Jump to content

 

Breathless

Habt Ihr männl. Bucher Interesse an Dauerkontakten - oder lieber " Fluktuation " ???

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich als Neuling in diesem Forum, habe eine Frage an Euch männliche Wesen, Bucher oder Escort Nutzer :forenengel:

Ist Euer persönliches Interesse eher in einer einmaligen Buchung, oder seid Ihr auch Befürworter von einem angenehmen, regelmäßigen Dauerkontakt ? Wenn denn die Chemie stimmt, man(n) weiss was einen erwartet - ist es nicht schöner zu wissen, mit wem man sich ggf auf einer klaren Basis des Escort " arrangiert ", trifft ?

Ich selber finde es schön, wenn es so ist - wenn man einen netten Dauerkontakt hat, nicht stetige - wechselnde ( oder neuen ) Pay-Sexpartner hat. Natürlich weiss ich als Escort, dass ich neue Anfragen habe, auch ggf neue Buchungen eingehen würde etc pp - wenn denn für mich persönlich alles stimmig ist.

Aber ausschl. des Geldes wegen gehe ich keine Buchung ein, ich habe ja noch einen normalen Job, der mir wichtig ist. Escort ist für mich eine Art, mich selber kennenzulernen, Erfahrungen zu sammeln, genau wie bei Euch Männern der Anreiz besteht im Pay6 :streicheln:

Wie ist dass bei Euch Buchern ? Präferiert Ihr einen Dauerkontakt oder ist es der Reiz darin begründet, sexuell neue Frauen kennenzulernen ? Oder bestehen vielleicht auch Ängste, dass zu viel Nähe aufkommt ? Ich kann mich abgrenzen, aber ich denke, Männer - so cool Sie auch tun - sind da nicht so straight, wie wir Frauen :forenengel: ?

 

Freue mich über Feedback, Pia

bearbeitet von MC
Ich bitte das Schreibverbot zu akzeptieren, danke!

... ich lebe den Tag, ich lebe mein Leben - wie auch immer der nächste Tag aussieht, ich geniesse ihn ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Zusammen,

ich als Neuling in diesem Forum, habe eine Frage an Euch männliche Wesen, Bucher oder Escort Nutzer :forenengel:

Ist Euer persönliches Interesse eher in einer einmaligen Buchung, oder seid Ihr auch Befürworter von einem angenehmen, regelmäßigen Dauerkontakt ? Wenn denn die Chemie stimmt, man(n) weiss was einen erwartet - ist es nicht schöner zu wissen, mit wem man sich ggf auf einer klaren Basis des Escort " arrangiert ", trifft ?

Ich selber finde es schön, wenn es so ist - wenn man einen netten Dauerkontakt hat, nicht stetige - wechselnde ( oder neuen ) Pay-Sexpartner hat. Natürlich weiss ich als Escort, dass ich neue Anfragen habe, auch ggf neue Buchungen eingehen würde etc pp - wenn denn für mich persönlich alles stimmig ist.

Aber ausschl. des Geldes wegen gehe ich keine Buchung ein, ich habe ja noch einen normalen Job, der mir wichtig ist. Escort ist für mich eine Art, mich selber kennenzulernen, Erfahrungen zu sammeln, genau wie bei Euch Männern der Anreiz besteht im Pay6 :streicheln:

Wie ist dass bei Euch Buchern ? Präferiert Ihr einen Dauerkontakt oder ist es der Reiz darin begründet, sexuell neue Frauen kennenzulernen ? Oder bestehen vielleicht auch Ängste, dass zu viel Nähe aufkommt ? Ich kann mich abgrenzen, aber ich denke, Männer - so cool Sie auch tun - sind da nicht so straight, wie wir Frauen :forenengel: ?

