Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Date abbrechen - wann und welcher Unkostenbetrag?


Mücke

Recommended Posts

Nehmen wir mal folgendes an:

Man interessIert sich für eine Dame und man bespricht sich mit der Agentur.

Es kommt dann ein Date für 6 Stunden mit einer Anreise für die Dame von 300km zustande.

 

Beim Treffen stellt man dann als Gastgeber nach ca. 30 Minuten fest - zu intimen Handlungen ist es bisher nicht gekommen - das die Chemie nicht stimmt und man das Date abbrechen möchte.

Wieviel ist nun der Unkostenbeitrag für die Dame und Agentur?

Als Nichtwissender würde ich jetzt die Anreisekosten plus einen Betrag in Höhe von bis zu 100 € vorschlagen.

Liege ich hier richtig?

 

Und was ist wenn gleiche Situation wie oben es aber zu den ersten Berührungen und Küssen gekommen ist und man dann abbrechen möchte, da es nicht passt.

 

Über Informationen bin ich sehr dankbar.

Link to comment

Ich würde mal sagen, es kommt darauf an, wer abbricht. Brichst Du ab, sollte man mindestens die Reisekosten und die erste Stunde bezahlen.

 

Bricht die Dame ab, wäre mein Vorschlag die Reisekosten zu teilen, wobei ich das dann schon entgegenkommend empfinden würde.

  • Thanks 1

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment

Wenn man schon intim geworden ist (auch küssen gehört dazu) würde ich sagen, dass man mindestens eine Stunde bezahlt + Reisekosten. Es sei denn man bricht innerhalb der ersten 15 Minuten ab, dann sind 100 Euro + Reisekosten in Ordnung. So würde ich das als Agentur handhaben.

 

Liebe Grüße, Hannah

  • Thanks 3

Never Forget Escort

Web: http://www.neverforgetescort.de

Mail: info@neverforgetescort.de

Phone: 0163 599 57 62

WhatsApp Image 2024-06-09 at 16.02.10.jpeg

Link to comment
...

Es kommt dann ein Date für 6 Stunden mit einer Anreise für die Dame von 300km zustande.

....

 

Wieder werde ich darin bestätigt, beim ersten Date eine lange Anreise der Dame zu vermeiden - also "vor Ort" zu buchen. Das macht vieles einfacher ...

 

Wenn die Chemie so gar nicht passt, sonst aber alles eingehalten wurde (insbesondere ist die Dame gekommen, die man auch bestellt hat), stimme ich mit den genannten Vorschlägen überein: Reisekosten plus eine Stunde zahlen - wenn der Bucher abbricht. Wenn man(n) das einigermaßen charmant rüberbringt, wird die Dame dies in der Regel auch akzeptieren ...

 

Sollten aber zuvor besprochene Punkte nicht eingehalten werden, z. B. es kommt ohne Ankündigung eine ganz andere Dame, oder die Dame ist nicht "klein und blond" sondern "wohlgenährt und schwarzhaarig" dann vertrete ich die Ansicht, dass der Versuch einer Täuschung (böse "Betrugsversuch") vorliegt, und ich würde in diesem Falle gar nichts zahlen - nicht einmal die Reisekosten!

 

Mit einem Abbruch durch die Dame habe ich keinerlei Erfahrungen, kann daher für diesen Fall auch keinen Rat geben ...

  • Thanks 4
Link to comment

Jetzt hol ich mal den Taschenrechner raus (jetzt wirds kleinig, aber dennoch).

Angenommen ein 2 Stunden Date ist das Honorar 500 €, bei einem 6 Stunden Date 1.000 €.

Sind das dann bei Abbruch 250 € (vom 2 Stundenhonorar gerechnet) oder 170 € (vom gedachten 6 Stundenhonrar gerchnet)?

 

Mag vielleicht für viele hier kleinig sein, aber es hat nicht jeder soviel Geld. Und kommt mir nicht mit Sprüchen wie „dann hast Du hier nichts verloren“

 

Das bei einer anderen Dame ich gar nichts zahlen würde ist für mich sowieso klar. Schließlich wurde hier versucht mich zu verarschen.

Link to comment
Jetzt hol ich mal den Taschenrechner raus (jetzt wirds kleinig, aber dennoch).

Angenommen ein 2 Stunden Date ist das Honorar 500 €, bei einem 6 Stunden Date 1.000 €.

Sind das dann bei Abbruch 250 € (vom 2 Stundenhonorar gerechnet) oder 170 € (vom gedachten 6 Stundenhonrar gerchnet)?

 

Mag vielleicht für viele hier kleinig sein, aber es hat nicht jeder soviel Geld. Und kommt mir nicht mit Sprüchen wie „dann hast Du hier nichts verloren“

 

Das bei einer anderen Dame ich gar nichts zahlen würde ist für mich sowieso klar. Schließlich wurde hier versucht mich zu verarschen.

