Jump to content

 

Mondsegler

Wieviel Illusion kauft man sich?

Empfohlene Beiträge

Quelle:http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/ethik.html

 

 

 

 

Man guckt doch nicht ins Wirtschaftslexikon wenn es um humanistisch-philosophische Fragestellungen geht....

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man guckt doch nicht ins Wirtschaftslexikon wenn es um humanistisch-philosophische Fragestellungen geht....

 

Diese Definition findet man nicht nur im Wirtschaftslexikon, aber da war die, zwar noch ungenaue Kurzfassung, recht gut.

Deine Definition ist schlichtweg falsch oder eine kreative Eigendeutung.

Ich bin mit Moral und Ethik auch immer durcheinander gekommen, bis mir mal jemand erklärt hat: Moral behandelt "gut und böse" und Ethik "fair und unfair".

 

Ich könnte jetzt Kant zitieren oder einfach andere Quellen nennen. Oder du machst die Hausaufgaben. :lach:

 

Aber lassen wir das. In einem Escortforum über Ethik > Moral > Sitte zu diskutieren ist schon irgendwie schräg, wenn man bedenkt, dass die normative Moral immer noch sehr christlich geprägt , aber von der Wirklichkeit weit entfernt ist.

bearbeitet von Spring

A&G ... nicht mehr so aktiv! Es ist schon alles gesagt, nur nicht von Jedem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Ich könnte jetzt Kant zitieren

 

Aber lassen wir das. .

 

Danke....:streicheln1:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 14:12 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 13:07 Uhr ----------

 

Deine Definition ist schlichtweg falsch oder eine kreative Eigendeutung.

 

.

 

"• In der Moral geht es um die subjektive Wertigkeit von Menschen vor dem Hintergrund vermeintlich vorgegebener metaphysischer Beurteilungskriterien (gut und böse), in der Ethik hingegen um die objektive Angemessenheit von Handlungen anhand intersubjektiv festgelegter und immer wieder neu festzulegender Spielregeln (fair oder unfair)."

 

http://www.leitkultur-humanismus.de/manethik.htm

 

Ganz so falsch liege ich wohl nicht...:zwinker:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.8.2017 um 11:50 schrieb Flori0202:

Hallo zusammen,

wollt auch mal was zu dem Thema beitragen..

meine Erlebnisse mit einer Dame, mit der ich mich oft getroffen habe sind unterschiedlich bzw ich tu mir schwer die zu deuten. Ich stell mal eine weitere Frage:

 

Was ist, wenn aus einer Illusion mehr wird, man sich durch häufige Treffen mag...???

 

Auf der einen Seite ist der Spaß, und er Spaß ist super, genial!!!, aber auf der anderen Seite entwickelte sich schon ne art Vertrautheit, man mag sich, freut sich wenn man sich trifft. Doch gleichzeitig weiss ich, das sie nicht ehrlich zu mir ist was manche Themen anbetrifft. Ich merk das ziemlich schnell, wenn mich jemand anlügt bzw. was vorspielt. Wenn man jemanden mag und merkt, hoppla, da lügt sie mich an, was soll man da dann glauben, da spielen die "Gefühle" dann schon etwas verrückt.Sie sagt zwar das man sich gegenseitig mag, aber gleichzeitig merk ich, das ich nicht der einzige bin, zu dem sie das sagt... was soll man davon halten bzw. wie geht man damit um?

Kauft man sich da diese Illusion??? was ist, wenn sich da Gefühle entwickeln?? und man aber schon weiss, das daraus nie was ernsteres werden kann und auch schon Bemerkungen diesbezüglich kamen, das man quasi "Als Freund" nicht in den Freundeskreis passe...?

Was soll man da machen???

Komplizierte Geschichte...

 

Ich antworte mal darauf, auch wenn der Beitrag schon älter ist.

Zunächst einmal handelt es sich bei Escort um eine bezahlte Dienstleistung, deren Dauer und Ende ziemlich genau dadurch abgesteckt sind, wann das bezahlte Geld zu Ende ist. Und egal, welchen Aufwand die Damen da hinein investieren, die Übergabe des Umschlages möglichst schnell durchzuführen und zu vergessen, bleibt es dabei. Dafür kauft man sich eine Illusion: die Illusion, sich mit einer Freundin / Geliebten zu treffen, Zeit zu verbringen. Ja, auch Sex zu haben. Man trägt die Frau auf Händen (ist ja die Geliebte). Im Gegenzug "spielt" die Frau eben genau diese Geliebte. Je nachdem, wie sich jeder dem Spiel hingeben will, kann das ziemlich authentisch sein. Ich will auch nicht bezweifeln, dass beide Seite an dem Spiel ihre Freude und an dem Date ihren Spaß haben, dass es Gäste gibt, auf die sich die Escortdame freut usw.