 

Freue mich über Feedback, Pia

 

 

 

 

Das Thema wurde hier schon oft angesprochen und durchdiskutiert!:oh:

 

Einige Kollegen hier werden dir bestimmt die entsprechenden Links dazu liefern!:blinken:

 

Meiner Erfahrung nach, es hält sich absolut die Wage! Ich denke es gibt genügend Bucher die Escorthopping machen:huepfen: ABER auch genügend die lieber eine Dame haben die sie in regelmässigen Abständen besuchen!:musizieren:

 

Zumal es auch zum großen Teil davon abhängt wie du zu diesem Thema stehst! Wenn du gerne die Abwechselung und Vielfalt magst, wirst du auch irgendwo unbewusst oder bewusst solche Bucher anziehen bzw. ansprechen. Wenn du eher auf das "Vertraute" stehst, wirst du eher mit den Männern zurecht kommen die gerne eine und dieselbe Dame öfters buchen!:brille:

 

In welche Richtug sich aber ein Date generell entwickelt, kann man nicht voraussagen oder -sehen! Um eine gewisse Vertrautheit zu zulassen, braucht man mehr als nur die horizontale Ebene! Da muss es MENTAL stimmen! In manchen Fälle passt es PERFEKT in anderen eben NICHT so sehr dass es für eine evtl. Regelmässigkeit reicht!

 

Kiss:smile:

 

Sarina

bearbeitet von MC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pia*,

 

zunächst mal ein herzliches :willkommen:

 

Ein kleinwenig von dir erfährt man zwar in deinem Profil, aber sonstiges ??

 

Zu deiner Frage, kann ich mich Asfaloth anschliessen:

 

Darüber hinaus gibt es mit Sicherheit weitere dutzende Varianten, darunter sich in einen überschaubaren sorgfältig selektierten Kreis zu bewegen, der durchaus auch Neuaufnahmen verkraftet oder eine gewisse Fluktuation zulässt.

 

Ich persönlich bin dieser dritten Gruppe zuzuordnen.

 

Es gibt bestimmte Damen, welche ich gerne zum wiederholten Mal treffe, dabei ist aber der gemeinsame Vorsatz, es immer etwas "anders" ablaufen zu lassen.

 

Gerne treffe ich mich auch gerne mit einer neuen Dame, um diese etwas kennenzulernen, zu erahnen wie diese "tickt".

 

Ich möchte immer so flexibel sein, mich auf neues einzustellen, einzufühlen, aber auch Bekanntes neu zu intonieren.

 

Gruß Jupiter


"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

da wir ja gerade Karneval haben: jeder Jeck is' anders. Ich persönlich habe meine "Stamm-Damen" bei zwei Agenturen, die ich regelmäßig treffe, bin aber auch neuen Schönheiten nicht ganz abgeneigt (diese treffe ich dann aber nur für einige Stunden). Es muss ganz einfach passen: der Kopf, das Aussehen, die Chemie und das Körperliche. Sicher, man kann sich durchaus die Finger verbrennen, aber das ist doch das Leben und nur menschlich-dann kommt einfach wieder "kaltes Wasser drüber" und dann geht's wieder;-). Generell bevorzuge ich aber immer die gleichen Personen, da ich mich nicht "neu vorstellen" muss, mein Gegenüber meine Vorlieben und Aversionen kennt und wir auch herrlich miteinander diskutieren, lamentieren und lachen können. Auch ich habe mal für eine gewisse Zeit eine "Escort-Pause" eingelegt, weil mir ständig eine gewisse Frau im Kopf herumgegeistert ist, es hat aber nichts genutzt ;-). Nun treffe ich sie noch immer und es ist herrlich....warum mit Etwas aufhören, dass einem so viel Spaß macht?

 

Gruß, P.


Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

 

da wir ja gerade Karneval haben: jeder Jeck is' anders. Ich persönlich habe meine "Stamm-Damen" bei zwei Agenturen, die ich regelmäßig treffe, bin aber auch neuen Schönheiten nicht ganz abgeneigt (diese treffe ich dann aber nur für einige Stunden). Es muss ganz einfach passen: der Kopf, das Aussehen, die Chemie und das Körperliche. Sicher, man kann sich durchaus die Finger verbrennen, aber das ist doch das Leben und nur menschlich-dann kommt einfach wieder "kaltes Wasser drüber" und dann geht's wieder;-). Generell bevorzuge ich aber immer die gleichen Personen, da ich mich nicht "neu vorstellen" muss, mein Gegenüber meine Vorlieben und Aversionen kennt und wir auch herrlich miteinander diskutieren, lamentieren und lachen können. Auch ich habe mal für eine gewisse Zeit eine "Escort-Pause" eingelegt, weil mir ständig eine gewisse Frau im Kopf herumgegeistert ist, es hat aber nichts genutzt ;-). Nun treffe ich sie noch immer und es ist herrlich....warum mit Etwas aufhören, dass einem so viel Spaß macht?

 

Gruß, P.

 

Tja das ist EINE KUNST zu wissen bzw. zu fühlen wieviel NÄHE man zulässt!:oh:

 

Die Regelmässigkleit bringt ja auch andere Sachen mit sich mit, v.a. wenn man sich auf allen Ebenen super versteht!:brille:

 

Bevor mann sich auf solche Wege begibt, sollte man aber ganz genau wissen wer man ist, was man braucht, und wo man steht in dieser Welt sonst gibts Vorfälle und Erscheinungen wie hier oft in Forum aufgegriffen und thematisiert!

 

Aber dazu gibt es auch genügend links!:blinken:

 

Kiss

 

S

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bevorzuge den "Mittelweg": In jedem Hafen eine Frau :-)

Im Ernst: wenn alles stimmt (was leider selten der Fall ist), treffe ich die Dame natürlich sehr gerne wieder und sie ist meine Favoritin an diesem Ort. Aber da ich viel in unterwegs bin, treffe ich auch gerne neue Frauen aus der Gegend, wenn ich mich dort noch nicht fest gelegt habe.

Ich mag also beides: wieder eine tolle Zeit mit einer Person verbringen, die man kennt und schätzt (und auf die man abfährt) und neue Erfahrungen machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich mag sehr gerne Kontakte, bei denen man sich regelmäßig trifft.

Da kann halt ein ganz anderes "Feeling" aufgebaut werden. Und man bleibt sich trotz der angenehmen Vertrautheit immer noch "kribbelig fremd".....;-)

Sowas finde ich toll.....

 

 

LG LIV


...Wer den Schlüssel dazu hätte, der müßte nicht bloß aus den Fußspuren ein Tier, an den Wurzeln oder Samen eine Pflanze zu erkennen imstande sein, er müßte das Ganze der Welt: Die Gestirne, die Geister, die Menschen, die Tiere, die Heilmittel und Gifte, alles müßte er in seiner Ganzheit erfassen und aus jedem Teil und Zeichen jeden anderen Teil ablesen können...

Hermann Hesse (Der Regenmacher)

 

www.hanse-versuchung.de

www.hanse-versuchung.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag Frauen lieber als Männer und komme mit ihnen besser zurecht. Ich liebe einen guten Abend, einen guten Tag mit einer Frau. Das Besondere an einer Escortdame ist für mich, daß die Grenze des Gemeinsamen etwas weiter hinausgeschoben ist ins Erotische, ohne die unangenehmen Seiten des Alltags. So gibt mir der wiederholte Kontakt zu einer Escortdame eine Vertrautheit ohne Verpflichtung. Irgendwann haben sich die Lebensumstände geändert, die Damen haben Escort beendet. Eine hat mich an eine Freundin weiter zu geben versucht, wobei dann die Chemie nicht stimmte. Mit einer Dame tausche ich gelegentlich noch Gedanken aus. Und manchmal ergibt sich etwas Neues fast von selbst. Dann muß ich auch keine Schuldgefühle gegenüber der Dame haben. Grundsätzlich ändere ich nichts, was gut ist. Dazu bin ich zu träge.

