Jump to content

 

Robbi 69

Frisch rasiert.....usw

Recommended Posts

Darf ich erwarten das eine Lady vor dem Date, nicht nur sich duscht incl. Deo und Parfüm sondern sich auch frisch rasiert ?

 

Selbst dezente Hinweise ......." Du darfst Dich gerne im Bad frisch machen" werden oft nicht verstanden !

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Ich denke ja, das darfst du. Das sollte ja kein Problem sein, musst vielleicht nur nen Rasierer da haben. :zwinker:

 

Naja, mit "frisch machen" würde ich auch nicht auf rasieren kommen. :verstecken: Hatte so ein Problem aber bisher auch nicht.

Share this post


Link to post

Kann mich Chiara nur anschließen.

 

Es ist für mich sogar eine Art Ritual mir vor dem Date die Zeit zu nehmen in Ruhe zu duschen, mich natürlich frisch zu rasieren, auszuwählen, was ich tragen werde etc......wenn ich gerade einen schmalen Streifen "trage" wird der natürlich sauber nachrasiert (drum rum). Unter den Armen und an den Beinen rasiere ich mich sowieso immer , Date ja oder nein....das ist für mich normal. Ich mag es mich vorab so zu pflegen....und empfinde es als unhöflich, wenn man es nicht macht.

 

Gilt aber auch für den Mann in meinen Augen. Unhöflich der Dame gegenüber total zerschwitzt die Dame zu empfangen - oder ungepflegte Fuß/Fingernägel...NO GO!!!

 

Allerdings, auch wenn ich frisch geduscht ins Date komme, so mag ich es schon ab und an gerne, wenn man zB. nach dem Dinner nochmal gemeinsam duscht :zwinker: - nicht, weil der Mann oder ich beim Dinner schwitzen :lach: - sondern weil das etwas Schönes hat, sich gegenseitig einzuseifen und ein erstes Ertasten....

  • Thanks 5

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Probleme mit mangelnder Hygiene hatte ich bei den Damen zum Glück so gut wie nie. Dass der Intimbereich nicht ganz frisch rasiert ist, habe ich hingegen schon öfter feststellen müssen. Nicht unbedingt ein rauhes Stoppelfeld, aber Stoppeln waren eben doch spürbar. Leider bemerkt man das erst dann, wenn man mitten im Liebesspiel ist, und die Dame dann noch einmal ins Bad zu schicken zum nachrasieren ist dann auch etwas stimmungstötend. Falls sie überhaupt einen Rasierer dabei hat. Aber ich merke mir jetzt mal vor, das beim nächsten Date vorher anzusprechen :schreiben:.

  • Thanks 2

Oversexed and underfucked.

Share this post


Link to post

Waren es denn wirklich Stoppeln, oder evtl nur etwas "nervöse Haut"? Manchmal rasiert man sich schön und frisch und pflegt sich und nach einer Weile reagiert die Haut trotzdem etwas empfindlicher (insbesondere bei Berührungen der Stellen) - und man hat ne Art Gänsehaut..wenn man dort berührt wird, fühlt sich fast ähnlich an....Stoppeln sollten natürlich nicht so schnell schon wieder da sein - am gleichen Abend, klar...

  • Thanks 1

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post
Waren es denn wirklich Stoppeln, oder evtl nur etwas "nervöse Haut"? Manchmal rasiert man sich schön und frisch und pflegt sich und nach einer Weile reagiert die Haut trotzdem etwas empfindlicher (insbesondere bei Berührungen der Stellen) - und man hat ne Art Gänsehaut..wenn man dort berührt wird, fühlt sich fast ähnlich an....Stoppeln sollten natürlich nicht so schnell schon wieder da sein - am gleichen Abend, klar...

