Jump to content

 

Melanie

Member
  • Content Count

    2,357
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Melanie last won the day on September 14 2015

Melanie had the most liked content!

Community Reputation

6,754 Excellent

1 Follower

About Melanie

  • Rank
    off

Personal Information

Additional Informations

  • Agencies and Models can send you offers?
    Nein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja, das habe ich gelesen. Ich bezog mich aber mehr auf die darauf folgende Diskussion. Klar gibt es auch einige, für die ein 2-Stunden-Honorar das Ende der Fahnenstangen ist. Aber auch da ist die Frage: Hat er das Budget einmal im Jahr, im Monat oder in der Woche? Welcher Bucher hat ein höheres Budget/mehr Geld? Der, der sich einmal jährlich einen ON gönnt (und dafür spart) oder der, der ab und an 2 Stunden bucht? Warum zollt man dem ON-Bucher hier mehr Respekt als einem, der nur 2 Stunden buchen möchte?
  2. Ich denke da hat jeder eine eigene Einstellung zum Sex. Das geht sogar noch bedeutend schneller. Wie macht ihr das denn dann bei einem ON? Sagt ihr dann: "Du, die 4 Stunden sind noch nicht um.. wir müssen noch 3 Stunden reden, bevor du mich anfassen darfst." Und auch sonst: Ich kann in einem 2 Stunden Date 1 Stunde 45 Minuten nur reden, und zum Sex kommt es tatsächlich nur ca 15 Minuten... Meist verquatscht man sich eh und hängt dann halt noch etwas Zeit dran. Umgekehrt kann man bei einem 4 Stunden Date 2-3 Stunden im Bett verbringen... Was von beiden ist jetzt das reine "Fick-Date"? Ich empfinde das Schubladendenken hier doch als recht verkrampft. Ein Date nach Zeitplan und Drehbuch fand ich schon immer sehr unentspannt und unerotisch. Ebenso hat die Buchungsdauer meist rein gar nichts mit dem Budget eines Kunden zu tun. Es hat halt nicht jeder nötig mit seinem Geld zu protzen bzw damit um sich zu schmeißen und/oder investiert es lieber in andere Dinge. Und ein kurzes Date kann genauso wie ein langes Date Escort sein. Wenn man das hier alles so liest könnte man ja meinen, Sex wäre etwas total schlimmes... und nur Begleit-Dates wären das ultimative Escort-Erlebnis. Entspannt euch mal..
  3. Ich hab mir den Film nun auch gerade angeschaut.. und muss gestehen, nach dem was ich hier darüber gelesen habe, bin ich mit den größten Vorurteilen daran gegangen. Gut, generell sind Filme ja immer Geschmackssache und ich mag jetzt eigentlich keine solchen "ARD/ZDF-Schnulzenromanverfilmungen". Aber... ich fand ihn großartig und das auf sehr vielen Ebenen. Klischees in dem Sinne habe ich nicht gesehen, eher die Realitäten sehr vieler Frauen, alleinerziehender Mütter und wie hier obendrein Ehefrau. Und diese Phasen in der Entwicklung werden in einer Erzählweise rübergebracht, die in keiner Weise überzogen ist, verurteilt oder den moralischen Finger hebt. Chapeau an den/die Regisseurin. Der Film zeigt die Hoffnungen, die innere Zerrissenheit, die Glücksmomente, die Schattenseiten, die Geldsorgen, die Geldgier, die Lügerei, die Selbstrechtfertigungen, die Selbstüberschätzung, den Realitätsverlust, und und und. Ich war sogar erstaunt darüber, wie gut die einzelnen Dates dargestellt wurden. Bin mir nur noch nicht sicher ob es ein trauriges oder glückliches Ende war. Aber ihre Geschichte geht ja noch weiter. Man sieht nur leider nicht wie.
  4. Das ist richtig. Leider aber in Verbindung mit der Bescheinigung der Gesundheitsberatung. Da die erste gesundheitliche Beratung laut Gesetz vor der Anmeldung stattfinden muss, wird auf diesen Bescheinigungen der bürgerliche Name stehen, weil sonst jeder so einen Wisch missbrauchen könnte. Eine (Sicherheits-)Lücke im Gesetz... im übrigen bin ich auch gespannt, ob Finanzämter zukünftig Rechnungen von Unternehmern akzeptieren, die keinen ordentlichen Rechnungsempfänger beinhaltet, wie es bislang bei Rechnungen ab 150 € gesetzlich vorgeschrieben ist.
  5. Du vielleicht nicht, wir schon... steht nämlich im §34 Absatz 8 des ProstSchG genau so geregelt. Und bezüglich Datenschutz, der deiner Meinung nach bei den Behörden ja so sicher ist: §28 Absatz 7 schreibt vor, das Betreiber die personenbezogenen Daten der SexarbeiterInnen zwei Jahre aufbewahren müssen. Und wie so manch Agentur mit ihren Daten umgeht, haben wir ja sogar hier auf MC schon des öfteren mal erlebt... Noch schlimmer als vernünftige Aufklärung finde ich dein gefährliches Halbwissen.
