Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Buchungen nach Indien!


Recommended Posts

Hallo Leute bzw. liebe Mädels!

:blume3:

 

Was haltet ihr von Buchungen aus Indien????:huepfen:

 

Ich weiß, manche Kolleginnen, ob Indi oder Agentur, haben gar keinen Probleme damit, andere sind eher vorsichtig und skeptisch bei Buchungen aus „exotischen“ Ländern!

 

Also ich gehöre ehrlich gesagt auch zu der 2ten Kategorie! Buchungen aus Türkei, Arabische Länder, Indien, aus dem nahen und fernen Osten nehmen ich nicht an! Zum Ersten weil ich so was zeitbedingt gar nicht managen könnte-für mich ist schon Berlin eine Herausforderung ( hi hi)- und zum Zweiten weil mir die Gegenden dort v.a. Als Indi ZU heikel sind!

 

Da ich seit mehreren Monaten sehr intensiv Yoga praktiziere, so intensiv dass ich ab September eine Ausbildung als Yogalehrerin anfangen werde ( ihr wisst ja, Stillstand ist Rückstand, ich bin jemand der immer wieder neue Wege bestreitet da sehr vielseitig interessiert), würde mich natürlich ein Trip nach Indien durchaus reizen!

 

http://www.marybuddenestate.in/

 

Klar ist die Basis dann eine Buchung aber das könnte man mit einem 1-2 wöchigen workshop bei einem der berühmt berüchtigten indischen Yogagurus in einem schönen Yogaretreat auf Goa oder in den Himalayas verbinden! Das ist nochmal was anderes als Yoga in Deutschland, außerdem ist man hier bei uns mit so einem Schein NOCHMALS wertvoller als Ausbilder!

 

Ich wurde v.k. wider mal angefragt nach Indien! Aber auch wenn ich meine Vorstellungen dem Interessenten durchgebe und er vielleicht sogar zustimmt, wieso auch nicht, Yoga gehört dort zu den Grundbausteinen ihrer Lebensphilosophie und Lebenskultur, denn Yoga ist eine philosophische Ausrichtung, hab ich letztendlich KEINE AHNUNG wer und was mich dort erwartet!

 

Und Indien ist eben nicht USA, Kanada oder Australien!:huepfen:

 

Sari

 

about_img.jpg

Link to comment

ist der Interessent ein indischer Landsmann? Ich würde dem Herrn Löcher in den Bauch fragen, also soviel Infos einholen wie nur möglich, z.B. wo in Indien die Buchung sein soll, Name des Hotels, falls er noch kein bestimmtes hat, soll er Dir konkrete Vorschläge machen. Auch wichtig, wie er sich die Zeit mit Dir vorstellt, usw. Je mehr Du rausfindest, desto besser wird Dein Gefühl sein, ob ja oder nein. Auch würde ich mich wg. notwendigen Impfungen erkundigen.

 

Wenn’s passt, schlägst Du 2 Fliegen mit einer Klappe, die Buchung in Verbindung mit anschließendem Joga-Trip und Kamasutra-Kenntnisse sind bestimmt auch ganz spannend :smile:

Der kostbarste Besitz der Frau ist die Phantasie des Mannes

Link to comment

Von Indern IN Indien würde ich mal grundsätzlich abraten. Das hat was mit dem Frauenbild in Indien zu tun, das sehr different zu unserem ist. Business Inder in Europa, sind, wenn man sie zu handeln weiss um einiges leichter zu führen. Dies einfach vorurteilsfrei aus eigener Erfahrung.

 

Auch europäisierte Inder fallen in ihrem Heimatland gerne in heimatliche Verhaltensmuster, was nicht unbedingt mit einem respektvollen Umgang mit Dienstleisterinnen einhergeht.

