Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Leonberg tote Hose?


Recommended Posts

In Leonberg wurden nun "endlich" alle Bordelle dicht gemacht ...

 

Werden die Mädels jetzt alle Sugarbabes oder Escorts? Oder leben die Männer jetzt enthaltsam?

 

Wie war das nochmal mit dem Schutzgedanken des Gesetzes, wenn nun alle in die Grauzone oder Illegalität abwandern?

 

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rotlicht-alarm-in-leonberg-stadt-macht-alle-fuenf-bordelle-dicht.a534f233-cb9f-4189-8eac-92dd7a838be5.html

 

P.S.:

Edited by Spring
  • Thanks 1

Alf & G Früher links-grün versifft | Heute "woke" was immer das auch ist ...

Link to comment
Ich hatte einen Leonberger....toller Hund...:smile:

 

Wenn man die durchschnittliche Lebenserwartung von nur ca. 7 Jahren hinnehmen möchte . . .

Mein ehemaliger Nachbar hatte zwei Leonberger, der eine wurde 6 Jahre der andere knapp über 7 Jahre.

 

Beide hatten Knochenkrebs, die Rasse hat dazu eine Veranlagung und wie heute fast alle großen Rassen, natürlich auch HD

 

So viel zum Leonberger. Leider bekommt der Mensch, langsam aber sicher, alle Rassen schon irgendwie "kaputt".

  • Thanks 7

act-one-escortservice.jpg

Link to comment

Hab das gerade gelesen, ja es sind tolle Hunde die Leonberger, eine gute Freundin von mir hatte auch so einen Prachtkerl, leider würde der auf Grund einer Krebserkrankung auch nur knapp 7 Jahre alt!

Das war damals ein echtes Drama!

  • Thanks 3

Wir wissen, daß alles, was wir Menschen von der dinglichen Welt wahrnehmen, niemals wirklich so ist, wie wir es sehen oder verstehen.

 

Giorgio Morandi

Link to comment
Dann doch lieber einen Mischling aus dem Tierheim holen. :streicheln1: Die Tiere sind extrem dankbar und leben auch meist sehr viel länger.

 

Bis zu 12 oder mehr Jahre Lebenserwartung bei bester Gesundheit ist da gar keine Seltenheit. :baer:

 

Das ist leider ein Trugschluss.

 

Sehr viele sogenannte "Mischlinge" plagen sich heutzutage mit den selben Krankheiten herum wie "Rassehunde".

Der Hintergrund liegt darin, dass diese Hunde häufig aus Paarungen bereits erkrankter Hunde stammen.

 

Weiterhin sind (auch und gerade in den Tierheimen) viele Straßenhunde aus dem Ausland, die man aus

sogenannten Tötungsstationen geholt hat. Diese Tiere sind oft mit vielen Mängeln behaftet und wandern

oft von einem Halter zum nächsten. Böse Zungen bezeichnen diese Hunde (aber auch Qualzuchten wie Mops,

französische Bulldogge usw.) als Genetik Müll.

 

Eines ist aber bewiesen. Kleinere Rassen haben fast immer eine viel längere Lebensdauer als große Rassen.

Wie beim Leonberger zu sehen, sind 7-8 Jahre schon viel. Ein Chihuahua zB kann doppelt so alt werden.

 

Es wird vermutet, dass es Zusammenhänge mit dem schnellen Wachstum bei Welpen großer Rassen gibt.

Sie erreichen in kurzer Zeit ein hohes Gewicht und ihre Größe. Der Stoffwechsel läuft auf einem Maximum

und es kommt zu oxidativen Stress. Die Zellen werden daher schon im Welpenalter geschädigt mit dem Ergebnis,

dass große Rassen schneller altern.

 

Bitte, Augen auf bei der Anschaffung eines Hundes.....

  • Thanks 4

act-one-escortservice.jpg

Link to comment

Ich finde, es ist gut für jedes Tier, wenn es aus dem Tierheim in gute Hände kommt. Egal ob Rasse oder Mischling. Die Tiere können schliesslich nichts dafür, wie sie gezüchtet wurden. Aber selbst die kann man gern haben, wenn sie schon einmal da sind.

  • Thanks 3

The 3 F rule:

"If you don't feed me, fuck me or finance me, your opinion on me doesn't really matter."

Link to comment

Die Frage ist (Eingangsthema) ob man in ein nicht mehr vorhandenes Leonberger Bordell besser mit einem Leonberger oder mit einem Dackel reinkommt :clown:

 

Ich freue mich dass dieser Thread zum Hundethema wurde.

