Jump to content

 

Ariane

Sommerrätsel 2010 * der High-End-Escort-Selbsttest *

Recommended Posts

:spitzenkl:spitzenkl:spitzenkl:spitzenkl:spitzenkl:spitzenkl:spitzenkl:spitzenkl:spitzenkl
  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Arme Ariane ... Vermutlich hast Du nur den Clown vergessen. Interessant was Du so für Vorstellungen hast. Die sind ja Lichtjahre weit von echten High Class Escorts entfernt ! Aber der Titel sollte wenigstens Sommerloch-Rätsel heissen.--

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Spielverderber. Mooni, sprichst du für die EHC-Lobby oder HE-Lobby? Bitte erleuchte mich.

Ich gestehe, ich wollte dieses Rätsel zuerst im "Fun" Bereich eröffnen. Aber dann habe ich die Sache doch zu ernst genommen und viele User interessieren die Antworten bestimmt, ganz unparteilich, auch mich. Mich interessiert einfach, was hinter den Sedcards steckt.:clown: Meine Vorstellungen beschränken sich nicht nur auf Äußerlichkeiten, auch Innerlichkeiten und Know How. Ich lerne doch gerne dazu.

Edited by Ariane
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Spielverderber. Mooni, sprichst du für die EHC-Lobby oder HE-Lobby? Bitte erleuchte mich.

Ich gestehe, ich wollte dieses Rätsel zuerst im "Fun" Bereich eröffnen. Aber dann habe ich die Sache doch zu ernst genommen und viele User interessieren die Antworten bestimmt, ganz unparteilich, auch mich. Mich interessiert einfach, was hinter den Sedcards steckt.:clown: Meine Vorstellungen beschränken sich nicht nur auf Äußerlichkeiten, auch Innerlichkeiten und Know How. Ich lerne doch gerne dazu.

 

Neeee, nicht Spielverderber ... Ich wundere mich nur wie Du an den Fragebogen gekommen bist, den meine High Class Lieblingsagentur Bewerberinnen beim Vorstellungsgespräch ausfüllen lässt.

 

Da ich die die Ergebnisse der Auswertungen kenne, sei soviel verraten: Die schwierigsten Fragen für die meisten Bewerberinnen sind die Fragen 4, 7, 9, 13 und 24. Daran scheitert meistens dann die Aufnahme.

Es werden maximal 3 falsche Antworten akzeptiert.

 

P.S. Frage Nr. 14 wurde von meiner High Class Lieblingsagentur inzwischen wieder aus dem Testbogen entfernt. Bewerberinnen die Mirabelle oder ihr dahinterstehendes 'Orgateam' kennen hatten einen unfairen Vorteil.

Edited by moonbather
P.S.

Share this post


Link to post

Mooni, he he .........:oh: den Anspruch deiner Lieblingsagentur teile ich durchaus. Nur ist der Fragebogen an mir, wie du dir vielleicht vorstellen kannst, vorübergegangen, da ich nie öffentlich den Anspruch auf HC erhob und feinsinnig bewarb. Truly independent eben ....

Alle Fragen musste ich mir heute innerhalb von einer Stunde aus den Fingern saugen bzw. standen mir für meine Fragen nur die Informationen zur Verfügung, die HC-Webseiten und MC bieten. Wie jedem Bucher eben auch.

 

Die Idee kam mir, als ich nackelig in meiner Altbauwohnung auf dem Sofa lag und eine Sendung über High-Class-Resorts auf VOX bestaunte. Ca. 10.30h - Hideaways - Sechs Sterne unter Palmen. Eine echte Inspirationsquelle, nicht nur NTV für Börsen- und Goldwerte. Manchmal sind die Umstände ganz profan.

 

Ich bin jedenfalls gespannt ...

Edited by Ariane
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Top-Kreditkarten....

Top-Magazine....

Top-Golfplätze..

Top-Urlaubs-Ressorts...

Top-Level-Herrenausstatter...

 

0070.gif

 

DAS zu kennen sind Dinge, die zum "höchsten verfügbaren Entwicklungszustand (einer bestimmten Technologie) seiner Klasse" gehören?!?! :au:

 

... da bleib ich lieber n´janz normaaler Durchschnittsfrosch und erfreu mich ab und an an einer ebenso normalen Leberwurstschnitte 0065.gif

 

 

*quak*

  • Thanks 5

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Share this post


Link to post
Die schwierigsten Fragen für die meisten Bewerberinnen sind die Fragen 4, 7, 9, 13 und 24.