  • Thanks 3
Link to comment

Da scheinst du andere Inder zu kennen als ich. Alfder... es waren zwar nicht viele, aber sowas von lieb, rücksichtsvoll und charmant.. :blumenkuss:

 

Trotz alledem kann ich dich verstehen, Sarina. Ich hatte auch immer Bauchschmerzen bei dem Gedanken. Man versteht die Sprache dort nicht, die Kultur ist eine vollkommen andere und im Zweifelsfall ist man komplett auf sich allein gestellt. Deswegen habe ich sowas immer dankend abgelehnt.

 

Vielleicht wäre es eine Option, wenn du dich für ein paar Tage dort in einem "normalen" Hotel einbuchst und nach entsprechender Vorauszahlung alle Buchungen/Planungen selbst übernimmst. Als wäre es ein selbstgeplanter "Urlaub". So könntet ihr euch erstmal in Ruhe kennenlernen. Im Notfall hast du dein eigenes Rückzugsgebiet und das Flugticket nach Hause ;)

 

Ein Abenteuer wäre es ganz sicher. Die Frage ist nur, wie Risikobereit Frau (und Mann) ist.

 

:blumenkuss:

Link to comment

Also er hat sich bis jetzt nur ganz kurz gefasst, wollte wissen ob es für mich überhaupt in Frage kommen würde! Ich habe ihm einen Rahmen gegeben aber hin fliegen, so ohne ihn zu kennen, werde ich eher nicht!

 

Ich weiss was du meinst Melanie! Wir haben hier in Stgt aus genug indische Manager bei Daimler und co.! Mit solchen Leuten hätte ich keine Probleme wenn die mich zuerst hier buchen würden und dann vorschlagen dorthin mal mitzugehen!

 

Zumal wie alf auch sagt, im Heimatland kann sich ihr Verhalten rasch ändern! Hat mir eine Freundin die Praktikantin bei Daimler war als sie srtudiert hat hier UND in Indien und einen indischen Freund hatte, erzählt! Hier war er der zuvorkommendste Typ der Welt, sie schwer in ihm verliebt, dann sind sie nach Indien weil sie dort auch ein Praktikum bekommen hatte und der Typ war nicht mehr wieder zu erkennen. Hat sie sogar geschlagen usw.!

 

Wie gesagt, andere Bräuche, andere Sitten!

  • Thanks 4
Link to comment

@ Melanie

 

Ich spreche von Indern in Indien. Dazu kommt dass es DEN Inder nicht gibt. Verschiedenste ethnische Gruppen, über 100 Sprachen aus unterschiedlichen Sprachfamilien und über 700 Dialekte. Wie gesagt, ich habe keine Vorurteile und reise immer wieder gerne nach Indien. In meinem Falle Südindien, Kerala, Tamilnadu..

  • Thanks 1
Link to comment

 

Zumal wie alf auch sagt, im Heimatland kann sich ihr Verhalten rasch ändern! Hat mir eine Freundin die Praktikantin bei Daimler war als sie srtudiert hat hier UND in Indien und einen indischen Freund hatte, erzählt! Hier war er der zuvorkommendste Typ der Welt, sie schwer in ihm verliebt, dann sind sie nach Indien weil sie dort auch ein Praktikum bekommen hatte und der Typ war nicht mehr wieder zu erkennen. Hat sie sogar geschlagen usw.!

 

Wie gesagt, andere Bräuche, andere Sitten!

 

Das kann dir ebenso hier in Deutschland mit jemanden passieren, der beim ersten kürzeren Date total nett und entspannt war... und bei der 2. längeren Buchung so langsam sein wahres Ich rauskehrt.....

 

Aber genau das ist eben der Unterschied, das ist HIER in Deutschland, wo man sich zumindest selbst auskennt. Deswegen habe ich es auch immer abgelehnt in ferne Länder zu reisen. Kann also absolut deine Zweifel nachvollziehen.

