Jump to content



Weihnachts Countdown!
 

 

 

Gast Gastxx

Hilfeeeeee... wie banal kann man sein....

Empfohlene Beiträge

Gast Gastxx

Hallo liebe Forengemeinde,

 

von einem aufmerksamen Menschen habe ich folgenden Link bekommen:

 

http://www.lenaescort.com/

 

Die liebe Lena hat ganz brutal und sehr eindeutig und sehr einfach, "einfach so" meinen gesamten Text übernommen und sich damit ihre Seite gebastelt. Ich meine der Text ist einfach 1:1 kopiert und übernommen und dann erstelle ich mir sooo eine neue Seite???

 

Ich bin gerade einfach nur erschüttert, wütend, hilflos und peinlichst beruehrt, wie kann das jemand nur so brutal bringen?

 

Und was mache ich jetzt?

 

Eure Kimi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kimi

 

ist natürlich schlecht.

Die Probleme gab es ja schon öfters, meine ich.

Schreib mal die Dame an und evtl. einen Anwalt einschalten der sich an die Dame bzw. Provider wendet.

Unsere Forenarchivare können Dir bestimmt hier noch einen Link zu einem alten Thema dazu reinstellen.

 

Wird sich, so denke ich, dann in wohlgefallen auflösen.

 

L

 

p.s. Die Kopie als solches spricht ja auch für die Qualität Deines Internetauftritts :zwinker:

bearbeitet von Lineker
p.s.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist in dem Fall relativ einfach, da man alle Daten bei whois abrufen kann

 

Hier die Domain eingeben - einfach da dann die Page reinkopieren und dann siehst Du alle Infos, denke mal hier darf ich nicht alles reinkopieren....

 

Du bekommst dann sogar eine funktionierende Telefonnummer, Adresse - wenn das alles Fake (sprich die Telefonnummer der Susanne M. nicht stimmt) ist, schreib den Hoster an:

hostmaster@cronon-isp.net

 

oder rufe, wenn die andere Nummer nicht klappt, die Nummer vom Hostmasterteam an. Die findest Du dort auch.

 

Bleib dort freundlich, denn die können in der Regel nichts dafür und sage aber deutlich, das Du folgende Domain hast (Deine klar) und die Texte abkopiert sind und Du sie darum bittest die Seite bis zur Klärung aus dem Netz zu nehmen - wenn sie sagen: geht nicht...oder ähnliches, dann sage klar und deutlich, das Du dies auch anwaltlich einfordern würdest.

 

Bei mir wurde mal meine Page 1:1 kopiert, sogar das Design, alle Texte usw. die Dame antwortete auf keine Mail. Der Hoster nahm die Page aber runter innerhalb von 24h, da auch er die Dame zur Klärung nicht erreichen konnte und ich beweisen konnte, das meine Page schon länger mit den Texten im Netz war.

 

Ging also zum Glück Ratz Fatz - hoffe ich konnte Dir damit helfen


[sIGPIC][/sIGPIC]

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fachfrau nicht wirklich, ich schreib hier ja eigentlich nicht mehr (ein Vöglein zwitscherte mir aber, das Kimi das gleiche Problem nun hat), aber ich weiß noch wie ätzend ich das damals fand, das eine so dreist ist und die komplette Page (bei mir wars ja auch inklusive Design) kopiert, zum Glück hatte ich aber ja durch meinen Anwalt einiges vorab geregelt und es war schnell zu beweisen, wer die Kopie war :lach:

 

Manche meinen auch, sie können null Köpfchen einsetzen, alles kopieren und kommen damit durch....


[sIGPIC][/sIGPIC]

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Spring-Escort

...

 

ja ja mal wieder.

 

Ich habe mir alle Texte bei der VG Wort eintragen lassen( wie die Gema/Musik) damit liegen die Texte bei mir ...

 

Und der anwalt hat dann eine gute Basis für seine Aktivitäten!

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gastxx

Hallo an alle die geantwortet haben...

