Jump to content

 

sansibar

Gesucht wird : Ein Gentlemen als Dauerkontakt :-)

Recommended Posts

Bonsoir,

 

ich möchte auf diesem Wege erfragen / anfragen, welcher nette Gentlemen in diesem Forum einen besonderen und dauerhaften Escort Kontakt sucht, oder sich vorstellen könnte, diesen mit mir aufzubauen ( regional oder national ).

 

Ich bin nicht am üblichen Escort interessiert, sondern suche vielmehr einen dauerhaften Kontakt zu einem netten Geschäftsmann o.ä., der sich mit mir eine Auszeit gönnt und geniessen kann :blumenkuss:

 

Freue mich über Eure Antworten !

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Guest Rene D.

Ich suche so etwas und hoffte bereits so etwas gefunden zu haben...

 

Es ist jedoch schwer jemanden zu finden, der nicht gefunden werden will...

Share this post


Link to post
Guest rebhorn

hallo unbekannte

schon seit längerem wünsche ich mir eine intimfreundin für eine erotische, sündhafte daueraffäre.

in deiner anzeige kann ich nicht erkennen, wo du wohnst bzw. näheres über dich.

ich bi n ein gutaussehender geschäftsmann aus dem raum stuttgart.

solltest du in meiner nähe wohnen, würde ich mich genauer beschreiben

ganz liebe grüsse

jost

Share this post


Link to post
ich meine da steht was von Düsseldorf......

 

Vielleicht hat er ja nen großen Kunden in Düsseldorf.

Share this post


Link to post

nur nicht so zaghaft :-) ist doch schon mal ein anfang. gern möchte ich den ein oder anderen sympathischen kontakt näher kennenlernen, um dann zu schauen wie es harmonieren könnte.

ich denke über einen direkten kommunikationsweg ist es einfach am besten, deswegen über einen beitrag.

ps : ich sagte ja, ggf auch " überregional ", wenn es dann am ende passt - warum nicht.

liebe grüsse

Share this post


Link to post

Für alle Männer, die sich nichts darunter vorstellen können, hier zu weiteren Erläuterung, was gemeint ist:

 

[ame=http://de.wikipedia.org/wiki/Sugardaddy]Link[/ame]

 

 

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=kjeCZghO4NI]YouTube- Chris Andrews - Sugar Daddy (deutsch)[/ame]

Edited by texasrancher
  • Thanks 4

Share this post


Link to post
Guest Rene D.
nur nicht so zaghaft :-) ist doch schon mal ein anfang. gern möchte ich den ein oder anderen sympathischen kontakt näher kennenlernen, um dann zu schauen wie es harmonieren könnte.

ich denke über einen direkten kommunikationsweg ist es einfach am besten, deswegen über einen beitrag.

ps : ich sagte ja, ggf auch " überregional ", wenn es dann am ende passt - warum nicht.

liebe grüsse

 

Mein Tipp ist das MC-Treffen in Köln im April. Da kannst Du die "potentesten" (Im Sinne von Nett, Zuvorkommend, gepflegtes Erscheinungsbild, etc) Herren aus der MC Gemeinschaft kennen lernen und weit weg ist es auch nicht...

 

Wenn es Dir um einen interessant betitelten Beitrag geht, werde ich später was dazu schreiben. Mir ist hier noch zu wenig "Leben".

Share this post


Link to post
Für alle Männer, die sich nichts darunter vorstellen können, hier zu weiteren Erläuterung, was gemeint ist:

 

Link

 

 

Richtig, Sugardaddy, Sugarbabe, wobei ich diese beiden Begriffe eher peinlich finde. Männer bezeichnet diese Rolle als Mäzen oder Sponsor. Vanessa Eden nannte es einfach Kurtisane der Moderne :kuss5:

 

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=NMuCHTnbKJ0]YouTube- Vanessa Eden | Kurtisane der Moderne im Interview Teil1 Okt.09[/ame]

Share this post


Link to post
Mein Tipp ist das MC-Treffen in Köln im April. Da kannst Du die "potentesten" (Im Sinne von Nett, Zuvorkommend, gepflegtes Erscheinungsbild, etc) Herren aus der MC Gemeinschaft kennen lernen und weit weg ist es auch nicht...

