Jump to content

 

Mondsegler

Wieviel Illusion kauft man sich?

Empfohlene Beiträge

Klar - beim Paysex geht es nicht um Liebe - die kann man nicht kaufen. Aber etwas mehr als Sex ist es ja meistens doch, was man als Kunde sucht.

 

Zumindest ist es meine (begrenzte) Erfahrung bei der klassischen Prostitution, wenn die Frau im Wesentlichen zeigt: hier ist mein Körper, nimm Dir was Du brauchst und lass mich ansonsten in Ruhe. Gruseliges Erlebnis, ganz bestimmt nicht was ich wollte.

 

Was dann? Vielleicht die Illusion des gemeinsamen Genießens. Die vorsichtigen Berührungen. Die langsam sich aufbauende Spannung und Lust. Der großartige Höhepunkt des Abends, wenn auch sie kommt?

 

Bestimmt gibt es das im Premium-Segment der Escort-Agenturen, die vielzitierte "Geliebte auf Zeit". Aber was, wenn man bei vierstelligen Tarifen nicht mehr mitspielen kann?

 

Ist es einfach eine Frage des Preises - what you get is what you pay for? Liegt es am Typ, am Menschen? Liegt es an München und ist woanders vielleicht besser?

 

Oder bin ich mit diesen Wünschen beim Paysex schlicht an der falschen Stelle?

 

Freue mich auf Eure Ideen,

Mondsegler

  • Danke 12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder bekommt soviel Illusion wie er oder sie sich verdient. Das gilt für Männer wie für Frauen denke ich. Auch ich kann beim escorten auf eine Illsuion hereinfallen. Oft genug erlebt. Ich meine, dass passiert immer dann, wenn man mit falschen Vorstellungen oder Erwartungen, Ansprüchen das tut.

Sogar bei langen Beziehungen zu Sugardaddys gibts diese Illsionen, denen man sich hingibt. Das hat mit dem Geld sicher wenig zu tun. Nur mit dir selber und deiner Auswahl und deinen Erwartungen.

 

Weil selbst in privaten Beziehungen ohne Geld werden Illsuionen bei Liebe und Sex und Organsmus vorgespielt.

Eventuell verschließt man davor privat eher die Augen als beim escorten oder so. Andererseits, wenn das gut passen tut mit uns, dann macht keiner auf Illusionen. Das kann auch mit einem Escort Mann sein. Mir fällt das leichter bei Langzeitdates. Da tue ich mir eher schwer mit One Night Stands und neue Männer kennenlernen.

  • Danke 7

The 3 F rule:

"If you don't feed me, fuck me or finance me, your opinion on me doesn't really matter."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist keine Frage des Preises und, ja, es könnte an München liegen.

Vieles ist besser ausserhalb von München.


Der Eifelpanther, lebt versteckt, ist immer gefährdet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist keine Frage des Preises und, ja, es könnte an München liegen.

Vieles ist besser ausserhalb von München.

Da muss er halt nach Wien reisen, is ja nur ein Katzensprung

bei from a to b z.B. morgen Nachmittag im Flieger für 213 Euro ...

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klar - beim Paysex geht es nicht um Liebe - die kann man nicht kaufen. Aber etwas mehr als Sex ist es ja meistens doch, was man als Kunde sucht.

 

Zumindest ist es meine (begrenzte) Erfahrung bei der klassischen Prostitution, wenn die Frau im Wesentlichen zeigt: hier ist mein Körper, nimm Dir was Du brauchst und lass mich ansonsten in Ruhe. Gruseliges Erlebnis, ganz bestimmt nicht was ich wollte.

 

Was dann? Vielleicht die Illusion des gemeinsamen Genießens. Die vorsichtigen Berührungen. Die langsam sich aufbauende Spannung und Lust. Der großartige Höhepunkt des Abends, wenn auch sie kommt?

 

Bestimmt gibt es das im Premium-Segment der Escort-Agenturen, die vielzitierte "Geliebte auf Zeit". Aber was, wenn man bei vierstelligen Tarifen nicht mehr mitspielen kann?

 

Ist es einfach eine Frage des Preises - what you get is what you pay for? Liegt es am Typ, am Menschen? Liegt es an München und ist woanders vielleicht besser?

 

Oder bin ich mit diesen Wünschen beim Paysex schlicht an der falschen Stelle?

 

Hallo Mondsegler,

 

zunächst einmal denke ich, dass viele von uns Kunden, mich eingeschlossen, sich vom Escort genau dasselbe erhoffen wie du, also ein Erlebnis welches alle Sinne anspricht. Ein erotisches Knistern und eine sich langsam aufbauende sexuelle Spannung welche sich am Ende des Abends in großartigem, verruchten, wilden, rundum befriedigendem Sex entlädt. Und das schönste Gefühl ist doch wenn du dich dann am nächsten Morgen, noch immer vollgepumpt mit Glückhormonen, ziemlich erschöpft von der langen, wilden Nacht, dabei aber völlig entspannt und sowohl emotional als auch sexuell befriedigt, mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht und wippenden Schrittes auf den Weg zu deinen Terminen machst. Dazu noch dieses Gefühl von Freiheit, dich ehrlich über dieses tolle Erlebnis freuen zu können, gleichzeitig aber zu wissen dass du kein schlechtes Gewissen haben musst wenn du dich nicht mehr bei der Dame meldest und beim nächsten Mal ganz einfach auch eine andere Dame wählen kannst wenn du möchtest.