 

Ich denke mal, man sollte sich an der Mindestbuchungsdauer orientieren. Dies sind ja meist zwei Stunden und davon halt die Hälfte.

  • Thanks 2

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment
Und wie verhält es sich, wenn die Dame in den ersten 15 Minuten abbricht, bekomme ich dann meine Fahrtkosten und anteilig das Hotelzimmer erstattet ??

 

Nein....denn du hattest von Anfang an keinen Anspruch auf Erfüllung.:smile:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Und wie verhält es sich, wenn die Dame in den ersten 15 Minuten abbricht, bekomme ich dann meine Fahrtkosten und anteilig das Hotelzimmer erstattet ??

 

In 90% der Fälle ist das Zimmer ja eh gebucht und die Firma zahlt. In den restlichen 10% halt PP (persönliches Pech :blinken:). Wenn die Dame abbricht bekommt sie im Zweifel halt nichts. Wenn Sie trotz allem sympathisch ist, würde ich ihr die Reisekosten ersetzen.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 15:17 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:16 Uhr ----------

 

Nehmen wir mal folgendes an:

Man interessIert sich für eine Dame und man bespricht sich mit der Agentur.

Es kommt dann ein Date für 6 Stunden mit einer Anreise für die Dame von 300km zustande.

 

Beim Treffen stellt man dann als Gastgeber nach ca. 30 Minuten fest - zu intimen Handlungen ist es bisher nicht gekommen - das die Chemie nicht stimmt und man das Date abbrechen möchte.

Wieviel ist nun der Unkostenbeitrag für die Dame und Agentur?

Als Nichtwissender würde ich jetzt die Anreisekosten plus einen Betrag in Höhe von bis zu 100 € vorschlagen.

Liege ich hier richtig?

 

Und was ist wenn gleiche Situation wie oben es aber zu den ersten Berührungen und Küssen gekommen ist und man dann abbrechen möchte, da es nicht passt.

 

Über Informationen bin ich sehr dankbar.

 

Unkosten gibt es nicht. Mein VWL Prof. regte sich darüber immer auf. :blinken:

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment
In 90% der Fälle ist das Zimmer ja eh gebucht und die Firma zahlt. In den restlichen 10% halt PP (persönliches Pech :blinken:). Wenn die Dame abbricht bekommt sie im Zweifel halt nichts. Wenn Sie trotz allem sympathisch ist, würde ich ihr die Reisekosten ersetzen.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 15:17 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:16 Uhr ----------

 

 

Unkosten gibt es nicht. Mein VWL Prof. regte sich darüber immer auf. :blinken:

 

Unkosten sind ja auch keine Kosten, sondern Gewinn; da hat Dein Professor dir ja was richtiges beigebracht und das du dich jetzt noch daran erinnern kannst!!!!!:wie-geil:

 

 

AW: Date abbrechen - wann und welcher Unkostenbetrag?

 

 

 

 

Zitat:

Und wie verhält es sich, wenn die Dame in den ersten 15 Minuten abbricht, bekomme ich dann meine Fahrtkosten und anteilig das Hotelzimmer erstattet ??

Nein....denn du hattest von Anfang an keinen Anspruch auf Erfüllung.

 

@ Wulf

auch nicht als registrierter Bucher mit Ausweis ?

  • Thanks 1
Link to comment
Es kommt dann ein Date für 6 Stunden mit einer Anreise für die Dame von 300km zustande.

 

Als ordnungsgemaesser Bucher brennst du selbstverstaendlich die volle Laenge.

What else? :denke:

Ausserdem hast du dir damit 5 Stunden "Freizeit" gekauft, die du unter Umstaenden nuetzen solltest

Ersatz zu finden, oder du gehst gleich ins Puff und hoffst, wenn du zurueck kommst, dass sie schon weg ist.

Nachdem du ja fuer die Zeit und nicht Handlungen bezahlst, kannst mit deiner gekauften Zeit machen, was du willst. :blinken:

  • Thanks 5

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment
Als ordnungsgemaesser Bucher brennst du selbstverstaendlich die volle Laenge.

What else? :denke:

Ausserdem hast du dir damit 5 Stunden "Freizeit" gekauft, die du unter Umstaenden nuetzen solltest

Ersatz zu finden, oder du gehst gleich ins Puff und hoffst, wenn du zurueck kommst, dass sie schon weg ist.