 

In den Fällen, die ich meine, waren definitiv Stoppeln spürbar. Ich habe keine Ahnung, wie schnell Intimbehaarung bei Frauen wächst, aber unmittelbar vor dem Date rasiert hatten sich diese Damen sicher nicht. Vielleicht 1-2 Tage vorher das letzte Mal, und sie dachten, das würde noch reichen. Es war dann nicht super störend, auch nicht beim Französisch, aber ganz glatte Haut wäre schöner gewesen.


Oversexed and underfucked.

Share this post


Link to post

Das ist ganz unterschiedlich, bei mir wächst manchmal zB. tagelang nix nach und manchmal hatte ich schon - dass man sich bei einem 24 Stunden Treffen vorab rasierte und am nächsten Morgen waren leichte Stoppeln (minimal) da....darum habe ich immer einen Rasierer dabei....für alle Fälle. Wobei es den Herrn nicht störte und er sagte: da ist doch nix, aber ich selbst habs halt minimal gemerkt.

  • Thanks 1

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Bei manchen Frauen reizt das Rasieren wohl auch die Haut, es bilden sich kleine Pickelchen an der Stelle, was auch wieder nicht so erotisch ist. Insofern kann ich schon verstehen, wenn sich eine Frau dann nicht jeden Tag nachrasieren möchte. Wobei im HC-Escort ja die Damen nicht jeden Tag Dates machen :zwitsch:

  • Thanks 2

Oversexed and underfucked.

Share this post


Link to post
Wobei im HC-Escort ja die Damen nicht jeden Tag Dates machen :zwitsch:

 

Und Zitronenfalter falten Zitronen. :streicheln1:

  • Thanks 2

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Share this post


Link to post

Dauerhafte Haarentfernung , geht nur mit Laser . Da wächst dann nur noch ein dünner Pflaum nach . Sollte im HC - Preissegment so sein.


X

Share this post


Link to post
Dauerhafte Haarentfernung , geht nur mit Laser . Da wächst dann nur noch ein dünner Pflaum nach . Sollte im HC - Preissegment so sein.

 

Bei Dir weiß ich echt nie, ob das Spaß ist - oder Ernst, was du hier in letzter Zeit so schreibst. Soweit kommt es noch, dass man vorgeschrieben bekommt - welche Art der Haarentfernung man nutzen sollte ab welchem Segment. Es reicht zu sagen: man sollte sauber rasiert/gepflegt sein. Ob man mit Rasur, Wachs oder Laser entfernt, das liegt schon noch bei der Dame!

 

Und es soll auch Damen geben, die verschiedene Varianten im Intimbereich mögen....mal gar nix, mal Streifen, mal Dreieck, da wäre Deine Lösung eh nix. Außerdem habe ich schon sehr schlimme Art Verbrennungen gesehen in Dokus über das Thema dauerhafte Haarentfernung, :schuechtern: kann sicher gut gehen und für eine Dame, die immer "kahl" möchte, sicher eine entspannte Lösung, ansonsten aber nicht für alle die beste Lösung.

  • Thanks 1

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Laser ist soweit ich weiss auch nicht für jede Frau geeignet. Erstens dass es u.U. zu Verbrennungen führen kann wie Alina sagt, manche Haut ist empfindlicher, manche weniger und zweitens soweit ich weiss/gelesen habe, funktioniert Lasern auch nur wenn die Haare ausreichend pigmentiert sind gut. Sprich bei heller Schambehaarung funktioniert das weniger.

  • Thanks 2

*****************************************************************************************************************************

Fuck inhibitions. If your body wants to make love in the rain; do it. If your spirit wants to sing Beyoncé in the grocery store; let her.

If your soul tells you to body paint a giant canvas in rainbow colors; go and make some supersized art.

 

If your heart wants to fall in love every single day; give it the freedom to run free and seduce the world.

Get juicy, get wild, get wanton and lusty. Get turned on by life.

 

Really turned on.

 

Feel everything. Deeply.