 

Bist du mit diesen Wünschen im Escort an der falschen Stelle? Nein, ich denke nicht. Vielmehr bist du genau an der richtigen Stelle! Und du musst auch nicht 4000€ für ein ON ausgeben um in den Genuss eines solchen Dates zu kommen - nach meiner Erfahrung gibt es im Preisbereich zwischen etwa 1200 - 4000 €*/ ON wenig bis gar keine Korrelation zwischen den Honorar und meiner persönlich empfundenen Zufriedenheit mit dem Date. Vielmehr liegt es an der Dame, aber auch an dir selbst. Die meisten Damen, wenn auch sicher nicht alle, bemühen sich sehr dir eine tolle Zeit zu bereiten. Für ein tolles Date musst aber auch du entsprechend der Dame entgegen kommen und dich öffnen für die Illusion. So wie man jede Form von Kunst, Musik, Theater, Oper, oder auch Filme nur wirklich genießen kann wenn man sich darauf einlässt, so kannst man auch das "Erlebnis Escort" nur wirklich genießen, wenn man sich der Illusion hingibt anstatt sich zu sehr darüber Gedanken zu machen, was davon nun von der Dame "gespielt" oder "vorgetäuscht" etc.

 

Letzten Endes muss aber auch einfach die Chemie zwischen euch beiden passen, und ein Stück weit ist das immer auch Glückssache. Von daher kann es auch im Escort durchaus passieren, dass du auch mal das ein oder andere weniger befriedigende Date hast. Aber die vielen guten Erlebnisse und vor allem die seltenen aber gerade deshalb besonders wertvollen großartigen Momente wiegen das sicher mehr als auf.

 

Beste Grüße,

Michel

  • Danke 16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mondsegler,

Ja, im Escort geht es schon um etwas mehr als nur um den reinen Sex. Zumindest ist das bei mir so.

Auch ich erlebe gerne die Illusion, "die Einzige" des Herren zu sein, seine Geliebte.

 

Da Illusion aber eine falsche Wahrnehmung der Wirklichkeit und/oder eine falsche Interpretation ist, sehe ich diese aber schon während eines Dates als grenzwertig.

Dort möchte ich die Momente, die einem zusammen gegeben sind, real und authentisch erleben.

Illusion geben hätte für mich dann eher mit Schauspielerei zu tun. Wobei das vielleicht immer noch besser wäre, als das von Dir beschriebene "hier ist mein Körper, nimm Dir was Du brauchst und lass mich ansonsten in Ruhe".

 

Illusionen oder nicht, hat aber nichts mit dem Honorar zu tun.

Einige Damen möchten lieber den emotionalen Abstand, andere können sich eher fallen lassen.

 

Im Escort bist Du in dieser Hinsicht also auf keinen Fall an der falschen Stelle!

Allerdings birgt Illusion auch immer eine gewisse "Gefahr". Beide Seiten müssen sich im Klaren sein, wo die Grenzen sind und müssen den Abstand zum alltäglichen Leben wahren können.

Denn wie Du richtig geschrieben hast, geht es im Escort nicht um die generelle Liebe sondern um die wenigen gemeinsamen Momente.

 

Diese sind allerdings mit Illusionen und Emotionen wesentlich schöner zu erleben als ohne :zwinker:

  • Danke 14

:blume::blume::blume:

 

"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss, wie andere Menschen"

(Astrid Lindgren)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Mondsegler, hast du eine Lieblingsschauspielerin? Ganz bestimmt hast du, oder nicht?

Siehst du sie gerne in ihrer Rolle? Oder sogar verschiedenen Rollen die sie unterschiedlich spielt?

Es wäre sicherlich sehr schade, wenn sie immer nur sich selbst verkörpern täte und nie ihre Figur. Bei vielen Schauspielrn hört man auch, das sie bestimmte eigene Charakterzüge in ihre Rolle mit einbringen. Das zeichnet gute Darsteller schließlich aus.

Trotzdem will zumindest ich nicht wissen, wie mein Filmheld zuhause so ist. Mir ist die Show im Kino viel wichtiger. Also für mich ist das so wie beim escorten. Weil ein guter Schauspieler unterscheidet sich durch das Leben seiner Rolle schon von einem Menschen der schauspielert, um andere zu täuschen.

Außerdem spielen auch die meisten meiner Männer in den Dtaes ihre Rolle. Gerade die verheirateten. Ha, ha. Also will ich da nichts hören bzgl. Illusionen :-)))

  • Danke 4

The 3 F rule:

"If you don't feed me, fuck me or finance me, your opinion on me doesn't really matter."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klar - beim Paysex geht es nicht um Liebe - die kann man nicht kaufen. Aber etwas mehr als Sex ist es ja meistens doch, was man als Kunde sucht.

 

die Escortdamen - die mich beauftragen als Agentur, suchen auch mehr als reine Sex/Callgirlzimmer Service Dates - kann dich also gut verstehen.

 

Zumindest ist es meine (begrenzte) Erfahrung bei der klassischen Prostitution, wenn die Frau im Wesentlichen zeigt: hier ist mein Körper, nimm Dir was Du brauchst und lass mich ansonsten in Ruhe. Gruseliges Erlebnis, ganz bestimmt nicht was ich wollte.

