Jump to content

 

Chanel

Member
  • Content Count

    31
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

49 Excellent

About Chanel

  • Rank
    Chanel Escort

Personal Information

  • Wohnort
    Zürich
  • Interessen
    Schwimmen, Motorrad fahren, Städtereisen, Essen gehen
  • Beruf
    Bankkauffrau
  • Geschlecht
    weiblich

Additional Informations

  • Agencies and Models can send you offers?
    Ja
  1. Hallo, hast du dich schon entschieden oder bist du noch auf der Suche? Bin Anfang Juli in der Nähe..
  2. Ich habe heute folgenden Artikel gefunden (dann weiss ich ja was ich heute noch möchte..) : Welt-Orgasmus-Tag Oh wie Stöhn! Alles was Sie über den sexuellen Höhepunkt wissen sollten Berlin - Heute ist ein besonderer Tag – geradezu der Höhepunkt des Jahres. Denn es ist der Welt-Orgasmus-Tag. Und wenn man am Ende "süßer die Glocken nie klingen" hört, hat man/frau sich und seinen Partner trefflich beschenkt. Der Welt-Orgasmus-Tag sollte vor einigen Jahren sogar den Weltfrieden retten. Kalifornische Friedensbewegte riefen zum weltumspannenden Sex auf. Die positiven Vibrationen der multiplen Orgasmen sollten den Frieden bringen. Hat nicht geklappt – aber zumindest Tausende stöhnten voller Glück. Wer dem heutigen Orgasmus-Tag huldigen will, muss auch nicht zu Extremen greifen: Zum Beispiel Sex im Flugzeug. Der Beitritt zum "Mile High Club" ist nicht nur mühselig, sondern oft auch mit vielen Irritationen verbunden – selbst in Klein-Flugzeugen wie einer Cessna. So übte sich ein britisches Paar in ausgiebiger Wollust über den Wolken. Pech nur: Das Funkgerät war an. Das Liebesspiel wurde an 15 andere Flugzeuge und an den Tower übertragen. Also bleibt man/frau doch lieber am Boden. Die meisten Menschen haben Sex im Schlafzimmer. An zweiter Stelle: das Auto. Und so ein Orgasmus tut dem Körper wirklich gut: Zwischen 100 und 150 Kalorien werden während des Beischlafs verbrannt – pro Person. Kein Wunder, dass 82 Prozent der Briten glauben, Sex sei die beste Art um abzunehmen. Warum auf der Insel aber die Zahl der Übergewichtigen immer weiter zunimmt – rätselhaft. Beim Orgasmus legen Österreicher Wert aufs O – in keinem Land haben so viele Leute (80 Prozent) Oralsex wie in der Alpen-Republik. Männer, die Singles sind, stehen heute vor einem Problem, dem der Beziehungsanbahnung: Nach dem fünften Date ist der richtige Zeitpunkt für Sex, sagen vier von fünf Frauen. Also, Männer: Restaurant, Tanzen, Kneipe, Kino, Bowling und dann los. Und ihr habt nur 24 Stunden Zeit. Guter Tipp für Frauen: Mädels, die Schuhe mit Sieben-Zentimeter-Absätzen tragen, haben einen intensiveren Höhepunkt, fand eine Forscherin raus. In jeder Sekunde finden auf der Welt 2778 Geschlechtsakte statt. Am heutigen Orgasmus-Tag müsste die Rate doch zu steigern sein. Günstig aufs Sexleben wirken sich folgende Lebensmittel aus: Mageres Fleisch, Austern, Körner, Weizen, Meeresfrüchte. Die beliebteste sexuelle Aktivität bei Männern wie auch bei Frauen ist die orale Befriedigung. Dann klappt’s auch mit dem Orgasmus. Und immer an die Vorteile denken: Wer drei Mal Sex pro Woche hat, senkt das Schlaganfallrisiko um die Hälfte. Je mehr Orgasmen man hat, desto älter wird man, beweisen Studien. Bei den Franzosen heißt der Orgasmus "la petite mort" – der kleine Tod. Aber ist die Wiederauferstehung nicht einfach himmlisch ...
  3. Hallo, romantische Spaziergänge im Schnee, Rotwein am Kamin und danach heisser Sex? Ich freue mich auf lustvolle Dates jetzt in der Vorweihnachtszeit... Eure Chanel
  4. Hamburg ist immer eine Reise Wert ! Besonders originell ist der erotische Weihnachtsmarkt "Santa Pauli" auf der Reeperbahn: http://www.santa-pauli.de/ Ich war letztes Jahr da, mal sehen was diesen Dezember passiert... Eure Chanel
  5. Hallo, ich suche für einen Kunden eine sehr feminine TS im Raum Hamburg. Kann mir da jemand einen guten Tip geben? Vielen Dank. Kuss, Chanel
  6. Hallo, das kommende Wochenende ist wieder der "German Fetish Ball" in Hamburg. Ich werde garantiert wieder hin.. http://www.german-fetish-ball.de/home.html Liebe Grüße, Chanel
  7. Hallo, ich hätte auch das Insomnia vorgeschlagen. Finde ich sehr gut. Liebe Grüße, Chanel
  8. Vielen Dank erstmal für das interessante Thema. Ich mit meinen 1,78 m bin auch ehr groß + Absatz natürlich. Ich persönlich habe die unterschiedlichsten Erfahrungen gesammelt. Wo nach meiner Einschätzung bei eine große Rolle spielt ob das Treffen in der Öffentlichkeit statt findet oder nicht.