 

Zum Anderen gibt es diese Abende auf Reisen, die Wochenenden, die so kurz sind, daß sich eine Heimreise nicht lohnt. Da habe gerne die Empfehlung eines Portiers angenommen. Meist war dies dann eine einmalige Aktion.

 

Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, das kommt immer auf den Herren bzw. die Dame an.

 

Stammkunden bzw. Escorts, die man(n) kennt und reglmäßig trifft, haben nur seinen

Vorteil weil man sich kennt und die Erwartungshaltung des anderen.

 

Ich denke, die gesunde Mischung macht es. Ab und zu der Hauch vom Neuem und Unbekannten ist einfach ein Genuß.

 

Gerade Herren, die beruflich viel unterwegs sind, entscheiden sich oft spontan, den Abend mit einer hübschen Escortlady zu versüßen. Stimme da Bluemarine vollkommen zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bislang ist es mir nur äußerst selten gelungen eine Wiederholungsbuchung zu tätigen :brille: Das Problem ist - die Damen wollen das einfach nicht :jaja::grins::clown:

 

 

PS: Natürlich auch von mir noch ein 2.png

bearbeitet von Silverfox

Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komisch, gerade heute zur gleichen Zeit hab ich mir auch Gedanken drüber gemacht. Mir fiel auf, dass ich keinen Bock mehr auf Saunaclubs etc. habe seit ich Escorts buche. Und seit ich Escort-Dauerfreundschaften pflege hab ich keine Lust mehr auf Einzelbuchungen. Bin dann zu dem Schluss gekommen, dass das Bessere wohl des Guten Feind ist.

 

Dass Frauen besser abgrenzen können, halte ich für ein Gerücht.

 

Wenn ich beruflich unterwegs bin, hab ich abends kaum Zeit. Also buche ich lieber 50km entfernt vom Wohnort, wenn ich mir einen Nachmittag/Abend dafür reserviert habe. Den Drang nach ständig neuen Frauen kenne ich nicht.

 

Ideal ist, wenn ich mich ein wenig in sie verliebe, es ihr aber nicht sage. Dann ist der Sex unschlagbar gut.

bearbeitet von Bernd666

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich bin meist zu faul und bequem, um mich dauernd auf Neues einzustellen. Wenns paßt, dann paßts und ich bin zufrieden, was will man mehr.

 

 

:-) Naja, zu " faul " bin ich nicht:kuss5: Aber vielleicht auch nicht stetig motiviert ... aber eine recht " rationale " Aussage... :-)


... ich lebe den Tag, ich lebe mein Leben - wie auch immer der nächste Tag aussieht, ich geniesse ihn ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir fluktuiert jar nix; ist sozusagen ein Dauer-Nicht-Influktuieren das ganze Jahr. Wem kommts öfter? Die Wette gilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es ist und bleibt letztlich jedem selber überlassen, was er als " angenehmer " empfindet. Einer findet stetige neue Abenteuer nett, mag sich nicht festlegen oder fokussieren, der andere mag es gern etwas " vertrauter ", findet es schön zu wissen was ihn ( oder auch sie) erwartet. Natürlich birgt es auch Gefahren, wenn ZUVIEL Nähe aufkommt. Emotionen sind menschlich und schwingen immer ein wenig mit - gäbe es keine, würde wahrscheinlich erst gar kein Sex stattfinden. Denn ohne dass es überhaupt harmoniert, mag ich auch keinen intensiven Austausch von Körperflüssigkeiten haben. Von daher : wo fängt denn Nähe an, bei sonstiger geistlicher Distanz - die man(n) ja angeblich eh hat - meistens zumindest ??? Dass geht ja garnicht :streicheln: ist ja Ironie an sich :blume2:

Ich mag es zu wissen, wer einen trifft ... aufregend und reizvoll sind zwar neue Anfragen / Buchungen etc pp - aber ebenso auch eine bekannte Ebene ist fein. Abgrenzen gehört dazu, ebenso wie sich gekonnt " im Griff " zu haben ... aber wenn zuviel mitschwingt, muss man wohl rational handeln und es abbrechen. Es sei denn, beide haben die perfekte Ebene und es steht nichts dazwischen, was es kompliziert machen oder als NO GO oder Tabu deklarieren würde ( Frau / Kinder / Ehe).

