Jump to content

 

nolensvolens

Mal so ganz am Rande angemerkt ....

Recommended Posts

Immer wieder hört man, dass Menschen starke Hemmungen haben, staatliche Leistungen in bestimmten Situationen in Anspruch zu nehmen, hat jetzt nix mit Escort zu tun. Hierzu mal eine Anmerkung.

 

Mir hat der Staat das Abitur bezahlt, durch Zurverfügungstellung des Gymnasiums mit allem drum und dran. Mir hat der Staat das Studium finanziert, durch Zurverfügungstellung der Uni mit allem drum und dran. Mir hat der Staat über bezuschusste Förderkredite erhebliche Vergünstigungen gewährt.

 

Wenn ich das alles zusammen zähle als Geldwert, dann dürfte das beispielsweise die Kosten der Arge bei einer mehrjährigen Umschulungsmaßnahme oder auch einfach für viele Jahre H4 für eine andere Person locker übersteigen.

 

Muss ich mich jetzt scheisse fühlen, weil ich das alles schamlos in Anspruch genommen habe?

Edited by nolensvolens
  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Muss ich mich jetzt scheisse fühlen, weil ich das alles schamlos in Anspruch genommen habe?

 

Nein......Der Unterschied liegt darin, dass die Leute sich eher schämen Leistungen zu beantragen Da liegt die Hemmschwelle, weniger im Annehmen. Wenn der öffentliche Nahverkehr nichts kosten würde, würden die Leute sicher wenig Hemmung haben kostenfrei zu fahren.

 

Die Beatragung mit den Umständen wird oft als Stigmatisierung verstanden.

Edited by Bayernbulle
  • Thanks 7

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Ja. Aber nein. Aber ja. Aber doch.

 

Oder bin ich jetzt schon OT......... ??

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

@Jakob: Du kannst aber auch Zeug fragen....... :grins:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Immer wieder hört man, dass Menschen starke Hemmungen haben, staatliche Leistungen in bestimmten Situationen in Anspruch zu nehmen. Hierzu mal eine Anmerkung.

 

Mir hat der Staat das Abitur bezahlt, durch Zurverfügungstellung des Gymnasiums mit allem drum und dran. Mir hat der Staat das Studium finanziert, durch Zurverfügungstellung der Uni mit allem drum und dran. Mir hat der Staat über bezuschusste Förderkredite erhebliche Vergünstigungen gewährt.

 

Wenn ich das alles zusammen zähle als Geldwert, dann dürfte das beispielsweise die Kosten der Arge bei einer mehrjährigen Umschulungsmaßnahme oder auch einfach für viele Jahre H4 für eine andere Person locker übersteigen.

 

Muss ich mich jetzt scheisse fühlen, weil ich das alles schamlos in Anspruch genommen habe?

 

Nö!

 

Meiner Meinung nach ist es eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, dass der Staat in die Bildung der Jugend investiert. Das heißt nach meinem Empfinden: Krippe, Kindergarten, Grundschule, weiterführende Schule bis zum Abitur. Damit hat der Staat seine Schuldigkeit getan und für einen gerechten Start gesorgt.

 

An den Kosten des Studiums sollte sich der akademische Nachwuchs beteiligen, finde ich.

 

Was spricht dagegen, sein Studium mit einem Kredit zu finanzieren, wenn BaföG nicht reicht und die Eltern die Kosten nicht stemmen können?

 

Was - außer den dämlichen verschulten Bachelor-Curricula - spricht dagegen, sich während des Studiums mit Jobs etwas dazu zu verdienen?

 

Großen Nachholbedarf im internationalen Vergleich sehe ich bei Stipendien. da ist Deutschland total unterentwickelt - sowohl vom Angebot als auch von der Mentalität.

 

Schaut man auf die Statistiken, sieht es so aus, dass im Durchschnitt die Eltern den Löwenanteil der Kosten stemmen, gefolgt von Jobs und BaföG. Kredite und Stipendien haben keinen nennenswerten Anteil an der Studienfinanzierung.

  • Thanks 6

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Share this post


Link to post

 

Großen Nachholbedarf im internationalen Vergleich sehe ich bei Stipendien. da ist Deutschland total unterentwickelt - sowohl vom Angebot als auch von der Mentalität.

