Jump to content

 

MC

Gesundheitsrisiken durch Petting

Empfohlene Beiträge

Viele wissen es nicht oder denken nicht daran, das Aneinanderreiben der Geschlechtsorgane kann Geschlechtskrankheiten hervorrufen.

 

 

 

 

 

Insbesondere diese Krankheiten/Infektionen können übertragen werden (Quelle):

  • Tripper
  • Syphillis
  • Chlamydien
  • Pilze
  • Feigwarzen
  • Herpes
  • Ulcus Molle
  • Aminkolpitis
  • Trichomonaden
  • Filzläuse
  • Krätze
  • Würmer und Darmparasiten

Wichtig für die Kunden ist zu wissen wie ein solcher Versuch des Pettings (Aneinanderreiben der Genitalien) bei den Damen ankommen könnte, meist eine Garantie dafür dass ein erneutes Treffen nicht mehr stattfinden wird oder gar ein Abbruch des Dates denn woher soll Frau wissen dass ein solches aneinander reiben ohne Vorwarnung nicht ein Versuch ist auf AO überzugehen?

 

 

Ähmmm...ohne Vorwarnung ??? :denke:

 

Direkt bei der Aktion :

"Achtung Süsse, ich reib mich jetzt gleich an Dir...!"

 

Oder im vorbereitenden Gespräch :

" Ich möchte Dich noch drarauf hinweisen, dass ich vorhabe, im Laufe des Geschlechtsaktes auch mich an Dir zu reiben, ich werde jedoch nicht eindringen, sondern vorher unterbrechen, um das Kondom überszustreifen..also keine Sorge ..!"

 

Nein, ich will mich nicht lustig machen drüber, das Thema ist ernst genug.

 

Hat da jemand - Bucher oder Anbieterin - schon mal negative Erfahrungen gemacht ?

bearbeitet von Asfaloth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Sinne der Gefahr mit AO - Versuchen konfrontiert zu werden sehe ich hier eine grosse Gefahr.

 

Die genannten Krankheiten können meines Wissens aber auch fast alle bei FO übertragen werden und die Symtome kommen bei einigen auch sehr spät zum Vorschein.

 

Ich will beileibe kein Spielverderber sein, aber diese Risiken werden gerne verdrängt, bin mir aber bewusst, dass man beim Sex nie ALLE Risiken ausschliessen kann. Schliesslich soll es ja auch Spass machen.


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nein, dieses Thema ist alles andere als lustig. Es gibt tatsächlich immer wieder "Herren", die dies entweder direkt so anfragen, oder es während eines Dates versuchen, gerne auch mit dem Zusatz "Ich bin gesund".... Sorry...

:ankotz:hier brauche ich einen, den ich mich sonst strickt weigere, einzusetzen, aber anders kann ich es nicht ausdrücken

 

Hmm..ist damit jetzt das gemeint, was MC mit "petting" beschrieb ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch gerade erst dank Wikipedia gelernt, dass Petting auch beispielsweise das Reiben von Eichel und Vulva aneinander umfasst. Bislang dachte ich, Petting würde im Wesentlichen mit Händen gemacht, salopp "Fummeln".

 

Das Aneinanderreiben von Eichel und Vulva ohne Kondom ist schon so gut wie AO, schließlich ist schon so manche Schwangerschaft auf diese Weise entstanden, beispielsweise dank "Lusttropfen" (DAS weis ich allerdings schon lange ...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe auch gerade erst dank Wikipedia gelernt, dass Petting auch beispielsweise das Reiben von Eichel und Vulva aneinander umfasst. Bislang dachte ich, Petting würde im Wesentlichen mit Händen gemacht, salopp "Fummeln".

 

Das Aneinanderreiben von Eichel und Vulva ohne Kondom ist schon so gut wie AO, schließlich ist schon so manche Schwangerschaft auf diese Weise entstanden, beispielsweise dank "Lusttropfen" (DAS weis ich allerdings schon lange ...).

 

 

Jakob, auch dies ist mein Verständnis von "Petting".

