Jump to content

 

JANA

Frage an die Bucher: Hat die Minimum-Buchungszeit Enfluss auf Eure Entscheidung?

Hat die Minimum-Buchungszeit einer Dame Einfluss auf Eure Buchungsentscheidung?  

98 Stimmen

  1. 1. Hat die Minimum-Buchungszeit einer Dame Einfluss auf Eure Buchungsentscheidung?

    • Nein, mir ist es egal, ab welcher Dauer eine Dame zu buchen ist.
      76
    • Ja, ich bevorzuge Damen, die erst ab einer Minimum-Buchungszeit von zB 4 Stunden zu buchen sind.
      22


Empfohlene Beiträge

Wie viele wissen, arbeite ich gerade am Aufbau meiner Escort-Agentur. Da es natürlich unglaublich viele Anbieter gibt, ist es schwer Kunden davon zu überzeugen, gerade bei der eigenen Agentur zu buchen.

 

Da meine Freundin Lexi seit ihrem Beginn als Escort im April 2008 nur Dates ab 4 Stunden anbietet, kam mir diese Idee in den Sinn.

 

Nun also meine Frage an die Escortbucher:

 

Würdet Ihr eher bei einer Agentur buchen, die prinzipiell nur Dates ab 4 Stunden anbietet, weil die Damen nicht nur für ein rein erotisches Dates zur Verfügung stehen und daher auch weniger Termine haben oder ist die Minimum-Buchungsdauer der Damen für Euch nebensächlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Obwohl ich eher in diesem Zeitraum buche (4-6h), habe ich noch nie weiter auf die Mindestbuchdauer geachtet :dunno:


Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Schwerpunkt der Agentur erkennbar bei "Drive-through-Dates" von 1 Stunde (a la "wham, bang, thank you Mam") liegt und die Ladies möglichst noch von eigenen Fahrern am Abend von einem Date zum anderen gefahren werden, ist das sicher eher abtörnend. Andererseits sollte die Minimum-Zeit nicht von vornherein z.B. ein After-Dinner Date (nach mit Treffen nach einem beruflichen Abendessen auf einer Geschäftsreise) so ab 21 oder 22 Uhr ausschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte das auch für nebensächlich. Was auch daran liegen könnte, dass ich längere Dates bevorzuge.

 

Ob ich das jetzt aber als Agentur grundsätzlich so regeln würde? Immerhin schließt Du damit für Deine Agentur kürzere Dates aus. Selbst wenn es mir nicht liegt, glaube ich nicht, dass man unter den 2-3 Stundenbuchern nur unangenehme Zeitgenossen findet.


F CK

all I need is U

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Selbst wenn es mir nicht liegt, glaube ich nicht, dass man unter den 2-3 Stundenbuchern nur unangenehme Zeitgenossen findet.

 

Nein, nein, das wollte ich damit nicht sagen!! Mein Gedanke war nur der, dass es aufgrund der Fülle von Escortagenturen eben auch wichtig ist sich irgendwie hervorzuheben. Vielleicht gibt es dann ja Kunden, die denken "ich buche lieber bei der Agentur X, weil diese nur Dates ab 4 Stunden anbietet und die Damen daher weniger Termine haben". Ich wollte keinesfalls 2-Stunden Bucher schlecht machen, da ich selbst schon viele geile 2-Stunden Dates hatte!! Aufgrund des extrem großen Angebots an Escortagenturen ist es eben nur schwer, Kunden davon zu überzeugen, dass sie gerade bei der eigenen Agentur buchen sollen. Man braucht eben einen Anreiz - daher habe ich diese Frage gestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte es ebenfalls für nebensächlich. Wenn die Mindestbuchungsdauer 12 Stunden und mehr (gibt es ja auch vereinzelt bei Independents) beträgt, dann würde ich es mir sehr genau überlegen, aber so ein Zeitraum steht ja hier eher nicht zur Debatte. Dadurch würden viele Kunden sicher abgeschreckt.

 

Die Idee an sich finde ich eigentlich nachvollziehbar und schon gut, wobei mir (subjektiv) ohnehin auffällt, wie der Trend in diese Richtung geht. Nicht unbedingt mit vorgeschriebener Mindestbuchungsdauer, aber mit einer Preisgestaltung, die den Bucher ganz klar zu einem etwas längeren Date verführt.

bearbeitet von Sonnenkönig

Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen.

