Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Der Weg zur perfekten Hure


Wie interessant ist dieses Buch für Dich?  

10 members have voted

  1. 1. Wie interessant ist dieses Buch für Dich?

    • Nichts Neues
      9
    • Interessant, habe hier und da was gelernt
      1
    • Super, habe viel gelernt
      0


Recommended Posts

Der Teenyland Chef (so hörte man) hat ein Buch geschrieben.

 

Zur Person:

 

Kaspar Graf von Heumar wurde am 31.01.1980 in Köln geboren.

Nach dem Abitur studierte er zunächst Kommunikation und Sprachwissenschaften in Bonn. Später wurde er Vertriebsangestellter bei diversen Versicherungsgesellschaften.

Als Trainer für Verkaufspsychologie und Motivationstechniken suchte er bald neue Herausforderungen in der freien Wirtschaft. Er war lange Zeit Unternehmensberaterisch in diesen Bereichen tätig. Bald spezialisierte er sich auf Rotlichtbetriebe und entwickelte das bis dato einzige Coachingkonzept für Prostituierte. Seine Firma Red-light-Consulting konnte sich in diesem Sektor verblüffend schnell etablieren. 2005 gründete er das erste eigene Bordell in Köln.

 

Quelle: http://www.epubli.de/shop/autor/Kaspar-Graf-von-Heumar/4747

 

 

Ausführliche Beschreibung:

 

Das weltweit einzige praktische Lehrbuch für Huren und solche die es werden wollen. Hier geht es um die Vermittlung von Techniken und Tips, aber auch darum, dem Leser vor Augen zu halten, wie facettenreich und anspruchsvoll der Beruf einer Hure eigentlich ist.

Die "Bordsteinschwalbe" als psychologisch geschulte Kommunikationsspezialistin ist nicht bloss das Motto, sondern der Anspruch den die heutige Kundschaft in der kunterbunten Welt des Rotlichts erhebt.

Der Autor richtet sich zwar primär an Prostituierte und behält einen gewissen Lehrbuchstil bei, aber weiss durch den ... weiterlesen »

"Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben."

(Goethe)

Link to comment

Hm.... ein Bordellbesitzer...

 

Erfahrungsgemäß vermitteln Betreiber meist jenes "Gut", das ihnen am meisten Geld einbringt und denken vermutlich, auch für eine "gute Hure" sei dies das beste zu erreichende Ziel.

 

Die Frage bleibt jedoch im Raum stehen:

* was nennen denn die Männer "gut"?

* was nennen DL "gut", welche nicht bereit sind, für Geld ihre Seele zu verkaufen und die nach anderen Wegen suchen.

 

Hier bleibt meist ein Verdienst für Betreiber auf der Strecke.

Ich werde ein Buch dieser Art wohl nie lesen...

Karin

  • Thanks 2
Link to comment
:denke: der typ ist 32, hat fertig studiert (löblich), war dann vertriebsangestellter bei diversen Versicherungen (auch okay) um dann "lange zeit" unternehmensberater zu sein,

um dann mit 25 nen Bordell zu gründen:frag:

kommt mir das nur seltsam vor oder da passt da was nicht mit den zeit angaben :frag:

 

Nö, das ist endlich mal eine durchgängig konsequente Karriere..... und alle Berufe verkaufen den schönen Schein gegen viele schöne Scheine

Link to comment
das derjenige den eindruck erweckt ein blender sein ist schon klar....

 

das Buch kann ja durchaus interessante Lektüre sein. Es stört etwas das Ausschliesslichkeitsprinzip

 

"Das weltweit erste und einzige praktische Lehrbuch für Huren und interessierte."

 

in der Werbung und wenn man in der Biographie den Satz liest :

 

"Seine Firma Red-light-Consulting konnte sich in diesem Sektor verblüffend schnell etablieren."

 

erstaunt es schon, dass Google unter dem Namen nur einen amerikanischen IT Serviceprovider for Adult Industries ausgibt. (Adult-industry ...nette Umschreibung, by the way..)

 

http://www.redlightconsulting.com/

Link to comment

Verarmter Adel, was will man machen...

 

Früher konnten Grafen die Huren vögeln, jetzt müssen sie sie ausbilden..Ein trauriges Schicksal...