 

Na die Damen werden doch mindestens einen Notenbanker als Bucher haben, der ihnen das vom Bloomberg-Terminal abliest...:cool:

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post
Top-Kreditkarten....

Top-Magazine....

Top-Golfplätze..

Top-Urlaubs-Ressorts...

Top-Level-Herrenausstatter...

 

0070.gif

 

DAS zu kennen sind Dinge, die zum "höchsten verfügbaren Entwicklungszustand (einer bestimmten Technologie) seiner Klasse" gehören?!?! :au:

 

... da bleib ich lieber n´janz normaaler Durchschnittsfrosch und erfreu mich ab und an an einer ebenso normalen Leberwurstschnitte 0065.gif

 

 

*quak*

 

Ein Dankeshäkchen reicht hier auf keinen Fall !!:spitzenkl :spitzenkl :spitzenkl


Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche, wie eine Frau von einem Mann: Respekt.

 

Clint Eastwood

Share this post


Link to post

Da hat sich jemand sehr Mühe gegeben, ich finde das toll. Offen gestanden könnte ich über die Hälfte der Fragen nicht beantworten. Allerdings ist mir beim Lesen aufgefallen, dass kaum Fragen aus dem Bereich Kultur enthalten sind. Etwa: Nenne 5 mittelalterlicher Herrscherdynastien; Welche Kastraten kennst du?; Was ist das spezielle an flämischer Malerei?

 

Ist ein Basiswissen in diesem Bereich für eine Escortdame denn nicht erforderlich?

Edited by Kronleuchter
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Da hat sich jemand sehr Mühe gegeben, ich finde das toll. Offen gestanden könnte ich über die Hälfte der Fragen nicht beantworten. Allerdings ist mir beim Lesen aufgefallen, dass kaum Fragen aus dem Bereich Kultur enthalten sind. Etwa: Nenne 5 mittelalterlicher Herrscherdynastien; Welche Kastraten kennst du?; Was ist das spezielle an flämischer Malerei?

 

Ist ein Basiswissen in diesem Bereich für eine Escortdame denn nicht erforderlich?

 

Doch... Basiswissen ist im Escort sehr wichtig... smiley_emoticons_unknownauthor_lehrer.gif

 

die wichtigsten Punkte können hier in einem entsprechenden Coaching erlernt werden

http://www.mc-escort.de/forum/showthread.php?t=12816&highlight=escort-coaching

 

:clown:

  • Thanks 1

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Share this post


Link to post
Welche Kastraten kennst du?

 

hier der einzige, der es noch auf Tonträger geschafft hat..Alessandro Moreschi...Sänger an der Sixtinischen Kapelle.."Angelo di Roma" genannt..

 

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=M07Qga3LbcM]YouTube- Male Soprano -- Alessandro Moreschi -- Tosti's "Ideale"[/ame]

  • Thanks 3

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Ja, die Aufnahmen sind aber so grottig, dass ich die gar nicht hören mag. Ausgenommen das Ave Maria, da weine ich manchmal. (Aber das ist ja ein alter Hut, wie Du weißt...)

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Also, ich bin schon an der Frage nach den drei Haupteigenschaften eines Gentleman gescheitert. Zwei sind ja klar ("genießt und schweigt"). Aber was, zum Kuckuck, ist die dritte?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
17. Wieviele Sprachen sollte ein High-End Escort mindestens sprechen können und zwar flüssig?

Bayrisch, Schwäbisch und Sächsisch

 

Sauber, da bin ich ja ganz vorne mit dabei. :tanzen::blinken::titten-raus:

 

Viele Grüße :gruss:

 

Anja

  • Thanks 2

:nono: Homefucking is killing prostitution!! :cool:

Share this post


Link to post
hier der einzige, der es noch auf Tonträger geschafft hat..Alessandro Moreschi...Sänger an der Sixtinischen Kapelle.."Angelo di Roma" genannt..

 

Ist er als Kastrat Countertenor ? Dann dürfte die Aufnahme ja wohl Seltenheitswert haben.

Das ist ja noch heute ein selten besetztes Fach, ich meine den Countertenor.

Share this post


Link to post
Ist er als Kastrat Countertenor ? Dann dürfte die Aufnahme ja wohl Seltenheitswert haben.

Das ist ja noch heute ein selten besetztes Fach, ich meine den Countertenor.

 

Countertenöre singen durch Benutzung der reinen Kopfstimme (Falsett) in der Sopran- oder Altlage. Kastraten hingegen benutzen die Kopf- und Bruststimme und waren daher in Stimmumfang und -volumen den Countertenören weit überlegen.

  • Thanks 4

Oversexed and underfucked.