- Harold Pinter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, nein, das wollte ich damit nicht sagen!! Mein Gedanke war nur der, dass es aufgrund der Fülle von Escortagenturen eben auch wichtig ist sich irgendwie hervorzuheben. Vielleicht gibt es dann ja Kunden, die denken "ich buche lieber bei der Agentur X, weil diese nur Dates ab 4 Stunden anbietet und die Damen daher weniger Termine haben". Ich wollte keinesfalls 2-Stunden Bucher schlecht machen, da ich selbst schon viele geile 2-Stunden Dates hatte!! Aufgrund des extrem großen Angebots an Escortagenturen ist es eben nur schwer, Kunden davon zu überzeugen, dass sie gerade bei der eigenen Agentur buchen sollen. Man braucht eben einen Anreiz - daher habe ich diese Frage gestellt.

 

Hebe Dich über gute Beratung ab - für Deine Freundinnen und die Männer, die bei Dir buchen. Am Ende dürfte die Buchungsdauer nur geringen Einfluss darauf haben, ob beide das Date gut fanden.

 

Und wie Sunny schon sagt, über die Preisgestaltung kann man das Buchungsverhalten viel besser steuern als über die Zeit...


F CK

all I need is U

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hebe Dich über gute Beratung ab - für Deine Freundinnen und die Männer, die bei Dir buchen.

 

Gute Beratung hat für mich ohnehin oberste Priorität - aber zuerstmal müssen die potentiellen Kunden anfragen, um sie beraten zu können! Der potentielle Kunde muss ja erst einen Anreiz haben, um überhaupt bei der Agentur anzufragen und hübsche Escorts gibt es wie Sand am Meer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
´

 

Gute Beratung hat für mich ohnehin oberste Priorität - aber zuerstmal müssen die potentiellen Kunden anfragen, um sie beraten zu können! Der potentielle Kunde muss ja erst einen Anreiz haben, um überhaupt bei der Agentur anzufragen und hübsche Escorts gibt es wie Sand am Meer.

 

Ich hab in meinem zwar überschaubaren Umfeld nicht den Eindruck, dass Deine Agentur sich über zu wenig Resonanz beklagen kann...


F CK

all I need is U

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persoenlich glaube nicht, dass man eine Mindestbuchungsdauer als Qualitaetskriterium vermarkten kann...

 

just my 2 Cents


"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab in meinem zwar überschaubaren Umfeld nicht den Eindruck, dass Deine Agentur sich über zu wenig Resonanz beklagen kann...

 

Ich habe Dir eine PN geschickt.

 

An alle anderen: Danke für das Input - ich will mehr!!! :huepfen::huepfen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gute Beratung hat für mich ohnehin oberste Priorität - aber zuerstmal müssen die potentiellen Kunden anfragen, um sie beraten zu können! Der potentielle Kunde muss ja erst einen Anreiz haben, um überhaupt bei der Agentur anzufragen und hübsche Escorts gibt es wie Sand am Meer.

 

Klar gibt es reichlich hübsche Escorts. Letztendlich muß die Seite ansprechen, natürlich dann die Fotos der Mädels. Ob der zum Teil vorhandene umfangreiche Text immer gelesen wird, halte ich für eher fraglich :jaja:.

In dem Preissegment von Jana wird - denke ich - schon eine gewisse Exclusivität gefordert, also ist das vllt. doch keine so schlechte Idee. Andererseits bietet z.Bsp. Venus auch dates mit 2h an. Also schwierig das Ganze.

Ein wichtiger Punkt dürfte auch der Ruf sein und ich denke, da dürftest du, und natürlich auch deine Damen, nicht so schlecht dastehen :zwinker:


Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klar gibt es reichlich hübsche Escorts. Letztendlich muß die Seite ansprechen, natürlich dann die Fotos der Mädels. Ob der zum Teil vorhandene umfangreiche Text immer gelesen wird, halte ich für eher fraglich :jaja:.

In dem Preissegment von Jana wird - denke ich - schon eine gewisse Exclusivität gefordert, also ist das vllt. doch keine so schlechte Idee. Andererseits bietet z.Bsp. Venus auch dates mit 2h an. Also schwierig das Ganze.