Aber: beim Escortdate agieren nicht zwei Privatpersonen miteinander, sondern zwei Schauspieler. Jeder in seiner Rolle. Damit sind neben der Zeit auch die anderen Grenzen abgesteckt und alles was in der Rolle passiert, passiert in der Rolle und nicht außerhalb. Auch verhält man sich aus genau diesem Grund auch anders und die Grenzen kann man durchaus sehr schnell erleben. Zum Beispiel, wenn man im Gespräch gemeinsame Interessen feststellt oder etwas erwähnt, worauf die Escortdame ungeheuer Lust hätte. Wenn man sich so gerne gegenseitig sieht und beide für eine Sache brennen, dann würde man im "realen" Leben man hier Telefonnummer tauschen und/oder etwas ausmachen.  Beim Escortdate tut man genau das nicht. Warum? Weil beide Seite in ihrer Rolle sind, die es nach der abgelaufenen Zeit aber nicht mehr gibt, und alles diese Rolle auch nicht verlässt. Würde man hier eine gemeinsame Aktion unternehmen, so ebenfalls nur im Rahmen der Rolle. D.h., im Rahmen eines bezahlten Escortdates.

Natürlich gibt es Schnittpunkte mit der realen Welt, wenn auch begrenzt. Die Zufriedenheit, die man im Rahmen der Rolle erfährt, strahlt auf das gesamte Leben aus. Würde die Escortdame von dem Date schwanger werden, dann macht das natürlich auch nicht an der Grenze der Rolle halt... Und natürlich sind Dinge, wie sie der Ullrich angestellt hat, auch nicht in Ordnung, nur weil sie innerhalb der Rolle stattfinden.

Zu deinem Punkt mit dem Freundeskreis: Der Freundeskreis ist in dem Spiel eindeutig Bestandteil der Privatperson und steht außerhalb der Rolle. Da du mit deiner Escortdame aber in ihrer Rolle keine Treffen außerhalb der Rolle ausmachen kannst, wirst du also auf diesem Weg auch nie den Freundeskreis kennenlernen. Zudem weiß der Freundeskreis vielleicht nicht einmal, welchem (Neben-)Job die Dame nachgeht und sie hat vielleicht auch kein Interesse daran, das in der Form bekanntzugeben.

  • Danke 2
  • Zustimmen 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar ist es eine Illusion, aber selbst wenn ich in den den Salon von Christoph Robin oder ins Restaurant Adlon Esszimmer gehe, dann weiss ich, dass die Angestellten mich wie eine Prinzessin behandeln weil ich viel dafür ausgebe. Und das mache ich gerne, weil ich mich wohl fühle und es mir eine Auszeit aus meinem realen Leben gibt und danach fühle ich mich aufgetankt und happy. 
Ich weiss nicht wo das Problem dabei ist. 
Allerdings kann man Illusionen nur bestimmt spielen. Dazu gehört Empathie und Leidenschaft.Das ist bei einer guten Stewardess, Frisören, Golflehrerin etc genauso wie bei einer Begleitdame. Gute Illusionen kann man nur schaffen, wenn man Feuer und Flamme für sein Job ist. 

bearbeitet von Catherine
  • Danke 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann offen gesagt mit Begriffen wie Illusion und Schauspielerin im Kontext eines Paysex- Dates nichts anfangen. Ich sehe eher darin eine weitere Facette eines Menschen, die hier ausgelebt werden kann.

Das bedeutet, dass man weder sich noch dem anderen etwas vorspielen oder vortäuschen muss, sondern nur eben dieser bestimmte Teil der eigenen Persönlichkeit mit speziellen Bedürfnissen und Wünschen zum Tragen kommt. Das gilt dann , wie ich es verstehe, sowohl für Anbieterin als auch Bucher. Vielleicht ist es manchmal sogar so, dass genau dieser Teil  einer Paysex-situation vorbehalten bleibt. 

Die anderen Facetten bleiben dabei aussen vor, sind Privatsache. Wenn ein Vertrauensverhältnis gross genug ist, kann weitere Facetten offenbaren...oder es dabei belassen.Entscheidend ist, dass man/Frau egal wie dabei dennoch authentisch bleiben kann, denn auch dieser Teil gehört zu einem. 

 

 

  • Danke 3
  • Zustimmen 3
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Asfaloth:

Ich kann offen gesagt mit Begriffen wie Illusion und Schauspielerin im Kontext eines Paysex- Dates nichts anfangen. Ich sehe eher darin eine weitere Facette eines Menschen, die hier ausgelebt werden kann.