 

Vieeelen dank fuer die Tips!!! Besonders dir alina ganz lieben dank ich werde das genau so wie beschrieben angehen

 

ich bin uebrigens mittlerweile in der Arbeit und nicht vor dem pc

schreibe dies schnell vom iPhone aus um danke zu sagen

 

mal Schaun was passiert in diesem Fall

erstmal danke!!!!!!!!

an alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja so was ist wirklich aergerlich, aber ueberbewerten sollte man es auch nicht...

 

Am besten finde ich ja diesen Teil des Impressum der genannten HP:

 

"Das Kopieren der Seiten, Grafiken und Anzeigen, und sei es nur auszugsweise, ist untersagt, es sei denn, es liegt eine schriftliche Genehmigung der Rechteinhaber vor. Alle Photos und Videos unterliegen den gesetzlichen Copyright- und Urheberschutzrechten."

 

PS: Fairerweise muss man aber bemerken, dass sie weder das Alter noch die Honorarliste kopiert hat.


"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PS: Fairerweise muss man aber bemerken, dass sie weder das Alter noch die Honorarliste kopiert hat.

 

Und die Fotos auch nicht :jaja::clown:

 

Finde allerdings dieses 1:1 Kopieren schon etwas frech - aber ist ja so neu nicht...


Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gastxx

Hallo,

 

also ich hab die Nummer angerufen, die über Whois ersichtlich wird. Die Nummer und die Adresse stimmen nicht überein, die Adresse sagt Essen, die Telefonnummer ist von Mühlheim oder Mühldorf

sagt die Frau die ich erreicht habe unter der Teleonnummer..

 

Die Frau am Telefon wusste angeblich von GAR nichts, wusste weder das Ihre Telefonnummer unter einer Escortseite läuft, noch konnte sie mit meinem Anruf was anfangen, sie sagte sie benuetze fast nie InterNet und überhaupt... ich glaube nicht dass sie es war, die Stimme war irgendwie zu alt für das angebliche Alter, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie wirklich von gar nichts wusste...

 

Jedenfalls war sie nicht sichtlich erschüttert, dass ihre Nummer in Bezug auf eine Escortseite steht, meinte, es hätte ja noch nie jemand angerufen oder so in der Art..

 

Auf meine Email mit der Aufforderung den Text zu ändern zu reagieren, kam auch gar nichts...

 

Jetzt steh ich erst mal da und werde mich an den Host wenden... eine angeblich falsche Telefonnummer, mit einer Adresse die nicht stimmt, und einer Postfach Adresse im Impressum..

 

Ich aergere mich gerade total - bin jetzt aber erst mal weg für heute...

 

Fat Kiss

Kimi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So einfach ist es bei Texten nicht! Der Provider kann nicht einfach eine Domain sperren bei blossem Verdacht des Texklaus.

 

Sonst würde Aktivitäten der Konkurrenz in allen Bereichen Tür und Tor geöffnet.

 

Wenn mir mein Provider wegen "angeblicher" Urheberechtsverletzung ohne Gerichtsbeschluss eine Domain sperren würde? Ich würde ihn sofort auf Schadenersatz verklagen.

 

Bei Bildern ist der Beweis einfacher. Bei Texten ist es auch vor Gericht schwieriger die nötige Schöpfungshöhe nachzuweisen.


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich haben sie es bei mir gemacht, weil eben auch das komplette Design kopiert wurde und ihre Seite war recht neu (die Kopie). Kann ja nur sagen, wie es bei mir lief und da haben sie es so gemacht. Mich hatten mehrere damals darauf hingewiesen und selber auch dort hingeschrieben.

 

Obs sies durften, oder nicht, bei mir haben sie es so geregelt, mit der Info, das sie solange vom Netz bleibt, bis die andere Dame sich gemeldet hat und Stellung nimmt...scheinbar hat sie sich aber nicht beschwert/gemeldet :grins:

 

Und sie wollten von meinem Anwalt, der bei mir ja auch damals mit drin stand, eine Info (telefoniert).

 

Und schwups geregelt....