Ein wichtiger Punkt dürfte auch der Ruf sein und ich denke, da dürftest du, und natürlich auch deine Damen, nicht so schlecht dastehen :zwinker:

 

Vielen Dank für Dein Posting, welches wichtige Punkte angesprochen hat.

 

Ich habe heute den ersten Entwurf für meine Website erhalten und habe mich auch dazu entschlossen, die Texte nicht allzu lang zu gestalten. Die Texte über die einzelnen Damen sind allerdings wichtig für mich, da ich eben auch ihre individuelle Persönlichkeit zeigen möchte, die eben von Frau zu Frau unterschiedlich ist.

 

Venus kann man natürlich nicht mit anderen Agenturen vergleichen, da diese schon seit 11 Jahren existiert und wohl einen enorm großen Stammkundenkreis hat. Ja, es ist schwierig und ich bin für jeden Input dankbar!

 

Was den Ruf betrifft, so möchte ich nochmals betonen, dass ich hier in diesem Forum meistens als Privatperson schreibe und ich einen Unterschied mache zwischen Job und Privat (wer macht das nicht?). Wenn meine Agentur online ist, werde ich mich hier als Agentur anmelden und mich dann auch so verhalten, wie ich es auch gegenüber meinen potentiellen Kunden mache. Dann geht hier vielleicht etwas Spaß und Belustigung verloren, aber ich muss dann ja auch an meinen Ruf denken und professionell sein :-)))).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Buchungsverhalten betrachtend, kann ich nur sagen, dass ich von einem vermeintlichen

3-h-Bucher dazu übergegangen bin längere Treffen zu vereinbaren.

Alleine um ein Gefühl für die Situation und die Dame zu bekommen, also das "beschnuppern".

Ausserdem ist das ganze, auch wenn es im Kern immer noch um das sogenannte F***** geht,

für mich keine Fuck'n'Go-Angelegenheit.

 

Alles in allem hat einen angegebene Mininmal-Buchungszeit keinen Einfluß auf meine Entscheidung.

Da spielt im Entscheidungsprozeß definitiv anderes eine Rolle.

bearbeitet von Lineker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig Jana, hübsche Escorts gibts jede Menge, aber ansprechende Optik garantiert noch lange kein perfect date.

Ich denke es ist die Symbiose aus guter Beratung durch die Agentur und gutem Service der Lady die das Salz in die Suppe bringen. Dabei mag es durchaus eine gewisse Bedeutung haben wenn man als Agentur von vorne herein nur Dates anbietet die mind. vier Std dauern sollen, ganz einfach um dem Bucher klar zu machen dass es eben keine Mehrfach Dates mit Hotel Hopping an einem Abend durch die Ladys gibt. Mich würde es abtörnen wenn eine Lady zum Date erscheit und noch Spuren vom Pitralon Duftwässerchen des Vorbuchers erkennbar sind. Allerdings kann ich nicht 100% sicher sein dass auf Grúnd einer Mindestbuchungszeit von 4 Std tatsächlich kein anderer Zeitgenosse kurz zuvor seinen Spass mit der von mir gebuchten Lady hatte.

 

Der Anreiz überhaupt bei einer Agentur anzufragen kommt bei mir in erster Linie durch die Art und Weise der Präsentation

Ist die Website misslungen surfe ich weiter, ist sie gut bleib ich drauf und je mehr Infos ich bekomme desto einfacher habe ich es bei der Auswahl. Ist dann der persönliche Kontakt zur Agentur auch noch positiv, erscheint das Preis Leistungs Verhältnis in Ordnung dann buche ich auch ohne noch lange nach Berichten oder Bewertungen zu suchen.

Am Ende ist jede Erstbuchung bei einer Agentur ein Sprung ins kalte Wasser, ergo gilt: Probieren geht über Studieren

 

Rolphi

 

 

Gute Beratung hat für mich ohnehin oberste Priorität - aber zuerstmal müssen die potentiellen Kunden anfragen, um sie beraten zu können! Der potentielle Kunde muss ja erst einen Anreiz haben, um überhaupt bei der Agentur anzufragen und hübsche Escorts gibt es wie Sand am Meer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube auch, dass Du Dir den gutenNamen und das Abheben durch Kompetenz und EQ erarbeiten solltest. Damit wirst Du nicht sofort auffallen, aber auf nachhaltiger Sicht schon...WENN Du gut bist :-)

 

LG und viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielen Dank für Dein Posting, welches wichtige Punkte angesprochen hat.