 

Mal Sokrates zitiere:

 

„Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“

:clown:

Share this post


Link to post

Auf der einen Seite eine sehr attraktiv wirkende Form des paysex mit mehreren Vorteilen:

 

Die Sicherheit einer festen Apanage für die Anbieterin, das wegfallende Aussortieren von Fakes und unsympathischen Buchern auf der einen Seite und Schutz vor "Reinfällen" oder Frustdates auf der anderen Seite , eine gewisse terminliche "Planungssicherheit" bei beiden Beteiligten usw.

 

Allerdings wurde in einer anderen Diskussion zum Thema sehr deutlich, dass die berühmt-berüchtigte Vermischung von Emotion und Kommerz, das zunehmende "Eindringen" in gewisse Privatsphären und das Verstricken in Gefühle , die weit über Paysex hinausgehen, in DER Konstellation um ein vielfaches erhöht wird.

 

Sollte einem bewusst sein, bevor man derartiges in Auge fasst.

  • Thanks 6

Share this post


Link to post
Guest Rene D.

 

Mal Sokrates zitiere:

 

„Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“

:clown:

Ich meinte mit den zitierten Herren nicht mich, falls dies eine Anspielung sein sollte ;-)

Ich bin ja auch siet fast einem Jahr gut versorgt. Bei den anderen Herren, welche ich bis jetzt dort kennen lernen durfte trifft meine Beschreibung jedoch umfänglich zu.

 

Zu den Sugarbabes: Hier war von Ve eher zur gesponserten Dame von nur einem Herren hingearbeitet worden. Der Kurtisanenauftritt war elitärer ausgelegt. Die Kurtisane ist auch in einer anderen Altersklasse angesiedelt. Der Sugardaddy möchte gerne im Bereich von 18 bis 25 herumfischen und will dem Sugarbabe auch wie einer Tochter etwas mitgeben. Die Kurtisane steht meist fest im Leben, sollte über eine hohe soziale Kompetenz verfügen und ein gute Allgemeinbildung.

Share this post


Link to post

Es gibt für diesen Bereich bereits einige spezielle Kontaktbörsen im Internet. Erstaunlicherweise die meisten aus den USA, wo sie auch präsent in den Medien vertreten sind. Eine deutschsprachige kenne ich allerdings auch.

 

http://www.seekingarrangement.com/

http://sugardaddie.com/

http://www.sugardaddyforme.com/

http://www.germansugardaddy.com/

http://www.sugardating.eu/

Share this post


Link to post

hmm vielleicht liegt das daran, dass Prostitution bei uns mittlerweile legal ist, in USA jedoch nicht


 

 

Share this post


Link to post
Auf der einen Seite eine sehr attraktiv wirkende Form des paysex mit mehreren Vorteilen:

 

Die Sicherheit einer festen Apanage für die Anbieterin, das wegfallende Aussortieren von Fakes und unsympathischen Buchern auf der einen Seite und Schutz vor "Reinfällen" oder Frustdates auf der anderen Seite , eine gewisse terminliche "Planungssicherheit" bei beiden Beteiligten usw.

 

Allerdings wurde in einer anderen Diskussion zum Thema sehr deutlich, dass die berühmt-berüchtigte Vermischung von Emotion und Kommerz, das zunehmende "Eindringen" in gewisse Privatsphären und das Verstricken in Gefühle , die weit über Paysex hinausgehen, in DER Konstellation um ein vielfaches erhöht wird.

 

Sollte einem bewusst sein, bevor man derartiges in Auge fasst.

 

Das ist richtig, doch es erscheint mir einfach menschlich. Denn auch im "ganz normalen" Paysex sind Gefühle nicht ausgeschlossen, manchmal sogar erwünscht. "Verliebt in eine Hure", "Verliebt in eine Prostituierte" oder umgekehrt kommt immer wieder vor, da einfach menschlich.