*****************************************************************************************************************************

( http://www.rebellesociety.com/2012/11/07/let-yourself-be-moved/ )

Share this post


Link to post

Philebos...ja das stimmt...manch Dame geht dann lieber mit leichten stoppeln zum Date anstatt mit den kleinen pickelchen, rasierbrannt nennt sich das glaube ich.

 

Hatte ich auch manchmal, habe mich aber dann immer paar Stunden vor dem Date Rasiert wenn ich die Zeit vorher dafür hatte und Abends waren die pickelchen dann so gut wie weg :smile:


 

diary-lady-escort-agentur.gif

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi

Share this post


Link to post
Bei Dir weiß ich echt nie, ob das Spaß ist - oder Ernst, was du hier in letzter Zeit so schreibst. Soweit kommt es noch, dass man vorgeschrieben bekommt - welche Art der Haarentfernung man nutzen sollte ab welchem Segment. Es reicht zu sagen: man sollte sauber rasiert/gepflegt sein. Ob man mit Rasur, Wachs oder Laser entfernt, das liegt schon noch bei der Dame!

 

Und es soll auch Damen geben, die verschiedene Varianten im Intimbereich mögen....mal gar nix, mal Streifen, mal Dreieck, da wäre Deine Lösung eh nix. Außerdem habe ich schon sehr schlimme Art Verbrennungen gesehen in Dokus über das Thema dauerhafte Haarentfernung, :schuechtern: kann sicher gut gehen und für eine Dame, die immer "kahl" möchte, sicher eine entspannte Lösung, ansonsten aber nicht für alle die beste Lösung.

 

Du kannst Dir nach dem Lasern auch einen Streifen ,Dreieck oder was weis ich nachwachsen lassen . Nur die Haare sind nicht mehr so dick bzw. fest . Schmerzfrei ist das Lasern auch nicht so.

 

Bei einem Dr. der Dermatologie gemacht ist das Risiko von Verbrennungen sehr gering , geht aber locker an die 2000 € Grenze.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:44 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:41 Uhr ----------

 

Laser ist soweit ich weiss auch nicht für jede Frau geeignet. Erstens dass es u.U. zu Verbrennungen führen kann wie Alina sagt, manche Haut ist empfindlicher, manche weniger und zweitens soweit ich weiss/gelesen habe, funktioniert Lasern auch nur wenn die Haare ausreichend pigmentiert sind gut. Sprich bei heller Schambehaarung funktioniert das weniger.

 

Silikontitten finde ich als größeres Risiko . Schon wg. der Vollnarkose.


X

Share this post


Link to post

Du hast eine sehr gewählte Sprache :zwinker::clown:

  • Thanks 2

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post
Du hast eine sehr gewählte Sprache :zwinker::clown:

 

Wo er die wohl her hat??:blinken:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Haariges Thema. Und ein Dauerbrenner. Wo sind die 70er hin?

Ist mir persönlich zuviel Gedöns. Glattrasiert ist nicht gleich erotisch. Das ist auch eine Altersfrage. Ab einem gewissen Alter ist es nicht mehr passend, wie ein Säugling untenrum auszusehen,

Für mich muß es nicht glatt sein. Busch natürlich auch nicht. Eine gepflegte Kurzhaarfrisur tuts auch.

Als Thema wird das aber immer wieder gern genommen.

  • Thanks 1

Ich bin zu alt, um nur zu träumen. Zu jung, um ohne Wunsch zu sein.

Share this post


Link to post

Auch glatt ist nicht automatisch ein Säugling/Teeny Look, ich hab Phasen, da liebe ich es, keine Haare dort zu haben. Momentan bevorzuge ich einen schönen schmalen / gestutzten und drum rum glattrasierten Streifen. Dreieck kann auch schön sein. Mehr als das empfinde ich als unerotisch....sprich komplett Haare und die nur kurz gestutzt, damit würde ich mich unwohl fühlen.

