Jump to content

 

Kilgore

Users Awaiting Email Confirmation
  • Content Count

    160
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

240 Excellent

About Kilgore

  • Rank
    Ober Playboy

Personal Information

  • Geschlecht
    keines

Additional Informations

  • Agencies and Models can send you offers?
    Nein
  1. Nur um das Klar zu stellen: Es geht nicht um das Leugnen von den reichlich vorhandenen Missständen im Prostitutionsbereich. Es geht um das Instrumentalisieren und Skandalisieren dieser Missstände um seine eigene Partikularinteressen als allgemeines Erziehungsideal darzustellen. Es kommt halt immer darauf an, wer Missstände und zu welchem Zwecḱ aufzeigt. Cui bono? Ich diskutiere nicht mit einem Vertreter der kommunistischen Plattform über die Missstände des Kapitalismus, auch wenn er im Detail richtiges sagt. Ich diskutiere nicht mit Erika Steinbach über die Heimatvertriebenproblematik, auch wenn sie im Detail richtig liegen mag. Ich diskutiere nicht mit Thilo Sarrazin über Kopftuchmädchen, auch wenn er einige Dinge richtig aufzeigt. Ich diskutiere nicht mit Alice Schwarzer über Prostitution. Die Missstände kenne ich selber. Die will nicht nur diese Missstände beseitigen. Die will auch noch was ganz anderes beseitigen. Ich diskutiere nicht mit Jusos über Sozialdemokratie. Rotzlöffel. Ich kann verzichten auf: - Flatratebordelle - Straßenstrich - Drogenstrich - weniger als 150€/h zu bezahlen - schmuddelige Laufhäuser - Zuhälter jedweder Form - bescheuerte Freierforen - "bitte hier einfügen" Fragt sich eben nur ob Steinzeitfeministinnen sich damit zufrieden geben. Eher nicht.
  2. Heyhey!! Jetzt nur nicht sachlich werden!! Is' doch war....AARRGHGHH, Rechtschreibfehler!
  3. Der Punkt ist: Wenn es 200 000 Prostituierte gibt, gibt es 200 000 verschiedene Gründe das zu machen was sie machen, und warum sie es machen. Nur für Steinzeitfeministinnen gibt es nur einen. Was für Schwarzer die Romafrau ist, ist für Sarazzin das Kopftuchmädchen. Instrumentarium für ihr abstruses Weltbild, würde sie die Realität kennen, wüßte sie nämlich, daß am unteren Ende der Prostitutionsnahrungskette Afrikanerinnen stehen, die den Romafrauen schon längst die Preise kaputt gemacht haben. Die Romafrauen sind schon vor 2 Jahren aus dem Pascha geflüchtet - z.B. nach München/Augsburg, allgemein Süddeutschland. In München gibt es 15 Einbrüche pro Tag, in Köln 105 (das 7-fache). Es gibt eben unterschiedlichwe soziale Realitäten, da wo ich wohne, im Landkreis, liegt die Arbeitslosenquote bei 1,5%, da sind 150€ für die Laufhausstunde eher untere Preiskategorie, in Köln können sich das eben nur wenige leisten, mit Folgen für die Preisgestaltung. Deutschland ist schon längst ein Land der unterschiedlichen sozialen Realitäten, genauso wie z.B. die USA. Das Problem ist ja - und es wird immer deutlicher - daß es gar nicht um das Thema Prostitution an sich geht, sondern um die vermeintlich gewalttätige männliche Sexualität. Die es einzugrenzen, zu domestizieren, zu kanalisieren gilt, denn alleine kann der Mann das nicht, er braucht Hilfe. Ganz dringend, von Alice & Co. Dazu scheint mittlerweile jedes Mittel recht. Einfach mal nach Christoph Kucklick googeln, sehr erhellend. Die Sexismus-Deabtte von Anfang des Jahres gehört ja genau in diese Kategorie. Schon wieder vergessen? Kachelmann? Schon wieder vergessen? What's next? Und glaubt bloß nicht sowas hinterläßt keine Spuren im Denken der etwas schlichten Gemüter. Auch bei Männern (siehe MC). Ab wann wird Sterilisation für unverheiratete Männer krankenkassenpflichtig? 2017? Oder warten wir noch? 2022? Oder ist das in Schweden schon längst Realität?
