Jump to content

 

MC

Penisneid führt zu Kondomplatzern

Recommended Posts

Hersteller von Kondomen erwägen die Grössenangaben zukünftig nur noch auf large und extralarge zu begrenzen weil die Kunden oftmals aus Selbstüberschätzung zu grosse Kondome kaufen und diese dann platzen, reissen oder abrutschen könnten.

Mehr dazu auf Spiegel Online.

  • Thanks 3

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Share this post


Link to post

"Tritt näher,

er ist kürzer als Du denkst !"

 

(Schild im Männerklo eines ungenannten Pubs )

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

jeder ist seines glückes schmied

aber nicht jeder

hat ein schmuckes glied........

 

vorzeitig abstreifen - in ordnung

abrutschen - genehmigt

was ich aber nicht verstehe ist, warum kondome wenn sie zu gross gekauft werden

reissen oder platzen können ............

 

man könnte meinen dass dies passiert wenn sie zu klein gekauft werden.......:blinken:

und die lust zu gross ist ......:lach::lach::lach:

 

 

nachdenkliche grüsse

emmka


lache - und die welt lacht mit dir

weine - und du weinst allein

Share this post


Link to post

Interessant,ich kaufe gar keine Kondome sondern überlasse das dem geschulten Blick der Dame,:streicheln: bisher hatte es immer gepasst...wer von den Buchern schwört auf eigene Kondome bzw kauft sie selbst ?

Share this post


Link to post

....also ich verlass mich auch lieber auf die Dame meines Vertrauens, sie wird schon wissen, was sie dabei hat....wenn sie nicht billig sind, platzen sie i.d.r.auch nicht-meine erfahrung.

 

Gruß, P.


Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Share this post


Link to post
wer von den Buchern schwört auf eigene Kondome bzw kauft sie selbst ?

 

vielleicht mögen das die Damen gar nicht, wenn man die Kondome selbst mitbringt...

 

intro_verhuetung_kondome_g1.jpg

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Die meisten haben wenig Probleme damit.

 

Welche dann zum Einsatz kommen, entscheidet die aktuell räumliche Nähe... :zwinker:

Share this post


Link to post
Die meisten haben wenig Probleme damit.

 

Welche dann zum Einsatz kommen, entscheidet die aktuell räumliche Nähe... :zwinker:

 

 

wie meinst Du das?


Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Share this post


Link to post
wie meinst Du das?

 

naja, wenn ihre mitgebrachten noch in der Tasche sind und die auf dem Flur steht, dafür meine mitgebrachten griffbereit auf dem Nachttisch liegen.... Meinste, ich unterbreche alles, steh auf und renn in den Gang ?

 

Das mach ich nur, wenn meine auch noch im Koffer sind...

Share this post


Link to post

@emmka: Die Reibung ist da wohl das Problem. Ist das Kondom zu groß und bildet Falten und Taschen, entstehen dadurch zusätzlich Belastungen, die zum Platzen führen können. Definitiv zu klein, lässt es sich nicht aufziehen, zu eng ist unangenehm und wurschtelig beim Aufbringen, zu Groß birgt die Gefahr des Verrutschens und des Platzens.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

also ich habe bisher jedes Kondom ohne Qual über einen erigierten Pullerman abgerollt, was über eine Colasflasche von 1 Liter gestülpt werden kann .....

Das zu weite ist das schlimmere Problem. Denn ist Frau nicht ganz so weit gebraut, rutscht dieser dann auch noch leichter ab.

 

Sollen sie doch S, M L und XL machen, so lange am Ende das Hütchen sitzt. :smile:

 

 

Sina

  • Thanks 1

 

 

Share this post


Link to post
@emmka: Die Reibung ist da wohl das Problem. Ist das Kondom zu groß und bildet Falten und Taschen, entstehen dadurch zusätzlich Belastungen, die zum Platzen führen können. Definitiv zu klein, lässt es sich nicht aufziehen, zu eng ist unangenehm und wurschtelig beim Aufbringen, zu Groß birgt die Gefahr des Verrutschens und des Platzens.