 

Mir fällt aber im Schwimmbad auf, dass der Trend wieder zu mehr Haaren geht, sowohl unter den Armen (also ich möchte das bei mir nicht :lach: - bei mir no Haare unter den Armen) - als auch im Intimbereich der Frauen, auch bei recht jungen Damen. Schon gestutzt aber eben nicht als Streifen, glatt oder Dreieck sondern komplett behaart. Aber ich muss ja nicht jeden Trend mitmachen :smile:


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Ich muß ja jetzt echt zugeben, daß ich in während meiner Pubertät, es wirklich aufregend fand, wenn im Schwimmbad/Freibad bei den Frauen Schamhaare um das Bikinihöschen zu sehen waren. Das war aufregend. In dem Alter ist das wohl auch noch sehr geheimnisvoll.

Achja, was einen damals noch zur Erregung trieb. Geht alles verloren.


Ich bin zu alt, um nur zu träumen. Zu jung, um ohne Wunsch zu sein.

Share this post


Link to post

Ich fand diese Massagestrahler unter Wasser immer viel erregender :schaem::lach:


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Massagestrahler? Wohl mit dem goldenen Löffel im Mund geboren. Bei uns gabs nur Freiluftduschen. Für alle unrasierten.

  • Thanks 1

Ich bin zu alt, um nur zu träumen. Zu jung, um ohne Wunsch zu sein.

Share this post


Link to post

ich meine diese Strahlerdruckwasserdingsbums, die in manchen Becken unter Wasser waren, wo die Mädels gerne mal lääääänger vorstanden....nicht ohne Grund :lach: - gebts doch zu, da hingen die Männer doch auch gerne mal ab :lach: - Eintritt war da glaube ich 3,50 Mark....das war jetzt kein High Class Schwimmbad :lach: - Pommes lagen so bei 1,50 :clown:


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post
Massagestrahler? Wohl mit dem goldenen Löffel im Mund geboren. Bei uns gabs nur Freiluftduschen. Für alle unrasierten.

 

Jawoll und Plumpsklo bei Omma auch im Winter bei -17 Grad..


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Ich kann nun wirklich nix dafür - dass ich später geboren wurde :lach::kiss:


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Wie steht ihr zum "sich frisch machen" während des Dates?

      Mich würde mal interessieren, wie ihr zum dem Thema „sich frisch machen“ während des Dates steht.   Bitte nicht falsch verstehen: Natürlich bin ich gepflegt, möchte ich eine gepflegte Frau haben und kann auch absolut verstehen, wenn sich die Dame nach einer längeren Anreise erst einmal frisch macht. Oder wenn man gerade gemeinsam von einer 20km-Wanderung kommt und nun unter die Dusche springt. Nur verschwinden auch viele Frauen mittendrin für längere Zeit im Bad zum frisch machen, die gerade mit dem Taxi von um die Ecke angekommen sind. Ich empfinde das immer sehr als Bruch im Abend, wenn die Dame voll bekleidet ins Bad geht und nach gefühlten Ewigkeiten in Dessous zurückkommt. An der Stelle wird mir immer klar deutlich, dass die Dame jetzt die Rollen wechselt (so a la Rudi Carell: „Gerade noch als Dame am Tisch und jetzt als Hure in ihrem Bett“) und man hier eine gekaufte Dienstleistung hat. Letztlich das, was man in jeder Terminwohnung hat, wo man sich nach Geldübergabe ausziehen und zur Dusche gehen darf, bevor es losgeht. Im Rückblick kann ich sagen, dass gerade die Erlebnisse die schönsten und einprägsamsten waren, wo dieser Übergang fließend war, man sich gegenseitig ausgezogen hat. Da kann man auch gerne einen Weg über die Dusche mit einbauen.