 

Ich habe heute den ersten Entwurf für meine Website erhalten und habe mich auch dazu entschlossen, die Texte nicht allzu lang zu gestalten. Die Texte über die einzelnen Damen sind allerdings wichtig für mich, da ich eben auch ihre individuelle Persönlichkeit zeigen möchte, die eben von Frau zu Frau unterschiedlich ist.

 

Venus kann man natürlich nicht mit anderen Agenturen vergleichen, da diese schon seit 11 Jahren existiert und wohl einen enorm großen Stammkundenkreis hat. Ja, es ist schwierig und ich bin für jeden Input dankbar!

 

Was den Ruf betrifft, so möchte ich nochmals betonen, dass ich hier in diesem Forum meistens als Privatperson schreibe und ich einen Unterschied mache zwischen Job und Privat (wer macht das nicht?). Wenn meine Agentur online ist, werde ich mich hier als Agentur anmelden und mich dann auch so verhalten, wie ich es auch gegenüber meinen potentiellen Kunden mache. Dann geht hier vielleicht etwas Spaß und Belustigung verloren, aber ich muss dann ja auch an meinen Ruf denken und professionell sein :-)))).

 

Liebe Jana, ähnlich der Vorredner kann ich mir nicht vorstellen, dass die Buchungsdauer wesentlichen Einfluss auf die tatsächliche Buchung bei Deiner und eben nicht bei einer anderen Agentur hat. Eine ansprechende, übersichtliche, einfach zu bedienende Homepage dürfte schon der erste und wichtigste Schritt sein. Ein Werber hat mir geraten, die HP erst dann online zu stellen, wenn sie wirklich fertig ist. Nichts ist nerviger, als wenn man sich die Seite anschaut und auf den meisten Seiten ließt : "Demnächst finden Sie hier...." oder "under construction"... die Chance, dass man diese Seite noch mal aufsucht ist relativ gering.

Meiner Meinung nach kann hauptsächlich durch kontinuierlichen, wirklich guten Service gepunktet werden. Freundlichkeit, kompetente Beratung, Kulanz, wenn etwas nicht perfekt läuft, Damen, die Deine Dienstleistungsphilosophie mit-leben (Firmenphilosophie), auch eine "Nachbetreuung" der Kunden kann Binden. Sonder-Aktionen starten... im Gespräch bleiben.... und natürlich für den Anfang: Einen langen Atem....

 

Die Unterscheidung, wann eher privat und wann eher "geschäftlich" gesprochen wird, halte ich in diesem Forum für riskant... Du baust gerade etwas auf und bewegst Dich in einem Forum, in dem du potentielle Kunden findest. Es ist ja ok, wenn Du Job und Geschäft strikt trennst, aber ob es sinnvoll ist, in Hinblick auf zukünftige Geschäfte HIER (zu sehr) privat aufzutreten, wage ich zu bezweifeln. Auch wenn Du sagst, Du wirst den "geschäfttlichen Ton" anschlagen, sobald die Agentur an den Start geht... die Posts, in denen Du "privat" gesprochen hast, bleiben nicht nur im Forum stehen, sondern auch in den Köpfen Deiner potentiellen Kundschaft..... Du setzt voraus, das auch diese den Schalter umlegen und in dir plötzlich die Geschäftsfrau sehen.... Neuzugänge, die irgendwann im Forum stöbern und Deine "alten" Posts lesen, werden kaum denken.. "Ach ja, da hat sie ja als Privatperson gesprochen.... jetzt ist das ja alles ganz anders..."

 

Meiner Meinung nach stehst Du JETZT schon für die Agentur, die demnächst an den Start gehen will... so nett hier auch alles ist, es ist ein "Business-Forum"... vielleicht so, wie es XING für andere Dinge ist... auch dort wird mal privater diskutiert, auch mal kontrovers, aber es ist Business. Ich nutze für meinen Job dieses Portal und habe schon diverse Aufträge darüber generiert, aber ich halte bei allen Diskussionen im Hinterkopf, dass es eben kein Stammtisch-Geplauder sondern ("Knallhartes") Geschäft ist.