 

das kann in manchen Bereichen evtl. daran liegen, dass auch von Kundenseite meist nur der Körper/Sex der Frau gesehen und gesucht wird und an viel mehr kein Interesse besteht. Warum also mehr geben, als meist erwartet wird. Das meine ich überhaupt nicht abwertend - oder überheblich. Aber das habe ich in Dokumentationen (nicht! RTL2 eher ZDF Info, arte usw.) so vernommen aus Interviews.

 

Leider gibt es aber auch im Escort Kunden und Damen, die eher ein reines Serviceabhakdate suchen/anbieten - und zu mehr nicht in der Lage sind, oder es schlichtweg auch gar nicht suchen/wollen. Da reicht es der Dame, wenn er die Kohle hat und ihm - wenn sie die Maße hat die er wollte und den Service anbietet. Mehr ist da nicht. Und solange das im Escort weiterhin auch erfüllt/angeboten wird und Damen/Agenturen solche Dates nicht ablehnen mit der Begründung, dass zu Escort etwas mehr gehört, wird es das auch weiter im Escort geben und du kannst an eine solche Dame geraten und die Damen an solche Kunden....darum evtl. bei den Agenturen in München explizit vorab betonen, dass du tatsächlich ESCORT suchst und eine Dame empfohlen bekommen möchtest, die eher den klassischen Escort (mit Erotik) anbietet und dass du kein reines Servicedate suchst. Damit bist du ja nicht alleine und es wird auch Damen geben, die das genauso sehen, auch im schönen München :blume3:

 

Du glaubst gar nicht wie oft ich im Namen der Damen Anfragen auch ablehne, klar ist das dann weniger Geld für die Dame/für mich, aber wir sind uns da im Team treu/teilen die gleiche Ansicht was Escort angeht. Denn natürlich bekommen wir auch Anfragen, die eher in die Richtung gehen, die du negativ beschreibst. Die Reaktionen, wenn man diese ablehnt sind häufig gleich....aggressives Verhalten (per Mail/Telefon) und die Info, dann würde man eben wieder bei Agentur XX buchen, da geht das....ja dann: Viel Spaß...:smile: aber da sieht man wieder: solange es Anbieter gibt, die zwar tolle Escort Philosophien auf ihrer Homepage haben, sich aber an diese 0 halten - wird es auch Anfragen/Kunden/Anbieterinnen geben, die eben nur das können/wollen. Mehr Anspruch ist da nicht.

 

Was dann? Vielleicht die Illusion des gemeinsamen Genießens. Die vorsichtigen Berührungen. Die langsam sich aufbauende Spannung und Lust. Der großartige Höhepunkt des Abends, wenn auch sie kommt?

 

Bestimmt gibt es das im Premium-Segment der Escort-Agenturen, die vielzitierte "Geliebte auf Zeit". Aber was, wenn man bei vierstelligen Tarifen nicht mehr mitspielen kann?

 

eine Geliebte auf Zeit bedeutet ja nicht automatisch, dass du sie ständig treffen musst - denn das könnte wirklich den Geldbeutel sprengen und ist auch nicht gesund. Egal wie die Tarife auch sind, wenn man spürt: ich buche mehr, als es finanziell eigentlich möglich wäre, ist es zu viel....da können manche Agenturen/Damen noch so sehr säuseln: ach komm, sie würde sich so sehr über ein neues Date freuen, da muss man dann auch realistisch bleiben - denn umgekehrt trifft sich die Dame mit dir ja auch nicht ohne den Umschlag - nur weil du so nett bist. Und das nicht, weil sie böse/geldgeil ist, sondern weil es trotz allem Genuss auch eine Vereinbarung bleibt. Also sollte man Grenzen einhalten, die gelten aber für beide Seiten.

 

Ist es einfach eine Frage des Preises - what you get is what you pay for? Liegt es am Typ, am Menschen? Liegt es an München und ist woanders vielleicht besser?

 

ach am schönen München liegt es sicher nicht - da gibt es bestimmt auch Damen, die mehr als nur das anbieten, was du beschreibst...hier im Forum gibt es auch zauberhafte Damen aus München....

 

Frage des Preises...also wie schon jemand sagte 4000 Euro für ein ON sind genauso keine Garantie für ein gelungenes Date - wie Optik X.....da spielt doch mehr eine Rolle, aber nicht alles kann man vorab garantieren/ausschließen.....aber wenn du eine gute Agentur/Independent hast/findest.....dann wirst du anhand der Vorabkommunikation merken, ob man deine Wünsche wichtig nimmt und eben nicht nur eine Standartantwort verfasst.

 

Oder bin ich mit diesen Wünschen beim Paysex schlicht an der falschen Stelle?

 

Freue mich auf Eure Ideen,

Mondsegler

 

Nein, nur wie überall muss man teils etwas länger suchen - bis man die passende Dame/Agentur findet. Ich denke fast jeder hatte schon Reinfälle - selbst bei guten Agenturen, das bleibt einfach nicht aus. Ich halte eh nichts von Agenturen/Damen die so tun, als wäre alles immer tiptop bei ihnen und 100% super...gibt es nicht, bei PLE auch nicht, denn da kommt eben auch immer hinzu, wir sind alle nur Menschen...und nicht immer passt alles - selbst wenn sich alle die größte Mühe geben, oder sagen wir fast alle :prost:

bearbeitet von PLE-Agency
  • Danke 9

passion-luxus-escort-486x200-model-shooting.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich liebe die Frauen, mit denen ich häufiger intim bin und Sie lieben mich. Einige möchten mich gar nicht mehr gehen lassen. Das spürt man doch.