 

Generell sollte beim "Fummeln" auch auf Sauberkeit geachtet werden. Das heißt vorher Händewaschen. Wird nur etwas schwierig, wenn man nebeneinander an der Bar sitzt und schon mal unterm Rock der Dame "Fühlung" nehmen will.

 

Desweiteren sollten die Finger die "hinten" benutzt werden, dann nicht vorne eingesetzt werden.

Von strengen Damen gibts da gleich was auf die Finger!

 

Gruß Jupiter


"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Desweiteren sollten die Finger die "hinten" benutzt werden, dann nicht vorne eingesetzt werden.

Von strengen Damen gibts da gleich was auf die Finger!

 

Coli-Bakterien in der Vagina eignen sich auch nicht gerade zu einem Freudentanz.

Streng oder nicht streng, dumm oder nicht dumm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...Wichtig für die Kunden ist zu wissen wie ein solcher Versuch des Pettings (Aneinanderreiben der Genitalien) bei den Damen ankommen könnte, meist eine Garantie dafür dass ein erneutes Treffen nicht mehr stattfinden wird oder gar ein Abbruch des Dates denn woher soll Frau wissen dass ein solches aneinander reiben ohne Vorwarnung nicht ein Versuch ist auf AO überzugehen?

 

Mir ist es schon mehr als einmal passiert, dass sie beim erotischen Vorspiel nackt auf mir sitzend mit ihrer Pussy meinen (wachsenden) Penis gerieben hat, ohne dass ich auf den Gedanken gekommen wäre, dies könnte ihrerseits ein Versuch sein, auf AO überzugehen. Ich wurde weder krank noch suchten mich Infektionen heim. Es kam meinerseits auch zu einer Wiederholungsbuchung...


:prost:

 

...my english is not the yellow from the egg...:klatsch:

https://www.youtube.com/watch?v=LnHgqTbdgns

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sollte man erwähnen, dass einige (Geschlechts)krankheiten auch über die Augen (Schleimhäute) übertragbar sind, insbesondere auch das HIVirus. Deswegen tragen Ärzte auch Schutzbrillen bei HIV-Patienten.

 

Ob die These stimmt, dass Sperma im Auge gefährlicher ist als AO, weiß ich nicht. Man sollte mal einen Arzt fragen.

 

Somit gilt bei CiF erhöhte Vorsicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

CIF halt nur mit geschlossenen Augen ....oder Schutzbrille :cool: .....soll übrigens sehr weh tun, ganz unabhängig von Ansteckungsgefahren :nono:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Begleitende Themen ...teilweise kontrovers diskutiert

 

http://www.mc-escort.de/forum/showthread.php?t=3517

http://www.mc-escort.de/forum/showthread.php?t=12026

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:39 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:37 Uhr ----------

 

Ich habe auch gerade erst dank Wikipedia gelernt, dass Petting auch beispielsweise das Reiben von Eichel und Vulva aneinander umfasst. Bislang dachte ich, Petting würde im Wesentlichen mit Händen gemacht, salopp "Fummeln".

 

Das Aneinanderreiben von Eichel und Vulva ohne Kondom ist schon so gut wie AO, schließlich ist schon so manche Schwangerschaft auf diese Weise entstanden, beispielsweise dank "Lusttropfen" (DAS weis ich allerdings schon lange ...).

 

Ging mir wie Dir, jakob, das Beschriebene war mir eher als "Pussy-Sliding" bekannt. Aber man lernt nie aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke MC für dieses Thema. :blume2:

 

Das "nachfragen" nach Genitalien aneinander reiben hat sich verstärkt. Wir reden ja nicht davon, das man sich da nicht berühren darf, es geht ja darum, das der Mann seinen Schwanz an unserer Vagina so reibt, das er "fast" drin ist und das ist genauso wie AO so gesehen.

 

Und wenn man diese Anfragen, wo es vorab drin steht, mal austestet (sprich scheinbar auf die Anfrage eingeht), kommt meist dabei heraus, was Thea beschreibt.

 

In einer der nächsten Mails wird dann nämlich immer klarer gesagt, das der Herr ja gesund ist und sollte es "passieren", das er dann dabei reinrutscht (was eben durchaus dann schnell passieren könnte, wenn die Dame sehr feucht ist- sprich Glückspilz es geht da eher um das was ich hier beschreibe, nicht um Deine Variante), das ja kein Problem wäre, weil er ja gesund ist. :gruen: - also schön verpackt doch AO Wunsch....