Naja ... snsonsten haben sich auch einige Escorts & Bucher verliebt und sind zusammen glücklich geworden. Aber dass kann immerhin auch bei einem einmaligen Kontakt " passieren ".

Jeder wie er meint, alles vom Einzelfall abhängig :kuss5:


... ich lebe den Tag, ich lebe mein Leben - wie auch immer der nächste Tag aussieht, ich geniesse ihn ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich für meinen Teil kann sagen bzw. was ich selbst erlebt habe, ist, das wenn man jemanden schon kennt genau weiss was einen erwartet. Ich kann sagen, wenn man sich versteht wie es bei mir und einer Dame ist, dann ist vieles vertraut, man freut sich schon irgendwie auf das Wiedersehen und weiss das werden schöne Stunden. Es ist trotzdem immer wieder prickelnd. Bei mir wurde es von date zu date immer berauschender und ja doch immer schöner, es gab irgendwie immer ein kleines bisschen mehr. Natürlich ist da die Gefahr das Gefühle aufkommen. Wenn man diese im Griff, hat warum nicht. Ich seh daher kein großes Problem. Wenn man(n) sich im Griff hat und sich über seine Gefühle im klaren ist - dann spricht nichts gegen ein häufigeres Sehen, naja, bis auf die evtl. Wegstrecken.

Und daher auch von mir erstmal ein herzliches :willkommen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es ist eine Herausforderung die Gefühle im Griff zu haben. Es geht aber. Und speziell im Bereich Escort-Dauerkontakt sollte es auch gehen. Leider komme ich in solchen Beziehungen, wo die Chemie stimmt und die erotische Ausstrahlung mich umhaut so schnell wie ein 17-Jähriger, wenn man das Vorspiel mal nicht mitrechnet. Ich muss also die Dame fast bis zum Höhepunkt aufheizen, damit es gleichzeitig klappt. Das dies nach Jahren immer noch funktionier, eher besser noch, gibt mit sehr zu denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Welt des Pay Sex gross und bunt ist und alle möglichen Varianten in vielerlei Hinsicht vorkommen. Eine Pauschalaussage über die anzunehmenden Präferenzen anderer "männlicher Wesen, Bucher und Escort-Nutzer" würde ich mir daher nicht zutrauen.

 

Der eine konzentriert sich auf eine einzige Dame und richtet sich 100 % nach ihr aus, der andere macht Escorthopping nach dem Motto:

Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment... :zwinker:

 

Beides halte ich für Extrempositionen

 

 

Darüber hinaus gibt es mit Sicherheit weitere dutzende Varianten, darunter sich in einen überschaubaren sorgfältig selektierten Kreis zu bewegen, der durchaus auch Neuaufnahmen verkraftet oder eine gewisse Fluktuation zulässt.

 

Ich persönlich bin dieser dritten Gruppe zuzuordnen.

 

Ditto!!!

Ich kann dir nur zustimmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bevorzuge den Dauerkontakt mit einer dauerhaft "spitzenmäßigen" Escort.

 

Scheint es aber nicht zu geben, immer Zickerei, spätestens bei Folgedates (die scheinen das mit "Ehe" zu verwechseln ) :blinken:

 

- ich muß mich ja nicht mehr anstrengen wo ich den Bucher jetzt voll im Sack habe und kann ja meinen Seelenmüll bei ihm ablegen -

bearbeitet von Talon

"Schau mir zu und lerne !"