      in General Escort related

    • wie eine frisch tapezierte Plakatsäule – voller Kleister

      Eine Mail, die mit Hallöle beginnt – alles klar, Marketing-Markus, der Herr Doktor aus der Bismarckstraße, er macht seit Neuestem in esoterische Lebensberatung, verkündet wieder Neuigkeiten. Und diesmal sogar ganz nach meinem Geschmack einen „Crossover-Bukkake“ für zehn Euro mit der rothaarigen Alina, die sich lediglich Übergewicht und Vollbärte um die Schwänze verbat. „Alles andere passt schon.“   „Wer dabei sein möchte meldet sich mit Foto und Kerndaten zum Body.“ Und drei Tage später, mir ist das Glück holt, erhalte ich einen positiven Bescheid: „prima, bist dabei … wir treffen uns dann alle um 17:15 Uhr, Haupteingang Bahnhof Lichtenberg … pünktlich sein, da wir gemeinsam loszuckeln.“ Sämtliche geladene Herrschaften erscheinen frühzeitig vor Ort, nur einer nicht: Dr. Markus. Ausgerechnet vor einem unbesetzten Polizeiwagen versammeln wir uns, wobei Hege und Pflege von Kakteen zum Smalltalkthema avancieren. Wozu hat man auch einen Doktortitel, wenn damit nicht die Legitimation auf das berühmte akademische Viertel verbunden wäre. In diesem Sinne findet sich Dr. Markus absolut im zeitlichen Rahmen ein.   Es sind nur ein paar wenige Schritte vom Treffpunkt zur Weitlingstraße 37, wo unsere Gruppe die offenen Türen des Stundenhotels einrennt und im roten Zimmer zwei küssende Frauen im Bett vorfindet, die, und das ist das einzig Ungewöhnliche, auf einer blauen Plastikplane statt auf einem Spannbettlaken liegen. „Wir sehen nur so aus, wir beißen nicht“, locken sie die Männer zur Begrüßung näher an sich ran: Alina in schicker Abendgarderobe (sie trägt nur keinen Slip drunter) und Jasmin im edlen samtblauen Korsett mit einem adretten Lederminirock (auch sie hat sicher aus purem Zufall vergessen sich einen Slip anzuziehen).   „Hab ich von dir schon Geld gekriegt – dann halt ich nochmal die Hand auf“, findet Alinas Ehemann Tobias eine charmante Art, den kleinen Obolus zu kassieren, mit dem lediglich die Zimmerkosten gedeckt werden können. Haltlos küssen sich währenddessen die beiden halterlos Bestrumpften auf dem Bett und verbreiten gute Laune, indem sie zwischenbeinlich ihre Vaginavorhänge öffnen, obgleich die Show noch gar nicht begann. Da ist es nur fair, dass sie wenig später Gleichberechtigung einfordern. „Wir sind och nackt.“ Der Herren ziehen nach und blank, der Beginn verzögert sich etwas, weil einer am heutigen Muttertag noch auf Muttersohn macht und sich umgehend zum Fremdgehen danach entscheidet. Seine Mutter hätte für ihren Sohn bestimmt die Hand ins Feuer gelegt, dass er sowas nie und nimmer tun würde. Tobias macht Fotos, was die meisten erstaunlich gleichgültig zur Kenntnis nehmen, währenddessen bin ich froh, meine Sturmmaske mitgenommen zu haben. Pornofilmteilnahme oder Banküberfall, die günstigen Gelegenheiten kommen überraschenden als man es selbst für möglich gehalten hätte.   Vier Mann im Doppelbett, wovon sich Jasmin zurückzieht und Alina irgendwie schweren Herzens die Erektionen alleine überlässt. Die weiß sie mit Händen, Mund und Muschi zu begrüßen und gibt schon mal grob die Zielrichtung fürs Sperma vor: „vorzugsweise aufm Bauch.“ Das Bett im Stundenhotel quietscht, obwohl es für derlei Belastung doch ausgelegt sein sollte, und der Kopulationstätige kann gerade noch rechtzeitig sein Kondom abstreifen, um ihr satt auf den Bauch zu spritzen. „Dankeschön“, lobt ihn Alina und grinst zufrieden.   Der Organisateur hat’s schwör. Jasmin besieht alles geil von der Auswechselbank, während Dr. Markus offenbar einen neuen Rekord im Dauerficken beim Gangbang aufzustellen gedenkt und reagiert auf etwaige Beschwerden anderer Erektionsträger kreativ: „du willst wohl nach zehn Minuten wieder nach Hause.