[sIGPIC][/sIGPIC]

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wahrscheinlich haben sie es bei mir gemacht, weil eben auch das komplette Design kopiert wurde und ihre Seite war recht neu (die Kopie). Kann ja nur sagen, wie es bei mir lief und da haben sie es so gemacht. Mich hatten mehrere damals darauf hingewiesen und selber auch dort hingeschrieben.

 

Obs sies durften, oder nicht, bei mir haben sie es so geregelt, mit der Info, das sie solange vom Netz bleibt, bis die andere Dame sich gemeldet hat und Stellung nimmt...scheinbar hat sie sich aber nicht beschwert/gemeldet :grins:

 

Und sie wollten von meinem Anwalt, der bei mir ja auch damals mit drin stand, eine Info (telefoniert).

 

Und schwups geregelt....

 

Liebe Alina;

auch ICH habe mich über die Jahre in den verschiedensten Bereichen geärgert das ich kopiert wurde:nudelholz: Diese unschönen Energien habe ich dann aber irgendwann umwandeln können - denn : kopiert wird nur wer/was außergewöhnlich (und nicht scheiße!!!) ist:blume3:(Oder warum gibt es weltweit sooo viele Gutschi&Co.Fakes ?!?:handkuss:


Your passion is MY profession

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das ich kopiert wurde

 

In der modernen Literatur nennt man das Intertextualität. Cf. die Diskussion um Helene Hegemanns Axolotl Roadkill.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, irgendwas hat ja geholfen, die Fake-Seite ist nicht mehr erreichbar.

 

:titten-raus:

 

Prost und schönes Wochenende.


"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,Weiber und schnelle Autos ausgegeben.Den Rest habe ich einfach verprasst!"

(George Best)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gastxx
So einfach ist es bei Texten nicht! Der Provider kann nicht einfach eine Domain sperren bei blossem Verdacht des Texklaus.

 

Sonst würde Aktivitäten der Konkurrenz in allen Bereichen Tür und Tor geöffnet.

 

Wenn mir mein Provider wegen "angeblicher" Urheberechtsverletzung ohne Gerichtsbeschluss eine Domain sperren würde? Ich würde ihn sofort auf Schadenersatz verklagen.

 

Bei Bildern ist der Beweis einfacher. Bei Texten ist es auch vor Gericht schwieriger die nötige Schöpfungshöhe nachzuweisen.

 

**

 

Hi Alf,

will nur ein abschließendes Feedback geben, nun der Provider hatte sie zur Stellungnahme aufgefordert und eine Antwort erwartet und auch wg. dem Postfach im Impressum und anderen Angaben reklamiert. Das hab ich vom Provider, vom Host, per Email erfahren. Die Antwort von Lena war wohl nicht erfolgt oder ungenügend und ich konnte nachweisen wann ich die Seite zum ersten Mal mit dem Text veröffentlicht hatte - naemlich hier im MC im März 2008 - danke MC. Ich persönlich habe nie eine Antwort von ihr bekommen, gar nichts und ich denke Strato auch nicht. Fact ist, dass die Seite down ist.

Ich bin weder schadenfroh darüber noch freue ich mich besonders darüber, mir wäre es lieber gewesen, sie hätte mir geantwortet, ihren Text geändert, reagiert und nicht auf Ignoranz geschaltet.

 

Mut machen die Fakten trotzdem, denn dieser Fall beweist auch, dass Ehrlichkeit sich doch lohnt, dies andere auch sehen und (letztendlich) bewerten und daraufhin Konsequenzen getroffen werden und dies sogar im Endlos-Dschungel-Internet im Wust der Erotik-, Escortseiten eine Wertigkeit hat.

 

Schöne, glückliche Ostern.

 

Kimi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Kimi,

 

das mag zwar in deinem Falle alles stimmen, aber ich finde es trotzdem bedenklich, wenn sich Provider als Gerichtsbarkeit aufspielen können oder könnten.

