Jump to content

 

Tanja-Squirtfemme

Member
  • Content Count

    173
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

257 Excellent

About Tanja-Squirtfemme

  • Rank
    Escort

Personal Information

Additional Informations

  • Agencies and Models can send you offers?
    Ja

Recent Profile Visitors

690 profile views
  1. Schwierig, habe den Film jetzt bis Minute 53 gesehen. Als gebürtige Badnerin noch ,mal schwieriger - da ist mir schon aufgefallen, dass bei der ersten Lokalität ein "gehen wir nach oben" gar nicht gegeben ist, da es sich um ein Lokal beim Pädagogium gehandelt hat, das keine Übernachtung bietet. Auch das Friedrichsbad ist kein FKK Bad sondern ein Römisches Bad, bei dem man mehrere Stationen durchläuft. Fällt mir natürlich auf, da ich die Örtlichkeiten kenne. Vorstellbar ist es, aber für mich eben nicht so wirklich nachvollziehbar, da ich nie in die Lage gekommen bin, einen Mann / Familie durch Escort ernähren zu müssen.
  2. So ganz verstehe ich deine Frage nicht.. In einem Club hast du die direkte Sicht und kannst vergleichen - was aber noch nichts über die sexuelle Interaktion aussagt. Nightwriter, hat dir im prinzip schon einen guten Tip gegeben. ( Buchungszeiten) Wichtig ist doch, was du erwartest - Aussehen, Service, usw. das kannst du einer Agentur so äußern und sie wird die passende Frau für dich finden. Ansonsten würde ich sagen, ein vorheriges Telefonat, kann auch abklären, ob es passend ist.
  3. Ich habe die vorherigen Kommentare nicht alle gelesen, aber kenne das Thema von einer anderen Diskussion. Mein Kommentar dort: Zum Thema, " geistig Behinderte" geniesen einen besonderen Schutz, was auch so gut ist, da sie ansonsten für andere ihre Zwecke ausgenutzt werden können. Was das mit der Nazizeit oder Hitler zu tun hat, erschließt sich mir nicht - kommen sie in die Geschlossene wenn sie den Test nicht bestehen und sterben da laut Totenschein an Lungenentzündung oder um was geht es hier? Ich habe nur das folgende gelesen: >>Sexarbeiter/innen im Zuge der geplanten Meldepflicht auf „Anhaltspunkte“ prüfen wolle, ob sie auch über „die zu ihrem Schutz erforderliche Einsichtsfähigkeit“ verfügen. Sollte dies nicht der Fall sein, würden von einer „zuständigen Behörde“ „die für den Schutz der Person erforderlichen Maßnahmen“ ergriffen. Das Mindeste dürfte sein, dass die zukünftig für Prostitution erforderliche Anmeldebescheinigung „verweigert“ würde.<< Wundert mich nur, dass offenbar von manchen der Behindertenschutz gerne ausgehebelt werden möchte. Wenn es sich um unter 21 jährige handelt, liege ich natürlich falsch - wobei auch unter diesen nicht jede genau ermessen kann, was für Folgen ihr Tun und Handeln für sie auf die Zukunft bezogen haben kann.
  4. Ehrlich gesagt habe ich nur Seite 1 und 8 gelesen. Ich denke diese Umänderung in 1 Stunde wird mit den gelisteten Frauen so abgesprochen worden sein. Wenn sie damit konform gehen, ist das ihre Entscheidung und wenn es keine Nachfrage dafür gibt, hätte sicherlich die Änderung nicht stattgefunden. :-)
  5. Ja, wirklich interessant zu lesen, wobei ich es differnziert sehe. mt1000 spricht es schon an, für die suchenden SD war sie ein Fake. Im Prinzip sagt es schon alles aus, dass sie ihr Profil dort nicht löschen wird. Es geht schlicht und einfach darum, dass sie Aufmerksamkeit/ Unterhaltung bekommt - nicht nur Millionäre sind einsam. ;-) Wenn ich ihr Gesicht ansehe, sehe ich einen Habicht vor meinem innerenen Auge.
  6. Ich gehe morgen in den Film. Ist organisiert worden. Die Bücher bzw. 2 davon habe ich zu Weihnachten 2013 bekommen. das dritte dann im Januar 2014. Klar ist das Marketing, war aber bei Sakrileg auch nicht anderst. ;-) Buch eins war war gut zu lesen..Buch 2 hat schon durch eine Vielzahl von Rückblenden das Lesevergnügen etwas gestört und Buch 3 war irgendwie daneben..viele Rückblenden und mit enorm großen Zeitsprüngen^^ Sehe als trotzdem gerne den Film im Vergleich zum Buch ( Bücher) an. Meistens schneidet der Film schlechter ab - allein weil manches im Film nicht umsetzbar ist und man sich die Person anderst vorstellt. Eine Ausnahme war, " Im Namen der Rose" da finde ich sowohl das Buch, als auch den Film gut. Hat aber nichts mit Erotik zu tun. ;-)