Link to comment

Bei den Indern, gibt es wie in jeder Kultur SOLCHE und SOLCHE. Mir hat mal einer mit drei Zähnen im Mund, nem Turban auf dem Kopf und dreckigen Klamotten die Hotelzimmertür aufgemacht. da war ich trotz Präsidentensuite schneller wieder weg, als er hallo sagen konnte. (falls er das konnte:-)

Andererseits hatte ich auch über ziemlich lange Zeit einen indischen Stammkunden der sehr sehr nett war. Aber er hat auch die meiste Zeit in Europa bzw. London verbracht. Mit ihm bin ich dann einmal nach Mumbai geflogen, was natürlich eine ganz andere Welt und mit Europa nicht zu vergleichen ist. Aber ein kleines Abenteuer ist es allemal! No risk no fun!;-))

"Die menschliche Intelligenz hat sich an das schwache Kerzenlicht gewöhnt und erträgt es nicht mehr, in das Licht der Sonne zu blicken."

Link to comment

Und Indien ist eben nicht USA, Kanada oder Australien!

 

Eben,das vergessen halt die meisten angesichts toller Foto´s, niedlichen Kindern und Landschaft.

 

 

Indien ist nichts für schöne Blonde Frauen wenn sie denn alleine durchs Land reisen.

Man sollte sich schon einen Scout ,Reisegesellschaft oder Insidern ( wie mir:schuechtern:) anschliessen.

es macht immer noch genug :Bluuub: und man wart nicht mehr gesehen.:blinken:

In den Feriengebieten wie Goa o.ä. ist das wiederum kein Problem.

Ich fühle mich am wohlsten im Norden UP liegt wohl an den vielen Teppichen:streicheln1:

  • Thanks 2
Link to comment

Würde gerne hier teilnehmen. Suche noch Sponsor für die Reisekosten; gerne im Tausch für Begleitung vor Ort oder anderswo :huepfen:.

 

***

 

Announcing the Sex Worker Freedom Festival: the alternative International AIDS

Conference 2012 event for sex workers and allies.

21 to 27 July 2012 | Swabhumi, Kolkata, India.

 

 

US government travel restrictions for sex workers mean that many of us will not be

able, or will not want to go to the IAC in Washington this year. The Sex Worker

Freedom Festival is an alternative event for sex workers and our allies to protest

our exclusion and ensure the voices of those excluded are heard in Washington.

 

The festival programme will focus on freedoms that we are all entitled to:

 

· Freedom of movement and to migrate;

· Freedom to access quality health services;

· Freedom to work and choose occupation;

· Freedom to associate and unionise;

· Freedom to be protected by the law;

· Freedom from abuse and violence; and

· Freedom from stigma and discrimination.

 

Working with 9.5 hour time difference between Kolkata & Washington

Kolkata programming will start at 12.30 and run through to 22.30 to provide a 5 hour

overlap with conference sessions and Global Village activities in Washington. We

will have video linking between Kolkata and Washington conference sessions and the

Global Village.

 

Registration for the Sex Worker Freedom Festival will open on 2 April 2012 and close

on 30 June 2012. Registration forms will be available on the NSWP website.

 

Sex Workers

FREE

Organisations with budget less than $250,000

$100

Organisations with budget more than $250,000 $500

 

The call for activity proposals (policy discussions, workshops, presentations,

cultural activities, etc) during the Sex Worker Freedom Festival will open on 2

April 2012 – sex workers submitting an activity proposal will also be able to

apply for an NSWP scholarship to support their participation. The registration,

proposal submission and scholarship application form will be available on the NSWP

website. DEADLINE for proposals and scholarship applications is 13 May 2012.

 

There are a limited number of scholarships available so please contact your donors

to ask them to support your participation.

 

Sex workers who have abstracts accepted for the IAC 2012 should contact the

conference organisers if you want to present your abstract in Kolkata, IAC abstract

scholarships awarded will be transferable to Kolkata. So remember to request a

transfer to Kolkata when you reply to abstract acceptances or scholarship offers if

you want to be part of the Sex Worker Freedom Festival.