 

Ich verstehe durchaus die Problematik, dass Escorts ihr Impressum kreativ gestalten müssen (Sicherheit und Anonymität). Wenn man sich das aber gegenseitig vorwirft, wirds bisserl absurd.


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Kimi: Freut mich für Dich. Und: es ist normal, dass die "Klauer" nicht antworten. Und es ist besser so. Ein "Entschuldigung" sollte man von solchen Leuten nicht erwarten - das können die wenigsten. Eine Antwort wäre also eher ein Zeichen für Zickereien und mehr Ärger gewesen.

@alfder

Der Provider hat sich doch nicht als Gerichtsbarkeit gebärdet.

Wenn der "Beklagte" mit auch nur halbwegs vernünftigen Gründen Stellung nimmt, dann wird ihm keiner die Seite schließen.

Die Provider AGBs regeln in der Regel auch, dass man keinen "illegalen" Inhalt auf seine Seite packen darf. Und wenn es um Bilder und Texte geht, dann haben Provider inzwischen Routine im Umgang mit Beschwerden - das kommt häufig vor. Und meistens ist die Sachlage sehr klar.

Es wäre absolut verbraucherunfreundlich, wenn jedesmal ein Gericht entscheiden müsste. Kimi (und andere) wären wegen solcher Sachen nur in den seltensten Fällen bereit gewesen, den Rechtsweg zu gehen - das kostet sehr viel Zeit, Geld und Nerven. Dann wären dem "Low-Level"-Missbrauch Tor und Tür geöffnet.

 

b

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der modernen Literatur nennt man das Intertextualität. Cf. die Diskussion um Helene Hegemanns Axolotl Roadkill.

 

Axolotl, eine hoch interessante Spezies des Gattung Lurch.

Wer sich für Naturwissenschaft interessiert, sollte sich einmal

schlau machen. Ich habe das schon vor Jahren durch reinen

Zufall getan und fand es hoch spannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Kimi: Freut mich für Dich. Und: es ist normal, dass die "Klauer" nicht antworten. Und es ist besser so. Ein "Entschuldigung" sollte man von solchen Leuten nicht erwarten - das können die wenigsten. Eine Antwort wäre also eher ein Zeichen für Zickereien und mehr Ärger gewesen.

@alfder

Der Provider hat sich doch nicht als Gerichtsbarkeit gebärdet.

Wenn der "Beklagte" mit auch nur halbwegs vernünftigen Gründen Stellung nimmt, dann wird ihm keiner die Seite schließen.

Die Provider AGBs regeln in der Regel auch, dass man keinen "illegalen" Inhalt auf seine Seite packen darf. Und wenn es um Bilder und Texte geht, dann haben Provider inzwischen Routine im Umgang mit Beschwerden - das kommt häufig vor. Und meistens ist die Sachlage sehr klar.

Es wäre absolut verbraucherunfreundlich, wenn jedesmal ein Gericht entscheiden müsste. Kimi (und andere) wären wegen solcher Sachen nur in den seltensten Fällen bereit gewesen, den Rechtsweg zu gehen - das kostet sehr viel Zeit, Geld und Nerven. Dann wären dem "Low-Level"-Missbrauch Tor und Tür geöffnet.

 

b

 

Mich freut es auch für Kimi, aber Strato konnte die Seite nicht wegen des Texklaus stillegen. Man ging einfach den Weg des geringsten Widerstands und hat halt irgendwas aus den AGB als Begründung genommen. z.B.:

2.3 Der Kunde verpflichtet sich, keine Domains oder Inhalte zum Abruf anzubieten, die extremistischer (insbesondere rechtsextremistischer) Natur sind oder pornographische oder kommerzielle erotische Angebote beinhalten. Dies gilt auch, wenn solche Inhalte durch Hyperlinks oder sonstige Verbindungen, die der Kunde auf Seiten Dritter setzt, zugänglich gemacht werden.

 

Die Beweislage bei Texten ist sehr schwierig ausser man hinterlegt die Texte, wie z.B. Karen.