 

 

Da hast Du wirklich einmal so was von recht..:klatsch:

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Wenn ich hier schon in einigen Posts lesen konnte, wie Menschen, die staatliche Hilfe in Anspruch nehmen (unabhängig unterstelltem oder tatsächlichem Missbrauch der Leistungen , von anderen, denen es offensichtlich wirtschaftlich besser geht, als "Hartzis" tituliert wurden, kann ich mir gut vorstellen, dass Menschen sich ähnlichen Anwürfen nicht aussetzen wollen.

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Wenn ich hier schon in einigen Posts lesen konnte, wie Menschen, die staatliche Hilfe in Anspruch nehmen (unabhängig unterstelltem oder tatsächlichem Missbrauch der Leistungen , von anderen, denen es offensichtlich wirtschaftlich besser geht, als "Hartzis" tituliert wurden, kann ich mir gut vorstellen, dass Menschen sich ähnlichen Anwürfen nicht aussetzen wollen.

 

Sogar Ernst Röhl im Kommunistennblättchen verwendet den Ausdruck..

 

http://www.neues-deutschland.de/rubrik/flattersatz/?s=50

 

Ich glaube nicht, dass der Begriff an sich schon eine pejorative Konnotation hat...:brille:


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post
Zitat Clark_Kent: Kredite und Stipendien haben keinen nennenswerten Anteil an der Studienfinanzierung.

 

 

Und wenn ich ne Escort-Dame buche die gerade studiert, als was zählt das dann? :grins:

 

 

Großen Nachholbedarf im internationalen Vergleich sehe ich bei Stipendien. da ist Deutschland total unterentwickelt - sowohl vom Angebot als auch von der Mentalität.

 

Und da haste Recht. Liegt aber an unserer Bildungskultur. Und Ferienjobs gibt´s auch immer weniger....

Share this post


Link to post

ich schon.... unabhängig, wer das im Munde führt.

 

 

:lach: Ein "Kommunistenblättchen" als Referenz... wer hätte das je mal gedacht

Share this post


Link to post
Zitat Thea: Wir haben in Deutschland ein gutes Sozialsystem.....

 

Ja. Leider haben wir ein besseres und teuereres Sozialsystem als ein gutes Bildungssystem.

 

Da geht´s schon los.

Share this post


Link to post
Da hast Du wirklich einmal so was von recht..:klatsch:

 

Ihr findet bestimmt eine hübsche Kunsthistorik- oder Germanistikstudentin, die von euch ein privates Stipendium annimmt. Geht mal mit gutem Beispiel voran. Wobei ich glaube, Pelzig macht das schon.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Zitat max2go:

Und wenn ich ne Escort-Dame buche die gerade studiert,......

 

@Seppl: Na also. Nah dran...... :grins:

Share this post


Link to post
Und wenn ich ne Escort-Dame buche die gerade studiert, als was zählt das dann? :grins:

 

Als uneigennützige Unterstützung des Bildungssystems. Ein Fall für das Bundesverdienstkreuz oder den Hosenbandorden.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Immer wieder hört man, dass Menschen starke Hemmungen haben, staatliche Leistungen in bestimmten Situationen in Anspruch zu nehmen, hat jetzt nix mit Escort zu tun. Hierzu mal eine Anmerkung.

 

Mir hat der Staat das Abitur bezahlt, durch Zurverfügungstellung des Gymnasiums mit allem drum und dran. Mir hat der Staat das Studium finanziert, durch Zurverfügungstellung der Uni mit allem drum und dran. Mir hat der Staat über bezuschusste Förderkredite erhebliche Vergünstigungen gewährt.

 

Wenn ich das alles zusammen zähle als Geldwert, dann dürfte das beispielsweise die Kosten der Arge bei einer mehrjährigen Umschulungsmaßnahme oder auch einfach für viele Jahre H4 für eine andere Person locker übersteigen.

 

Muss ich mich jetzt scheisse fühlen, weil ich das alles schamlos in Anspruch genommen habe?

