenn ich es richtig verstehe, dient eine Leseprobe dazu, Leser für das Buch zu interessieren. Ich sage es mal so: VOR der Leseprobe war ich sehr interessiert. Der Titel ist provokant und verspricht eine spannende Lektüre. NACH der Leseprobe jedoch ist klar, dass ich dieses Buch nicht mal geschenkt haben will. Mein Eindruck: Das Buch ist eine lose, belanglose Gedankensammlung ohne Ziel und Richtung. Die Illustrationen erinnern mich an meine Schülerzeitung – nein, Moment, sorry: Die Zeichnungen meiner Schülerzeitung waren besser. Kurios: Die Leseprobe hat bei mir genau das Gegenteil von dem erreicht, was sie wohl eigentlich sollte. Grüße, Stephan
  10. @ Zweiundvierzig: Klasse, vielen Dank.
  11. @LS-Escort: Danke, das Burns gefällt mir ganz gut. Die Suiten wirken allerdings etwas kalt auf den Bildern. Gibt's eine Alternative? Schade, dass es das Clipper nur in HH und Berlin gibt, das ist super ;-) Stephan
  12. Liebe NRWler, für ein Treffen mit Übernachtung suche ich ein schönes, hochwertiges Apartment/Boardinghouse. Also kein Hotel, sondern ein eingerichtetes Apartment. In Berlin und Hamburg gibt es das Clipper Boardinghouse, genau sowas meine ich: http://www.clipper-hotels.de/ Klar hab ich auch schon gegoogle, aber so richtig glücklich bin ich noch nicht. Wer hat einen Tipp? Danke schon mal! Stephan
  13. Stephan

    Michelle and Friends Frankfurt

    Michelle and Friends ist mit Vorsicht zu genießen. Die Angaben der Damen auf der Website sind teilweise falsch. Zum Beispiel, was die Nationalität angeht. Als Escortagentur würde ich Michelle and Friends auch nicht bezeichnen... Mit der gebuchten Dame war ich an sich sehr zufrieden. Was mich aber nervt, ist, dass die "Agentur" vorsätzlich falsche Angaben zur Person gemacht hat. Und das betrifft sowohl Service als auch Angaben zur Person. Merke: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Und wenn er auch die Wahrheit spricht. Sorry, das war's. Bei Michelle and Friends buche ich nicht mehr. Bin gespannt, was als Kommentar kommt. Es gab hier ja mal den Verdacht, der Chef habe sich hier als Kunde registriert und Michelle and Friends lang und breit gelobt...
  14. Michelle and Friends ist mit Vorsicht zu genießen. Die Angaben der Damen auf der Website sind teilweise falsch. Zum Beispiel, was die Nationalität angeht. Als Escortagentur würde ich Michelle and Friends auch nicht bezeichnen... Mit der gebuchten Dame war ich an sich sehr zufrieden. Was mich aber nervt, ist, dass die "Agentur" vorsätzlich falsche Angaben zur Person gemacht hat. Und das betrifft sowohl Service als auch Angaben zur Person. Merke: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Und wenn er auch die Wahrheit spricht. Sorry, das war's. Bei Michelle and Friends buche ich nicht mehr. Bin gespannt, was als Kommentar kommt. Es gab hier ja mal den Verdacht, der Chef habe sich hier als Kunde registriert und Michelle and Friends lang und breit gelobt...
  15. Es gibt eine neue, interessante Studie. Demnach haben Frauen mit einem jüngeren Partner eine geringere Lebenserwartung. Auch der jüngere Mann würde demnach früher sterben. Besser: Er ist älter als sie. Details gibt's hier: http://www.welt.de/die-welt/wissen/article4437888/Junge-Liebhaber-sind-ungesund.html Tja, so ist das. Wir Männer haben es ja immer schon geahnt... Grüße, Stephan

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.