Jump to content

 

bjoken

Silvia Saint und andere

Recommended Posts

Hallo Jungs,

in meine Yahoo Group http://groups.yahoo.com/group/pseineurope/ gibt es jetzt Bilder von dieses Wochenende von Silvia Saint und anderer Mädels die Ich und mein Amerikanischer Kumpel in Prag getroffen haben. Ich weiss das viele hier nicht Pornostars mögen da die Meinung ist das gewöhnliche Frauen schöner sind. Das ist auch meine Meinung aber manchmal als Abwechslung ein Star zu treffen macht Spass muss Ich sagen, obwohl die Frauen in Deutschland viel schöner sind und auch besser.

Share this post


Link to post
Ich weiss das viele hier nicht Pornostars mögen da die Meinung ist das gewöhnliche Frauen schöner sind.

Sicherlich gibt es hier aber auch viele welche sich dafür interessieren, daher wäre es bestimmt gerne gesehen wenn du anstatt nur auf deine Yahoogroup zu verweisen, wo man sich registrieren/anmelden muss, dein Wissen auch direkt hier mitteilen würdest.

Beispielsweise eine Liste der Webseiten (du hast doch eine nette Sammlung in deiner Group :zwinker: ) von Pornostars die auch buchbar sind (für normale Kunden) oder auch Bilder von deinen Stars (sofern sie nicht pornografisch sind und du die Rechte an ihnen hast). Oder auch mal in schriftlicher Form (Bericht) wie so ein Treffen abläuft.


MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Share this post


Link to post
Hallo Jungs,

in meine Yahoo Group http://groups.yahoo.com/group/pseineurope/ gibt es jetzt Bilder von dieses Wochenende von Silvia Saint und anderer Mädels die Ich und mein Amerikanischer Kumpel in Prag getroffen haben. Ich weiss das viele hier nicht Pornostars mögen da die Meinung ist das gewöhnliche Frauen schöner sind. Das ist auch meine Meinung aber manchmal als Abwechslung ein Star zu treffen macht Spass muss Ich sagen, obwohl die Frauen in Deutschland viel schöner sind und auch besser.

 

Also Silvia Saint würde ich gerne mal in meinem Rolli spazieren fahren...


Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Loreen / Tia oder andere Dame in Nürnberg?

      Hallo Hatte hier schon jemand das Vergnügen mit Loreen von Tia Escort? http://www.tia-escort.de/escort-nuernberg-loreen-5807.html   Ansonsten bin ich für weitere Empfehlungen in Raum Nürnberg dankbar. Hans  

      in Anfragen (Bundesweit)

    • Sexarbeit - ein Beruf wie jeder andere?

      Vielerorts ist zu lesen, dass Sexarbeit doch ein Beruf wie jeder andere sei. Wie denkt ihr darüber?

      in General Escort related

    • Des Kaisers neue Kleider und andere First-World-Problems ;)