 

Erstens sollte sich niemand "scheisse fühlen", wenn er eine Leistung in Anspruch nimmt welche ihm zusteht. Ob diese dabei beantragt werden muss oder nicht ist für diese Frage irrelevant. Wenn sich jemand andererseits freiwillig dagegen entscheidet, gewisse Leistungen anzunehmen, dann ist das zu akzeptieren und zu respektieren, aber er muss deshalb nicht auch noch bemitleidet werden.

 

Zweitens denke ich, dass an deiner Betrachtungsweise ein Aspekt zu kurz kommt. Es geht doch überhaupt nicht darum, ob jemand mehr oder weniger Leistungen des Staates in Anspruch genommen hat, solange diese Leistungen jedem gleichermaßen zustehen, wie z.B. Schule, Studium, Förderkredite, etc. Der Staat - also im Endeffekt der Wähler und Steuerzahler - fördert das, was er für sich und seine Bürger als wertvoll und notwendig erachtet. Bildung gehört da ebenso dazu wie die Neugründung von Unternehmen und die Krankenversicherung und Grundsicherung für alle Bürger. Ich halte das für völlig legitim, solange gewährleistet ist, dass alle die gleichen Rechte haben. Chancengleichheit dagegen ist zwar erstrebenswert, aber kaum bis gar nicht erreichbar.

 

Und wenn wir schon von Chancengleichheit sprechen: Die Finanzierung des eigenen Studiums (selbst nur eine Beteiligung an den Kosten) wirkt sich extrem negativ auf die ohnehin schon kaum gegebene Chancengleichheit aus. Wer das nicht glaubt schaue in die Länder, in welchen hohe Studiengebühren verlangt werden. Stipendien helfen da auch nur wenig, denn die kriegen auch nur - von Sportstipendien mal abgesehen - die Studenten aus privilegierten Elternhäusern, da in der Regel nur diese den dafür nötigen "lupenreinen" Lebenslauf vorweisen können.

Edited by genießer
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Ja. Leider haben wir ein besseres und teuereres Sozialsystem als ein gutes Bildungssystem.

 

Da geht´s schon los.

 

Ja... doof.... und daran wird sich so schnell auch nix ändern... statt dessen gibt´s jetzt Geld, wenn man das Kind zuhause hält.... :nudelholz:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:41 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:34 Uhr ----------

 

Btw.. das mit der Vergabe von Bafög-Leistungen finde ich auch eher seltsam... ein Freund von mir, Sohn eines Allgemeinarztes mit kleiner Landpraxis und 5 Geschwistern hat damals kein Bafög bekommen, weil der Vater als Arzt ja gut verdient... da wurde nicht geschaut, dass er ja auch 6 Kinder durchs Studium bringen musste...

  • Thanks 2

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Share this post


Link to post
Btw.. das mit der Vergabe von Bafög-Leistungen finde ich auch eher seltsam... ein Freund von mir, Sohn eines Allgemeinarztes mit kleiner Landpraxis und 5 Geschwistern hat damals kein Bafög bekommen, weil der Vater als Arzt ja gut verdient... da wurde nicht geschaut, dass er ja auch 6 Kinder durchs Studium bringen musste...

 

Ja, wenn einer der Eltern selbstständig ist bedeutet das fast immer, dass man kein Anrecht auf Bafög hat. Ich hatte einen Studienkollegen dessen Vater selbständiger Handwerker in einem 2-Mann Betrieb war. Er war der erste in der gesamten Familiengeschichte der studiert hat. Von seinen Eltern konnte er keinen Cent erwarten, denn die hatten selbst ihre Probleme damit, jeden Monat die Miete zu zahlen. Trotzdem gabs kein Bafög. Begründung: Der Vater sei doch selbstständiger Unternehmer. :au:

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Ihr findet bestimmt eine hübsche Kunsthistorik- oder Germanistikstudentin, die von euch ein privates Stipendium annimmt. Geht mal mit gutem Beispiel voran. Wobei ich glaube, Pelzig macht das schon.

 

Es ist nur schade, dass die Damen dann nach Abschluss des Studiums oft von Beruf Ehefrau werden. Das ist kein Klischee. Ich war vor längerer Zeit Mitentscheider in einem Gremium zur Vergabe von Stipendien. Wenn man die Damen bei Ehemaligen-Treffen wiedersieht habe sich fast alle Geisteswissenschaftlerinnen aus dem Beruf zurückgezogen.