  • Danke 1

Der Eifelpanther, lebt versteckt, ist immer gefährdet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich liebe die Frauen, mit denen ich häufiger intim bin und Sie lieben mich. Einige möchten mich gar nicht mehr gehen lassen. Das spürt man doch.

 

Ist es Ironie die ich lese, wenn nicht, dann glaube ich kaum daran, dass die Damen dich lieben....sie lieben die Möglichkeit Zeit mit Dir zu verbringen, weil es dafür Geld gibt. That´s the deal. Lieben Sie dich, dann braucht es kein Geld :-)

  • Danke 2

Kleine Revival Tour

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klar - beim Paysex geht es nicht um Liebe - die kann man nicht kaufen. Aber etwas mehr als Sex ist es ja meistens doch, was man als Kunde sucht.

 

Zumindest ist es meine (begrenzte) Erfahrung bei der klassischen Prostitution, wenn die Frau im Wesentlichen zeigt: hier ist mein Körper, nimm Dir was Du brauchst und lass mich ansonsten in Ruhe. Gruseliges Erlebnis, ganz bestimmt nicht was ich wollte.

 

Was dann? Vielleicht die Illusion des gemeinsamen Genießens. Die vorsichtigen Berührungen. Die langsam sich aufbauende Spannung und Lust. Der großartige Höhepunkt des Abends, wenn auch sie kommt?

 

Bestimmt gibt es das im Premium-Segment der Escort-Agenturen, die vielzitierte "Geliebte auf Zeit". Aber was, wenn man bei vierstelligen Tarifen nicht mehr mitspielen kann?

 

Ist es einfach eine Frage des Preises - what you get is what you pay for? Liegt es am Typ, am Menschen? Liegt es an München und ist woanders vielleicht besser?

 

Oder bin ich mit diesen Wünschen beim Paysex schlicht an der falschen Stelle?

 

Freue mich auf Eure Ideen,

Mondsegler

 

 

Ich habe dich so verstanden, dass du ein Date suchst in dem das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele gegeben ist und nicht nur rein körperlicher Sex. Und du stellst die Frage, ob du diese Erfahrung nur über einen hohen Preis (vierstellig) machen kannst.

 

Zunächst einmal kann man rein körperlichen Sex und Befriedigung in einem 1 – 2 Stunden Date erlangen. Wenn aber die Erfahrung des Zusammenspiels von Körper, Geist und Seele gewünscht wird, dann sollten es mindestens 4 – 6 Stunden sein, denn sonst kann sich dieses Zusammenspiel erst gar nicht entwickeln. Insoweit würde ich dir bei deinem begrenzten Budget also eher dazu raten, 4 oder besser noch 6 Stunden zu buchen als 2 Stunden zum gleichen Preis.

 

Und es ist natürlich schon so, dass der Preis in den meisten Fällen zumindest mit dem körperlichen und geistigen Angebot korreliert, also all das, was weitgehend objektiv bewertbar ist wie z.B. Attraktivität, Body Maße, Ausbildung, Sprachkenntnisse etc.. Warum da in einem anderen Beitrag die Meinung vertreten wird, dass die Zufriedenheit gleich bleibt, egal ob für ein ON etwa 1200 oder 4000 € gezahlt werden, erschliesst sich mir nicht. Denn anscheinend gibt es dann wohl doch einen Unterschied zu einem ON für 900 € ! ? :zwinker:

 

Vielleicht ist ja der Vergleich mit einem Dinner passend? Man kann ein 3 Gänge Dinner in einem normalen Restaurant zu sich nehmen für 45 € oder eben ein 12 Gänge Dinner in einem Sterne-Restaurant für 145 € - mit Weinbegleitung dann 250 € oder mehr. Wenn aber der persönliche Zugang fehlt zu einem ausgefallenen Ambiente, zu exzellentem Service, blumigen Erläuterungen des Sommeliers und speziellen, kreativen Geschmacks-Kreationen, der sagt wohlmöglich hinterher, dass er zufrieden war, aber so richtig satt geworden nun auch nicht und das bei dem hohen Preis…:lach:

 

Körper und Geist kannst du bei der Wahl deiner Escort Dame weitgehend im Vorhinein bestimmen und dabei korreliert nun einmal der Preis mit der Qualität des Angebotes. Das was immer erst im Date erfahren werden kann ist die „Seele“ oder anders ausgedrückt die Sinnlichkeit und die ist tatsächlich unabhängig vom Preis. Und meine Erfahrung zeigt, dass Sinnlichkeit erstens Zeit erfordert und sich auch nur dann für mich einstellt, wenn das Körperliche und das Geistige erfüllt ist.