Das bedeutet, dass man weder sich noch dem anderen etwas vorspielen oder vortäuschen muss, sondern nur eben dieser bestimmte Teil der eigenen Persönlichkeit mit speziellen Bedürfnissen und Wünschen zum Tragen kommt. Das gilt dann , wie ich es verstehe, sowohl für Anbieterin als auch Bucher. Vielleicht ist es manchmal sogar so, dass genau dieser Teil  einer Paysex-situation vorbehalten bleibt. 

Die anderen Facetten bleiben dabei aussen vor, sind Privatsache. Wenn ein Vertrauensverhältnis gross genug ist, kann weitere Facetten offenbaren...oder es dabei belassen.Entscheidend ist, dass man/Frau egal wie dabei dennoch authentisch bleiben kann, denn auch dieser Teil gehört zu einem. 

 

 

Das hast du schön geschrieben, Asfaloth… kommt einer Beschreibung der „Young Urban Ladies“ schon nahe…:zwinker:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Blumen...

Das Interessante daran ist eigentlich, daß das Prinzip schon beim Zusammentreffen mit "Mature Country Ladies" vor einigen Jahren gegolten hat.... :zwinker:

  • Danke 4
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎04‎.‎11‎.‎2018 um 09:57 schrieb Asfaloth:

Danke für die Blumen...

Das Interessante daran ist eigentlich, daß das Prinzip schon beim Zusammentreffen mit "Mature Country Ladies" vor einigen Jahren gegolten hat.... :zwinker:

Ne, ne....das Interessante daran ist, dass du noch vor nicht allzu langer Zeit das "Prinzip" bei den Young Urban Ladies nicht nur in Abrede gestellt hast, sondern dich sogar lustig darüber gemacht hast. Aber ich sehe deinen Sinneswandel mit sehr viel Genugtuung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sei Dir unbenommen....schon allein im Kontext des Thementitels..... :smile:

  • Lustig 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe das Thema nicht wirklich. Bislang haben sich alle Damen ECHT in mich verliebt - und  das, obwohl ich vorher gesagt hatte, dass ich keine feste Bindung suche ;-)

haveaniceday

  • Danke 1
  • Lustig 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Illusion hat für mich mehr damit zu tun, gewisse Dinge ausblenden zu können, deshalb muss man aber kein Träumer sein. Natürlich ist uns allen bewusst das wir hier im Paysex - Bereich unterwegs sind. Natürlich sollte uns aber genau so allen bewusst sein, dass jegliche Dienstleistung (auch außerhalb von Paysex) die wir bekommen, von guten Dienstleistern (Hotel, Restaurant, Event, Konzert u.v.m.) immer auch einen gewissen Anteil an Illusionen die bei uns geweckt werden, beinhalten. Das hat bei der Freundlichkeit einer Flugbegleiterin, einer Hostess am Messestand, einer Escortdame o.ä. nicht unbedingt etwas mit Schauspiel zu tun, sondern einfach nur mit Freundlichkeit und einer gewissen positiven Ausstrahlung und Empathie. Meist begegnet einem die Servicekraft bei MC Donalds mit einer anderen Freundlichkeit, als die Servicekraft im 5 Sterne Hotel oder guten Restaurant. Man erhält bei einem reinen "F...-Date" eine andere Einsicht in die Welt der gewählten Dame, als bei einem Begleitdate über einen längeren Zeitraum... Ob man sich der Illusion hingibt und sich bei einem Date "fallen" lassen kann oder nicht, liegt zu großem Teil an einem selbst, aber auch an der Dame, und sicher nicht an der Illusion die man vermeintlich geboten bekommt. Ich habe im Laufe der Zeit beides erlebt, schöne Illusionen die mir die Möglichkeit gegeben haben, mich beim Date rundum wohl zu fühlen und mich fallen lassen zu können, aber auch desillusionierende Erlebnisse und dann war es ein Erlebnis, das man wohl eher mit abarbeiten einer Dienstleistung umschreiben kann. Deshalb ist die Entscheidung die man für sich trifft, in Bezug auf die Begleitdame, eine wichtige Entscheidung ob man die für einen richtige "Geliebte auf Zeit" findet oder eben jemand, mit dem man eine Serviceliste abarbeiten möchte.

  • Danke 5
  • Zustimmen 2
  • Like 2

Wir wissen, daß alles, was wir Menschen von der dinglichen Welt wahrnehmen, niemals wirklich so ist, wie wir es sehen oder verstehen.

 

Giorgio Morandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag Menschen, die um zu leuchten andere nicht ausschalten müssen (Quelle: Unbekannt)

 

bearbeitet von Sophie S.
  • Danke 2
  • Zustimmen 1
  • Like 3

sophielavieest@gmail.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.