 

was es nicht alles gibt..........


lache - und die welt lacht mit dir

weine - und du weinst allein

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Ähnliche Themen

    • Die Besteuerung von Sexarbeit ist trotz ProstSchG und amtlicher Registrierung ineffizient und führt bisweilen ins Chaos

      Das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) bescherte und beschert den deutschen Finanzbehörden umfangreiche neue Aufgaben: sobald sich eine Sexarbeiterin bei einer Ordnungsbehörde registriert, erhält das „zuständige“ Finanzamt eine Mitteilung über die erfolgte Anmeldung. Hat die Sexarbeiterin eine deutsche Meldeadresse, ist die Zuständigkeitsfrage schnell geklärt: laut Abgabenordnung ist das Wohnsitz-Finanzamt zuständig und dieses versendet dann in der Regel einen sogenannten Erfassungsbogen, mit dem der steuerliche Status dann geklärt werden soll. Doch falls die neu registrierte Sexworkerin keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wird die Sache sehr kompliziert. Mangels Wohnsitzes gibt es nämlich kein zuständiges Finanzamt und es werden u.U. an mehreren Orten neue Finanzamts-Akten aufgemacht, wenn eine Sexarbeiterin ihren Aufenthaltsort wechselt und in diverse Kontrollen der Finanzbehörden gerät! Es ist im ProstSchG vorgeschrieben, dass bei jeder Registrierung eine Meldeanschrift oder in Ermangelung einer solchen eine sogenannte „Zustellanschrift“ anzugeben ist, unter der eine Sexarbeiterin behördliche Post empfangen kann. Der Begriff der „Zustellanschrift“ ist dabei ein völlig neuer Begriff, der im ProstSchG aber nicht genau definiert ist. Eine Zustellanschrift ist, vereinfacht gesagt, eine postalische Anschrift, an der eine Person Post erhalten kann, ohne unter dieser Anschrift zu wohnen und/oder gemeldet zu sein. Das „Post erhalten können“ setzt aber voraus, dass die Person, die eine solche Anschrift beim Amt angibt, auch über den Eingang von Post informiert wird, wenn solche eingeht. Wird die Anschrift eines Clubs oder die eines Bekannten verwendet, muss sich die Sexarbeiterin darauf verlassen können, dass der Club oder der Bekannte sie bei Abwesenheit über Posteingänge informiert. Ist die Sympathie untereinander gestört, so landet die wichtige Post möglicherweise ungeöffnet im Altpapier. Außerdem entsteht bei solcher Vorgehensweise auch schnell eine Abhängigkeit, möglicherweise ein Verlangen nach Gegenleistungen und notwendige Vollmachten zur Brieföffnung etc. liegen zudem selten vor! Viel sicherer ist es, wenn man einen seriösen Dienstleister wie ZustellAnschrift.de bevollmächtigt, der eingehende Post zu fairen Konditionen digitalisiert, per SMS und E-Mail über neue Post benachrichtigt und dazu noch einen Büroservice zur Verfügung stellt. Weder die vorhandenen Registrierungsstellen der Ordnungsbehörden noch die Erfassungsstellen der Finanzämter unterscheiden zwischen einer Wohnanschrift und einer Zustellanschrift, obwohl dies dringend notwendig wäre, um den weiteren Prozess sinnvoll zu gestalten. Die Finanzbehörden versenden den steuerlichen Erfassungsbogen so auch an Adressen, an denen der Adressat überhaupt nicht mehr verweilt und wo er wichtige behördliche Post im Zweifelsfall überhaupt nicht erhält. Mangels vorgenommener Unterscheidung bzw. Prüfung betrachten die Finanzbehörden auch „private“ Zustellanschriften automatisch als Wohnsitz im Sinne der Abgabenordnung! Damit wird eine uneingeschränkte Steuerpflicht unterstellt, die womöglich gar nicht vorliegt. Wenn ich meinen dauerhaften Aufenthalt nämlich nicht in Deutschland habe, sondern mich beispielsweise einen Großteil des Jahres in meinem Heimatland außerhalb Deutschlands aufhalte, zahle ich nämlich meine Einkommensteuer, wenn ein Doppelbesteuerungsabkommen vorliegt, was z.B. EU-weit der Fall ist, im Heimatland.... Gesamten Artikel lesen unter:
      http://prostitution2017.de/schutzgesetz/2019/05/22/die-besteuerung-von-sexarbeit-ist-trotz-prostschg-und-amtlicher-registrierung-ineffizient-und-fuehrt-bisweilen-ins-chaos/

      in Law - Social - Health

    • Wohin die Illegalisierung von Prostitution führt

      Hier ein kurzer Bericht zur Situation in Frankreich   http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article114990236/Frankreichs-Prostituierte-leben-gefaehrlicher.html

      in Escort & Prostitution Media Reports

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.