 

Es würde für mich ein Date absolut kaputt machen und zum sofortigen Abbruch führen.

 

Habe dies zum Glück bisher nur als Anfragen erlebt und diese dann sowieso abgesagt.

 

Aber würde es tatsächlich jemand beim Date versuchen, über den Weg AO zu erschleichen + mich solchen Gefahren aussetzen, wäre das ein sofortiger Date Abbruch - dann Test - in der Zeit keine Dates mehr und ich würde dann gerne mal meine erlernten Kickboxing Kenntnisse anbringen (ja ja Gewalt ist keine Lösung, aber so was auch nicht).


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass heisst, Herren stimmen den Ablauf und die Techniken derartig Detailgenau schon vorher ab ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dass heisst, Herren stimmen den Ablauf und die Techniken derartig Detailgenau schon vorher ab ?

 

Du weißt gar nicht was wir manchmal für Post bekommen..:lach: da könnte man ganze Foren füllen.

 

Kisses

Katrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Ob die These stimmt, dass Sperma im Auge gefährlicher ist als AO, weiß ich nicht.

 

 

Eine HIV-Infektion durch Spritzen ins Auge gilt mW generell als möglich. Bei Schleimhäuten ist eine HIV-Infektion auch möglich, wenn keine Verletzung vorliegt. Daher Vorsicht im Schützenverein :verstecken: Ähnliches gilt natürlich auch umgekehrt beim Lecken; da Scheidenflüssigkeit infektiös ist, ist eine HIV-Infektion denkbar, wenn Verletzungen in den Lippen oder der Mundschleimhaut (wobei Speichel wieder virentötend ist) vorliegen bzw. wenn etwas ins Auge gehen sollte :zwinker:

 

Einige der Krankheiten, die MC beschreibt, kann man übrigens auch mit Kondom bekommen. So werden zB Feigwarzen durch Scheidenflüssigkeit übertragen, d.h. auch bei GV mit Kondom kann eine Infektion stattfinden, wenn Scheidenflüssigkeit auf nicht durch das Kondom geschützte Hautpartien des Mannes spritzt :schuechtern:

 

Abgesehen davon, dass der Einwand von Herrn Alf bezgl. der sonstigen Übertragungswege natürlich auch berechtigt ist :zeig:

 

LG vom Raini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem aneinander reiben + das was ich und auch Thea wiedergegeben haben taucht leider immer öfter auf. Und ja so steht es dann darin.

 

Wo liegt denn die Intention bei der Nachfrage nach diesen Praktiken ? Wenn diese Frage so häufig gestellt wurde muss man sich darüber doch einmal Gedanken gemacht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

steht doch in meinem Posting Kenni


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
steht doch in meinem Posting Kenni

 

Ok, aber dann hat es doch nichts mit aneinander reiben zu tun bzw. es ist ein Vorwand und eine direkte Anfrage für das, was hier schriftlich nicht so gerne gesehen wird.

 

Oder die Typen gehen davon aus das die Frau dann derart sexuell motiviert ist das es eben "funktioniert". Eine andere Motivation kann ich da nicht entdecken, oder bin ich jetzt völlig Panne in meiner Denkweise. Also dieses Thema betreffend, vorsorglich- sollten wieder Philosophen um die Ecke kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Du weißt gar nicht was wir manchmal für Post bekommen..:lach: da könnte man ganze Foren füllen.

 

Kisses

Katrina

 

 

Okay, das glaube ich unbesehen ... :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt sicher auch Herren, die das anfragen und sich gar nicht bewusst sind, das es dabei schnell passieren kann, das er direkt "reinrutscht" - will ich noch nicht mal ausschließen. Darum sind solche Themen wichtig auch als Aufklärung.

 

Kann ja auch nur von meinen Anfragen sprechen, aber Thea scheint ja ähnliche gehabt zu haben.