 

Wenn also deine Ansprüche an Körper und Geist hoch sind, dann ist dein begrenztes Budget natürlich hinderlich und ich würde an deiner Stelle eher weniger Dates machen und darauf sparen, als Abstriche bei Körper und Geist vorzunehmen. Eine Garantie gibt es dann zwar auch nicht, aber du hast wenigstens die Voraussetzungen für ein erfüllendes Date geschaffen, dem fruchtbaren Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Siehe dazu auch:

 

4.Grundregel im P6 Geschäft:

 

"Wer schon auf die Illusion wartet - sie quasi als zu erwartend voraussetzt - den wird sie auch ereilen." *** :heul:

 

*** (The self fullfilling prophecy)

 

 

Besser ist folgende Anwendung:

 

1. Lösungsaxiom:

 

"Gib´ jeder Escort Lady die Chance, sich im Date in Dich zu verlieben und verhalte Dich auch so." :handkuss:

 

 

2. Lösungsaxiom:

 

"Shit happens." :liebeskasper:

  • Danke 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal herzlichen Dank für die vielen Antworten.

 

Vielleicht habe ich mich für einige, die hier etwas dazu geschrieben haben, missverständlich ausgedrückt. Ich sehe das mit der Illusion überhaupt nicht negativ. Ganz im Gegenteil: ich glaube, je perfekter die Illusion ausfällt, umso schöner wird das Date.

 

Beste Grüße,

Mondsegler

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ist dann dein Problem?? Zu wenig Illusion oder zu schlechte?

 

Oder zu viele echte Gefühle? :-)))

  • Danke 2

The 3 F rule:

"If you don't feed me, fuck me or finance me, your opinion on me doesn't really matter."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und es ist natürlich schon so, dass der Preis in den meisten Fällen zumindest mit dem körperlichen und geistigen Angebot korreliert, also all das, was weitgehend objektiv bewertbar ist wie z.B. Attraktivität, Body Maße, Ausbildung, Sprachkenntnisse etc.. Warum da in einem anderen Beitrag die Meinung vertreten wird, dass die Zufriedenheit gleich bleibt, egal ob für ein ON etwa 1200 oder 4000 € gezahlt werden, erschliesst sich mir nicht. Denn anscheinend gibt es dann wohl doch einen Unterschied zu einem ON für 900 € ! ? :zwinker:

 

Wie du als gewohnt aufmerksamer Leser meiner Beiträge ja sicher bemerkt hast, habe ich explizit von meiner persönlichen, also subjektiven, Zufriedenheit gesprochen, nicht von dem von dir angesprochenen "körperlichen und geistigen Angebot". Dies spiegelt also meine eigene Erfahrung mit Escort-Dates in verschiedenen Preissegmenten wider. Selbstredend nehme ich also nicht für mich in Anspruch für alle Escort-Kunden zu sprechen. Wenn du also diesbzgl. andere Erfahrungen gemacht hat bleibt dir das natürlich unbenommen. :zwinker:

 

Und ja, es gibt auch meiner Erfahrung nach eine gewisse Korrelation zwischen meiner persönlichen Zufriedenheit um dem Honorar, nur eben nicht mehr im genannten Preisbereich. Dies ist übrigens überhaupt nicht so lebensfremd. Um das von dir genannte Beispiel des Dinners aufzugreifen; auch dort ist es so, dass der gefühlte Unterschied zwischen McDonalds und einem 1-Sterne Restaurant deutlich größer ist als der gefühlte Unterschied zwischen dem 1-Sterne und dem 3-Sterne Restaurant. Zumindest für mich persönlich ist das so, weil mir Ambiente des Restaurants und Geschmack des Essens wesentlich wichtiger sind als ob nun das Dessert mit einem Goldblättchen verziert oder ob der Kaviar vom Beluga- oder vom Weiß-Stör kommt. Und was meine persönliche Zufriedenheit angeht bin ich am Ende mit dem 1-Sterne Restaurant vielleicht sogar deutlich zufriedener, weil ich persönlich den Eindruck habe, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis dort deutlich besser ist. Andere mögen das sicherlich anders sehen, und so gibt es für alle ein Angebot welches Sie zufrieden stellt. :zwinker:

 

Ähnlich verhält es sich, nach meiner persönlichen Erfahrung, auch bei Escort-Dates. Damen mit Hochschulbildung, tollen Fremdsprachenkenntnissen, Modelmaßen und atemberaubender Attraktivität findet man auch nicht selten bei gut geführten Mittelpreis-Agenturen. Gut, diese Damen schlagen dann im Date vielleicht nicht mit der neuesten Gucci-Tasche oder dem teuersten Designer-Kleid auf, aber dies ist mir persönlich ohnehin nicht so wichtig. Im Gegenteil, ich finde dies eher antörnend, was übrigens für mich ein wichtiger Grund ist, warum ich mit den 4000€ ONs nicht wirklich zufriedener war als mit denen für 12000€. :zwinker: Viel wichtiger als diese materiellen Dinge ist mir persönlich, dass ich mit der Dame auf einer Wellenlänge liege, dass wir gemeinsam lachen und Spass haben können, dass wir Gesprächsthemen finden die für uns beide interessant sind, und dass sich im Laufe des Abends eine sexuelle Spannung aufbaut die sich in großartigem Sex entlädt. Und sorry, diese "Chemie" zwischen zwei Menschen kannst du nun mal nicht kaufen, weder für 1200€ noch für 4000€. :zwinker:

 

Trotzdem buche ich auch ab und zu, wenn auch eher selten, im höheren Preissegment. Meist ist dies der Fall wenn mir dir Sedcard einer bestimmten Dame ganz besonders zusagt oder aufgrund besonderer Service-Wünsche, z.B. im Fetish-Bereich. Mein mit großem Abstand bestes Date in diesem Jahr war aber z.B. bei einer Agentur im Mittelpreissegment.

