Jump to content

 

Gloria

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    40
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

38 Exzellent

Über Gloria

  • Rang
    Aufstrebender Playboy

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    keines

Sonstiges

  • Agenturen und Modellangebote erwünscht?
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ... wie Du schon schreibst, das trifft vielleicht auf "Prostituierte" zu. Zum Glück teilen sehr viele Männer Deine respektlose und extrem eindimensionale Auffassung NICHT. Solltest Du das tatsächlich ernst gemeint haben (ich kann das noch nicht ganz glauben) muss ich Dich enttäuschen, denn es ist den Damen durchaus zuzutrauen, dass sie sich angemessen zu kleiden, sowie benehmen wissen. a) sind immerhin viele Studentinnen darunter und b) üben wiederum viele einen Beruf aus, in dem sie sich durchaus behaupten müssen. Oder denkst Du es hadelt sich um hohle Objekte? So wie Du Dich äußerst, bin ich nicht sicher ob nicht vielleicht eher die Damen ein Problem damit haben sollten, sich an Deiner Seite in Gesellschaft zu zeigen. Wer weiss was Du sonst noch für bescheuerte Ansichten vertrittst.
  2. Gloria

    Warum Paysex?

    Tja, schade, ein Jammer das wir und noch nie begegnet sind...
  3. Ich verstehe nicht, weshalb manche durch ihr Outfit demonstrieren müssen, dass sie etwas besseres sind...
  4. Vielleicht war der werte Herr ja ein HIGH CLASS ESCORT HASSER
  5. DANKE! ... Vielleicht sollte man als Herr, wenn man in Zukunft eine Dame um das mitführen von "Spielzeug" bittet, besser noch einmal ganz genau nachfragen worum es sich handelt...
  6. @Anubis: Wenn Du dem Kind unbedingt einen Namen geben willst: Ja es war ein sogenannter "High Class Bucher". Allerdings mit "low prize personality"... @Benno: Auch wenn ich Deine Ironie verstanden habe, man vergisst oft: Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Im vielzitierten "High Class Escort" gerät man an große, wirklich sehr beeindruckende Persönlichkeiten, aber leider (gottlob selten!) auch an sehr beeindruckende Dreckskerle.
  7. Mein Beitrag zum Kleidungsstil: Ich finde, mein Begleiter sollte idealer Weise A: Typ-gerecht und B: dem Anlass angepasst gekleidet sein. Ganz einfach. Hatte diesbezüglich gottlob keinerlei böse Begegnungen. Allerdings scheint bei Wunschäußerungen seitens der Herren wohl des öfteren der Wurm drin zu sein: Ein Herr hatte mich angefragt und darum gebeten, ich solle mein allerbestes und schönstes Kleid anziehen. Also bin ich dem nachgekommen und stand in einem wirklich sehr wertvollen Haute Couture Kleid von Versace vor dem staunenden Herren. Es war ein schöner Abend - bis wir nach dem Dîner in einer Bar noch ein Gläschen Champagner zu uns nahmen und er mir den gesamten Inhalt seines Glases, vor den Augen aller Bargäste, über mein Kleid schüttete. Mit voller Absicht. Das Problem dabei: Das Kleid besteht aus drei lagen hauchdünner, plissierter Seide und darf ausschliesslich in einer speziellen Reinigung trocken behandelt werden. Ergo ist jede form von Flüssigkeit vernichtend ihm wahrsten Wortsinn. Für ihn hat sich das Thema damit erledigt, dass er mir einen 50€ Schein mit der lakonischen Bemerkung: "Hier, für die Reinigung!" achtlos in meine Hand drückte. War jetzt OT, aber ich musste sofort an dieses Erlebnis denken...
  8. Einspruch! Das stimmt einfach nicht. Ich habe schon Frauen erlebt, die einen, sagen wir mal - gewöhnlichen Job hatten und deren Persönlichkeit einen extremen Knacks erlitten haben. Nicht weil sie es im Berufsleben mit dem ein oder anderen A.-Loch zu tun hatten - sondern weil sie privat an jene geraten ist! Es ist eine Frage der Persönlichkeit, in wie weit man etwas persönlich nimmt oder nicht und ich kann die Begriffe "Spuren", "Abstumpfen" und "Drüber-rutschen" langsam nicht mehr lesen. @JANA: Ich persönlich habe mit "Professionelle" selbstverständlich gemeint, dass die jeweilige Dame sich ausschliesslich dieser Tätigkeit widmet und weder geistig noch praktisch mit etwas anderem beschäftigt. Jemand wie Dich habe ich damit um Himmels willen nicht gemeint!
  9. Lieber xtc456, grundsätzlich bin ich von Deiner Einschätzung keine Meile entfernt, aber diese Aussage empfinde ich als anmassend. Der Begriff "abstumpfen" klingt in dem Zusammenhang (für mich) sehr nach sozialtherapeutischem Klischee. Ob man "abstumpft" oder nicht, hängt doch damit zusammen, ob man versucht jemand zu sein der man nicht ist oder aus völlig falschen Beweggründen (Geld-Gier/Probleme etc.) als Escort tätig ist und daher nicht frei in seinem Handeln ist. Ich glaube "abstumpfen" wird eine Dame, welche ausschliesslich dem Erotik-Gewerbe nachgeht eher von den Begleitumständen (Alkohol/Drogen/respektlose Herren), wenn sie dazu neigt, diese Dinge an sich heran zu lassen. Das kann aber überall passieren. Es gibt ja gottlob auch Damen, welche ausschliesslich als Escort tätig sind und nicht "abgestumpft" sind! Ich bin kein Spezialist auf psychologischer Ebene, aber ich glaube, dass sich viele Damen aller Agenturen in ihrem Wesen eher ähneln und der Unterschied zum einen in der Kleidung liegt (vielseitige sowie sehr hochwertige Garderobe) und in der Tatsache, dass bei wenigen und dafür exklusiven Dates eher (sicher sein kann man sich leider nie) gewährleistet ist, dass die Dame noch etwas anderem nachgeht und dadurch (in jedem Fall für die meisten Herren welche im Hochpreis-Segment buchen) lebhafter/interessanter wirkt.
  10. ... und demnach die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch wirklich NEBENBEI als Escort tätig sind und die Verbindung zu einem "herkömmlichen Leben" vorhanden ist. Ich denke, sehr viele Männer möchten zum einen die Gewissheit haben, dass sie die Dame im Grunde auch im Büro etc. hätten treffen können - und zwar anhand einer schnellen Einschätzung, da der Faktor "Zeit" eine große Rolle spielt. Zum anderen möchten sie (so war zumindest meine Erfahrung) das sie etwas über sich erzählen kann und sind einfach daran interessiert, wer sie ist, was sie macht, welche Ziele sie verfolgt etc. Eine "Professionelle" würde bei den Männer die ich kennen gelernt habe eher auf Ablehnung stoßen, da sie eine Frau welche sie gebucht haben durchaus bewundern wollen.
  11. Gloria