  7. Tschechien war schon vor 20 Jahren sehr beliebt bei Sextouristen. Persönlich weiß ich von einem Mann, dass er einige Jahre lang ein Roma Mädchen hatte. Er dachte sie ist 16 Jahre alt. Später kam heraus, sie ist 14 Jahre alt. So ein mal im Monat fuhr er für ein verlängertes Wochenende zu ihr und war ein gerngesehener Gast bei ihren Eltern. Erschreckend fand ich, dass er es normal fand mit einer Minderjährigen zu verkehren:denke: Die Frauen/ Mädchen standen gleich nach der Grenze auf der Straße. Ob das immer noch so ist, weiß ich nicht
  8. Ich glaube der Rentner und der Harz4 Empfänger sind nicht nur die einzigen die versuchen zu handeln. Soviel ich weiß, besteht kein Grundrecht auf Paysex. Eine Thaimassage kostet hier so 35,-Euro und ich glaube kaum, dass da die Leute kommen und runter handeln. Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, ist das eben so. Noch wichtiger ist, dass kaum eine Frau Preisverhandlungen als Lustfördend empfinden dürfte, worauf hin sich der Kunde über den lustlosen Service beschwert:schreiben: Ich denke das dürften Personen aus allen Schichten sein. Im FAZ waren es 2 halbstarke Türken (OT von einer SDL). Der eine hatte nur 28,- Euro und der anderewollte 5 Minuten für 5,-Euro. Ich bekam auch mal ein Angebot von einem 18j. TG Schüler (Deutsch) der mir 30,-Euro für einen Quickie bot. Fand ich eher witzig. Ansonsten gibt es das sicher in allen Nationalitäten, Altersgruppen und Verdienstgruppen.
  9. Nein, an garantierte Mindestpreise denke ich nicht. Dafür gibt es zu viele unterschiedliche Angebote! Die Bemerkung von den "feilschenden Freiern" war auf das " Ungleiche" gemünzt. Wo ich die Ungleichheit sehe. Bei Armutsprostitution sehe ich da keine große Möglichkeiten, dieses Ungleichgewicht zu beheben, denn da werden sich einige immer unterbieten/ mehr Service anbieten um sich von der Konkurrenz abzuheben. Ich persönlich finde es mehr als traurig, wenn manche sogar noch bei 30,-Euro versuchen zu handeln.
  10. Normal mag ich Satire, die Laudatio von D.Carmen gehört nicht dazu. Große Teile der Laudatio sind aus diesem taz Artikel entnommen worden http://www.taz.de/!122003/ Dann noch das mit " Rassismus der Mitte" ... " im Stil der NSU" Von der Aussage " Eine freie Sexualität ist zwischen Ungleichen nicht möglich!" auf " Fickt nicht mit Moslems, Neger und Juden" finde ich schon sehr weit hergenommen. Genau da hört die Satire für mich auf und ich frage mich, muss so ein Vergleich wirklich sein? Die Aussage, freie Sexualität ist zwischen Ungleichen nicht möglich, deute ich eher folgendermaßen, dass Freier versuchen die Frauen herunter zu handeln. Erst letztens habe ich einen Artikel in der faz gelesen, in dem es um eine Reportage im " roten Haus" in Frankfurt gegangen ist. Die Preise fangen bei 30 Euro an und selbst da versuchen welche es günstiger zu bekommen. Natürlich lehnen die Frauen das ab. Nur frage ich mich, ob sie es auch ablehnen wenn sie mit der Tagesmiete im Rückstand sind...
  11. Ja, das Buch ist klasse und hat mich direkt daran erinnert, dass mich jemand " Kleiner Fuchs" nennt, im Kontext zu diesem Buch!
  12. Mann kann es auch übertreiben! Diskretion? Hat sie Namen genannt? Keine Ahnung wieviele Fussballspieler es gibt, ich habe mal bei Bezirksligaspielen zugeschaut... Für was die Frage? Wenn ihr EXfreund die Party´s organisiert hat, haben sie sich wohl erledigt, als er nicht mehr ihr Freund war. Sorry, wenn man jemanden nicht mag, kann man ihn überlesen, solange es einen nicht persönlich betrifft, aber man muss sich sicher nicht auf Teufel komm raus, negative Kritik förmlich aus den Fingern saugen:nudelholz:
  13. Schiller ist klasse. Unter anderem auch dieses von ihm... Sehr suggestiv ist dieses...
  14. Das stimmt! Ein Bucher hat mir erzählt, dass er noch eine Frau parallel gebucht hat, falls ich mir " Das Bein breche".. " Meine Katze zum Tierarzt muss" oder sonstiges mein kommen verhindert. Dementsprechend kurzfristig hat er der Kollegin abgesagt. Ich denke, das kommt gar nicht so selten vor, da einige damit das Risiko minimieren, alleine im Hotel zu sitzen gelassen zu werden. Eine Anzahlung wird in dem Fall sicher nicht vorgeleistet.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.