Insofern gebe ich mein Geld lieber Opernsänger-Stipendiaten, die schaffen es, wenn sie gut und besessen sind.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 20:20 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 20:16 Uhr ----------

 

denn die kriegen auch nur - von Sportstipendien mal abgesehen - die Studenten aus privilegierten Elternhäusern, da in der Regel nur diese den dafür nötigen "lumpenreinen" Lebenslauf vorweisen können.

 

was ist denn ein "lumpenreiner" Lebenslauf..:oha: meinst Du "lupenrein"?

 

Im übrigen ist das ein Vorurteil, die Stipendien werden quer durch alle soziale Schichten vergeben..


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Könnte das evtl auch (nicht: nur...sondern auch) am wenig ausgefeiltem Betreuungssystem liegen, sofern sich eine "studierte Frau" für Familie entscheidet?!

Leider ist das Thema Kind und "Karriere" (oder überhaupt: Job) für Frauen in Deutschland noch stark ausbaufähig... in Frankreich sieht es da schon anders aus...

Sicher gibt es Frauen, die sich dann "zurückziehen" (um es mal charmant auszudrücken).. bei vielen ist es aber auch schlicht weg nicht anders möglich... In meiner unmittelbaren Nachbarschaft ist ein Kindergarten... Betreuungszeit: 8-12 und 15-18 Uhr, keine Mittagsbetreuung... Wie bitte soll dies eine berufstätige Frau hinbekommen?!?!

 

 

P.s. ... Du Lump.... :lach:

  • Thanks 3

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Share this post


Link to post
Könnte das evtl auch (nicht: nur...sondern auch) am wenig ausgefeiltem Betreuungssystem liegen, sofern sich eine "studierte Frau" für Familie entscheidet?!

Leider ist das Thema Kind und "Karriere" (oder überhaupt: Job) für Frauen in Deutschland noch stark ausbaufähig... in Frankreich sieht es da schon anders aus...

Sicher gibt es Frauen, die sich dann "zurückziehen" (um es mal charmant auszudrücken).. bei vielen ist es aber auch schlicht weg nicht anders möglich... In meiner unmittelbaren Nachbarschaft ist ein Kindergarten... Betreuungszeit: 8-12 und 15-18 Uhr, keine Mittagsbetreuung... Wie bitte soll dies eine berufstätige Frau hinbekommen?!?!

 

 

P.s. ... Du Lump.... :lach:

 

Das Betreuungssystem ist sicher im Argen.

 

Die Frauen, die ich meine, haben aber auch meist keine Kinder, weil sie sich in der Schwangerschaft die Figur nicht verschandeln wollen..das ist hart formuliert trifft aber vielfach die Realität.

 

Ich vertrete sicher eine Mindermeinung aber die mit Überzeugung, ich halte schon für wichtig und richtig, dass sich die Eltern oder mindestens ein Elternteil wenn sie schon Kinder haben sich auch um diese kümmern. Vor allem ein Abschieben in Betreuungsorganisationen in frühester Kindheit ist nicht förderlich. Daher bin ich auch kein Gegner des Betreuungsgeldes, obwohl mir auch bewußt ist, dass es gute Gründe dagegen gibt. Aber leider wird die Diskussion von den Gegnern fast ausschließlich unter der Gürtellinie geführt.

 

Der lumpenreine Bulli..:zeig:


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Ok... die Figur geht natürlich vor... :nudelholz:

 

Was das Betreuungsgeld angeht... Jain... leider "trifft" es eben auch viele, die auf Grund eigener... ich sag mal...geistiger Unzulänglichkeiten...ihr Kind nicht auch selber fördern könn(t)en...und darin sehe ich das Problem... aber dies ist ein anderes Thema...

  • Thanks 1

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Share this post


Link to post
Ok... die Figur geht natürlich vor... :nudelholz:

 

Was das Betreuungsgeld angeht... Jain... leider "trifft" es eben auch viele, die auf Grund eigener... ich sag mal...geistiger Unzulänglichkeiten...ihr Kind nicht auch selber fördern könn(t)en...und darin sehe ich das Problem... aber dies ist ein anderes Thema...