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Es gibt sicher auch Herren, die das anfragen und sich gar nicht bewusst sind, das es dabei schnell passieren kann, das er direkt "reinrutscht" - will ich noch nicht mal ausschließen. Darum sind solche Themen wichtig auch als Aufklärung.

 

Wenn ein Primaner seinen ersten Stich hat könnte ich das noch nachvollziehen mit dem Nichtwissen. Aber erfahrene Männer, da muss etwas anderes hinter stecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre schön, wenns so wäre.....(das nur ein Primaner es nicht weiß)


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Desweiteren sollten die Finger die "hinten" benutzt werden, dann nicht vorne eingesetzt werden.

Von strengen Damen gibts da gleich was auf die Finger!

 

 

Coli-Bakterien in der Vagina eignen sich auch nicht gerade zu einem Freudentanz.

Streng oder nicht streng, dumm oder nicht dumm.

 

Ja Kenni, das Wissen hatte ich damals aber nicht. Es war eines meiner ersten P6-Erfahrungen. Die Dame hat mir dermaßen etwas auf die Finger gegeben, dass die "Vorfreude" erst mal in sich zusammenfiel.

 

Also auch als Mann macht man seine "Lehrjahre"

 

Gruß Jupiter


"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ja Kenni, das Wissen hatte ich damals aber nicht. Es war eines meiner ersten P6-Erfahrungen.

 

Dies gilt aber nicht nur für Frauen im P6, sondern für alle :zwinker:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Ähnliche Themen

    • Prostitution 2018 - Gesundheitsberatung durch Dr. Geil

      Prostitution 2018 – Herr Dr. Geil vom Amt – Anmassung und Verfehlung Es ist mitunter sehr erstaunlich, was sich "Behördenvertreter" so erlauben, wenn man ihnen freie Hand lässt!   Ein Dr. Geil (Namen redaktionell geändert) treibt es momentan in einer deutschen Großstadt besonders emsig, wie mir die Protagonistin eines persönlich geführten Interviews kürzlich berichtete.   "Tiefes Eintauchen" in die schwierige Materie, "private Zusammenkünfte" und die versteckte Offenbarung von "Interessen" besonderer Art bei der Gesundheitsberatung für Sexworkerinnen? Ein Unding ...   Amtsleiter, die sich "privat" mit Damen verabreden und Selfies im schaumig gerührten Whirlpool machen, kenne ich auch schon ... aber das wird eine der nächsten Geschichten.   Fazit: So mancher Schimmel hat nen Pimmel!   Es grüßt Howard   Das "Beratungsprotokoll" ist nachzulesen unter: http://prostitution2017.de/schutzgesetz/2018/01/15/prostitution-2018-herr-dr-geil-vom-amt-anmassung-und-verfehlung/

      in Escort - Prostitution in den Medien

    • Das Gesetz ist durch!