Share this post


Link to post
Ist er als Kastrat Countertenor ? Dann dürfte die Aufnahme ja wohl Seltenheitswert haben.

Das ist ja noch heute ein selten besetztes Fach, ich meine den Countertenor.

 

Die Aufnahmen von Moreschi haben in der Tat Seltenheitswert, weil er der einzige "echte" Kastrat (also operativ verändert) ist, von dem es Tondokumente gibt.

 

An Countertenören wurde nicht herumgeschnippelt, sie haben nur ein speziell ausgebildetes hohes Register. Teilweise wundert man sich, wenn man die Herren singen hört, und dann in einem Interview sprechen. Die Sprechstimme ist dann ein ganz normale Männerstimme.

 

Soweit man das aus Überlieferungen und der schlechten Tonqualität der Moreschi-Aufnahmen ableiten kann, haben die Kastraten eher wie voluminösere Kinderstimmen geklungen. Countertenöre erinnern mehr an Frauenstimmen.

 

Mittlerweile nimmt die Zahl der Countenöre zu, weil viele Opernhäuser zunehmend Barockopern (Vivaldi, Händel etc.) aufführen und daher Countertenöre nachfragen.

 

Die bekanntesten deutschen Countertenöre dürften wohl Jochen Kowalski und Andreas Scholl sein, der US-Amerikaner David Daniels ist für mich einer der besten, hier mit einer Arie aus "Rodelinda" von Händel:

 

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=yTOdgfUq-xU&feature=related]YouTube- David Daniels sings Vivi Tiranno[/ame]

Edited by Bayernbulle
  • Thanks 5

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Die bekanntesten deutschen Countertenöre dürften wohl Jochen Kowaski und Andreas Scholl sein, der US-Amerikaner David Daniels ist für mich einer der besten, hier mit einer Arie aus "Rodelinda" von Händel:

 

Zum Vergleich Andreas Scholl mit der gleichen Arie in einer Aufnahme aus Glyndebourne. Mir gefällt er besser, aber das mag daran liegen, dass ich ihn dort live erlebt habe:

 

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=asBIeYlkJzo]YouTube- Andreas Scholl - Rodelinda - Aria - Vivi Tiranno[/ame]

  • Thanks 3

Oversexed and underfucked.

Share this post


Link to post
Sauber, da bin ich ja ganz vorne mit dabei. :tanzen::blinken::titten-raus:

 

Viele Grüße :gruss:

 

Anja

 

:denke:..was noch zu beweisen wäre...:grins:... könntest mir ja mal das vorlesen, statt französisch :zwitsch:

  • Thanks 3

------------------------------------------------------------------------------------------

Männer brauchen Frauen um sich, sonst verfallen sie unaufhaltsam der Barbarei.

 

-Orson Welles-

Share this post


Link to post

@Alf; heiss, ganz heiss ....... zumindest, was die blauen Gummistiefel betrifft

 

Aber was, zum Kuckuck, ist die dritte?

Ich kann ja nicht vorsagen; kleiner Tip: beachte den Wortstamm.

 

... da bleib ich lieber n´janz normaaler Durchschnittsfrosch und erfreu mich ab und an an einer ebenso normalen Leberwurstschnitte 0065.gif*quak*

 

liebes Fröschli, wie du wälzt dich nicht in einer Currywurst mit Blattgold to Go?:clown:

Leberwurstschnitte mit Gürkchen, ja gib's miiiiiiiiiir ...

 

Frl Kronleuchter, dies ist doch die Light-Version, die Full-Version berücksichtigt nicht nur die Flämische Malerei, sondern enthält einen Kultur-Check mit Fragen zu Literatur, Theater, Kunst und Musik uvm.:smile:

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

mindestens genausogut gefällt mir Alfred Deller, der das Countertenor-Fach in den 50er Jahren quasi "erfunden" hat:

 

[ame=

]
[/ame]

 

heute nennt man dieses Fach weniger "Countertenor" sondenr eher "Altus" oder gar "Sopranus"

 

Sehr bekannt als Sänger war auch René Jacobs (ein Schüler von Deller), der heute haupsächlich als Dirigent tätig ist, aber auch Gesang lehrt (an der Schola Cantorum Basilensis).