 

The Sex Worker Freedom Festival is an Official International AIDS Conference 2012

Hub. Supported by Open Society Foundation – Sexual Health and Rights Program,

UNAIDS, Dutch Ministry of Foreign Affairs, UNFPA, HIVOS, AIDS Fonds and AIDS 2012 conference secretariat.

 

Bye, Ariane

Edited by Ariane
  • Thanks 2
Link to comment
Schnappschuss aus Udagamandalam (Ooty)

Man beachte wer den Helm trägt. (Rekord was ich gesehen habe war aber eine 5 köpfige Familie auf so einem Mopped)

 

picture.php?albumid=2&pictureid=3258

 

 

Ich habe in Indien überhaupt noch nie einen Motorrad-Fahrer mit Helm gesehen! Bei meiner letzten Indien-Reise habe ich dann sogar selber mal auf dem Sozius Platz nehmen dürfen - natürlich auch ohne Helm - , weil ein angeheuerter Guide mit so einem Teil aufkreuzte. Hat Spaß gemacht, aber ich war trotzdem froh, als ich wieder heil zurück war :lach:

 

Ein Date mit einem unbekannten Inder in Indien ist sicherlich risikoreich - kann gut gehen, man kann aber auch Pech haben. Besser dürfte es sein, sich von einem hiesigen Kunden für ein Yoga-Special nach Indien begleiten zu lassen.

Oversexed and underfucked.

Link to comment
Besser dürfte es sein, sich von einem hiesigen Kunden für ein Yoga-Special nach Indien begleiten zu lassen.

 

Am besten ist, sie sucht sich einen superliquiden Kunden, der den Yogi fuer ein paar Monate nach Deutschland einfliegen laesst und das Privatissimum bezahlt. :blinken:

Edited by Benno
  • Thanks 1

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Also mein Interessent hat mir wirklich geantwortet auf meine Yogageschichte!

 

Ich ahnte dass die Inder DAS ernst nehmen denn Yoga ist ja dort eine ernste Sache und wird auch dementsprechend ernst genommen!

 

Er hat mich gefragt ob ich nur in der von mir erwähnten Region also Mary Buden Estate reisen will oder auch anderswo wo Yoga gelehrt wird! Ein Ohrt oder mehrere und wann ich denn vorhätte dies zu berwerkstelligen!

 

Also so ein Typ wäre mir schon eine grosse Hilfe!

 

Na ja, mal sehen vielleicht kommt er mal nach Deutschland und man lernt sich erst hier kennen!

 

Samara Chopra wäre eine meiner Yogini Favoritinen:

 

http://www.samarayoga.in/about.html

 

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:45 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:38 Uhr ----------

 

Am besten ist, sie sucht sich einen superliquiden Kunden, der den Yogi fuer ein paar Monate nach Deutschland einfliegen laesst und das Privatissimum bezahlt. :blinken:

 

Ja DAS wäre auch eine Alternative! Hi hi!

 

Und ganz sicher bezahlbar!

 

Da gibt es super gute Yogalehrer, auch die bekanntere Fraktion, was verdienen sie dort mit ihrem Unterricht! Nicht viel, kann man sich ja vorstellen!

 

Hier gibt es auch genug gute in Dt also europäische Lehrer usw. aber komischerweise fahren die Europäer ja auch die Deutschen tooooooooootal drauf ab wenn man DORT vor Ort und Stelle oder bei einem bekannten Namen aus Indien mal Unterricht hatte!

  • Thanks 1
Link to comment

Hier gibt es auch genug gute in Dt also europäische Lehrer usw. aber komischerweise fahren die Europäer ja auch die Deutschen tooooooooootal drauf ab wenn man DORT vor Ort und Stelle oder bei einem bekannten Namen aus Indien mal Unterricht hatte!

 

 

Na... Du doch auch... :clown::zwinker:

 

 

Klar ist die Basis dann eine Buchung aber das könnte man mit einem 1-2 wöchigen workshop bei einem der berühmt berüchtigten indischen Yogagurus in einem schönen Yogaretreat auf Goa oder in den Himalayas verbinden! Das ist nochmal was anderes als Yoga in Deutschland, außerdem ist man hier bei uns mit so einem Schein NOCHMALS wertvoller als Ausbilder!