 

In der Kurtisanen-Kavalier, Geliebte-Mäzen oder Sugarbabe-Sugardaddy-Kombination lässt sich das meiner Meinung nach gar nicht ausschließen, dass sich, wenn es zwischen beiden wirklich passt, ein gewisses Verliebtheitsgefühl einstellt. Doch gerade das macht diese Konstellation erst wirklich schön. Wer will tatsächlich ein trockenes Geschäftsverhältnis mit einer Frau?! Trockene Geschäftsverhältnisse hat man(n) in der Regel täglich in seinem Job.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 11:06 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:58 Uhr ----------

 

Ich meinte mit den zitierten Herren nicht mich, falls dies eine Anspielung sein sollte ;-)

Ich bin ja auch siet fast einem Jahr gut versorgt. Bei den anderen Herren, welche ich bis jetzt dort kennen lernen durfte trifft meine Beschreibung jedoch umfänglich zu.

 

Zu den Sugarbabes: Hier war von Ve eher zur gesponserten Dame von nur einem Herren hingearbeitet worden. Der Kurtisanenauftritt war elitärer ausgelegt. Die Kurtisane ist auch in einer anderen Altersklasse angesiedelt. Der Sugardaddy möchte gerne im Bereich von 18 bis 25 herumfischen und will dem Sugarbabe auch wie einer Tochter etwas mitgeben. Die Kurtisane steht meist fest im Leben, sollte über eine hohe soziale Kompetenz verfügen und ein gute Allgemeinbildung.

 

Der Begriff Kurtisane klingt ein wenig altbacken, weshalb man damit meist Frauen ab 30 in Verbindung bringt. Ich denke aber, es könnte durchaus junge Kurtisanen geben (Studentinnen, etc) oder man nutzt den Überbegriff: die (wertgeschätzte) Geliebte.

 

Bei der Konstellation Sugardaddy-Sugarbabe wird schon im Begriff der Altersunterschied deutlich. Ich kann nur von mir ausgehen: Ich finde ihn abstoßend, da nicht pädophil veranlagt möchte ich weder Daddy sein, noch ein Babe in seiner Entwicklung unterstützen. Allerdings hätte mich auch keine Frau unter 30 angesprochen - daran mag es wohl liegen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ich denke, viele Beziehungen und Ehen basieren auf dem Sugardaddy-Prinzip, ohne das Kind allerdings beim Namen zu nennen....

 

Aber wenn man sich so in der Gesellschaft, vor allem in der gutbetuchten, umschaut, finden sich solche Sugardaddy-Beziehungen doch häufig...

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Das ist richtig, doch es erscheint mir einfach menschlich. Denn auch im "ganz normalen" Paysex sind Gefühle nicht ausgeschlossen, manchmal sogar erwünscht. "Verliebt in eine Hure", "Verliebt in eine Prostituierte" oder umgekehrt kommt immer wieder vor, da einfach menschlich.

 

In der Kurtisanen-Kavalier, Geliebte-Mäzen oder Sugarbabe-Sugardaddy-Kombination lässt sich das meiner Meinung nach gar nicht ausschließen, dass sich, wenn es zwischen beiden wirklich passt, ein gewisses Verliebtheitsgefühl einstellt. Doch gerade das macht diese Konstellation erst wirklich schön. Wer will tatsächlich ein trockenes Geschäftsverhältnis mit einer Frau?! Trockene Geschäftsverhältnisse hat man(n) in der Regel täglich in seinem Job.

 

 

Das muss jeder persönlich entscheiden.

 

Für mich sind her die Möglichkeiten des Paysex deutlich überschritten. wenn ich eine Dauerbeziehung suche, dann das volle Programm mit Freud und Leid und nicht ein kommerziell unterfüttertes Surrogat.