 

Aber wie gesagt, ich denke es handelt sich hier um persönliche Erfahrungen und auch um Geschmäcker. Gerade im PaySex Bereich gibt es genügend Angebote in allen Preissegmenten, und jeder Kunde kann sich, je nach Geldbeutel und persönlichen Vorlieben, gerne selbst aussuchen wo er buchen möchte. Eine große Diskussion über dieses Thema lohnt sich daher, meiner Ansicht nach, nicht. :zwinker:

  • Danke 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie du als gewohnt aufmerksamer Leser meiner Beiträge ja sicher bemerkt hast, habe ich explizit von meiner persönlichen, also subjektiven, Zufriedenheit gesprochen, nicht von dem von dir angesprochenen "körperlichen und geistigen Angebot". Dies spiegelt also meine eigene Erfahrung mit Escort-Dates in verschiedenen Preissegmenten wider. Selbstredend nehme ich also nicht für mich in Anspruch für alle Escort-Kunden zu sprechen. Wenn du also diesbzgl. andere Erfahrungen gemacht hat bleibt dir das natürlich unbenommen. :zwinker:

 

 

Wie es scheint ist deine Zufriedenheit mit einem Date dann unabhängig vom „körperlichen und geistigen Angebot“, also von Körper und Geist der Escort Dame, jedenfalls im Preissegment 1200 – 4000 €/ON. Das ist ja auch nicht weiter schlimm Michelangelo… es reflektiert doch nur deine Wünsche und Bedürfnisse. Wenn du aber bereits in deinem Eingangsposting sagst, „…zunächst einmal denke ich, dass viele von uns Kunden, mich eingeschlossen, sich vom Escort genau dasselbe erhoffen wie du…“ dann erweckt das schon den Anschein, dass du für dich in Anspruch nimmst, doch für viele Escort-Kunden zu sprechen…:zwinker:

 

Deine Argumentation mit Mc Donalds ist dann doch etwas „holprig“ und passt so gar nicht; oder wo siehst du das Pendant zu Escort Agenturen? Und dann sag mal einem Gourmet, dass es so gut wie keinen Unterschied zwischen einem 1 Michelin-Stern und 3 Michelin-Sterne Restaurant gibt…aber wie schon gesagt, nicht jeder findet einen persönlichen Zugang dazu…:smile:

 

Auch in Bezug auf die Kleidung und die Accessoirs habe ich gänzlich andere Erfahrungen gemacht. Gerade im unteren und mittleren Preissegment wird oftmals versucht hierdurch eine Aufwertung des Angebotes herbeizuführen – eine Escort Dame im höheren Preissegment hat das in der Regel nicht nötig, da die körperlichen und geistigen Attribute schon für sich sprechen.

 

Ich halte diese Diskussion schon für interessant und auch nötig, denn deine „Gleichmacherei“ aller Escort Agenturen im Bereich 1200 – 4000 €/ON halte ich für sachlich falsch und nur deinen individuellen Bedürfnissen geschuldet – aber das hast du ja auch eingesehen. Weiterhin wird es auch den höherpreisigen Escort Agenturen und deren Damen und Kunden nicht gerecht. Schliesslich soll es Kunden geben, für die körperliche und geistige Attribute bei der Wahl einer Escort Dame im Bereich 1200 – 4000 €/ON wichtig sind, da sich für diese das Zusammenspiel mit Sinnlichkeit sonst nicht einstellt.

 

Und sorry, diese "Chemie" zwischen zwei Menschen kannst du nun mal nicht kaufen, weder für 1200€ noch für 4000€. :zwinker:

 

:

 

 

Warum denn "sorry" Michelangelo? Mit diesem Statement folgst du doch genau meinen Ausführungen und das freut mich...:streicheln1:

 

. Das was immer erst im Date erfahren werden kann ist die „Seele“ oder anders ausgedrückt die Sinnlichkeit und die ist tatsächlich unabhängig vom Preis.

 

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte die Spreizung von 1.200 € bis 4.000 € für ein ON für zu weit, als daß es eine gemeinsame Gruppe bilden könnte. :xoxoxo:

 

1.200 € bis 1.800 € // 1.800 € bis 2.500 € // 2.500 € bis 4.000 € könnte ich mir eher als Differenzierung vorstellen.

 

 

 

Eine weitere Motivation/Kriterium doch lieber "etwas mehr" auszugeben könnte unter anderem sein:

 

- Die Häufigkeit/Anzahl der Dates die eine Escort Lady im Monat macht, kann mit steigendem Preissegment sinken.

 

- Die Diskretion/Betreuung und Professionalität der Agentur kann mit steigendem Preissegment zunehmen.

 

- Die Frage der "Illusionsvermittlung" bleibt davon zunächst einmal unberührt. :oha:

 

 

 

Ausnahmen - im Positiven wie im Negativen - bestätigen wie immer die Regel. :popowackeln:

  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die grösste Illusion, die man sich macht, ist zu glauben dass grundsätzlich mit dem Preis auch die "Qualität" steigt.

Man könnte es im P6 vielleicht gerade mal am Aussehen und der "Serviceliste" objektivieren ...