 

Das ist zweifellos richtig..allerdings kann man Eltern auch nicht alle unter Generalverdacht stellen...Wenn die Schlecker-Frauen jetzt Erzieherinnen werden sollen frage ich mich, ob da nicht auch geistige Unzulänglickeiten auftreten können, die nicht unbedingt für die Kinder förderlich sind.

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Ich sagte ja... dies ist ein anderes Thema... :zwinker:


Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Share this post


Link to post

was ist denn ein "lumpenreiner" Lebenslauf..:oha: meinst Du "lupenrein"?

 

Genau das war gemeint...

 

Im übrigen ist das ein Vorurteil, die Stipendien werden quer durch alle soziale Schichten vergeben..

 

Klar werden so Stipendien quer die alle sozialen Schichten vergeben, aber eben nicht nach "fairen" Kriterien. Wenn ich gut Basketball spielen muss um mir ein Studium leisten zu können, dann passt ganz klar etwas nicht im System....

Edited by genießer

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • ***KRISTIN 18.11.+19.11. NOCH ganz allein in Düsseldorf - THE SECRET ESCORT***

      Liebe Männer,   wer in einen ganz besonderen Genuss für Freitag oder Samstag kommen möchte, Kristin ist NOCH ganz allein in Düsseldorf und würde sich über Gesellschaft mehr als freuen;)! Denn, sie ist generell in Potsdam zuhause und stattet nur dieses Wochenende dem schönen Düsseldorf einen Besuch ab. Selbstverständlich ist auch eine Anreise nach Köln oder das Düsseldorfer Umland möglich.   Sie ist;   19 Jahre jung
      zierlich
      super süß
      super sexy
      hat ein C-Cup NATUR
      blonde, lange Haare
      strahlend weiße Zähne
      ist super aufgeschlossen
      lebensfroh
      unkompliziert
      und lässt garantiert keine Wünsche offen!
          Ihr komplettes Profil ist hier für euch einsehbar: https://www.thesecretescort.de/secret-ladies/kristin.html   Anfragen bitte per Mail: sarina@thesecretescort.de, per sms /whatsapp oder Telefon: 0173 - 7 22 7 2 94   Ganz liebe Grüße Sarina

      in General Escort related

    • Mir ist nicht ganz klar

      wo ich den insgesamt lesenswerten Link zu Bennos SB-Zitat einordnen soll, ich mache es mal hier   http://medium.com/matter/sex-is-sex-but-money-is-money-e7c10091713f

      in Escort for beginner

    • Secret Passion Escort sucht neue Escort Damen aus München und ganz Deutschland

      Hallo liebe Escort Damen,   es ist endlich soweit: unsere Homepage ist endlich online mit den ersten beiden Escort Ladies Sophia (München) und Celine (ebenfalls aus München)! Nun suchen wir von Secret Passion Escort weitere Escort Damen aus München, Frankfurt, Berlin und ganz Deutschland! Bewerberinnen aus Österreich sind ebenfalls herzlich willkommen ;)   Gerade jetzt zum Münchner Oktoberfest benötigen wir neue Escort Damen, die charmante Gentlemen dorthin begleiten und mit Ihnen eine schöne Zeit verbringen.     Werde Teil unseres jungen und international tätigen Teams und verbessere dir deinen Lebensstandard mit der Begleitung von anspruchsvollen und charmanten Gentlemen. Falls du schon immer davon geträumt hast, sinnliche Abenteuer mit attraktiven Gentlemen zu erleben, dann bist du bei uns genau richtig! Unsere Kunden buchen in noblen Hotels für eine Abendbegleitung oder ein Wellnesswochenende, oder suchen sogar eine Begleitung für einen Luxus-Urlaub.   Einige Voraussetzungen solltest du allerdings mitbringen. Abgesehen davon legen wir sehr großen Wert auf eine vertrauensvolle, seriöse Zusammenarbeit und selbstverständlich auch auf 100%ige Diskretion.   Voraussetzungen für eine Mitarbeit als Escort • Du bist mindestens 21 Jahre alt • Du bist attraktiv, aufgeschlossen und fühlst dich wohl in Ihrem Körper • Du bist sehr gepflegt, treibst regelmäßig Sport und ernährst dich gesund • Du bist berufstätig, studierst oder modelst • Du bist zu 100% vertrauenswürdig und pünktlich • Du verfügst über eine hochwertige, elegante Abendgarderobe sowie erotische Reizwäsche • Du besitzt gute Umgangsformen und weißt wie du dich in gehobener Gesellschaft zu benehmen hast • Du kannst dich gut auf dein Gegenüber und verschiedenste Situationen einstellen • Du bist leidenschaftlich und verführst gerne charmante Gentlemen • Du liebst den Luxus und fühlst dich in edlen Hotels und Restaurants wohl   Sollten wir Dein Interesse geweckt haben, freuen wir uns sehr auf Deine Bewerbung. Zur vereinfachten Kontaktaufnahme nutze bitte unser Bewerbungsformular. Selbstverständlich kannst du mir auch direkt eine E-Mail mit Informationen zu Dir und einigen Fotos senden:   Julia@sp-escort.de Wir setzen uns nach Erhalt Deiner Bewerbung umgehend mit Dir in Verbindung. Alle Angaben werden gemäß den Datenschutzbestimmungen selbstverständlich absolut vertraulich behandelt und nur im Rahmen der Bewerbung genutzt. Ich freue mich auf Deine Nachricht!   Ganz liebe Grüße, Julia (Agenturleitung)

