Jump to content

 

juliaforme

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    167
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

210 Exzellent

Über juliaforme

  • Rang
    Ober Playboy

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    keines

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Bevorzugen: eindeutig das Telefon, da am zuverlässigsten, stabilsten und flexibelsten. Rückmeldungen/Antworten auf E-Mailanfragen sind bei mir leider manchmal gar nicht erfolgt, manchmal mit einem gefühlt zu langen timegap (mehrere Tage) - egal ob HC-Agentur oder nicht. Häufigste Antwort wenn man in diesen Fällen nachhakt, ist es der ‚Spamordner‘ in welchem das böse Emailsystem die Anfrage geleitet hat. Auch ist der Dialog via E-Mail stets mit einem time-gap verbunden....bei kurzfristigen Buchungen, bei dem das Hotel auch noch zu buchen ist, wird das ein VabanqueSpiel. Buch ich die HotelSuite vorab und ärger mich wenn die Agentur nach 5 Tagen dem vorgeschlagenen Termin nicht entsprechen kann? natürlich ist die Erreichbarkeit per Telefon - je weniger Personal in der Agentur vorhanden - nur eingeschränkt möglich, aber man hängt dafür als Bucher nicht in der Luft, da eine Mailantwort noch aussteht, ob die Dame überhaupt Zeit hat. Problematisch sind daher die Mailanfragen in denen man schon alles konkretisiert vorab festlegen soll: welches Hotel, welche Uhrzeit, wie lange, Treffpunkt etc...... ein schickes Hotel (escortadäquates) WhatsApp o.ä. schließe ich aus, mich macht ja schon das mehrfache Mailchecken pro Tag ganz kirre.
  2. also das habe ich in einem Zeitabstand von über einem Jahr getestet, zu unterschiedlichsten Tagen und Uhrzeiten - unter der Woche und am Wochenende, spät nachmittags bis nachts. Absolute Fehlanzeige. Im Restaurant finden sich meist größere Gruppen - allerdings jüngeren Semesters - wie bei ner Party....allerdings mehr ein Sehen und Gesehen werden SoloHerren waren in den Abendstunden stets anwesend - sowohl die After-Work-Banker, die MitVierziger und auch Touristen..... Damen so gut wie keine, zumindest in der Bar
  3. Tatsächlich gab es 2 Bewerberinnen - wobei die Bewerbungsunterlagen qualitativ ‚sehr gut‘ waren - leider hat das Bewerberprofil nicht gepasst.
  4. die Zimmer sind echt klasse......und auch Preis-/Leistungsmäßig für Frankfurt absolut top....... nur das mit den Spiegeln ist für unsere Zwecke nicht optimal gelöst.... in der Verlängerung des Spiegels ist der Fernseher, so dass der Spiegel nicht ganz so gross ausfällt....und ausserdem ragt er weit über das Kopfende des Bettes hinaus.....so daß nur die Hälfte des Spiegels nutzbar ist.....
  5. also, leider kann ich das nicht so bestätigen.......... die Superior Zimmer sind ja nicht einheitlich, es gibt welche mit den Spiegeln aber andere Superiorzimmer sind leider ohne. War ein Versuch wert, aber leider ist das Date in FFM "spiegelfrei" abgelaufen...... die passende Studentin fehlt mir leider auch noch von den Dolls...
  6. Die Idee find ich klasse! Ich schließ mich dem Gesuch von Mücke an - mit folgenden Abweichungen: - Ort wäre ich flexibel, Berlin, Köln, München, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt.... solange im Bundesgebiet - von der Dauer wäre ich eher für ein längeres Date 5 - 12 h, Je nachdem wie kreativ der Vorschlag der Studentin ist, wie sie ihren Dozenten umgarnen, verführen und vernaschen will.... - größere Tattoos und viele Piercings von Kopf bis Fuß wären nicht mein Fall - Studententyp 20 - 28 Jahre
  7. gesucht wird ein Hotel, dass Zimmer anbietet mit einer Spiegelfront gegenüber oder seitlich zum Bett...... Google.de ist da nicht wirklich eine Hilfe und auf gut Glück bei Hotels anzurufen bringt wenig, da ein ‚Spiegelzimmer‘ unwahrscheinlich ist und die Rezeption i.d.R. Über solche Details nicht Bescheid wissen, wenn’s kein Standard ist. Vielleicht hat ja jemand gute Erfahrungen gemacht - Ort ist erstmal sekundär - bin aber auch offen für Anregungen, wie oder o man suchen sollte
  8. juliaforme