 

Die geistigen Fähigkeiten, wie Bildung und Empathie sind in allen Sparten sehr gleichmässig verteilt. Die findest du vom Strassenstrich bis zum Sugarbabe. Oder auch nicht.

 

Der Preis, auch im gehobenen Restaurant und anderem Luxus dient oft nur dem Ego der Kunden ... auch dabei zu sein.

bearbeitet von Spring
  • Danke 4

A&G ... nicht mehr so aktiv! Es ist schon alles gesagt, nur nicht von Jedem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Plädoyer gegen die Illusion

 

Wir geben uns einer Illusion hin, wenn wir hier über Illusionen reden. Nahezu niemand wird wirklich glauben, daß das, was gerade passiert, die Wirklichkeit darstelle, die auch dann einträte, wenn sie nicht bewusst herbeigeführt würde. Natürlich ist die Dame, ihre zarte Haut, ihre schönen Augen und der herrliche Busen in wunderbarer Weise real und will auch so genossen werden, aber das ist nicht die angesprochene Illusion, um die es dem TE ging, wenn ich ihn recht verstehe.

 

Ich mag mich irren, aber mir scheint es eher um den stillen oder lauten Wunsch zu gehen. Daher wünsche ich mir diese oder jene Spielart der Erotik, vor allem aber wünsche ich, daß mein Gegenüber dies mit mir tun will, nur das bringt mir die erhoffte Befriedigung. Ich denke, es ist eher eine Art Mitmachtheater. Wir suchen auf Webseiten nach dem ersehnten Mädchen, sehen ihre Fotos oft ohne Gesicht, was dem Wunsch, sie möge die erträumte sein, Vorschub leistet, wir kaufen ein Ticket, wohl wissend, daß dies Stück ein Ende haben wird, planen den Abend, die Garderobe und das Hotel, wir bauen die Requisiten auf und gestalten die Bühne so passend wir können. Unglaublich, welche Vorstellungskraft sich in uns entwickelt, aber noch immer ist es keine Illusion, sondern die Hoffnung, es solle wenigstens dann entsprechend meiner Wünsche gehen, wenn ich das Theater besuche.

 

Ein möglicher weiterer Aspekt für meine These, dass es nicht um Illusionen geht, ist die Erwartung. Wenn ich ins Laufhaus ginge, erwartete ich einen F*ck, nichts mehr und nichts weniger, trotz der Tatsache, daß Kunden dort auch etwas finden, das ins persönliche hinüberreicht, sofern die Dame das zu geben bereit ist. Am langen Abend oder dem Wochenende für 4000 Euro erwarte ich, ob detailliert oder nicht, daß meine Mitspielerin die Qualität hat und willens ist, sich auf das gemeinsame Schauspiel einzulassen und für die Dauer des Treffens beliebig, wenn es dem Spiel dient, die Seiten oder Rollen wechseln zu können. Eine Illusion erwarte ich hier nicht, sondern ein auf mich, das Spiel und den Moment gerichtetes gemeinsames Engagement, ungekünstelt und unverlogen.

Es wäre unangenehm, mir vorzustellen, mein Gegenüber wolle mir eine Illusion verkaufen im Bewusstsein, nach dem Schlußvorhang meine Desillusionierung verantworten zu müssen und dafür entlohnt zu werden.

 

Illusion kaufe ich mir bei David Copperfield, aber beim erotischen Tête-à-Tête erfülle ich mir einen Wunsch. Wenn ich in der Lage bin, mich auf das Spiel einzulassen, hinterlässt es auch bei der Dame keinen schalen Nachgeschmack, auszunutzen oder ausgenutzt zu werden.

bearbeitet von JBb
  • Danke 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die grösste Illusion, die man sich macht, ist zu glauben dass grundsätzlich mit dem Preis auch die "Qualität" steigt.

Man könnte es im P6 vielleicht gerade mal am Aussehen und der "Serviceliste" objektivieren ...

 

Die geistigen Fähigkeiten, wie Bildung und Empathie sind in allen Sparten sehr gleichmässig verteilt. Die findest du vom Strassenstrich bis zum Sugarbabe. Oder auch nicht.

 

Der Preis, auch im gehobenen Restaurant und anderem Luxus dient oft nur dem Ego der Kunden ... auch dabei zu sein.

 

Kann sein, das der höhere Preis nicht automatisch bessere Qualität heißt. Bessere Qualität fordert aber Mittel und langfristig den höheren Preis.

 

Sowas gilt für alle Produkte und Dienstleistungen und nicht nur beim escorten. Das ist Betriebswirtschaft 1. Semester

 

 

Die Begründung ist so, weil bessere Qualität höhere Kosten, Investitionen und mehr Leistung erfordert. Deshalb muss das mehr kosten. Wer das als Anbieter nicht versteht verkauft langfristig immer unter Gestehungskosten und legt dabei drauf.

 

Weil man das beim escorten nicht so merkt ist, weil ganz gratis bumsen (wie privat) auch nichts kostet und auch keine Einkaufskosten hat. Das verzerrt die Wahrnehmung gegenüber anderen Wirtschaftszweigen.

  • Danke 2

The 3 F rule:

"If you don't feed me, fuck me or finance me, your opinion on me doesn't really matter."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das eine ist Betriebswirtschaftlehre und das andere Betriebswirtchaftspraxis ...