 

Paysex ist Urlaub an einem schönen Ort im Grandhotel .... wenn ich in den Urlaubsort fest hinziehen will, möchte ich ein eigenes Haus.

Share this post


Link to post
Das muss jeder persönlich entscheiden.

 

Für mich sind her die Möglichkeiten des Paysex deutlich überschritten. wenn ich eine Dauerbeziehung suche, dann das volle Programm mit Freud und Leid und nicht ein kommerziell unterfüttertes Surrogat.

 

Paysex ist Urlaub an einem schönen Ort im Grandhotel .... wenn ich in den Urlaubsort fest hinziehen will, möchte ich ein eigenes Haus.

 

Richtig, das muss jeder persönlich entscheiden, da die Bedürfnisse nicht bei jedem Mann dieselben sind. Es gibt Männer, die verheiratet bleiben wollen/müssen, sich aber nach mehr sehnen, ohne ständig immer wieder auf die Suche gehen zu müssen und die Frau vor allem anderen erst einmal bar bezahlen müssen oder sich als "Stammkunde" betiteln zu lassen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Oder man kauft das Grandhotel und zieht dort ein

 

geht leider nicht.... mich deklassifiziert nach wie vor ein voller Terminkalender ... :zwinker:

Share this post


Link to post

Ich finde, dass solche Anfragen hier viel zu selten sind. Ich hab zum Beispiel auch keine Lust, ständig neue Frauen zu treffen. Wenn ich auf eine Klassefrau treffe und die Chemie stimmt, warum dann ständig was Neues ausprobieren. Ich bleibe auch dabei, das Sex um einiges Intensiver ist, wenn Gefühle vorhanden sind. Es muss ja nich gleich die große Liebe sein.

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Ich finde, dass solche Anfragen hier viel zu selten sind. Ich hab zum Beispiel auch keine Lust, ständig neue Frauen zu treffen. Wenn ich auf eine Klassefrau treffe und die Chemie stimmt, warum dann ständig was Neues ausprobieren. Ich bleibe auch dabei, das Sex um einiges Intensiver ist, wenn Gefühle vorhanden sind. Es muss ja nich gleich die große Liebe sein.

 

 

Der Grund dafür könnte sein, dass sich Frauen, die sich gerne in die Rolle der Geliebten begeben (der bezahlten Geliebten) nicht zwingend etwas mit Escortservice zu tun haben wollen oder müssen. Meiner Meinung nach sind das zwei völlig verschiedene Bereiche, allerdings mit Überschneidungen und verschwimmenden Grenzen.

 

Es geht um die Einstellung sowohl von Mann, als auch von der Frau.

Die Wesentlichen kurz gegenübergestellt:

 

Gefühle erwünscht? Geliebte/Kurtisane ja - Escort nein

Wechselnde Partner? Geliebte/Kurtisane nein - Escort ja

Austausch von Privatem? Geliebte/Kurtisane ja - Escort nein

 

Männer, die in einem Escortforum "Fickforum" auf der Suche nach einer solchen Geliebten sind, werden meist als Liebeskasper/Romantikerfraktion degradiert.

Edited by Wulf
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Mann kann doch eine Klassefrau, die einem gefällt und mit der man sich gut versteht, auch über eine Agentur regelmäßig treffen. Es zwingt einen ja niemand, das Agenturportfolio durchzuprobieren. Einige Agenturen bieten bei regelmäßigen Treffen mit ein und derselben Dame ja sogar Sonderkonditionen an. Dabei wären dann aus meiner Sicht die Verhältnisse klarer geregelt.

 

Jedoch glaube ich, dass einige Herren, die sich in eine Sugardaddy Beziehung begeben, sich vielleicht sogar wünschen, dabei die Frau für´s Leben zu finden. Da wäre eine Agentur dann eher störend.

 

Ist aber ein interessantes Thema wie ich finde. Hier noch ein Link aus den USA dazu.