      Das Prostituiertenschutzgesetz ist durch!   http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Presse/pressemitteilungen,did=223944.html   > BMFSFJ Internetredaktion > > Pressemitteilung Nr. 024/2016 > Veröffentlicht am Mi 23.03.2016 > Thema: Gleichstellung > > > > Schutz vor Ausbeutung und Gewalt > > Bundeskabinett verabschiedet Entwurf des Prostituiertenschutzgesetzes > > > Erstmals soll es in Deutschland klare Regeln für die Prostitution geben, um die dort tätigen Frauen und Männer besser zu schützen. Heute (Mittwoch) hat das Bundeskabinett den Entwurf für das "Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen" > beschlossen. Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend > (BMFSFJ) erarbeitete Gesetzentwurf kann damit ins parlamentarische Verfahren. > > Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMFSFJ, Elke Ferner, betont: "Endlich kann das Prostitutionsgewerbe reguliert werden, endlich wird es einen besseren Schutz für Frauen und Männer geben, die in der Prostitution tätig sind. Mit unserem Gesetz werden wir sie vor Gefährdungen ihrer Gesundheit, ihrer sexuellen Selbstbestimmung und vor Gewalt wirksamer schützen und sie in der Wahrnehmung ihrer Rechte stärken", so Elke Ferner weiter. > > Kernelement des Gesetzentwurfs ist die Einführung einer Erlaubnispflicht für die Betreiber von Prostitutionsstätten. Darunter fallen nicht nur Bordelle und bordellartige Betriebe, sondern auch alle anderen Erscheinungsformen gewerblicher Prostitution. Künftig muss jeder Betreiber ein Betriebskonzept vorlegen und sich einer Zuverlässigkeitsprüfung unterziehen. Erstmals werden auch Verpflichtungen zur Gewährleistung verträglicher Arbeitsbedingungen geschaffen. > > "Es geht auch darum, gefährliche Auswüchse des Gewerbes und kriminelle Begleiterscheinungen durch bessere Überwachungsmöglichkeiten der Behörden zurückzudrängen", erklärt die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner: "Durch die Erlaubnispflicht und die Zuverlässigkeitsprüfung ist sichergestellt, dass zum Beispiel ein vorbestrafter Menschenhändler kein Bordell betreiben darf. > Menschenunwürdige oder ausbeuterische Betriebskonzepte, wie Flatrate-Modelle, erhalten keine Erlaubnis und können künftig unterbunden werden." > > Bei Verstößen drohen den Betreibern Sanktionen bis zum Verlust der Erlaubnis und empfindliche Bußgelder. > > Für die Prostituierten sind eine persönliche Anmeldepflicht und eine regelmäßige gesundheitliche Beratung vorgesehen. Die Anmeldung gilt für zwei Jahre. Die gesundheitliche Beratung ist nach einem Jahr zu wiederholen. > > Für Prostituierte zwischen 18 und 21 Jahren muss allerdings die Anmeldung schon nach einem Jahr verlängert werden. Dazu ist eine halbjährliche Wahrnehmung der gesundheitlichen Beratung notwendig. Sie erhalten dadurch umfassenden Zugang zu Informationen über ihre Rechte und Pflichten und über vorhandene Unterstützungsangebote. > > Elke Ferner: "Manche Sexarbeiterinnen oder Sexarbeiter haben aus freien Stücken diesen Beruf gewählt. Sie wollen und können die Spielregeln selbst gestalten. Das ist grundsätzlich zu respektieren. Viele andere arbeiten aber nicht freiwillig in der Prostitution und sind nicht in der Position, sich gegen Bordellbetreiber und Kunden durchzusetzen. Deshalb steht im Gesetz der Schutzgedanke im Vordergrund. > Schutz heißt: umfassende Aufklärung und Beratung. Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch wahrnehmen." > > Ziel des Prostituiertenschutzgesetzes ist es, das Selbstbestimmungsrecht von Menschen in der Prostitution zu stärken, gesetzliche Grundlagen zur Gewährleistung verträglicher Arbeitsbedingungen zu schaffen und die Rechtssicherheit für die legale Ausübung der Prostitution zu verbessern. > > Für die Umsetzung der Regelungen wird den Bundesländern ausreichend Zeit eingeräumt. Das Gesetz soll erst zum 1. Juli 2017 in Kraft treten.     Ich befürchte dass sich im Parlamentarischen Verfahren nicht mehr viel ändern wird   ---------- Beiträge zusammengefügt um 15:01 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:54 Uhr ----------   http://www.deutschlandradiokultur.de/prostituiertenschutz-gesetzesmueh-fuer-sexarbeit.1005.de.html?dram:article_id=349130

      in Recht - Gesundheit - Soziales

    • Hemmungslos durch die Nacht...

      Welche Liebhaberin der sowohl körperlichen als auch kulinarischen Genusswelt würde mit mir am 2. Januar bei einem Treffen in NRW, Rheinland-Pfalz oder BW meinen Geburtstag nachfeiern?   Die Dame sollte in beiden Bereichen einen guten Appetit mitbringen da das Treffen vorzugsweise über 18 Stunden gehen soll. Ich mag den natürlichen, eher schlanken Typ Frau mit Esprit und Körbchengrösse B/C aufwärts (23-35 Jahre) Wer hat Lust auf einen unkomplizierten Tag/Nacht mit humorvollen Momenten, gutem Essen, edlen Tropfen und viel Leidenschaft ?   Gerne auch PN.

      in Anfragen (Bundesweit)