 

Obwohl P6 nur bedingt mit anderen Wirtschaftsbereichen zu vergleichen ist, ist doch eines gemeinsam.

 

"Qualität" hat schon lange nichts mehr mit Herstellungs- und anderen Kosten zu tun, ausser im Marketing und der Werbung!!!

 

Die bessere Qualität wird doch nur von guter Werbung und Marketing suggeriert. Ja und das kostet Geld!

 

Wo und wie billig wird z.B. Markenbekleidung und auch technische Produkte wie z.B. das IPhone produziert?

  • Danke 1

A&G ... nicht mehr so aktiv! Es ist schon alles gesagt, nur nicht von Jedem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat JBb: Ein möglicher weiterer Aspekt für meine These, dass es nicht um Illusionen geht, ist die Erwartung. Wenn ich ins Laufhaus ginge, erwartete ich einen F*ck, nichts mehr und nichts weniger, trotz der Tatsache, daß Kunden dort auch etwas finden, das ins persönliche hinüberreicht, sofern die Dame das zu geben bereit ist. Am langen Abend oder dem Wochenende für 4000 Euro erwarte ich, ob detailliert oder nicht, daß meine Mitspielerin die Qualität hat und willens ist, sich auf das gemeinsame Schauspiel einzulassen und für die Dauer des Treffens beliebig, wenn es dem Spiel dient, die Seiten oder Rollen wechseln zu können. Eine Illusion erwarte ich hier nicht, sondern ein auf mich, das Spiel und den Moment gerichtetes gemeinsames Engagement, ungekünstelt und unverlogen.

 

Sehr gut ausgedrückt!

 

Das ist genau der Zusammenhang. Qualität definiert sich über die Erfüllung der jeweiligen Erwartung. Die ist klarerweise im Puff oder im Niedrigpreissegment geringer als im Hochpreissegment. :gänseblümchen:

 

Somit ist auch die damit verbundene Qualität unterschiedlich hoch. :oha:

 

Die Illusion fällt daher einmal als "(etwas (unehrliches) Vorspielen" und einmal als ein "mit echter Hingabe aufgeführtes Schauspiel unter Publikumsbeteiligung" aus.

 

Und die Erwartung an die Qualität und an die Illsuion bestimmt den Preis. :prost:

  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr könnt sagen, was ihr wollt: im Paysex bestimmt das verfügbare Geld mit Sicherheit die Möglichkeiten. Hast Du wenig, ist die Auswahl klein bis sehr klein, sind die Möglichkeiten größer, nehmen auch die Angebote zu. Wie im normalen Leben.

 

Das heißt aber zum Glück noch lange nicht: dass die persönliche Zufriedenheit leiden oder steigen muss, egal auf welcher Seite man steht.

 

Dass Geld gerade hier wenig Bedeutung hat, halte ich für ein Gerücht :blinken:

 

Ebenso dass sich hier niemand verlieben kann oder will...

  • Danke 3

geniesse heute - wer weiß was morgen kommt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über Illusionen denke ich überhaupt nicht nach. Eher darüber, wie man die Zeit so verbringt,

dass Beiden das Date gefällt. Ich habe eine schöne Zeit und ich spüre es, wenn sich die

Dame wohlfühlt. Dass Geld dabei eine Rolle spielt, darüber denke ich auch nicht mehr nach.

Völlige Nebensache. In der mit mir verbrachten Zeit kann die Dame nicht arbeiten oder studieren

und sie braucht ihre Einnahmen. Erklärungen über Betriebswirtschaft überzeugen mich grundsätzlich

nicht, es gibt dort zu viel Dogmen.

bearbeitet von Eifelpanther
  • Danke 5

Der Eifelpanther, lebt versteckt, ist immer gefährdet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ihr könnt sagen, was ihr wollt: im Paysex bestimmt das verfügbare Geld mit Sicherheit die Möglichkeiten. Hast Du wenig, ist die Auswahl klein bis sehr klein, sind die Möglichkeiten größer, nehmen auch die Angebote zu. Wie im normalen Leben.

 

Das heißt aber zum Glück noch lange nicht: dass die persönliche Zufriedenheit leiden oder steigen muss, egal auf welcher Seite man steht.

 

Dass Geld gerade hier wenig Bedeutung hat, halte ich für ein Gerücht :blinken:

 

Ebenso dass sich hier niemand verlieben kann oder will...

 

Die "Auswahl" ist riesig, in allen Preissegmenten ... Wenn man das Geld (Eintrittskarte) nach der Übergabe einfach vergisst und auch als "Geber" sich als charmanter, fürsorglicher Charmeur erweist und die Frau, so wie sie ist respektiert und wie ein "Verliebter" umwirbt dann kann man auch für 90€/ Stunde eine "Hochzeitsnacht" erleben.

Die Erwartungshaltung ich will für mein gutes Geld das Maximum wird in allen Bereichen entweder zu Frust führen, oder Mann blendet das alles aus und glaubt an das mehr oder weniger gute "Schauspiel"

 

Wenn jemand glaubt, dass sich die Dienstleisterin in einen verliebt, genügt ein Blick in den Spiegel um wieder geerdet zu werden ... ausser man ist so unglaublich attraktiv , charmant und potent wie Alf :clown:


A&G ... nicht mehr so aktiv! Es ist schon alles gesagt, nur nicht von Jedem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.