 

 

Wenn mich so etwas reizen würde, dann würd ich mir das Geld dafür zusammen sparen (z.B. durch Dates in Deutschland :cool:) und da rüber.. und mit etwas Recherche findet man über die einschlägigen Fachseiten bestimmt auch Anbieter aus Deutschland, die solche Reisen in Verbindung mit Seminaren veranstalten. Das hätte den Vorteil, nicht komplett auf sich selbst gestellt zu sein in diesem uns doch arg fremden Land und man kommt in den Genuss möglicher Gruppenrabatte für Flug, Hotel etc.

  • Thanks 1

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment
Na... Du doch auch... :clown::zwinker:

 

 

 

 

Wenn mich so etwas reizen würde, dann würd ich mir das Geld dafür zusammen sparen (z.B. durch Dates in Deutschland :cool:) und da rüber.. und mit etwas Recherche findet man über die einschlägigen Fachseiten bestimmt auch Anbieter aus Deutschland, die solche Reisen in Verbindung mit Seminaren veranstalten. Das hätte den Vorteil, nicht komplett auf sich selbst gestellt zu sein in diesem uns doch arg fremden Land und man kommt in den Genuss möglicher Gruppenrabatte für Flug, Hotel etc.

 

Hi hi! Ja ich würde das schon mal machen aber ehrlich gesagt in erster Linie weil man dadurch einen höheren Marktwert hat als ohne! Man wird einfach anders angesehen! Ist eigentlich Quatsch denn gute Lehrer git es überall auch Nicht Inder aber die meisten stellen sich vor, wenn man dort vor Ort war bring man Yoga authentischer, rüber was eigentlich auch wieder Quatsch ist!:-)) Aber so sehen die Leute das eben! Das ist so bisschen wie in P6 mit dem Sekretätinen Look!:-))) Man kann es drehen und wenden sie man will, das ist das non plus ultra für viele! :-)))

 

Menschen lieben Klischees! Klischees machen das Leben einfacher!:-))

Link to comment

Klischees bilden zum Teil die Realität ganz gut ab, sonst würden sie gar keine Klischees werden

Edited by Bayernbulle

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Und ganz sicher bezahlbar!

 

Mit Yoga kann ich nicht dienen, aber wenn du mal Bedarf nach einem echten Jogl hast, bin ich zur Stelle... :cool::lach:

 

 

Hier gibt es auch genug gute in Dt also europäische Lehrer usw. aber komischerweise fahren die Europäer ja auch die Deutschen tooooooooootal drauf ab wenn man DORT vor Ort und Stelle oder bei einem bekannten Namen aus Indien mal Unterricht hatte!

 

... ach die fahren so gerne vorort wegen der tollen Sachen, die es dort gibt... so "Raeucherstaebchen" usw. :schiel: die fetzten super gut rein... das wussten schon die Beatles :zeig:

  • Thanks 1

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment
Ich habe in Indien überhaupt noch nie einen Motorrad-Fahrer mit Helm gesehen! Bei meiner letzten Indien-Reise habe ich dann sogar selber mal auf dem Sozius Platz nehmen dürfen - natürlich auch ohne Helm - , weil ein angeheuerter Guide mit so einem Teil aufkreuzte. Hat Spaß gemacht, aber ich war trotzdem froh, als ich wieder heil zurück war :lach:

 

Ein Date mit einem unbekannten Inder in Indien ist sicherlich risikoreich - kann gut gehen, man kann aber auch Pech haben. Besser dürfte es sein, sich von einem hiesigen Kunden für ein Yoga-Special nach Indien begleiten zu lassen.

 

Man kann sicher so viel Glück haben und heil nach Hause kommen oder auch nicht...

 

Du hast es gewagt - das Risiko - Hut ab!

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.