    Die Würde des Escorts

    Hausfrauen-Altar... Klingt wunderbar blasphemisch
  12. Gloria

    Die Würde des Escorts

    @ Ariane: Das es bei Escort Damen abgesehen von der geteilten Vorliebe für bestimmte Lingerie nun auch Übereinstimmungen im Haushalt gibt! Das hat Potenzial Darling! (sorry für OT!!!)
  13. Gloria

    Die Würde des Escorts

    Herrlich, und als Ausgleich dazu frisch gepressten Orangen-Saft. Dem aktuellen Anlass entsprechend vielleicht aus der Angela-Merkel Citrus-Presse? http://www.alberne-sachen.de/hs15.html
  14. Gloria

    Die Würde des Escorts

    Wie wahr, wie wahr... Aber ein Besuch vom Room-Service kann für das ein oder andere Sex-Spielchen durchaus bereichernde Folgen haben! Spreche da ganz frech aus Erfahrung. Es ist relativ, da stimme ich Dir absolut bei, aber manche lehnen eine Nahrungszufuhr jeglicher Art kategorisch ab und das ist nicht gerade wertschätzend. Wenn ich einen Gast erwarte, dann habe ich doch auch zumindest ein paar Kleinigkeiten vorbereitet oder schlage ihm/ihr vor, zusammen was essen zu gehen. Ein bisschen ein Gast ist man bei einem Escort Date doch auch... Ich habe auch nicht selten den kulinarischen Part ausgelassen, weil ich mich von meinem Liebhaber nicht lösen konnte - im wahrsten Wortsinn! Aber das voraus zu setzen ist der totale Wahnsinn:schrei:

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.