 

http://www.sugardaddy101.com

Share this post


Link to post
Mann kann doch eine Klassefrau, die einem gefällt und mit der man sich gut versteht, auch über eine Agentur regelmäßig treffen. Es zwingt einen ja niemand, das Agenturportfolio durchzuprobieren. Einige Agenturen bieten bei regelmäßigen Treffen mit ein und derselben Dame ja sogar Sonderkonditionen an. Dabei wären dann aus meiner Sicht die Verhältnisse klarer geregelt.

 

Jedoch glaube ich, dass einige Herren, die sich in eine Sugardaddy Beziehung begeben, sich vielleicht sogar wünschen, dabei die Frau für´s Leben zu finden. Da wäre eine Agentur dann eher störend.

 

Ist aber ein interessantes Thema wie ich finde. Hier noch ein Link aus den USA dazu.

 

http://www.sugardaddy101.com

 

Also ganz ehrlich, das ist zwar sehr nett von seitens der Agentur, dass sie einen Sonderrabatt einräumen, doch in dem Moment, in dem ich wirkliches Interesse an einer Dame habe und mich evtl. sogar ein wenig in sie verliebt habe, will ich doch keinen dritten in dieser Beziehung haben, der vermittelt. Für mich völlig absurd - zumindest, wenn es wirklich um das Bedürfnis einer Geliebten geht, mit der ich eine Beziehung führen möchte.

 

Das was Du aufführst, ist nicht mehr als ein Stammbucher mit Sonderkonditionen, zu dem kein engerer Kontakt erwünscht wird. Immer schön auf Abstand halten und bezahlen lassen. Wäre nichts für mich!

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Grundsätzlich sollten alle Beteiligten, die für sich eine solche Konstellation für möglich erachten, gewisse "Gefahren" nicht unterschätzen.

 

Dennoch halte ich es für Schwarzweißmalerei, das so etwas generell nicht möglich sein sollte. Das hängt viel zu sehr von persönlichen Faktoren beider Beteiligter ab, von der Bereitschaft des Gebens und Nehmens und vom Ausmaß des Grenzen-Setzens und dessen Akzeptanz.

 

Von größter Wichtigkeit ist hier, wie aber auch bei allen anderen möglichen Formen eines Zusammenkommens, dass man offen und fair miteinander umgeht.

Edited by Anna Lytisch
  • Thanks 7

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Bildhübsche Frauen ab 21 Jahren für "Gentlemen-Club" in Berlin gesucht

      Du bist ausgesprochen attraktiv,schlank und sehr auf dein Äusseres bedacht?   Du verfügst über eine fundierte Allgemeinbildung ?   Du bist stilvoll,natürlich und souverän?   Du verstehst es den öffentlichen Auftritt dezent und elegant zu zelebrieren?   Du bist diskret,zuverlässig und hälst dich an vereinbarte Regeln?   Du sprichst ausgezeichnet deutsch und englisch oder eine weitere Fremdsprache?   Du bist eine sinnliche Dame mit Ausstrahlung und liebst das erotische Abenteuer?   Du bist verführerisch,liebst es zu verwöhnen und verwöhnt zu werden?   Du hast Interesse an einer seriösen,angenehmen und finanziell lohnenden Nebentätigkeit?   Dann suche ich genau dich!   Für die Neueröffnung eines "Gentlemen Club" im angesehenen Berlin-Grunewald suchen wir exzellente Damen für die niveauvolle Betreuung unserer Gäste.   Interesse geweckt? Dann melde dich umgehend bei mir und erhalte weitere Infos.   LG Paloma

      in Escort Jobbörse / Begleitagentur Verkäufe / Vermietungen

    • Vermittlungschancen für Callboys & Gentlemen in einer Escortagentur???