 

Außerdem in den 70er/80er Jahren recht bekannt war der Sänger Paul Esswood

 

(hier ein Ausschnitt aus dem Züricher Monteverdi-Zyklus)

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=bE0HmLR4ugE]http://www.youtube.com/watch?v=bE0HmLR4ugE[/ame]

 

Philip Glass war von diesem Countertenor so begeistert, dass er die Hauptrolle in seiner Echnaton-Oper ("Akhnaten") ihm auf den Leib (bzw. die Stimme) schrieb. (UA in Stuttgart 1983)

 

Mein aktueller Lieblings-Countertenor ist Franz Vitzthum. Ein junger Sänger um die 30. Hat eine unglaublich helle, klare Stimme!

 

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=ivZjx5l8hBY]http://www.youtube.com/watch?v=ivZjx5l8hBY[/ame]

Edited by Christine
  • Thanks 6

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • 2010

      Ich möchte einfach nur Danke sagen... für   ... Kerzenlicht in luftigen Höhen ... wilde Taxifahrten und einen wiedergefunden Fingernagel ... eine feine Zigarette am nächtlichen Fenster ... Natur Pur und Lustwandeln im Hospitalgarten ... kurze Treffen bei Onkel Emil ... eine Kutschfahrt ... einen Finger (die Indianer warten noch) ... ein ganz besonderes erstes Mal bei gefüllten Kartoffelplätzchen ... den Kinderpunsch der dann doch keiner war ... ein *einfachschönesversacken* an der Bar ... spannende Momente am Flughafen und vom Teppich kratzen ... ein Prickeln vor der Tür und *hmmmm* Kaffee ... Widerworte ... die Freude beim Anblick des Tigers ... nette Vertreterbesuche ... 30 kleine Freunde ... berauschende Momente (ganz ohne Drogen) ... einen Strandkorb vorm Kamin   und   Danke für ... jede einzelne Begegnung.....       Danke für ... die vielen ernsten, ausgelassenen, sehr persönlichen oder einfach nur sinnentleerten Gespräche beim Essen, am Telefon oder in den Chats.   Danke für... viele schöne, anregende, nachdenklich machende, einfach nur lustige, manchmal auch ärgerliche Beiträge von allen.... ohne sie wär das Forum nicht das, was es ist (und irgendwie haben wir es doch alle gern )   Danke MC für Deine Arbeit und für die Arbeit, die wir Dir alle manchmal ganz überflüssigerweise machen.   Es war ein tolles Jahr mit schönen Stunden und ich wünsche Euch und uns allen ein ebenso schönes 2011    

      in General Escort related

    • September 2010 in Zürich

      Grüezi mitanand!   Ich escorte aus Leidenschaft: jung,vergnügt, lustvoll und witzig und verbringe den September 2010 in Zürich. Ich freue mich auf prickelnde Stunden mit dir! Ich werde nicht besuchbar sein, aber auch mal tagsüber Zeit für dich finden. Termine nach Vereinbarung, gerne jetzt schon oder spätestens einen Tag vorher.   weitere Info + Kontakt über meine Website Clara Companion Stuttgart-Zürich

      in Werbung (Schweiz)