  9. Ich habe folgenden Artikel gefunden. Jetzt wissen wir es genau :-) Allergische Reaktionen beim Sex Eine sorgfältige Abklärung der wirklichen Ursachen gilt insbesondere auch für allergische Reaktionen beim Sex. Die viel zitierte klassische Allergie von Frauen auf Sperma ihres Partners ist äußerst selten. Als echte Sperma-Unverträglichkeiten sind nur etwa 50 Einzelfälle publiziert worden. Wesentlich häufiger konnten in der Samenflüssigkeit bekannte Allergene wie Penicillin oder Nahrungsbestandteile, z. B. aus Nüssen oder Cola nachgewiesen werden. Die meisten Frauen mit allergischen Reaktionen auf Bestandteile des Spermas sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Professor Johannes Ring, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie: "Etwa 40 Prozent der Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Sperma treten bereits nach dem ersten Geschlechtsverkehr auf. Über die Hälfte der betroffenen Frauen haben auch andere allergische Symptome wie Heuschnupfen, atopisches Ekzem oder Asthma." Viel häufiger verstecken sich hinter einer vermeintlichen Spermaallergie vor dem Verkehr aufgesprühte Parfüms, Seifenprodukte oder Gleitcremes mit allergenen Bestandteilen. Wer beim Sex mit einem Partner unter allergischen Reaktionen leidet, sollte zunächst auch an ganz bekannte Allergene denken. Wer z. B. unter einer Hausstaubmilben- oder Tierhaarallergie leidet, sollte bei neuen Partnern in deren Wohnung dieser Möglichkeit Rechnung tragen. Wer auf Gräserpollen oder Schimmelpilzsporen reagiert, sollte sich für die Liebe nicht gerade einen Heuschuppen aussuchen. Nicht selten ist auch die so genannte Latexallergie. Kondome, aber auch die latexsafthaltige Modepflanze Ficus benjamina im Umfeld eines Schlafzimmers können zu allergischen Reaktionen führen. Prof. Ring: "Allergische Reaktionen beim Sex haben meistens eine bekannte Ursache. Der Betroffene sollte die auftretenden Probleme beim erfahrenen Allergologen sofort abklären lassen. In den allermeisten Fällen kann sehr schnell geholfen werden." Auf jeden Fall besteht bei betroffenen Allergikern kein Grund zur Panik, vielmehr ist Auf- und Abklärung gefragt.
  10. Hallo Zusammen, habe diesen Artikel gefunden und wünsche somit allen schöne "Frühlingsgefühle... Liebe Grüße, Chanel Wenn die Hormone Hochsaison haben Die Sonne scheint, die Temperaturen werden wärmer, die Kleidung luftiger. Ringsumher grünt und blüht es. Nicht nur bunte Blüten erfreuen das Auge, sondern auch die wachsende Zahl der Liebespärchen, die ihre Zuneigung vor aller Augen zeigen. Was ist dran an der Behauptung, daß unsere Triebe im Frühling heißer sind als im Winter? Minnesänger und romantische Dichter hegten nie den geringsten Zweifel. Der Frühling ist eine gefühlsfördernde Jahreszeit. „Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land“ – lernten unsere Großeltern in der Schule auswendig. Alles nur Einbildung, poetische Phantasie? Keineswegs, sagen uns die Verhaltensforscher und Endokrinologen, die Spezialisten für Hormone und Nervenbotenstoffe. Das Zeitalter der Biologie der Frühlingsgefühle begann in den fünfziger Jahren, als Mark Altschule von der Harvard-University und sein Kollege Julian Kay erstmals gründlich die Funktion der Zirbeldrüse, einem kleinen Organ zwischen den beiden Hirnhälften, untersuchten. Der Philosoph René Descartes hatte sie wegen ihrer Lage im Gehirn für den Sitz der Seele gehalten. Dreihundert Jahre kamen keine neuen Erkenntnisse dazu. Altschule und Kay erkannten nach Auswertung von über 1800 Studien, daß sie an mindestens drei Körperfunktionen beteiligt ist: der Hautpigmentierung der Genitalfunktion von Männern und Frauen an der Steuerung der Hirntätigkeit. Etwa zur gleichen Zeit fand der Dermatologe Aaron Lerner von der Yale-University ein Hormon der Zirbeldrüse, das Melatonin, das Einfluß auf die Hautpigmentierung hat. Es dauerte noch einige Jahre, bis man herausfand, daß der Körper dieses Hormon ausschließlich bei Dunkelheit produziert. Sobald sich die Sonne über dem Horizont erhebt, erlischt die Melatoninerzeugung. Es scheint, daß das Melatonin Veränderung von Licht und Dunkel in körpereigene Prozesse überträgt, also die innere biologische Uhr über die äußeren