“ Das kollegiale, wertschätzende Verhalten der Männer dominiert und ist ganz typisch für den Gangbang, denn die Teilnehmenden sind idealtypisch sozialkompetent. „Geht doch mal in die Mitte, dann können wir mehr sehen“, schlägt einer vor und es wird unmittelbar umgesetzt. Das Unterleibstalent Markus zieht seine One-Man-Show ab, da heißt es Warten und Wichsen. Jasmin kümmert sich, was mir jetzt erst klar wird, um das Glied ihres Gatten, nahm sich für heute streng Passivität vor, kommen da leckere Penisse wie sie wollen. Und sie hält durch, bringt ihren Mann blasend auf Vordermann, um ihn danach völlig eifersuchtsfrei auf Alina loszulassen. Eine Frau mit dieser gönnerhaften Grundeinstellung dürften sich nicht wenige zur Partnerin wünschen.   Ich lasse mich anblasen, anwichsen und schieße dann übers Ziel hinaus. „Guter Schuss“, loben mich die Herren aus der zweiten Reihe. Naja, mag sein, ging aber daneben. Die Pause dieses gut zweistündigen Events dauert ungefähr so lange wie’s Händewaschen, dann liegt Alina schon wieder bereit, was für eine Bumsbelastbarkeit. „Beim zweiten Mal ist es schwerer zu kommen“, meint der erste Mann in ihr. „Mach dir kein Stress, wir sind ja nicht beim Sport“, genießt sie sichtlich seine Stöße. Immerhin nehme ich kurz eine tragende Rolle ein, weil ich ihm wenig später die Kleenex-Packungen hinhalte, zum Schweiß- und Spermabwischen. Alina bekommt es nun von vorne per harten Mundfick und von hinten, wo er sie rammelbegeistert deckt. Also ich finde schon, dass es ein wenig nach Fitnesstraining ausschaut, wie er ihren Becken hoch in die Luft hält. „Willst du dich trockenlegen“, fragt ein Herr die völlig eingesaute Alina. „Ach, was – Open Air.“   Alles ist inzwischen feucht, nur der Sekt auf der Kommode ist noch immer halbtrocken.   Es folgt die größte Perversität des Nachmittags: Ehemann Tobias fickt seine eigene Frau Alina. „Ich hab den Spaß jeden Tag Zuhause“, überlässt er wenig später gönnerhaft eine freie Fickstelle. „Ich find das unheimlich geil“, bekundet derweil die weibliche Zuschauerin Jasmin, die womöglich die größte Voyeurin unter uns allen ist.   Die Billy-Boy-Kondome in der hektisch aufgerissenen Familien-Großpackung sind weiterhin sehr gefragt. Ich bin erstaunt, welches Durchhaltevermögen die Männer zeigen, wie oft sie können. Alina darf das als Kompliment nehmen. „Du spritzt mir jetzt voll auf den Arsch“ – „ja“, erwidert er fast kleinlaut, „das kann nicht mehr lange dauern.“ Nicht zum ersten Mal nimmt Alina die von vielen Frauen so beliebte Hündchenstellung ein, wonach sich schon wieder eine Schlange bildet, denn jeder will noch mal rein. Nun fickt auch das private Pärchen mit Jasmin öffentlich in einer Zimmerecke für sich. „Bitte nicht Schatz“, bettelt er um Drosslung ihrer Lendenenergie, sonst ist er ihrer Geilheit so schnell erlegen wie am ersten Tag ihres Kennenlernens.   Die Sprühflasche „Sahnewunder Typ Eierlikör“ bleibt unbenutzt auf der Anrichte stehen, an Sahne mangelte es bei diesem grandiosen Event ja nun wirklich nicht. „Die Bilder schick ich deinem Vater“, ulkt der Ehemann, „Eltern freuen sich doch, wenn es ihren Kindern gut geht.“ Die Originalfotos sind allen Teilnehmern als bleibende Erinnerung versprochen. Tolle Sache.   Als die letzte Spermafontäne auf Alinas Bauch landete und sich viele schon auf den Nachhauseweg machten, legt Jasmin auf besonderem Wunsch ihres Mannes einen Striptease hin. Als kleine Nachspeise. Anfassen verboten. Was für ein genialer Gangbang.   rotes Zimmer in Lichtenberger Stundenhotel http://www.stundenhotelberlin.de/zimmer-lichtenberg/zimmer-rot.html   Dr. Markus, der vielleicht coolste Sexparty-Organisator der Welt http://gangbanggang.de.vc/   Interview mit Dr. Markus http://www.tomreport.com/markus-berliner-sexpartyveranstalter-mit-doktortitel/ http://www.tomreport.com/interview-mit-markus-das-ii-eier-zu-erbsen/   Alinas Homepage http://swinger-geschichten.com/joy.htm   Alinas Joyclub-Profil http://www.joyclub.de/my/3378690.wm_unterwegs.html