    • Mehr Meer durch mehr Weniger

      . . .     Im kulinarischen Bereich habe ich schon länger für mich selbst entdeckt. Das Einfache aber Gute. Mehr Genuss durch Reduzierung.   Ein frisches Brot nur mit Butter und vielleicht etwas Salz – bewusst ohne Wurst – Käse oder sonstigem Aufstrich. Die Pizza nur als Margarita – etwas Tomatensugo und ein guter Käse und fertig. Fleisch nur noch hin und wieder und wenn dann in ausgezeichneter Qualität. Was zuerst auch etwas mit bewusstem Verzicht zu tun hatte wurde mit der Zeit zur Philosophie.   Nach einer gewissen Phase der Übersättigung und dem erfolglosen Suchens nach neuem und spannenden im Sex habe ich nun auch hier das Weniger für mich entdeckt. Ich habe das Gefühl, dass wenn ich küsse um das Küssen zu genießen und mehr an Kontakt gar nicht zulassen möchte, dass ich dann das Küssen intensiver genießen kann. Streicheln und massieren ohne auf Geschlechtsverkehr hinaus zu wollen führt bei mir zur Entdeckung von ganz neuen erogenen Zonen an meinem Körper und Gefühlswelten.   Nun mache ich jedoch hin und wieder die Erfahrung, dass es schwierig ist bzw. Erklärung bedarf dem anscheinend bestehenden Diskurs des körperlichen Zusammenseins zu entfliehen. Ich merke, dass ich Frauen gegenüber erklären muss, dass ich nicht mehr will weil ich das Weniger so mehr genießen kann.   In Gesprächen mit Frauen in den letzten Jahren habe ich immer wieder erzählt bekommen, dass für Frauen ein Orgasmus nicht unbedingt sein muss. Dass sie auch ohne den angeblichen absoluten Höhepunkt, genießen können. Jedoch wird dies einem Mann anscheinend nicht ganz zugetraut bzw. gedacht, dass dieser immer zu einem Orgasmus kommen möchte.   Geht es euch als Männern auch so, dass ihr hin und wieder eigentlich lieber das Reduzierte genießen wollten würdet aber aufgrund von was auch immer euch zu mehr verleiten lasst? Oder wollt ihr immer einen Orgasmus und könnt auch mit ihm zusammen alle anderen Wege genauso genießen wie ohne? Haben Frauen wirklich ein schlechtes Gefühl dabei, wenn ein Mann den körperlichen Kontakt – auch sexuell genießt – jedoch für ihn das Weniger dann mehr ist?   Es fällt mir schwer es genau zu beschreiben, ich versuche eigentlich nur einen Weg zu finden, meine Wünsche dann zu artikulieren ohne dabei dem Partner ein schlechtes Gefühl zu geben. Kennt ihr dass, das der Eine etwas tut weil er denkt der andere wollte dies unbedingt – der andere aber nimmt es nur an, weil er denkt, dass es sein müsste weil der Eine es gerne tut?

      in Allgemein

    • Betreuung der Escorts durch die Agenturen

      Liebe Escort Agenturen,   Kürzlich hatten wir den von Peter initiierten Thread über die Steuerberatung - Dieses Wochenende habe ich am Morgen danach, einer sehr jungen (und neuen Escort) erklärt, was ein Steuerberater so macht und was eine Steuererklärung ist..   In Sorge um die netten Mädels bitte ich Euch inständig: Beratet bitte Eure Neuaufnahmen auch in den Basics der Finanzfragen! (Es scheint nicht selbstverständlich zu sein)   Selbst wenn die Mädels genug gesunden Menschenverstand haben, das eingenommene Geld nicht sofort komplett in LV-Taschen zu investieren - Wenn sie keine Ahnung haben, was steuerlich so auf sie zukommen kann, dann wird die erste Steuererklärung eventuell ruinös werden - Das Mädel ist jedenfalls grün angelaufen als ich ihr von ESt+RV+KV erzählt habe...     (mit ein bißchen Körpereinsatz konnte ich glücklicherweise die Gesichtsfarbe in ein flaues Rot abändern )

      in Escort für Anfänger

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.