Zeitabläufe informiert und dadurch eine Abstimmung Außen und Innen erlaubt. Melatonin hemmt außerdem geschlechtliche Prozesse. Das bedeutet, zunehmendes Licht (also abnehmendes Melatonin) regt die sexuelle Begehrlichkeit an, zunehmende Dunkelheit schwächt sie ab. Da die Nächte im Winterhalbjahr länger sind als im Sommer, ist im Winter der nachweisbare Melatoninspiegel höher als im Sommer. Im Frühling, wenn die Tage wieder länger und die Nächte kürzer werden, steigt deshalb die sexuelle Erregbarkeit an. Wir bekommen Frühlingsgefühle. Evolutionsbiologen vermuten, daß dies eine Überbleibsel des geschlechtlichen Jahreszyklus darstellt, wie wir ihn bei vielen Tierarten finden. Im Frühjahr werden nach Ende der Frostperiode die Umweltbedingungen für Fortpflanzung und Jungenaufzucht günstig. Der Melatoninspiegel im Blut sinkt, die Geschlechtsorgane treten wieder in Funktion, die Zeit der Paarung und des Brütens beginnt. Heißt dies nun, daß wir Sklaven eines Hormons sind, wenn uns im Frühling die Liebessehnsucht packt? Zum Glück nicht. Wir können der erwachenden Spannung nachgeben, wir können unsere Energie auf andere Betätigungen lenken, wir können die Gefühle auch unterdrücken. Die Existenz des Melatonins beweist nur, daß alles, was in unserem Geist geschieht, eine körperliche Grundlage hat. Wer noch glauben sollte, daß die Seele sich um das biochemische Geschehen nicht schert, braucht sich nur einmal einen Vollrausch anzutrinken, um sich vom Gegenteil zu überzeugen. Das Melatonin sorgt für eine gesteigerte Bereitschaft, sich durch das andere Geschlecht beeindrucken zu lassen – mehr nicht. Wenn es erst einmal gefunkt hat, treten andere Verhaltensbereiche in Funktion. Auch sie werden durch Hormone gesteuert. Da sind erst einmal die Sexualhormone, die verrückt spielen. Sie lassen uns die Vertreter des andere Geschlechtes attraktiver erscheinen, als sie bei nüchterner Betrachtung wären. Für die enthusiastischen Gefühle, wenn wir uns verlieben, sind jedoch Nervenbotenstoffe, die sogenannten Neurotransmitter, verantwortlich: Dopamin macht Liebe rauschhaft, besessen, aufgeregt und begünstigt die Fixierung auf eine Person. Serotonin. Es ist chemisch mit dem Melatonin eng verwandt. Es wirkt wie ein Rauschmittel. Das bedeutet auch: bei mehrmaligem Partnerwechsel tritt Gewöhnung ein, so daß stärkere Dosen und Reize nötig werden, um die Erregung unbedingten Verliebtseins zu erreichen. Endorphine erzeugen das Glücksgefühl, eine Hochstimmung, wie sie auch Marathonläufer kennen. Wie kommt es jedoch, daß wir auf eine bestimmte Person unser Auge werfen und die übrigen ignorieren? Männer wie Frauen tragen ein inneres Partnermuster in sich. Es setzt sich aus Vorlieben, Abneigungen und vergangenen Erfahrungen zusammen. Es wird von frühen Kindheitsmustern ebenso wie von aktuellen Moden beeinflußt. Eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen dabei Ort, Zeit und Gelegenheit. Jemand, den wir eigentlich übersehen hätten, kann auf den zweiten oder dritten Blick unser Herz erobern, weil er oder sie einfach zu einem Moment zur Stelle war, als wir bereit waren, uns zu verlieben. Haben wir uns aber erst einmal für eine Person entschieden, sorgt das Kuschel-Hormon Oxytocin für eine Vertiefung der Bindung. Sexuelle Betätigung regt die Hirnanhangdrüse (Hypophyse, kirschkerngroßes Organ an der Schädelbasis), vermehrt Oxytocin zu erzeugen. Gelangt genug davon in den Blutkreislauf, fühlen wir uns zufrieden. Das Hormon ist für ruhige Empfindungen wie Sicherheit, Vertrauen und Geborgenheit verantwortlich. Hautkontakt fördert die Oxytocinproduktion. Schmusemangel macht uns daher unzufrieden und verleitet uns, woanders Befriedigung zu suchen.
  11. Sorry, irgendwie kam mein Kommentar viele Kommentare später erst "ans Licht". Ich war noch beim Schloss Milkersdorf :-) Liebe Grüße
  12. Ich war schon mal dort. Es ist ein sehr angenehmes Ambiente und ich würde es empfehlen.
  13. Wunderschönen guten Abend zusammen, ich verabschiede mich in in meinen Winterurlaub und wünsche allen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ab dem 02.01.2010 bin ich wieder in Hamburg (solange mache ich Österreich unsicher..). Vielen Dank für die Stunden mit Euch... Chanel
  14. ...klasse, oder ? http://www.vox.de/perfekte_dinner_9474.php?video_id=106321

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.