    Berlin - Anfang Mai

    Nachdem die Hotelsuche abgeschlossen ist, beginnt die spannende Suche nach einer passenden Begleitung um gut in den Wonnemonat Mai zu starten. Sinnigerweise plane ich 2 Treffen mit einem Zeitabstand von einer Woche.... Ja Mann muss sich auch mal was gönnen Ablauf: Abenddate ab 18/19/20 Uhr unter der Woche — also nicht Fr,Sa oder So Dauer 3/4/5/6 Stunden je nach dem wie es beiden gefällt Kennenlernen gerne in einer Bar bei Cocktail oder Blubberwasser, Wunschdame: 20 - 28 Jahre , schlank, großes NaturB oder größer vor der Hütte, keine Exotin sehr gut gekleidet - adrett aber auch sexy - offen für Kleidungswünsche Keine Berührungsängste in der Öffentlichkeit Eleganz, Ausstrahlung und Etiquette beim Kennenlernen, Nimmersattes versautes Luder im intimen Part aufgeschlossen für ein Rollenspiel einer femme fatale, vom Kennenlernen bis zum Verabschieden A-Level nicht gewünscht Hinweise von Forumskollegen die gute Erfahrungen gemacht haben, nehme ich gerne auch per PN entgegen.... Wayfare Escort macht auf der HP einen sehr innovativen Eindruck.... Ebenso scheint mir Krypton-Escort auch jung/frisch und lebendig.... Kann jemand eine Empfehlung hier konkretisieren? Sehr gern nehm ich auch Empfehlungen von Agenturen entgegen. Überzeugender als ein Link ist ein wenig Text warum diese oder jene Dame geeignet wäre für o.g. Date gerne auch per PN
  9. ja das Stue eilt seinem Ruf voraus..... ist aber in einem Preissegment dass ich für überzogen halte.... von dem Überpreis kann man stattdessen sinnvoller in das Date investieren.....
  10. also da nennst du 2 Aspekte, die ich trenne..... was die Rezeption denkt, ist wirklich unwichtig, da mach ich mir kein Kopf.... a) das Umgehen von einer entsprechenden Situation, bei der die Dame, ich oder Dritte in eine verlegene Situation kommen könnten..... das ist für mich eine hohe Ausprägung der Diskretion, die ich für erstrebenswert halte....und wenn die Dame direkt über den Fahrstuhl mich im Zimmer aufsucht, ist das sicher gegeben..... aus Rücksicht wird der Gentleman natürlich an der Tür schon warten, damit die Dame nicht eine gefühlte Minute an die Zimmertür klopft und warten muss, während andere Hotelgäste im Hotelflur an ihr vorbeigehen..... b) der Umgang mit der Escortdame in der Öffentlichkeit - also in der Bar, Hotellobby, Hotel-Restaurant usw...... da geht es nicht um unnatürliches Verhalten, dass Auffälligkeiten hervorruft..... sondern dass man in doofe Situationen geraten kann. So wie du es sagtest, ob da zufällig ein Arbeitskollege, ein Bekannter der dein privates Umfeld evtl. sogar kennt auftaucht, oder ähnliches...... das kannst ja nicht ausschließen.... evtl. in der Hotelbar, dass ein Bekannter spontan mit dem iPhone ein paar Fotos schießt, tja.... das ist dann allen vielleicht nicht so recht..... und das mit dem SPA-Bereich ist deswegen teilweise ein Problem, weil eben Missbrauch betrieben wird durch Gäste, die mehrere Bekannten/Freunde einschleusen wollen für lau.... ---------- Beiträge zusammengefügt um 23:18 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 23:15 Uhr ---------- schade, vom Typ passt keine der drei Damen.....
  11. hmmm, also ob 30 oder 40 qm ......das ist weniger ein Kriterium..... und für ein Motel One - die bundesweit meist 3 Sterne Standard haben, sind 118 Euro für Berliner Hotelpreise nicht wirklich günstig...... ist vielleicht Bequemlichkeit, aber SPA im Hotel ist einfach praktischer.... trotzdem danke für deine Hinweise:prost: ---------- Beiträge zusammengefügt um 23:05 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:28 Uhr ---------- Also das mit der Zimmerkarte an der Rezeption hinterlegen, ist mir immer schon etwas suspekt gewesen..... auf den Namen Lisa Müller - wenn ich Rezeptionist wäre, würde ich die Dame die nach dem Schlüssel für Zi 4711 bittet auf den Namen Lisa Müller . evtl. trotzdem aus Sicherheitsgründen nach Legitimation fragen.....ist ja immerhin der Zutritt zu dem Hab und Gut eines Gastes.... und dann? dann hat Lisa kein Ausweis dabei..... ist wahrscheinlich kein Drama......aber Diskretion ist für mich immer dann, wenn man gar nicht auffällt..... Spa-Bereich ist natürlich für beide gemeint.....aber leider hatte ich bei einigen Spa-Besuchen in Hotels (z.B. Meridien in Stuttgart) erlebt, dass man den Zutritt zum Spa-Bereich nur mit Eintragung des Gastnamens erhält - mit Quercheck ob den auch derjenige tatsächlich gemeldeter Hotelgast ist - denn externe Spa-Besucher müssen ja extra zahlen..... diese Kontrollmechanismen finde ich meist schon abschreckend.....es sind i.d.R. Hotels, die ihre Sicherheitstandards etwas höher sehen, (Lift nur mit Zimmerkarte, grundsätzliches Beäugen von Gästen die abends in Hotel eintreffen....etc etc) Treffen oder Abholen am Fahrstuhl klingt theoretisch gut, hat aber so manche Tücken.... die man wenn einem das Hotel unbekannt ist, gerne vermeidet.... z.B. wenn die Fahrstühle vis-a-vis zu der Rezeption sind (z.B. Düsseldorf Radisson Blu Media Harbour) - da kam ich mir bei einem Single-Aufenthalt schon überwacht vor - dann doch in die beengte Lobby gehen um die Dame dort abzupassen - aber oh weh von welcher Seite kommt sie denn ins Hotel..... Haupteingang oder Seiteneingang ?...... hmmm hab ich sie verpasst, sie hätte vor 5 min da sein sollen....... auch alles kein Drama..... aber entspannt ist halt anders..... Titanic hatte ich auch in der engeren Auswahl, wobei ich das am Gendarmenmarkt im Blick hatte..... vielen Dank für die Tipps - fehlt ja nur noch die passende Dame ---------- Beiträge zusammengefügt um 23:12 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 23:05 Uhr ---------- das Spa sieht echt klasse aus auf den Fotos, ist aber für den geplanten Ablauf, kurze Wege von Spa zum Sex - immer ausgehend dass man durch das gemeinsame Saunieren oder Dampfbaden oder Schwimmen so sehr in Stimmung gebracht wird, dass man bei Bedarf ins Zimmer verschwinden kann oder sogar ungestört im Spa-Bereich sein kann - bei so Thermen oder Wellnesstempeln ist das eher nicht der Fall.
  12. juliaforme