Toleranz nur für denjenigen, der sie sich auch verdient hat !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Ähnliche Themen

    • Trendwende, Dates lieber am Wochenende?

      Liebe Herren, mir ist aufgefallen, dass sich etwas verändert hat. Waren sonst die meisten Anfragen für unter der Woche, liegt schon seit einigen Monaten ein neuer Trend vor: die Samstags (ab und an auch Sonntag) Buchungen. Natürlich gab es die früher auch, aber die unter der Woche Buchungen überwiegten deutlich. Alleine weil da mehr Business Reisende unterwegs sind, Messen etc. = Business und Ausbruch aus dem Alltag wurde verbunden (Hotelzimmer sowieso gebucht, Termine verbinden, besserers Alibi (falls kein Single)).  Ich habe zb. früher ohne Probleme Samstags ab Mittags die Agentur etwas "vernachlässigen" können/auch etwas unternehmen können, wo ich mal kein Netz habe (wandern, Family besuchen usw.), mittlerweile achte ich aber darauf, auch Samstags Internetempfang auf dem Handy zu haben. Alleine deshalb ist es mir dann aufgefallen. Durch kollegialen Austausch scheint es auch der ein oder anderen Agentur aufzufallen/so zu gehen.  Ich finde das natürlich überhaupt nicht schlimm, ich bin einfach nur neugierig auf Eure (Herren) Sicht, warum dieser Trend so sein könnte? Bucht man doch lieber Escortdates außerhalb von Business Terminen und findet dies entspannter oder woran liegt es?  Viele planen ziemlich im Voraus die Samstags Dates, aber auch einige Herren erst am Tag selbst. Die Damen müssen sich noch umstellen, denn spontane Samstags Anfragen gab es fast nie, nun kommen aber auch Samstags gerne mal spontanere Anfragen (zb. morgens/mittags für abends oder auch mal nachmittags für abends) und die Damen (da nicht gewöhnt) sind dann meist schon verplant/im WE. Gibt es den Trend nur bei einigen wenigen Agenturen oder merken das andere Agenturen/Independents auch verstärkt? Oder war das bei Euch immer schon so? Wie gesagt, natürlich gibt es auch weiterhin unter der Woche Dates und es gab vorher auch schon WE Buchungen, aber es verschiebt sich aktuell etwas (die Häufigkeitsverteilung). Bin eben ein neugieriger Mensch und auf Eure Sicht zum Thema Wochenenddates gespannt. Einen lieben Samstags Gruß Alina  

      in Allgemein

    • Suchthread, Bucher suchen Ex-Escorts

      Hier können Bucher eine liebgewonnene Ex-Escort aufrufen, sich bei ihnen zu melden (wenn die Ex-Escort dies denn tatsächlich will). Eingerichtet auf Wunsch eines Mitforisten

      in Anfragen (Bundesweit)

    • "High Class Agenturen"

      Hallo,   ich habe mal eine generelle Frage zu so genannten "High Class Escort" Agenturen wie bsp. Target Escort oder Venus Escort. Wie rechtfertigen diese Agenturen die deutlich höhreren Preise im Vergleich zu anderen Agenturen bzw. Independent Escorts? Die abgebildeten Damen haben meiner Ansicht nach fast alle Modelqualitäten und sehen verdammt gut aus. Ist das der Grund für die doch erheblichen Preisunterschiede?   Beste Grüße   checkers2

      in Allgemein

    • ProstSchuG und "neue Bereiche"