      in Sonstiges (Berlin)

    • Angler oder Frisch Fisch-Jäger;-)))

      Hab ich heute gefunden:   bei http://www.manager-magazin.de/sport/sonst/0,2828,542042,00.html     FRISCHER FISCH Fummeleien im Schilfdickicht   Von Horst Köder     Der Frühling naht, damit kommen schwere Zeiten auf uns Angler zu. Überall werden liebestolle Paare die besten Angelplätze an den Ufern bevölkern. Schluss damit! Adam und Eva müssen endlich aus dem Paradies vertrieben werden. Zur Not mit Gottes Hilfe.     "Am siebten Tag vollendete Gott das Werk, das er geschaffen hatte, und er ruhte am siebten Tag, nachdem er sein ganzes Werk vollbracht hatte." So steht es in der Schöpfungsgeschichte (Genesis 2,2) geschrieben, das weiß ich noch aus meiner glorreichen Zeit als Messdiener, und ich bin mir sicher, eines Tages werden noch zusätzliche Dokumente gefunden, in denen es heißt: "Und dann ging Gott angeln."   Gott hatte es gut, denn damals saß er noch allein am Wasser, konnte sein Werk ungestört genießen und musste sich nicht dauernd fragen lassen, ob schon was gebissen habe. Es gab zwar schon Adam und Eva, aber die hatten genug damit zu tun, den Garten Eden zu durchforsten, erste Sportarten zu erfinden (Adam) und Modetrends zu setzen (Eva). Irgendwann trafen sie dann die Schlange, die auf dem Baum saß, und aßen die Frucht. Die Sünde hielt Einzug in die Welt, und seitdem haben Angler keine ruhige Minute mehr am Wasser.   In den nächsten Tagen beginnt die schlimmste Zeit für uns: Der Frühling naht. Selbst wenn die Temperaturen kaum in den Plusbereich kriechen, schwärmen wegen irgendwelcher biochemischer Prozesse und Hormonabsonderungen in unseren Körpern die Adams und Evas wieder hinaus in die freie Natur.   Hollywood meinte es zudem nicht gut mit den Anglern und ließ alle größeren Liebesfilme am Wasser spielen ("Die Brücken am Fluss"), selbst wenn sie tragisch endeten ("Titanic"). Seitdem zieht es alle Pärchen auf der Suche nach einem Hauch von Romantik und einem stillen Plätzchen direkt an den nächsten See oder Fluss.   Dumme Sache, weil wir Angler schon wochenlang an genau dieser Stelle angefüttert hatten und nun die dicke Ernte in Form von gefangenen Fischen einfahren wollen. Und plötzlich sitzen da zwei fremde Menschen und spielen Zungen-Kung-Fu mit Betatschen. Wenn zwei 14-Jährige das machen, durchströmt einen durchaus mal ein Hauch von Nostalgie, aber in unserer modernen Gesellschaft ist es ja cool, sich fünfmal jünger zu fühlen, als man tatsächlich ist, dank solcher Zeitschriften wie "Neon" oder "Men’s Health". So erwischt man dann auch den fast 50-jährigen Manager mit einer nur unwesentlich jüngeren Frau beim Knutschfummeln im Schilfdickicht. Es gibt angenehmere Situationen. Für beide Seiten.   