    Hotelempfehlung Berlin

    Wer hat Vorschläge für ein escortgeeignetes Hotel in Berlin? Folgende Aspekte wären schön, wenn auch nicht alle ein muss: - halbwegs schallisolierte Zimmer - SPA Bereich zum entspannen zwischendurch - gutes Massage/Wellnessangebot im SPA (hier ist die Preisakzeptanz hoch, da die Qualität hier sehr oft schon spitze war im HighClass-Wellnessbereich ) - diskreter Eingangsbereich, bei dem nicht jeder Gast von Portier, Concierge, Rezeption quasi duschgescannt wird - Fahrstühle auch ohne Zimmerkarte nutzbar? - grosszügiger Eingangsbereich mit Sitzecken, -gruppen - Kingsize-Betten damit man beim Sex nicht zwischen 2 Matratzen rutscht - grosszügige Duschbereich - man will ja auch zu zweit duschen oder noch mehr.... die teuersten 5 SterneHotels sind mir doch zu oft zu altbacken und konservativ - und meist vom PL-Verhältnis nicht so doll.... die wahren Perlen kennt vielleicht jemand der berlinerfahren ist
  13. https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ9QsqGVfXJPJTP8mi-qoTYyZ1QkJiCwhkA0dgXoTQcTglomEtOfQ
  14. Danke für den Hinweis Max :streicheln1: .....es hatte schon ein guten Grund warum ich ins Roomers bin..... gehobenes Ambiente, luxuriöser Wellnessbereich - wirklich fantastisch - komfortable Zimmer....bis auf die Küche alles sehr schön und gut, Kurzum: passende Umgebung für High-Class-Damen da der Wohlfühleffekt der Damen oft unterschätzt oder kleingeredet wird, insbesondere da er in Konkurrenz zum Kostenfaktor steht. Dazu passen die von dir geschilderten „Billigagenturen“ nicht in meine Vorstellung vom Abend rein. Klar wäre bei denen auch mit nur 30 min Vorlauf eine Dame buchbar gewesen, aber du trägst ja auch nicht dein Brioni-Anzug zu einem H&M-Hemd. die andere Alternative mit dem Club ist halt gar nicht mein Ding.......insbesondere die angedeutete ‚Geiz-ist-Geil-Mentalität‘, das hat mit „Escort“ ja wenig zu tun, da gehts ja nur ums Rammeln auf Knopfdruck. Vielleicht sollte ich doch ein HC-Special buchen, bei der die Dame so tut, als ob sie keine Verabredung hat und dann aufgerissen wird
  15. das ist natürlich die sicherste Methode - keine Frage. Da es wie gesagt Spontanausflüge nach Frankfurt waren, und die Vorlaufzeit einfach zu kurz (....aus Sicht der Dame bzw. Agentur...) bin ich auf gut Glück an die Bar, da die Stories, die hier kursieren, wie stark und regelmäßig hier Escortdamen spontan ein- und auskehren ohne fixe Verabredung, interessant klang..... leider habe ich wie gesagt nicht mal ansatzweise etwas von diesem Ambiente und dem beschriebenen Publikum jemals dort vorgefunden......

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.