  6. Och... da die jetzige Domain-Inhaberin keine Unbekannte ist und er das ganze auch bewirbt würde ich da jetzt nicht davon ausgehen, das die beiden Agenturen sich so fremd sind... (auch wenn er natürlich extra betont damit nix zu tun haben) Wie ging noch mal der Spruch mit dem sinkenden Schiff...
  7. Da DU in BERLIN sitzt werden DIR auch bevorzugt Ergebnisse zu DEINEM Standort angezeigt.
  8. Wenigstens ist Google so nett und kann interpretieren was jemand eigentlich sucht der "Highckass Escort" eingibt Das ist weniger eine Frage des Budgets sondern der Begriffe an sich. Weder ich noch eine eine andere mir gut bekannte/befreundete Kollegin nutzt den Begriff "High Class" für sich... insofern nur logisch das man dann nicht in den Suchergebnissen dafür auftaucht oder gar auftauchen möchte :) Insofern läuft doch alles richtig... Ansonsten spielen noch andere SEO-Faktoren hierbei eine Rolle, die auch mit einem Budget erst mal nichts zu tun haben, sondern ganz einfach mit Alter, Art, Inhalt und Umfang einer Webseite (und noch vieeelen anderen Dingen, aber man muss nicht alle Betriebsgeheimnisse ausplaudern). Da liegt es ganz einfach in der Natur der Sache, das eine kleine Independent Seite das Nachsehen hat im Vergleich zu Agenturseiten. Ich selbst hab zb seit 2 Jahren nix getan und bin trotzdem bei den (damals) gewollten Suchbegriffen in diversen Städen immer noch oben. Was viele vergessen: Man kann eine Seite auch zu Tode optimieren.
  9. Im Gesetz wird in weiser Voraussicht die Umschreibung "gegen Entgelt" genutzt. Das beinhaltet dann auch den monatlichen Leasingwagen vom SD und nicht bloß den reinen Geld-Verkehr (kleiner Wortwitz)
  10. Ein aktueller Fall aus München: Zwar hier kein Escort, aber es ist ganz offen von Scheinfreiern die Rede... http://www.sueddeutsche.de/muenchen/prostitution-massagewohnung-im-sperrbezirk-aufgeflogen-1.3253365
  11. Passt auch nicht 100% zu den genannten Bedingungen... aber wer weiß, vielleicht wäre Alexandra doch interessant.
  12. Gabs da nicht mal eine Wahl auf MC über beste Agentur und Independent?
  13. Nein, war es nicht... Klar kann man sich mal verquatschen.. dann kann Frau aber auch entweder etwas Zeit dranhängen ( geht immer *gg) oder vorher mal auf die Uhr schauen (und das nicht aus dem Grund um zu gucken wieviel Zeit man noch "schinden" muss). Ich versteh nur nicht ganz, warum du nach 2 Stunden die 3. Stunde Verlängerung bezahlst (scheinbar hat man ja doch an die Uhrzeit gedacht) und dann immer noch nix passiert... Deiner Anfrage hier war doch eigentlich recht deutlich zu entnehmen, dass es kein reines Dinner-Date sein soll.
  14. Klar, deswegen schreibt man auch ein Buch über das ProstSchG und erweckt so den Eindruck man wüßte alles... Dann solltet ihr das vielleicht klarer kommunizieren und tunlichst vermeiden diesen Schein absichtlich zu erwecken anstatt hinterher zu relativieren man hätte das ja alles so nicht gesagt/behauptet/gemeint. Spart uns allen Zeit und Energie. Im übrigen finde ich es lächerlich hier mit einer Person in der 3. Person zu kommunizieren. Was ich sagen wollte, habe ich gesagt. Ich muss mich nicht 1000x wiederholen. Da habe ich doch wichtigeres zu tun.
  15. Doch... hier schon wieder: Aha, kann man ja einfach so behaupten. Fehlt noch das Wort Lügenpresse und Merkel muss weg :) Das wird nicht verschwiegen sondern schon seit Wochen so kommuniziert. Man muss nur mal richtig lesen und verstehen wollen. Und mit Beratung meinte ich natürlich nicht die Verfassungsbeschwerde sondern das kostenpflichtige Beratungsangebot sowie geplante Workshops von Ihnen, Herr Chance. Noch kein Bundesland geschweige denn Kommune weiß bislang, in welcher Form sie das alles umsetzen werden und Sie bieten hierzu bereits umfassende Beratungen an. Respekt. Wenn ich so eine Glaskugel hätte, würde ich ja lieber Lotto spielen. Da wäre der Verdienst auch besser. Im übrigen, wie ich bereits sagte: Es ist immer einfach den anderen Untätigkeit vorzuwerfen und sich dadurch groß zu machen. Mecker mecker mecker.. Statt sich also darüber zu beschweren, das niemand ein Eilverfahren einleitet, wäre es doch die Gelegenheit dies einfach selbst zu tun?! "Lady Annick" ist ja, wenn es sie denn gibt, selbst Sexarbeiterin oder gar Betreiberin... nun denn, bonne chance :) Dann hättet ihr auch endlich die Publicity nach der ihr so giert.

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.