  • Thanks 3

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
:denke: der typ ist 32, hat fertig studiert (löblich), war dann vertriebsangestellter (auch okay) um dann "lange zeit" unternehmensberater zu sein,

um dann mit 25 nen Bordell zu gründen:frag:

kommt mir das nur seltsam vor oder da passt da was nicht mit den zeit angaben :frag:

 

ich sag dir jetzt mal, was man aus dem geschriebenen auch lesen kann:

er hat abi gemacht - schön. dann hat er ein paar semester an der uni verbracht und ohne abschluss die uni wieder verlassen. dann war er versicherungsvertreter. im rahmen dieser tätigkeit hat er ein paar kurse in verkaufspsychologie und motivationstechniken besucht, wie jeder andere versicherungsvertreter auch.

da hat er sich gedacht, dass er solche kurse auch geben kann und hat versucht in der freien wirtschaft damit fuss zu fassen. aber die hatten nicht auf ihn gewartet - so verblieb nur ein kunde aus dem rotlichtbereich. er lernte das geschäft kennen und dachte sich wieder einmal: das kann ich auch und machte einen sexclub auf.

nach einiger zeit der beobachtung dachte er sich wiederum: das kann ich auch und schrieb ein buch: der weg zur perfekten hure.

die vita ist wirklich perfekt :-))

 

Adel :frag:

mir sagt ein "Graf von Heumar" nichts... wahrscheinlich einer Konsul Weyers Gnaden oder so

 

mensch, das ist doch ein künstlername - wahrscheinlich wohnt er am heumarer dreieck :-))

  • Thanks 1
Link to comment

Die absolut perfekten Huren gibt es demnach hier: http://www.teenyland-koeln.de/html/index.php

 

 

Bye the way: witziges Impressum, mich wundert, dass es heutzutage scheinbar immer mehr Betreiber gibt, die Phantasienamen ins Impressum schreiben. Das müsste man sich mal in einem anderem Geschäftszweig erlauben...

"Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben."

(Goethe)

Link to comment
ich sag dir jetzt mal, was man aus dem geschriebenen auch lesen kann:

er hat abi gemacht - schön. dann hat er ein paar semester an der uni verbracht und ohne abschluss die uni wieder verlassen. dann war er versicherungsvertreter. im rahmen dieser tätigkeit hat er ein paar kurse in verkaufspsychologie und motivationstechniken besucht, wie jeder andere versicherungsvertreter auch.

da hat er sich gedacht, dass er solche kurse auch geben kann und hat versucht in der freien wirtschaft damit fuss zu fassen. aber die hatten nicht auf ihn gewartet - so verblieb nur ein kunde aus dem rotlichtbereich. er lernte das geschäft kennen und dachte sich wieder einmal: das kann ich auch und machte einen sexclub auf.

nach einiger zeit der beobachtung dachte er sich wiederum: das kann ich auch und schrieb ein buch: der weg zur perfekten hure.

die vita ist wirklich perfekt :-))

 

 

 

mensch, das ist doch ein künstlername - wahrscheinlich wohnt er am heumarer dreieck :-))

 

Mich wundert immer wieder wie viele Leute es auf der Welt gibt die es mit Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf halten:

"2 x 3 macht 4

Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!

Ich mach' mir die Welt

Widdewidde wie sie mir gefällt ...."

  • Thanks 1
Link to comment

Der Weg zum perfekten Bucher/Kunden/Freier üben, üben, üben

 

Überlege schon seit langem, ob ich nicht eine Coaching für Bucher anbieten sollte, wie Verhalte ich mich gegenüber eine Sexworkerin, das es für beiden Seiten eine schöne Begegnung/Date gibt.

 

Hier sind beiden Seiten Anbieter/Bucher gleichemaßen gefragt.

 

Not only Money makes a happy date.

 

Liebe Grüsse, Fraences

  • Thanks 2
Link to comment
Der Weg zum perfekten Bucher/Kunden/Freier üben, üben, üben

 

Überlege schon seit langem, ob ich nicht eine Coaching für Bucher anbieten sollte, wie Verhalte ich mich gegenüber eine Sexworkerin, das es für beiden Seiten eine schöne Begegnung/Date gibt.

 

Hier sind beiden Seiten Anbieter/Bucher gleichemaßen gefragt.

 

Not only Money makes a happy date.

 

Liebe Grüsse, Fraences

 

aber ohne geht es anscheinend auch nicht :lach:

 

Das ist ein Geschäftsmodell: wie nehme ich den Kunden Geld ab bevor sie überhaupt Kunden werden…. :lach::clown:

Link to comment
  • 4 weeks later...

Ich habe den Herrn Grafen auf der Venus Berlin getroffen.

 

Sein Stand hatte leider wenig Glamour ... und wenig Besucher.

 

Zum Buch: Doch etwas "spät-pubertär" ... echte Branchenkenner

können über die "Ergüsse" nur schmunzeln und für Kurzweill

fehlt die ergreifende Witzigkeit.

 

So ist das nun mal mit "Literatur" ...

 

Hoffentlich erscheint nun nicht Teil 2 "Der Weg zum perfekten Stenz!"

 

Dr. Christian Lindner

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.