  4. Ich bin Mainstream? YIIIPPPIIIEEEHHHHH!!!!! Wenigstens einmal im Leben..... :tanzgirl::tanzgirl::tanzgirl::tanzgirl:
  5. Ziemlicher Schwachsinn. Ich sehe aber, Alice erreicht so langsam ihr Ziel. Propaganda, gelernt ist gelernt. Wie man's macht, kann man schon bei [ame=http://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bernays]Edward L. Bernays[/ame] (Crystalizing public opinion,1919) nachlesen. Wir wissen jetzt: In der Prostitution arbeiten nur und ausschließlich Romafrauen, die von ihren Familien gezwungen werden, genau dort zu arbeiten. Also ca. 360 000 in Deutschland und europaweit somit 1 000 000? Mit anderen Worten: Eigentlich alle. Tja, da schient die geistige Verwandschaft von Holger Apfel und Alice S. nicht weit zu entfernt zu sein.....dieses Balkangesocks verkauft ihr Kinder an jeden dahergelaufenen Perversen.....so scheint sie zu denken bzw. das wäre die Konsequenz aus ihren Tatsachen, die hier manche für nachgeprüfte Fakten halten. Scheint bei Sinti und Roma Alltag zu sein, alle Mädchen in die Laufhäuser und Flatrate-Bordelle dieses Kontinents zu schicken. Wo bleibt da eigentlich mal der Vorsitzende des Sinti und Roma-Verbandes? Der müßte Sturm laufen.....tut er aber nicht....lieben die ihre Kinder nicht? Verkaufen die alle? Die rassistischen Vorwürfe einer Alice S. scheinen einige glatt zu übersehen, bei all dem Zwangsprostitutionsgedöns...wo ist Claudia Roth?
  6. Das schöne am Pay6 ist,daß die Werhatbeiwemverschissen-Frage exakt andersherum beantwortet wird, wie frau das aus dem Nonpay6-Alltag kennt. Und auf die andere Seite komme ich auch alleine, ohne daß ich mich einschränken muß. Ganz im Gegenteil, das einschränken kenne ich nur aus dem Privatbereich. "Ein Dildo? - perverses Schwein!!"
  7. Weil Du Dich zwischen meinen Gag und dem Bullen sein Post gedrängelt hast und somit die Riesenpointe des Tages versaut hast.
  8. Die Nachricht war nicht an Dich gerichtet.....So ist das, wenn man sich zwischendrängelt...wenn Männer Besprechungen haben...
  9. Ich würde sagen wir stimmen zu 96% bis 99% überein.
  10. Das wird nicht propagiert, sondern gelebt. Ich würde auch nicht alles was hier so sonntags am 2. Advent so dahergeschwurbelt wird für bare Münze nehmen. Die Dankehäkchensammler sind gerade am Wochenende sehr krea- und aktiv. Die Botschaft hör' ich wohl...... Zum Thema privat und Pay6 mal ein fast aktuelles Beispiel: Lovestory mit folgendem Zitat: Ausrufezeichen. Warum legt eine Dame soviel Wert zu betonen ihre neue nach 10 Jahren zum ersten mal wieder eingegangene Beziehung ist kein Ex-Bucher? Wäre doch eigentlich egal... Auch wenn man sich mit einer Dame supadupa versteht, durch die Blume bekommt man eigentlich immer gesagt: Die nächste Beziehung ist garantiert kein Bucher. Und selbst wenn man von George C. gebucht wird, fällt der auch raus aus dem Beuteschema. Und jeder hier weiß das. Geredet wird aber genau anders herum. Was mir persönlich nichts, aber auch rein gar nichts ausmacht. Ich stehe auf Klartext. Frauen, die das nicht können, sind mir immer suspekt.
  11. ...entscheidend is' auffem Platz (Adi P.) Er hat ja nicht gesagt auf welchem.
  12. ...und Erazzzer heißt jetzt Rainbow....interessant. Again what learnt.
  13. Nö, nur die Trennung zwischen Sex und Liebe. Sollte man hinkriegen in dem Gewerbe. Beiderseits.
  14. Nein, Fipsi Lahm muß hier niemand über die Straße helfen. Außerdem gehört das in den Fußball-Thread.

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.