    • Óktoberfestbesuch 2010 bald 2011

      Wer kennt nicht die Bilder vom Oktoberfest aus dem Fernsehen und aus der Zeitung: Sturzbetrunkene Lederhosenträger torkeln pöbelnd durch die Gegend, fallen von der Bierbank und werden letztendlich von entnervten Sanis abtransportiert. Das Oktoberfest als einzige Sauforgie, gegen die andere Feste gerade mal ein Kaffeekränzchen sind. Die Damen in ihren Dirndln sind auch nicht mehr ganz nüchtern, aber doch nicht so besoffen das sie negativ auffallen.   Bisher kannte ich das Oktoberfest nur von einem gemütlichen sonnigen Nachmittagsbesuch im Biergarten mit 1-2 Mass bei Sonnenschein und Gemütlichkeit.   Und nun zu dem inneren der Bierzelte : Inzwischen habe ich einige kennengelernt, denn wer in München arbeitet, muss mit mehreren geschäftlichen Einladungen rechnen. Die kann man nicht absagen, auch als Einheimischer nicht. Das Hippodrom ist übrigens empfehlenswert - dort legt man Wert auf recht gute Bands, das Essen ist gut und man bekommt auch Champagner. Pöbler werden kurzerhand vor die Tür gesetzt - klingt hart, aber ist einfach unabdingbar. Nachteil: wegen des guten Rufs bekommt man ohne Vorbestellung eigentlich keinen Platz mehr.   Und die Preise... naja, billig ist es nicht und die Preise steigen alljährlich. Viele, die in München arbeiten, bekommen von ihrer und anderen Firmen "Biermarken" und "Hendlmarken". Damit lässt es sich einigermaßen finanzieren. Abgesehen davon: Die Hendl auf dem Oktoberfest im Hippodrom sind ihren Preis wert. Natürlich Bio und nur mit Südbayrischer handgemolkenen Fassbutter bestrichen. Ich habe noch nie so gute gegessen, frisch sind sie, mit Kräutern gegrillt und knusprig.   Die Betrunkenen aus dem Fernsehen gibt es natürlich auch. Das kann man bei aller Liebe nicht abstreiten. Viele davon sind Touristen, um das mal klar zu stellen - aber auch Münchner leisten sich den totalen Absturz auf der Wies'n.   Der echte Horror ist allerdings die U-Bahn. Muss man nehmen , da ab einem gewissen Zeitpunkt man kein Taxi mehr bekommt. Nicht nur, dass die Abgestürzten herumpöbeln, gröhlen, Unflätigkeiten und Mageninhalte von sich geben - richtig gefährlich wird es auf dem Bahnsteig. Völlig überfüllt - doch wenn man nah an den Bahnsteigrand geht, um irgendwann doch noch in eine U-Bahn einzusteigen, ist die Gefahr von hinten angerempelt zu werden, extrem hoch. Es empfiehlt sich eine Haltestelle später einzusteigen, zum Bahnhof oder zum Goetheplatz zu laufen, bzw. Torkeln. Man kann während dem Oktoberfest ohne blöd angesprochen zu werden rumtorkeln egal, nüchterne werden sagen ah, der kommt von da Wiesn. .   Es sollte allerdings niemand auf die Idee kommen den Führerschein zu riskieren. Denn zu dieser Zeit sind die Kontrollen extrem - und das zu Recht. Parkplätze gibts eh keine .   Nun ja, das Oktoberfest hat seine Vor- und Nachteile. Dennoch: wenn ich meinen Rausch ausgeschlafen habe und 365 Tage vergangen sind, freue ich mich schon wieder darauf! Ich schätze in 2-3 Tagen ist meine Stimme auch wieder da, nachdem ich in einem Zelt ohne Sauerstoff in der Luft 3-4 Stunden die aktuellen Wiesnhits mitgebrüllt habe. Meine Klamotten kann ich dann auch nach 2-3 Tagen lüften in die Waschmaschiene werfen, und sie wird dann ohne Zusatz von Chemikalien bei 30 Grad wieder sauber und frisch.   Ich hatte so 5 Mass 2 Obstler, 1 halbes Hendl, 2 Brezn Zuckerwatte gebrannte Mandeln . Was ich nicht mehr habe ist mein Geldbeutel und die Tel. Nr. meiner Tischnachbarin.

      in General Escort related

    • Paar sucht Sie in München für den 22.11.2010

      Hallo,   wir (Er 62, Sie 37), suchen eine Dame in München, die Lust hätte uns für 2 - 3 Std zu besuchen. Du solltest definitiv Bi sein und auch auf unseren weiblichen Part eingehen können... Alles weitere können wir dann ja per Nachrichten schreiben.   Freue mich über eure PN!

      in Anfragen (Bundesweit)

    • scobel - Alles Porno?! Jugend und Sex 2010

      Heute, 21:00 Uhr   Senderinformation:   Nach einer Studie der Jugendzeitschrift 'Bravo' aus dem Jahr 2009 konsumieren 74 Prozent der Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren Pornofilme. 'Pornografie entwickelt sich zum Leitbild für die, denen die Leitbilder abhanden gekommen sind', sagt Jakob Pastötter, Präsident der Deutschen Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Sexualforschung. Sowohl die Jungen als auch die Mädchen werden durch einen übersexualisierten Alltag extrem unter Druck gesetzt, den vorgeführten Porno-'Idealen' zu entsprechen. Pädagogen und Jugendpsychologen machen auf diese Tatsache seit Langem aufmerksam. Überraschenderweise kommt eine aktuelle Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu gegenteiligen Ergebnissen. Dieser Umfrage zufolge warten Jugendliche heute länger auf die erste sexuelle Erfahrung und wünschen sich dann eine feste Beziehung oder Ehe. Wie ist nun die moderne Jugend: sexuell verwahrlost oder ganz normal? Wie groß sind die Macht und der Einfluss pornografischer Bilder oder sexistischer Texte - beispielsweise von Rappern?   Zusammen mit seinen Gästen diskutiert Gert Scobel über diese Fragen und gibt Eltern Hilfestellung für eine Erziehung zu einer sinnvollen Mediennutzung.   Gäste: Johannes Gernert - Autor "Generation Porno" Petra Grimm - Medienforscherin Jakob Pastötter - Sexualforscher

      in Law - Social - Health

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.