Jump to content

 

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
suizido

Die Pest von Albert Camus

Empfohlene Beiträge

Krankheit verändert alle und alles

 

Sofern Sie während der Lektüre bei jedem Rascheln glauben, Sie hätten bestimmt Ratten in der Wohnung, hat der Autor es wohl eindeutig verstanden ihnen ein Gefühl des Ekels zu vermitteln. Es ist eine Charakterstudie des Menschen, der sich unter veränderten Verhältnissen eben verändert; jeder geht anders mit der ihn bedrohenden oder der ihn bereits infizierten Krankheit um. Befürchtungen, Ängste, übertriebene Heiterkeit, Erleichterung, Mitfühlen oder Weglaufen, die Variationsbreite auf die Seuche, die ganz plötzlich die ganze Stadt erfasst, ist riesig und doch zutiefst menschlich.

 

Und wie würde ich in einer ähnlichen Situaiton reagieren? Was ist mir wichtig, gerade wenn in ich in eine lebensbedrohliche Lage gerate? Die Suche nach Antworten spiegelt die Ideen des Existentialismus wider: wie sinnvoll gestalte ich mein Leben, hinterfrage ich mein eigenes Verhalten, sodass mir selbst klar ist, warum ich so bin und so reagiere?

 

Camus lässt den Einen sein Schicksal annehmen. Aber die meisten sind nicht fatalistisch, sondern kämpfen mit allen fairen und vor allem unfairen Mitteln dagegen an, um für sich einen Vorteil zu erkämpfen, vereinzelt helfen sich sogar Menschen untereinander. Aber das ist eher selten.

 

Die Pest ist kein Buch, das man schnell wegliest und dann weglegt. Bei dem es reiche, den Inhalt zu kennen. Camus zwingt uns, durch kurze Dialoge, genau hinzuhören und durch mannigfache egozentrische Charaktere sich selbst genauer mit der Thematik zu beschäftigen. Es bleibt ein geradezu widerlicher Beigeschmack beim Aufgedrängtkommen, sich mit der eigenen Spezies beschäftigen zu müssen. Der Mensch kommt nicht gut dabei weg.

  • Danke 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yes!!!!!!:spitzenkl

 

Endlich wieder mal ein Buch nach meinem Geschmack! Ein Buch mit Gewichtug und eine "existentiell" wichitge Frage bzw. Thema!

 

Camus ist genial genauso wie Sartre und DeBouvoir!:blume3:

 

Ich hab das Buch vor Jahren gelesen, war Pfilchtlektüre in Leistungskurs Französisch-Abi!

 

Es hat mir schon damals die Augen geöffnet für viele wichtige Vorgänge im Leben!

 

Danke Schule..........ach ja und danke suizido!:zeig:

 

camus.jpg

 

Sari:blume3:

bearbeitet von sarina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.