Nun wäre es ja einfach, sich am Glück der anderen zu erfreuen, gerade in den heutigen Zeiten übermäßiger Toleranz gegenüber alles und jedem, und einfach an die nächste Stelle weiter zu ziehen oder gar wieder nach Hause zu gehen. Ein wenig zu einfach, denn schließlich haben wir viel Zeit, Futter und Sorgfalt in genau diese Stelle investiert. Zudem: Wir Angler können nirgendwo anders hin als ans Wasser, wenn wir ungestört sein wollen. Warum müssen sich es Pärchen aber unbedingt an unserer Stelle bequem machen? Sollen sie doch gleich zu Hause bleiben, da sind sie viel ungestörter. Und können gleichzeitig "Die Brücken am Fluss" gucken.   Deshalb kämpfen wir Angler um lauschige Plätze am Seeufer. Versuchen Sie aber nicht, diesen hormongeschwängerten und liebestollen Adams und Evas mit oben genannten Argumenten oder mit so etwas wie Vernunft zu kommen. Das ist zwecklos. Auch die mit ein paar Zitaten aus der Schöpfungsgeschichte ("herrscht über die Fische des Meeres") unterlegte Vorrecht der Angler auf sämtliche Uferstellen verpuffen in dieser Liebeswolke wie ein paar Tropfen Wasser direkt neben der Sonne.   Stattdessen muss sich ein Angler in solchen Situationen auf seine Tugenden besinnen: Geduld zeigen und nicht reden. Setzen Sie sich doch einfach direkt neben dieses Knäuel aus Mensch, bauen ihr Gerät auf, als wären Sie völlig alleine am Wasser und ignorieren Sie alles, was um Sie herum geschieht. Vielleicht kann man mal aus Versehen ein paar Maden aus der Futterdose krabbeln lassen oder den elektronischen Bissanzeiger ausgiebig im Signalton "schrill" und mit der Lautstärke "startendes Flugzeug" testen. Das muss aber noch nicht zum Erfolg führen, sprich zum Rückzug der Konkurrenz.   Das kann ein wenig dauern. Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, auch wenn sich Adam oder Eva plötzlich beschweren sollten. Vorsicht: Meistens hängt ihnen dabei noch die Zunge aus dem Hals und sie spucken oder sabbern beim Sprechen. Trotzdem sollten Sie immer schön sitzen bleiben und starr auf den See gucken. Ein ruhig dasitzender und ignoranter Angler ist selbst für das liebestollste Paar irgendwann des Guten zuviel, und es nimmt Reißaus.   Nein, ich habe nichts gegen Knutschen in der Öffentlichkeit. Ich will am Wasser nur einfach meine Ruhe haben. Und schon Adam und Eva wurden schließlich irgendwann aus dem Paradies vertrieben. Von Gott höchstpersönlich. Wenn der mal kein Angler war.   Also für meinen Teil. ich sitze lieber im Boot:grins:

      in Phantasien/Erotische Geschichten

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.