      Naturgemäß wird in einem Escort-Forum das neue Gesetz rein in Bezug auf Escort und Anverwandte bezogen und diskutiert. Allerdings sind ja seit dem 01.01. auch neue Bereiche betroffen, die vor dem Jahreswechsel noch nicht unter Prostitution fielen. Ich denke hier vor allem an Tantra-Massagen.   Wie sieht es eigentlich bei denen aus? Schließlich sitzt man doch jetzt in einem Boot. Wird sich da ausgetauscht und zusammen gearbeitet? Oder grenzt man sich ab?   Mir kam der Gedanke, als ich Alinas Beitrag gelesen habe und den Teil     Zum Hintergrund: Ich hatte neulich ein Gespräch mit einer Tantra-Masseurin, die in einem absolut seriösen Studio arbeitet (die Massage also tatsächlich als esoterische Handlung begreift ohne sexuelle Gedanken). Auch war das Gespräch bei einer vollkommen andere Gegebenheit und sie weiß auch nichts von meinem Hintergrund aber wir kamen auch auf das neue Gesetz. Sie sage mir zum Thema Anmeldung, dass das für sie nicht zuträfe, da es sich nicht um eine erotische/sexuelle Dienstleistung i.S. der Prostitution handelt und die Verbände würden bereits dagegen angehen. Ihre Studioleitung hätte aber die Texte auf der Hompage angepasst. Dies sei auch in Absprache mit anderen Studios so gehandhabt worden. Außerdem dürfe jedes Bundesland bzgl der Einstufung, ob Tantra unter das neue ProstSchuG fällt oder nicht, selber entscheiden. Auf meine Anmerkung, dass sie diese Handlung im Intimbereich doch gegen Geld macht und dies an sich so auch im neuen Gesetz eben als Prostitution eingestuft wird, bekam ich als Antwort, dass dies aber rein als heilend anzusehen wäre und nicht der sexuellen Befriedigung diene. Es wäre eben Spirituell.   Ich hatte bei diesem Gespräch das Gefühl, dass die Informationen und Aufklärungsarbeit noch ganz extrem hinterher hinken und eher Trotz und Ignoranz gegenüber dem neuen Gesetz herrschen. Aber ich habe aber auch keine Vergleiche zu anderen Ansichten, da ich nur diese eine Äußerung kenne und nicht die evtl stattfindenden Diskussionen in tieferen Kreisen (nicht mein Thema).   Wenn ich jetzt an Alinas Zitat denke, dann frage ich mich, in wie weit eben auch "dieser neue Bereich", der sich nicht an die Vorgaben hält, schaden kann z.B. durch verstärkte Auflagen oder strengere Kontrollen. Eben indem sie nicht aufklären, sich nicht anmelden, die Studios das Gesetz ignorieren.     Liebe Alina: Dein Zitat ist wirklich nur durch Zufall gewählt... es hatte mich einfach auf den Gedanken gebracht... Also vorsorglich: Kein Grund für Rechtfertigung

      in Recht - Gesundheit - Soziales

    • Komplimente für Bucher

      In der Regel sind es ja die Bucher die an die Damen Komplimente verteilen, denn wir sind alle auch nur Männer und wollen natürlich, auf dem klassischen Weg, der Dame zu verstehen geben wie gut es uns bei Ihr gefallen hat.   Nun hatte ich neulich ein Date und die Dame hatte ein paar sehr nette Worte für mich und, ich muss es zugeben, fühlte mich auch geschmeichelt.   Dann fiel mir ein, dass sich einmal eine Dame mit einem klassischen Gedicht auf meiner Profilseite für ein Date (ein unvergesslicher Dreier mit der damals hier tätigen Lyrica und der lieben Sophie) bedankt hat, es also ab und an vorkommen kann, dass die Damen auch mal ein paar Rosen streuen.   Nun die Frage an die Herrenrunde, aber gerne auch an die Damen: Komplimente für den Bucher? Ja, Nein, Vielleicht. Habt ihr es schon Komplimente bekommen, bzw. die Damen habt ihr schon Komplimente verteilt. Hängt es von der Anzahl der Dates ab, die beide evtl. schon miteinander hatten, oder ist es einfach so aus der Stimmung heraus erfolgt?

      in Allgemein

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.