      Liebes Forum, liebe Mitglieder.   Mit meiner Anmeldung bin ich froh eine Plattform gefunden zu haben, wo Austausch und Diskussion in einem angemessenen Rahmen mit Menschen unterschiedlichster Herkunft, aber ähnlicher Gesinnung möglich ist.   Was mich immer wieder beschäftigt, aber bisher nicht wirklich zur Diskussion gebracht wurde: Mode und Erscheinung.   Soweit ein Auszug aus einem Escort-Blog: (http://escort-tagebuch.com/escort-und-kleidung/)   Tagebuch-Rubrik:NEWS ARTIKEL VOM MAI 10, 2013 Entscheidend ist aber nicht nur die optische Wirkung unser Kleider und sogar Unterwäsche, sondern auch die Herkunft. Soll heißen, die Marke. No-Name Kleidung oder Kleider von wohlklingenden Namen, die aber letztendlich in der Mode kein Renommee haben und als Ramsch verschleudert werden, mögen gut aussehen. Aber das reicht nicht. Billige Kleidung lässt sich heute leicht erkennen. Besonders Kunden aus höheren Positionen erkennen dieses recht einfach. Für einen Mann mit Stil reicht oft ein Blick auf die Naht und sonstige Verarbeitung. So wird das schönste Kleid oft zum billigsten Ramsch. Markenkleidung ist im Escort wichtig. Nicht damit wir uns besser fühlen. Nein, wir repräsentieren auch den Kunden. Gerade Geschäftsleute und Politiker erwarten ein einwandfreies Auftreten. Und ich bin der Meinung, dass Sie dieses im Escort auch durchaus verlangen können. Denn immerhin werden wir dafür bezahlt.   Weiters folgert sie: Diese Kombination bietet nur gute Markenkleidung bekannter Designer. Kenner bemerken schnell den Unterschied zwischen den Preisen. Material, Verarbeitung und Verführung sind sehr unterschiedlich.   Ihre These: Mir ist zudem kein Escort Girl bekannt, das finanziell gut gestellte Männer begleitet und dabei No-Name Kleider trägt. Man könnte das einfach als ein No-Go bezeichnen. Es gilt die einfache Regel, auch im Escort. Günstige Kleidung bedeutet wenig Erfolg. Markenkleidung steht für den Erfolg. Und Escort Kunden, die finanziell großzügig sind, erwarten ganz klar Erfolg. Diese Männer schätzen keine Frauen, die mit preiswerten Kleidern auftauchen.   Und genau mit dieser These möchte ich mich an Männer und Frauen im Forum wenden, die tagtäglich mit der Kleiderwahl (sei es jetzt persönlich oder als Kleiderwunsch für Mädels) beschäftigt sind. Kleidung ist ohne Frage ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Allerdings stellt sich hier die Frage: 1. Heißt Erfolg automatisch, dass kein Schuh unter 500 Euro kosten darf bzw. hinterlassen Mädels einen "billigen" Eindruck, wenn die Jeans oder das Shirt mal von H&M oder Zara stammen? 2. Wie handhaben das die Damen, die hier registriert sind? Kommen da nur Designer in die Tüte oder wird auch mal kombiniert? Wenn ja, bei welchen Kleidungsstücken achtet ihr besonders auf Designer/ Marken? Handtaschen? Schuhe? Unterwäsche? 2. Wo fängt Markenbewusstsein an? Bei Schuhen von Buffalo oder Topshop, die qualitativ mindestens ebenso gut sind wie manche Designermarke oder muss es dann ein Louboutin-Schuh sein, der neben seiner roten Sohle nur dadurch auffällt, dass man darin kaum längere Strecken laufen kann? Ebenso könnte man das auf Kleidung von Hugo Boss versus Gucci/ Prada und Co ausweiten. 3. Welchen Wert legt die liebe Männerwelt auf Markenkleidung? Fällt euch Designerkleidung überhaupt auf bzw. worauf achtet ihr vermehrt, wenn ihr eurer Verabredung gegenübersteht?   Oder ist gerade diese Forderung eine modernes Sinnbild des Märchens der Gebrüder Grimm, wo der geltungssüchtige Kaiser letztendlich von einem Kind entlarvt wird und erkennen muss, dass die vermeintliche Exklusivität mit einem hohen Preis - seinem Stolz - bezahlt werden musste?   :blume2:Ich freue mich auf zahlreiche Beiträge und eine anregende Diskussion. :blume2:

      in General Escort related

    • Blacklist für Fakebucher und andere "Spaßvögel"