 

Wie heißt es so schön: Just my 2cents

 

P.s. Für mich war es überraschend, dass Deine Agentur erst im Aufbau ist, ich dachte, Du wärst schon längst im Geschäft.... so kann es anderen auch gehen....(vielleicht auch "nur" den Neuzugängen, aber das sind ja auch potentielle Kunden)


Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Obwohl ich längere Dates bevorzuge, wäre für mich eine lange Mindestbuchungsdauer ein Hinderungsgrund. Bei neuen Damen buche ich grundsätzlich zunächst nur zwei Stunden mit der Option einer Verlängerung. So kann ich bei einem Date, dass zwar nicht graußlich genug für einen Abbruch, aber auch nicht toll genug für eine Verlängerung verläuft, für beide Seiten einfach und ohne Streitigkeiten nach zwei Stunden auslaufen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jana, wie hier schon einige betonen, ist eine Mindestbuchungsdauer für mich kein Qualitätskriterium.

 

Ich gehöre aber auch nicht zu denjenigen, welche 1 oder 2-h Treffen buchen. Aus persönlichen Gründen habe ich meist nur ein Zeitfenster von ca. 5h. Da ich in der Provinz wohne, muss ich meist noch eine Fahrtzeit berücksichtigen. Damit ergeben sich allgemein "gemeinsam verbrachte Zeit" von 4h

 

Zur HP-Gestaltung und Setcard-Details:

Wie Thea schon schreibt: Bitte keine Baustelle präsentieren.

Desweiteren, mich schreckt besonders ab, wenn ich eine Aufzählung von Luxusartikeln vorfinde.

 

Gruß Jupiter


"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Etwas überrascht stelle ich den Wissenshunger einer der erfahrensten Escortdamen hier bezüglich eines potenziellen Agenturauftrittes fest.

 

Zur Sache kann ich nur sagen, dass die angebotene Palette der Buchungsdauer ebensowenig ein Kriterium zur Selektion darstellt wie die Busengrösse. Da gibt es andere .....

 

Entsprechend mein Voting

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Buchungszeiten kann man individuell, auch abweichend von der HP, beprechen. Ich bin an sich Langzeitbucher. Da möchte ich gerne die Dame kennen lernen. Sie sollte sich aber die Nacht frei genommen haben, denn wenn es harmoniert, dann sollte die Option der Verlängerung bestehen. "Ich muß um 2300 daheim sein, weil ich um 0800 im Büro sein muß" ist für mich in diesem Preissegment unangemessen, wenn es nicht vorher von der Agentur so mitgeteilt wurde.

So würde ich das auch auf einer HP kommunizieren. 2 Std 27,98 €uro, Verlängerung möglich, pro Std. 14,32 €uro, 5 Std. 49,99 €uro etc.

 

Ich lese die Texte, aber wenn sie nur poetisches Geschwafel enthalten, springe ich auf Fotos und Honorar. Ich finde es ärgerlich, wenn die Angaben umwahr sind. Da kann doch stehen: "Beruf: Escort, erlernter Beruf: Lehrerin. Ich widme meine Zeit meinen Hobbies, dazu gehört auch Sex. Seit ich gemerkt habe, daß ich nicht nur das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann, sondern auch noch einmal die Woche Sex haben kann und sonst viel Zeit zum Leben übrig bleibt, habe ich mein Leben umgestellt." So ähnlich war eine Werbung. Die Dame bot übrigens Dinnerdates für 100 €uro pro Abend an, mit der Möglichkeit, daraus ein erotisches Date zu verlängern. Sie hatte einen netten Abend, beide können sich beschnuppern und wenn es paßt, verlängert man nach dem Dessert.

Wenn ich eine Frau für eine halbe Stunde suchen würde, würde ich in anderen Bereichen suchen. Eine Studentin, die seit 10 Jahren ihren 26. Geburtstag feiert und von 2-Stunden-Dates lebt, ist m.E. in diesem Segment hier unangebracht.

 

Bei der Zusammenstellung der Texte würde ich davon ausgehen, daß die meisten Herren, die über den finanziellen Hintergrund eines Stammkunden verfügen, täglich ihre Entscheidungen auf grund sachlicher Texte fassen. Wenn ich dann eine Seite blumigen Text lese, der keine faßbaren Informationen enthält, muß mich schon etwas wirklich faszinieren, um mich mit der Seite weiter zu beschäftigen. Wenn ich Gedichte lesen möchte, hole ich Rilke aus dem Regal.