Ich hatte einen Berner Sennenhund (10Jahre) und einen altdeutschen Schäferhund (11 Jahre)

Der Abschied war immer schmerzlich und ich tue mir das auch nicht mehr an ...

 

Jeder Hund (Lebewesen) aus dem Tierheim hat es verdient die Jahre seines restlichen Tierlebens liebevoll gehalten und betreut zu werden.

 

Die Frage für mich ist:

Ist es sinnvoll "Rasse"Hunde zu züchten um den Herrchen/Frauchen auf Kosten der Tiere als Statussymbol zu dienen?

 

Aber das ist ein unendliches Thema! Da gibt es noch die Schweine und Rinder, die keinen Namen wie Hasso und Rex haben und auf unseren Tellern (möglichst billig) als Schnitzel oder Steak landen.

  • Thanks 1

Alf & G Früher links-grün versifft | Heute "woke" was immer das auch ist ...

Link to comment
Die Frage ist (Eingangsthema) ob man in ein nicht mehr vorhandenes Leonberger Bordell besser mit einem Leonberger oder mit einem Dackel reinkommt :clown:

 

in wie fern verstößt es denn gegen den Naturschutz :denke: - das Gebäude stand ja schon, sind plötzlich Wanderkröten die Route entlang gehüpft? Ich verkneif mir einen Spruch mit Wanderhure :schuechtern:

 

Ich freue mich dass dieser Thread zum Hundethema wurde.

Ich hatte einen Berner Sennenhund (10Jahre) und einen altdeutschen Schäferhund (11 Jahre)

Der Abschied war immer schmerzlich und ich tue mir das auch nicht mehr an ...

 

es ist wirklich immer sehr schwer, :blume2:

 

Jeder Hund (Lebewesen) aus dem Tierheim hat es verdient die Jahre seines restlichen Tierlebens liebevoll gehalten und betreut zu werden.

 

da kann ich, trotz selbst aktiv im Tierschutz, nicht immer zustimmen. Es gibt Tiere, die schlichtweg nicht vermittelbar sind. Dafür kann das Tier überhaupt nichts, sondern zu 99% der vorherige Besitzer. Da sind dann Tierschutzhöfe die bessere Wahl, weil sie sonst (siehe auch Actone) von Besitzer zu Besitzer wandern. Man kann noch so ein großes Tierherz haben, aber man muss auch Grenzen setzen.

 

Die Frage für mich ist:

Ist es sinnvoll "Rasse"Hunde zu züchten um den Herrchen/Frauchen auf Kosten der Tiere als Statussymbol zu dienen?

 

das Schlimme ist ja, dass man nicht die Original/Ursprungsrasse züchtet, sondern mittlerweile fast jede Hunderasse zb. in Mini züchtet...Mini Spitz, Mini-Mops etc. - es gibt zum Glück auch positive Entwicklungen, Mops wird wieder mit normaler Schnauze gezüchtet und Perserkatzen mit normaler Nase etc. . von vielen Rassen die Schwänze nicht mehr verändert. Ein anderes großes Problem sind die Mitleidskäufe von Markt/Parkplatzhunden - oder auch ebay Kleinanzeigen aus dem Ausland. Einem tut das Tier/Welpe leid, also "rettet" man ihn für einen Preis, der deutlich unter dem normalen Preis liegt. Dass man damit genau diese Masche unterstützt, wird meist zu spät begriffen, wenn einen da zwei süße Kulleraugen anschauen.....:blume2:

 

Aber das ist ein unendliches Thema! Da gibt es noch die Schweine und Rinder, die keinen Namen wie Hasso und Rex haben und auf unseren Tellern (möglichst billig) als Schnitzel oder Steak landen.

 

Ja das ist echt grausam. Wie gesagt, auch wenn ich (mittlerweile) auf Fleisch verzichte - verurteile ich Menschen nicht, die es weiterhin essen. Ich mag diese erzieherischen Vegetarierer/Veganer selbst nicht.

Aber die, die es mit verschlossenen Augen tun und möglichst billig möglichst viel Fleisch essen möchten....die schon. Teils hätten sie genug Geld für besseres Fleisch, aber man freut sich lieber einen Ast ab, dass man diese vielen Kilo Fleisch billig geschossen hat, Glückwunsch....