      Hallo liebe MC-Mitglieder,   hier mal ein etwas sensibles Thema: Was haltet Ihr von einer Blacklist für Fakebucher, unseriöse Escortkunden und diverse andere Spaßvögel?   Wie ich aus verschiedenen persönlichen Gesprächen mit Kolleginnen und auch Beiträgen hier in diesem und anderen Foren immer wieder heraushöre, ist die Zahl der Fakebuchungen und der teilweise echt unseriösen Behandlung von Escorts durch Kunden (was Zeit, Bezahlung usw. betrifft) stetig steigend.   Die Bandbreite erstreckt sich von: - Preisverhandlungen bereits im Vorfeld ohne wirkliche Absicht buchen zu wollen, - Buchungen, die getätigt werden und dann absolut kurzfristig abgesagt werden, - reine Spaßbuchungen (wie Angabe von falschen Namen, Hotels oder Zimmernummern), - Zeitüberschreitungen, die nicht finanziell honoriert werden, - Bezahlung wird verweigert (meist von angeblichen empfohlenen Kunden, die darauf bestehen, am Ende des Dates zu bezahlen), - Bitte an die Damen, in Vorleistung zu gehen, was Ticketbuchungen usw. betrifft und dafür dann keine Anzahlung leisten zu wollen, - Bitte, weitere Fotos haben zu wollen (insbesondere Portraits, die die Dame nicht versenden möchte) obwohl ausreichend Bilder im Internet zu sehen sind.   In einem konkreten Fall hat eine Independent-Lady Flüge gebucht und um Anzahlung gebeten. Da es sich hier um einen relativ kurzfristigen Termin (6-Stunden-Buchung) handelte und sie dem Kunden entgegen kommen wollte, buchte sie Flüge zu einem günstigen Sondertarif, die aber nicht mehr gecancelt werden konnten. Nachdem die Anzahlung vom Kunden für den darauf folgenden Tag per Western Union "sicher" zugesagt wurde und diese trotz erneuter Kontaktaufnahmeversuche nicht eintraf, blieb die Lady auf Ihren Tickets sitzen, denn der Fakebucher meldete sich überhaupt nicht mehr.   Zudem hatte sie eine Buchung mit einem anderen Kunden in Ihrem Heimatort abgesagt.   Der Dame sind Kosten in Höhe ca. € 300,00 für die Tickets entstanden, darüber hinaus mußte sie einen nachweisbaren Verdienstausfall in Höhe von € 700,00 verbuchen für den abgesagten anderen Termin.   Wenn man bedenkt, daß es in jedem anderen Geschäft üblich ist, dem Kunden dafür eine Rechnung über Aufwandsentschädigung und vorverauslagte Kosten zu senden und dieser in einem solchen Fall mit € 1.000,00 zur Kasse gebeten würde, grenzt so etwas seiten des Kunden wohl an Unverschämtheit. Es gibt für diese Fakebuchung nachweisbar Emails, SMS und diverse Telefonate.   Da es - seit der Verabschiedung des neuen Prostitutionsgesetzes von 2002 - mittlerweile für die Damen möglich ist, Honorare einzuklagen, sollten sich solche Herren doch zukünftig sehr gut überlegen, ob sie buchen wollen oder sich nur wichtig machen möchten und Damen in der Gegend herumschicken wollen?   Die überwiegende Mehrzahl der Independents und Escortagenturen sind bei den Gewerbeämtern und Finanzämtern angemeldet und können daher definitiv Ihre Forderungen gegen Kunden auch gerichtlich durchsetzen, wie in einigen Fällen in der Vergangenheit schon geschehen. Daß sich hier einiges in der Szene gewandelt hat, ist bei manchen Herren leider noch nicht angekommen.   Wenn man davon ausgeht, daß sich die Mehrzahl der Escortkunden seriös verhält und die Anbieterinnen respektiert und damit auch die "geschäftlichen Eckpunkte" akzeptiert, müßte es doch im Interesse aller Beteiligten liegen, daß derartigen Spinnern angemessen begegnet wird.   Daß eine Blacklist auch für die persönliche Sicherheit der Escort-Damen wichtig wäre, ist ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. Übergriffe sind zwar glücklicherweise selten, kommen aber hin und wieder vor, auch wenn das die Wenigsten wahrhaben wollen und dieses Thema gern unter den Teppich gekehrt wird. Auch hier gäbe es etwas zu tun.   Einige Escortagenturen führen intern eigene Blacklists. Hier sollte man sich vernetzen und mehr austauschen und diese einem bestimmten Kreis zugängig machen.   Daß einige Herren befürchten, sie könnten "unverschuldet" auf solch einer Liste erfaßt werden, ist sicher auch ein Thema, dem man allerdings mit einer gewissen Transparenz begegnen kann. Es könnte so gestaltet werden, daß der betroffene Kunde in dieser Liste ebenfalls - wenn er möchte - eine Stellungnahme zu dem konkreten Vorfall abgeben kann.   Ich freue mich auf Eure Beiträge und Anregungen, viele Grüße von Sandra aus München

      in General Escort related

    • Blaue Flecken und andere Widrigkeiten...

      Mal eine, vielleicht ganz blöde Frage... Wie geht Ihr damit um, wenn die Dame zwar top und entsprechend Eurer Wünsche / Vorstellungen erscheint, aber bei näherem Hinsehen Blaue Flecken, Kratzer und ähnliche (vorübergehende) "Makel" hat?   Als Beispiel: Meine Venen sind sehr schlecht zu finden, d.h. die Arzthelferin gibt meist nach dem 4 Versuch auf und holt den Arzt, der auch noch ein paar Mal in der oder anderen Armbeuge probiert und sich dann zum Handgelenk oder Handrücken durcharbeitet, bis genug für den regelmäßigen HIV-Test zusammenkommt. Die Folge: Mein ganzer Arm/die ganze Hand nimmt binnen kürzester Zeit eine wenig elegante, schwarz-bläuliche Färbung an, die sich auch einige Zeit hartnäckig hält. Für mich bedeutet das: alle drei Monate hüpf ich für mehrere Tage mit mindestens einem verfärbten Arm durch die Gegend... (nach dem letzten Mal waren es sogar fast drei Wochen, bis ich meine normale Farbe wieder hatte)   Auch ansonsten bekomme ich sehr schnell Blaue Flecken, z.B. sobald ich nur das Treppengeländer mit der Hüfte streife oder mit dem Knie irgendwo hängen bleibe   Zudem habe ich einen manchmal grobmotorisch veranlagten Hund, der mir beim Spielen schon diverse Striemen an komischen Stellen beschert hat, sei es quer über den Oberschenkel, den Bauch, Rücken, Arme oder Brust   Und nicht zuletzt haben auch die Katzen noch nicht begriffen, dass man beim Schmusen die Krallen einziehen sollte (ich klapp ja auch die Zähne weg, wenn die Situation es erfordert )   Aber auch im normalen, alltäglichem Ablauf kann es einfach passieren, dass man irgendwo gegen knallt (also mir zumindest ) und *schwupps* isser da, der unschöne Fleck...   Wenn nun ein Treffen bevorsteht... soll ich / soll die Dame dann darauf hinweisen? Deswegen absagen (Sorry, kann wegen Blauer Flecken nicht kommen)? Oder .... schickt Ihr sie dann nach Hause?!?! Oder... Könnt Ihr damit leben?!

      in General Escort related



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.