Jump to content

 

Empfohlene Beiträge

»Geschlechtskrankheiten wie Syphilis oder Tripper schienen in Deutschland lange unter Kontrolle – nun kehren sie plötzlich zurück.«

 

http://www.zeit.de/2013/03/Geschlechtskrankheiten-Syphilis-Tripper

 

»Kondome sind zwar immer noch die effektivste Schutzmaßnahme, die wir haben«, sagt Brockmeyer, »sie schließen eine Ansteckung aber keineswegs aus.«

 

Schreck lass nach :oha:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
also die muschi möcht ich sehen wo der reinpasst........ :schaem:

 

Er ist ja wohl auch aus einer rausgekommen :blinken: (hoffe ich zumindest für ihn).


---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Er ist ja wohl auch aus einer rausgekommen :blinken: (hoffe ich zumindest für ihn).

 

:oha: Einschließlich Pullover und Jeans??? :oha:

 

P.S.: So mal am Rande und zur "Relativierung", die in dem Artikel genannte Anzahl an Syphilisinfektionen in 2011 ist niedriger als die Anzahl der Autoverkehrstoten im gleichen Jahr. Von den Verletzten ganz zu schweigen.

bearbeitet von nolensvolens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:oha: Einschließlich Pullover und Jeans??? :oha:

 

P.S.: So mal am Rande und zur "Relativierung", die in dem Artikel genannte Anzahl an Syphilisinfektionen in 2011 ist niedriger als die Anzahl der Autoverkehrstoten im gleichen Jahr. Von den Verletzten ganz zu schweigen.

 

Was sagt uns das ? Der Verkehr ist halt nun mal gefährlich .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was sagt uns das ? Der Verkehr ist halt nun mal gefährlich .

 

deshalb fahr´ ich´n auto mit gummilippe....... :grins:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:

P.S.: So mal am Rande und zur "Relativierung", die in dem Artikel genannte Anzahl an Syphilisinfektionen in 2011 ist niedriger als die Anzahl der Autoverkehrstoten im gleichen Jahr. Von den Verletzten ganz zu schweigen.

 

Relativierung?! Sorry, aber da gibt es nichts zu relativieren, meiner bescheidenen Meinung nach.

Ich denke, in dem Artikel geht es nicht hauptsächlich um die Anzahl der Infektionen. Sondern viel eher um die Aussage, das die Anzahl wieder steigt! Und da ist nichts zu relativieren. Die Leute werden wieder unvorsichtiger. Und das gibt solchen Krankheiten einen wunderbaren Nährboden. Gangbang-Parties, diverse Clubs, AO-Treffen (egal ob nun Pay6 oder privat). Das wird die nächsten Jahre bestimmt wieder "lustig" werden, wenn die Menschen nicht wieder umdenken.


www.melanie-escort-nrw.com

 

**************

 

Socrates: "To do is to be"

Jean-Paul Sartre: "To be is to do"

Frank Sinatra: "Dobedobedo"

 

***************

 

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

- Marlene Dietrich -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Relativierung?! Sorry, aber da gibt es nichts zu relativieren, meiner bescheidenen Meinung nach.

Ich denke, in dem Artikel geht es nicht hauptsächlich um die Anzahl der Infektionen. Sondern viel eher um die Aussage, das die Anzahl wieder steigt! Und da ist nichts zu relativieren. Die Leute werden wieder unvorsichtiger. Und das gibt solchen Krankheiten einen wunderbaren Nährboden. Gangbang-Parties, diverse Clubs, AO-Treffen (egal ob nun Pay6 oder privat). Das wird die nächsten Jahre bestimmt wieder "lustig" werden, wenn die Menschen nicht wieder umdenken.

 

Die Relativierung hatte ich ja in Anführungsstrichen verwendet. Richtig ist, dass man/frau stets unnötige Risiken vermeiden sollte. Beim Autofahren nicht vorher Saufen, beim Sex nur geschützt.

 

Der Punkt ist aber, dass angeblich Schutz mit Kondom nicht sicher sein soll. Was sind dann die Alternativen für sehr "Risikobewußte"? Anders ausgedrückt, wer im Strassenverkehr mit Sicherheit nicht von einem Besoffenen umgefahren werden will, darf am Strassenverkehr nicht teilnehmen.

 

Die Frage ist ja auch, inwiefern (leichte) Tendenzen (ein punktueller Anstieg unter 10% ist noch kein signifikanter Trend - anders wäre es, wenn es mehrmals in Folge einen solchen Anstieg gäbe -, es sei denn man "wünscht" es sich aus anderen Gründen) für andere propagandistische Ziele eingesetzt werden. AS würde diese "Datenlage" vermutlich hernehmen, um ein Verbot der Prostitution auch noch mit der Beförderung der Volksgesundheit zu begründen (wenn sie es nicht schon getan hat, ich hab nicht viel von ihr gelesen).

 

Sexuelle Freizügigkeit (ob mit oder ohne Bezahlung, egal) wurde ja schon immer gerne als "unsauber" und "ungesund" hingestellt. Von Fundis verschiedener Coleur.

 

P.S.: Beim "Aufklärungsunterricht" in meiner damaligen Schule (als "Kadettenanstalt" angesehen) gabs reihenweise Bilder aus dem Pschyrembel von Geschlechtskrankheiten, so richtig eklig. Mit den eindringlichen Hinweisen, die Finger vom weiblichen Geschlecht zu lassen, bis man(n) verheiratet ist. Kein Wort zu Verhütung ..... :cool:

bearbeitet von nolensvolens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Artikel gibt ja Hinweise, woran es hakt. Die Aufklärung bei Krankheitsübertragungen durch GV hat sich auf AIDS konzentriert und anderes vernachlässigt. Da gilt es einiges nachzuholen.

 

Ich teile jakobs Auffassungen zur Instrumentalisierung alarmistischer Meldungen..

 

Eine Tendenz, dass die Leute unvorsichtiger werden sehe ich nicht. Die von Melanie beschriebenen Verhaltensweisen gab es immer und wird es immer geben und auch Gangbangs können safer ablaufen..


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.