 

Genauso finde ich die Angabe von Parfum etc. nervend. So steht dort: "Mag Zigarren, Whisky und Davidoff." Bei mir würde es heißen "Ich rauche Monte Christo No. 2, trinke am liebsten Highland Park und benutze Zino von Davidoff." Das gibt doch eher ein Bild als "Ich mag Boss, Lacome und Dior."

Auch finde ich den Hinweis auf Geschenke unangemessen. Vom Honorar sollte sie sich ihren Bedarf selber kaufen können.

Andererseits stand mal irgendwo: "Ich liebe Diamanten und hätte gerne ein Diadem. Auch möchte ich mal den neuen SK ein Jahr probefahren. Über eine einzelne Blüte freue ich mich auch. Dazu müssen wir aber meine Kleidung für den Abend besprechen, damit beides harmoniert."

Aufmerksamkeiten ergeben sich aus der Bekanntschaft. Ich bezweifle, daß auf Theas HP Frösche mit volljuristischer Ausbildung stehen.

 

So, jetzt mache ich mein Senftöpfchen wieder zu, bis zum nächsten Mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bezweifle, daß auf Theas HP Frösche mit volljuristischer Ausbildung stehen.

 

DAS wäre ja auch Schwindel..... meine Frösche befinden sich allesamt noch im Studium und ich musste mit Schrecken hören, dass sie den nötigen Ernst vermissen lassen. Statt sich den Lehrbüchern widmen, machen sie nur Unsinn und frönen dem Laster.... wenn das so weitergeht, werden sie doch noch als Jacke enden....


Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Treffen unter vier Stunden kommen für mich eigentlich nicht in Frage. Es gibt da, glaube ich, eine Wechselwirkung: meine Buchungsfrequenz ist auch deshalb relativ gering, weil Zeit, ein Gefühl für die Dame zu bekommen - soweit sich nicht schon im Vorfeld ein Sinn entwickelt hat - extrem wichtig für den Wohlfühlfaktor ist. Gesucht wird ja im sog. Escortbereich, wo auch immer da von anderen definitorisch Grenzen gezogen werden wollen (ohne das Fass jetzt aufzumachen zu wollen). Bewusst, um nicht das Ambiente eines "fuck'n'go" (netter Ausdruck) zu erleben. Macht mir persönlich einfach nicht sooo viel Spaß.

 

Und: so ganz kann ich nicht von der Hand weisen, dass ich - unabhängig von Wahrheit oder Werbung (auch diese Diskussion möchte ich nicht führen) - den Schluss von längeren auf weniger Buchungen gerne ziehe. Aus Naivität, Selbstbetrug, pseudomoralischer Rechtfertigung, whatever ...

 

Aber ich glaube nicht, dass hinsichtlich Buchungsdauer die Anpassung des Inhalts bzw. Gestaltung einer HP oder Ausrichtung der Agentur jetzt allgemeingültige Grundsätze über eine mögliche Marktnische entwickelt werden können. Den Denkansatz für das Marketing kann ich nachvollziehen, dafür verstehe ich aber zu wenig von professioneller PR und ich tue hier ja nur meine bescheidene Meinung kund. Letztendlich entscheiden andere Dinge: der Gesamteindruck der HP, die Präsentation der Dame(n), Fotos.

 

Vor allen Dingen aber: in dem Zoo da draußen tummeln sich so viele verschiedene Tiere, dass über das Grobraster "mind. vier Stunden: ja oder nein" Bucher nicht kategorisiert und markttechnisch nur eingeschränkt nutzbar gemacht werden können oder müssen. Es wurde ja schon erwähnt: es gibt "so'ne und so'ne" in jeder Kategorie. Letztendlich greifen völlig individuelle Motive bei der Auswahl und Gestaltung. "Konstantes" Buchungsverhalten - auch dafür muss man nicht die Hand ins Feuer legen.

 

Hört sich jetzt so möchtegern-wild an: aber da spiel ich lieber mit dem Feuer ... :smile:

 

Gruß

 

Chandler B*


:spitzenkl Keine Nacht den Drögen ! :spitzenkl

 

Moral ist immer die Zuflucht der Leute, die Schönheit nicht begreifen.