 

Wenn alle Provider so reagieren würden, könnte man sich die tollsten Scherze mit der Konkurrenz erlauben. Denn wer ist schon immer gleich für Rückfragen des Providers erreichbar? Oder die mail verschwindet im spam...


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liebe Kimi,

 

das mag zwar in deinem Falle alles stimmen, aber ich finde es trotzdem bedenklich, wenn sich Provider als Gerichtsbarkeit aufspielen können oder könnten.

 

Ich verstehe durchaus die Problematik, dass Escorts ihr Impressum kreativ gestalten müssen (Sicherheit und Anonymität). Wenn man sich das aber gegenseitig vorwirft, wirds bisserl absurd.

 

tja Alfder, das ist auch das Problem mit sogenannten "Reputation-Defender-Diensten" ala "Datenwachschutz.de" Die stehen in der Öffentlichkeit gut da,doch kaum jmd weiß, dass die ziemlich krumme Geschäfte machen: Ein missliebiger Konkurrent wird dann einfach mal des Klaus bezichtigt (ganz extrem ist es im OpenSource-Bereich der Enemy-Forks: XT:Commerce zum Beispiel versuchte Ecombase über den Datenwachschutz plattzu machen).

Die spielen sich als Internet-Polizei auf, schicken Abuse-Meldungen an die Provider mit pseudojuristischen Bla und die ihrerseits knicken ein und nehmen die betreffenden (oft unschuldigen) Seiten vom Netz,selten wird vorher geprüft:heul:. das ist harter Tobak, denn der "Datenwachschutz" hat juristisch ÜBERHAUPT KEINE LEGITIMATION so zu agieren. :nudelholz:

Das sind Leute mit nem Gewerbeschein für zehn Euro, was gibt denen das Recht zu fordern,irgendwelche Seiten (und seien sie meinetwegen geklaut) offline zu nehmen?

Sowas ist Sache der Staatsanwaltschaft und Gerichtsbarkeit und NUR der!

 

Ein Tipp: Falls einem Escort hier es trotzdem mal passiert dass die Seite UNGERECHTFERTIGT off genommen wird, dann verklagt sie auf Verdienstausfall!


"Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." (B. Franklin)

"Documentation is like sex: when it is good, it´s very, very good! - And when it is bad, it´s better than nothing..." (Dick Brandon)

"I reject your reality and substitute my own" (Adam Savage, Mythbuster)

"Wenn ich Recht hab, hab ich Recht! Hab ich Recht?" (...)

Unser wichtigstes Kapital ist klein, grau und wiegt ca. 1,3 kg (Karl Marx)

----------

Devote Wünsche, erlauscht in der weihnachtlichen Küche des Schrecksenmeisters:

"Schlag mich", rief die Sahne.

"Reduziere mich", keuchte die Soße.

"Gib mir Saures", stöhnte der Salat.

(aus: W. Moers: Der Schrecksenmeister)

--------------

This signature is best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alfder

Ja, die praktizierte Lösung ist nicht die Beste. Aber meiner Meinung nach besser als den Gerichtsweg beschreiten zu müssen. Die optimale Lösung wäre eine kompetente, billige Schlichtungsstelle. Aber das ist nicht einfach umzusetzen (und sowiet ich weiss auch gar nicht angedacht, geschweige denn geplant).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gastxx
Mich freut es auch für Kimi, aber Strato konnte die Seite nicht wegen des Texklaus stillegen. Man ging einfach den Weg des geringsten Widerstands und hat halt irgendwas aus den AGB als Begründung genommen. z.B.:

 

 

Die Beweislage bei Texten ist sehr schwierig ausser man hinterlegt die Texte, wie z.B. Karen.

 

Wenn alle Provider so reagieren würden, könnte man sich die tollsten Scherze mit der Konkurrenz erlauben. Denn wer ist schon immer gleich für Rückfragen des Providers erreichbar? Oder die mail verschwindet im spam...

 

**

Nein Alf, die haben an die Postadresse geschrieben.. keine Email!! Und wenn die Adresse nicht stimmt, die Post zurückkommt und keiner antwortet..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.