 

Wie kann man das Lebewesen so antun ohne schlechtes Gewissen. Ist ja bekannt, dass ich als Kind im Dorf groß geworden bin, da haben die Bauern ihre Tiere mit viel Respekt behandelt/behandeln können. Mittlerweile muss man als Bauer meist entscheiden: entweder das Tier ist mir wenig wert, oder ich muss zumachen. Und die Bauern bekommen es durch versteckte Aufnahmen am Ende ab, da schwingen die Minister dann große Reden....das geht so ja nicht. Anstatt an die Verbraucher zu appellieren und die Gesetze zu ändern! Dann können sich auch Kleinbetriebe und Bio Höfe wieder erholen und sich treu bleiben in ihrer Tierhaltung. Mit dem Finger auf Betriebe zeigen, wenn man zulässt, dass Fleisch in Masse für wenige Euros verramscht wird, finde ich link. Da hängen teils mehrere Generationen dran und gerne produzieren die auch nicht auf Masse/zu den Bedingungen. Jetzt mal Großmassenbetriebe ausgeklammert, die nur an die Moneten denken....

Edited by PLE-Agency
  • Thanks 3
Link to comment
in wie fern verstößt es denn gegen den Naturschutz - das Gebäude stand ja schon, sind plötzlich Wanderkröten die Route entlang gehüpft? Ich verkneif mir einen Spruch mit Wanderhure

 

Das wird wohl für immer das Geheimnis der Leonberger Behörde bleiben ...

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 09:57 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 09:35 Uhr ----------

 

Ich bin bekennender Flexiganer. In meiner Jugend war Fleisch noch nicht mal jeden Sonntag auf dem Teller und es kam von der Landmetzgerei und das Schwein vom Bauern nebenan. Ich habs überlebt ...

 

Ich gönne mir heute gerne mal ein schönes Stück Fleisch, obwohl ich mich überwiegend vegetarisch ernähre. Aber ich muss das nicht jeden Tag haben, deshalb nehme ich den höheren Preis in Kauf, wenn ich da kaufe, wo ich 100% weiss wie das Tier gehalten wird.

 

Das Verbraucherverhalten hat einen Einfluss auf die Tierhaltung, aber leider nur einen geringen, die Massentierhaltung sorgt dafür dass auch jeder Chinese seinen preiswerten Schweinshaxen bekommt.

https://www.tagesschau.de/inland/fleischproduktion-101.html

 

Gute Ansätze sind z.B. https://www.kaufnekuh.de/ wo jedes Teil verwertet wird.

Wünschenswert wäre wenn es das auch für Hühner gäbe.

 

Bei uns werden nur das Brustfleisch und die Schenkel gegessen. Den Rest verkaufen wir ohne ausreichende Kühlkette (als Gammelfleisch) nach Afrika, Diese armen Länder verkaufen uns dann wieder das pflanzliche Kraftfutter für unsere Massenproduktion.

 

Achja: beim Frühstücksei käme manchem das Kotzen, wenn er sich mal einen Film über Hühner-Massenhaltung angesehen hätte.

Für ein paar Cent mehr bekommt man Eier vom freilaufenden Bauern äh Huhn

 

P.S.: Um zum Thema zurück zu kommen.

Der Aufruf Sex nur von freilaufenden Hühnern äh Sexworkern zu geniessen wäre konstruktiver für den Schutz der Sexworker*innen als ein Gesetz das die Branche generell kriminalisiert und alle in einen Topf wirft.

Die Millionen die das Ganze kostet wären besser in die Beratungsstellen und die Verfolgung von Strafttätern investiert.

Edited by Spring
  • Thanks 3

Alf & G Früher links-grün versifft | Heute "woke" was immer das auch ist ...

Link to comment

Da gebe ich Alf und Alina 100% recht. Frische Lebensmittel (Obst, Gemüse, Eier...) kaufe ich im Bauernmarkt um die Ecke... Fleisch niemals im die Massentierhaltung unterstützenden Supermarkt, sondern nur beim Metzger meines Vertrauens... Milch nur von Kühen die ich persönlich schon auf der Weide gesehen habe... ja und die Eier vom Bauernmarkt müssen natürlich von freilaufenden Hühnern sein! Vielleicht ist das alles etwas teurer, aber das sollte es einem Wert sein... man gibt soviel Geld für unwichtiges aus, aber artgerechte Tierhaltung sollte uns wichtig sein!!!

  • Thanks 2

Wir wissen, daß alles, was wir Menschen von der dinglichen Welt wahrnehmen, niemals wirklich so ist, wie wir es sehen oder verstehen.

 

Giorgio Morandi

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.