(Oscar Wilde)

 

Commit random kindness and senseless acts of beauty !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aufgrund des extrem großen Angebots an Escortagenturen ist es eben nur schwer, Kunden davon zu überzeugen, dass sie gerade bei der eigenen Agentur buchen sollen. Man braucht eben einen Anreiz - daher habe ich diese Frage gestellt.

 

Der Anreiz überhaupt bei einer Agentur anzufragen kommt bei mir in erster Linie durch die Art und Weise der Präsentation. Ist die Website misslungen surfe ich weiter, ist sie gut bleib ich drauf und je mehr Infos ich bekomme desto einfacher habe ich es bei der Auswahl. Ist dann der persönliche Kontakt zur Agentur auch noch positiv, erscheint das Preis Leistungs Verhältnis in Ordnung dann buche ich auch ohne noch lange nach Berichten oder Bewertungen zu suchen.

Am Ende ist jede Erstbuchung bei einer Agentur ein Sprung ins kalte Wasser, ergo gilt: Probieren geht über Studieren

Rolphi

 

Genauso sehe ich es auch. Der Webauftritt einer Agentur ist immer der erste Eindruck (wenn man nicht durch Empfehlungen, Berichte o.ä. schon etwas über die Agentur oder eine Dame weiß). Mir ist es sehr wichtig, dass die Seite seriös und professionell gemacht aussieht, dass die Agentur sich bei den Fotos Mühe gegeben hat, dass nicht bei allen Damen die selben Standardfloskeln als Beschreibung verwendet werden.

 

Mein Unterschied zu Rolphi: ich lese viele Berichte und komme über Portale wie MC oder C69 eher auf eine Seite als über eine Google-Suche. Aber auch bei einem positiven Bericht würde mich eine schlecht gemachte Homepage abschrecken.

 

Ein anderer Punkt, der hier noch nicht angesprochen wurde und vielleicht auf Widerspruch stoßen wird: mir sind Agenturen suspekt, die eine zu große Zahl von Damen vermitteln. Ich denke dann immer, dass bei diesen Agenturen die Selektion der Damen ja wohl nicht sehr kritisch sein kann und die Betreuung der einzelnen Damen wahrscheinlich zu wünschen übrig lässt.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 16:31 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 16:25 Uhr ----------

 

Was den Ruf betrifft, so möchte ich nochmals betonen, dass ich hier in diesem Forum meistens als Privatperson schreibe und ich einen Unterschied mache zwischen Job und Privat (wer macht das nicht?). Wenn meine Agentur online ist, werde ich mich hier als Agentur anmelden und mich dann auch so verhalten, wie ich es auch gegenüber meinen potentiellen Kunden mache. Dann geht hier vielleicht etwas Spaß und Belustigung verloren, aber ich muss dann ja auch an meinen Ruf denken und professionell sein :-)))).

 

Jana, tu das nicht. Das sage ich nicht nur, weil ich Dich als "Privatperson" hier im Forum vermissen würde, sondern weil Deine Ehrlichkeit, Offenheit, manchmal auch Sturköpfigkeit sich positiv von manch anderen weichgespülten Beiträgen abhebt und mir eine Agentur, deren Vertreterin so auftritt, viel lieber ist als eine, die sich bei allen beliebt macht. Wenn ich Dich nicht schon vor meiner Forums-Zeit gekannt hätte, dann wäre ich spätestens durch Deine Beiträge neugierig auf Dich und Deine "Agentur" geworden. Auch Geradlinigkeit kann gute Werbung sein.

 

Bei der Umfrage habe ich mit "nein" gestimmt.

bearbeitet von Philebos

Oversexed and underfucked.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jana, tu das nicht. Das sage ich nicht nur, weil ich Dich als "Privatperson" hier im Forum vermissen würde, sondern weil Deine Ehrlichkeit, Offenheit, manchmal auch Sturköpfigkeit sich positiv von manch anderen weichgespülten Beiträgen abhebt und mir eine Agentur, deren Vertreterin so auftritt, viel lieber ist als eine, die sich bei allen beliebt macht. Wenn ich Dich nicht schon vor meiner Forums-Zeit gekannt hätte, dann wäre ich spätestens durch Deine Beiträge neugierig auf Dich und Deine "Agentur" geworden. Auch Geradlinigkeit kann gute Werbung sein.

 

:kuss5::kuss5:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.