      in Escort Jobbörse / Begleitagentur Verkäufe / Vermietungen

    • Jet Escortagentur sucht neue hübsche Damen in ganz Deutschland!!!

      Liebe Escortladies und Neueinsteigerinnen!   Die Jet Escortagentur in München sucht ab Ende April 2014 wieder neue hübsche Damen im süddeutschen Raum, aber auch in ganz Deutschland.   Die Agentur ist nun bereits 7 Jahre erfolgreich im Markt tätig und genießt einen hervorragenden Ruf im In- und Ausland. Jet Escort ist dafür bekannt, den gelisteten Damen als auch deren Kunden einen sehr persönlichen Vermittlungsservice bieten zu können. Durch unsere langjährigen Erfahrungen profitieren Sie als Escortdame ganz besonders.   Sie sollten folgende Voraussetzungen mitbringen, damit sich eine Kooperation erfolgreich gestaltet:   - Alter zwischen 21 und 35 Jahren (nur in Ausnahmefällen älter!) - tadellose (!) Figur, schöner gepflegter Körper, im Idealfall lange Haare - möglichst keine Schönheitsoperationen (wie Silikon o. ä.), keine auffälligen Tattoos, keine Piercings - Besitz einer eleganten, gepflegten, modischen und hochwertigen Garderobe - einwandfreie Umgangsformen (!) - sicheres Auftreten auch im gehobenen Ambiente - Empathie ohne Arroganz - unbedingt (!) gute Sprachkenntnisse in Englisch (mindestens gute Konversation!) - und/oder gute Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache (im Idealfall Französisch, Italienisch, Russisch oder Arabisch) - eine gültige Aufenthaltserlaubnis in Deutschland/EU, wenn Sie keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen - ein eigenes Auto mit NAVI für Deutschland, Österreich und die Schweiz - zeitliche Flexibilität und telefonische Erreichbarkeit auch in den späteren Abendstunden (bis 24 Uhr) zwischen Sonntag und Donnerstag - Erfahrungen im Escort-Business sind von Vorteil aber nicht Bedingung - stabile private Lebensumstände   Bitte senden Sie mir eine aussagefähige Email inkl. 3 private aktuelle Fotos zur ersten Ansicht (die Fotos werden natürlich keinesfalls auf der Website veröffentlicht!).   Ich freue mich auf Ihre Zuschriften!

      in Escort Jobbörse / Begleitagentur Verkäufe / Vermietungen

    • Prostitution- ein ganz normaler Job?

      Linda Schweitzer Escort im Gespräch mit Raoul Löbbert von Christ&Welt zur Prostitution. Im Artikel" Ich bin teuer" der leider online nicht einsehbar ist, gab unsere Marie ein für den konservativen Christen eher ungewöhnliches Interview. http://www.christundwelt.de/detail/artikel/ein-ganz-normaler-job/

      in Escort & Prostitution Media Reports

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.