      Hallo liebe MC-Gemeinde,   für mich stellt sich schon seit längerem die Frage, ob es eigentlich sinnvoll ist, Callboys, Kavaliere, Gentlemen oder wie immer man die männlichen Escorts noch nennen kann, über eine Escortagentur zu vermitteln, die Ihren geschäftlichen Schwerpunkt hauptsächlich in der Vermittlung von Damen sieht?   Branchen-Insider wissen, dass bei dieser Vermittlungskonstellation das Verhältnis 9:1 recht negativ für die „käuflichen“ Herren aussieht. Das heißt, dass auf 9 Damen-Buchungen durch Männer nur eine Buchung von einer weiblichen Interessentin auf einen Callboy fällt.   Ob der Callboy gut vermittelt werden kann, hängt sicher auch davon ab, ob er zusätzlich für Männer zur Verfügung steht. Ich glaube allerdings nicht, dass die Gay-Szene auf Seiten der klassischen Damen-Escortagenturen nach Männern sucht. Da gibt es doch die einschlägigen Anbieterforen für Schwule? Auch ist ja das Marketing der meisten Escortagenturen auf die heterosexuelle Männerwelt ausgerichtet?   Man sieht bei vielen – vor allem neuen - Agenturen immer wieder relativ schnell eine Gentlemen-Rubrik. Ob dieser Bereich aber nur mitläuft oder ob hier wirklich für die Herren und natürlich auch für die Agenturen definitiv Umsätze erzielt werden, scheint mir etwas fraglich? Eine vielleicht interessantere Sonderform ist die Buchung eines Paares durch Herren oder andere Paare.   Auch denke ich, dass gut situierte Frauen, die für viel Geld einen Callboy buchen würden, eher nicht auf Seiten der Escortagenturen suchen? Ist das nicht eher die typisch weibliche Schiene: „Erst mal möchte ich den Mann kennen lernen bei einem Kaffee, Theaterbesuch oder ähnlich, ob der überhaupt „passt“…?“ Läuft das hier nicht besser über reine „Kulturbegleitungen“ bei denen die Frauen erst mal den Gentlemen abchecken können, ob sie sich mit ihm überhaupt „noch mehr“ vorstellen könnten?   Ich denke hier jetzt nicht an irgend welche „Happy-Birthday-Parties“, bei denen sich eine Gruppe von Frauen gemeinsam als Partyhöhepunkt einen „Stripper“ buchen, sondern an die klassische Unternehmerwitwe (oder -strohwitwe), die sich sexuell vernachlässigt fühlt.   Da sich bei mir in den letzten Monaten schon einige "käuflichen" Herren beworben haben, würde mich Eure Meinung zu diesem Thema interessieren. Es gibt ja hier im Forum auch ein paar Callboys, die vielleicht Ihre Erfahrungen einbringen könnten?   Ich freue mich auf Eure Beiträge.

      in General Escort related

    • An die Escort-Ladies / Escort-Gentlemen

      ...ich habe da mal eine Frage   Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei vielen Tabu ist, mit ihrer Familie und Freunden darüber zu reden, was sie beruflich (oder nebenberuflich) machen.   Aber ich selbst habe da recht offen mit einigen Leuten aus meinem Umfeld gesprochen - angefangen über meinen Bruder bis hin zu Freunden und auch mein Nachbar. Sie finden es erstens gut, dass ich offen damit umgehe und zum anderen behandeln sie mich keineswegs anders, seit sie "es" wissen. Ich habe ausgesprochen gute Erfahrung gemacht, wenn ich meinem Umfeld mitteile, womit ich einen Teil meiner Brötchen verdiene. Nun wäre ich aber gespannt, die die Reaktionen anderer Escort-Models da sind.   Davon abgesehen - ich glaube, meiner Schwester könnte ich das nicht erzählen - die würde schockiert die Augenbraue hochziehen... und meine Mom würde das vielleicht sogar noch verstehen - aber nicht gut heissen. Die beiden leben in Süddeutschland - daher werden sie es wohl eher nicht erfahren.   Aber sonst habe ich es vielen aus meinem näheren Umfeld (jetzt nicht örtlich gesehen!) erzählt und die Erfahrung ist doch überraschend positiv!   Wie schaut es bei Euch aus?   Lieben Gruss Lisa

      in General Escort related

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.