Nachdem du ja fuer die Zeit und nicht Handlungen bezahlst, kannst mit deiner gekauften Zeit machen, was du willst. :blinken:

 

Vom Strassenstrich kennt man das Paenomen schon länger. Der Gipfel wäre eine Hiclassbuchung. Den vollen Preis bezahlen und in Puff gehen. Is ja eigentlich Betrug weil die Frau nicht auf ihre sexuellen Kosten kommt.

http://www.stupidedia.org/stupi/Nuttenprellen OK die Sprache der Seite mit dem N. Wort ist nicht politisch OK

Alf & G Früher links-grün versifft | Heute "woke" was immer das auch ist ...

Link to comment

Leg´doch im Vorfeld schon mit Indi/Agentur fest, wie Ihr Euch bei mangelnder Chemie verhalten wollt und wer welche Kosten trägt. :schreiben:

 

Gibbet "draußen" auch. Heißt in geschäftlichen Verträgen "Exit-Vereinbarungen" zur vorzeitigen Auflösung des Vertrags. Eine ganz normale Sache also. Vor allem ohne :zanken: im Fall der Fälle.

 

:prost:

  • Thanks 2
Link to comment
Ja, macht das doch alles richtig... niet- und nagelfest...

Beginne mit einem "letter of intent", daraus sollte dann ein "memorandum of unterstanding" resultieren...

dann kann man ja schon mal den "Vorvertrag" andenken, der letztendlich in einem Hauptvertrag gipfelt,

wo dann auch alle nur erdenklichen Unklarheiten auszuraeumen waeren... e.g. Poenalen, Kundigungsmodalitaeten... etc. :wie-geil:

 

Benno - Du darfst nicht von Dir als Bucher-Vollprofi mit fast 40 Jahren Paysex und entsprechender Geldbörse ausgehen. :streicheln1:

 

Es gibt einfach Menschen, die Escort wirklich noch als echtes Hobby betreiben und dafür auch keine unbegrenzten Mittel zur Verfügung haben. :mache-urlaub:

 

Ich finde, dass kann man auch im Forum durchaus mal ernst nehmen und ein paar halbwegs brauchbare Tipps geben. Gerade wenn man häufiger bucht. :schuechtern:

 

Was ist denn so schwer daran, der Agentur oder der Indie die Bedenken bezgl. Abbruch zu schreiben und zu fragen, wie sie dass dann handbaben? Vielleicht kommt dann so eine Ansage wie die von Alice und alle sind glücklich. Sie hat das schön dargelegt. :blume3:

 

Dann vermittelt das schon ein gutes Gefühl der Sicherheit und einem gelungenen Date steht nichts mehr im Wege, weil man es von beiden Seiten aus sehr viel enstpannter angehen kann. :kuss4:

  • Thanks 2
Link to comment

Die Agentur sollte ihre Damen wirklich ausführlich kennen, ansonsten ist eine annehmbare Empfehlung doch überhaupt nicht möglich.

 

Die Vermittlung am Telefon sollte geschult sein und wird sich schon dort eine Meinung über den Kunden bilden können.

 

Wenn das alles stimmig ist, dürfte es zu Vorgängen wie vorzeitigen Abbrüchen überhaupt nicht kommen.

  • Thanks 4

act-one-escortservice.jpg

Link to comment
Ja, macht das doch alles richtig... niet- und nagelfest...

Beginne mit einem "letter of intent", daraus sollte dann ein "memorandum of unterstanding" resultieren...

dann kann man ja schon mal den "Vorvertrag" andenken, der letztendlich in einem Hauptvertrag gipfelt,

wo dann auch alle nur erdenklichen Unklarheiten auszuraeumen waeren... e.g. Poenalen, Kundigungsmodalitaeten... etc. :wie-geil:

 

Benno, das ist Escort, kein Sugar-Zeuch....

  • Thanks 1
Link to comment
Die Agentur sollte ihre Damen wirklich ausführlich kennen, ansonsten ist eine annehmbare Empfehlung doch überhaupt nicht möglich.

 

Die Vermittlung am Telefon sollte geschult sein und wird sich schon dort eine Meinung über den Kunden bilden können.

 

Wenn das alles stimmig ist, dürfte es zu Vorgängen wie vorzeitigen Abbrüchen überhaupt nicht kommen.

 

Dass es relativ wenige Abbrüche gibt ist meiner Meinung nach im Wesentlichen nicht dem Umstand geschuldet, dass die Agenturen „ihre Damen wirklich ausführlich kennen“ und die „Vermittlung am Telefon geschult“ ist. Man lernt keinen Menschen ausführlich kennen nach einem +/- 4 Stunden Gespräch und einem Fotoshooting, auch nicht als Psychologe oder Psychoanalytker. Und dann sollte die Gesprächsführung zumindest die gleiche Person sein wie die Vermittlung....

 

Der Grund für die wenigen Abbrüche ist meiner Meinung nach der Umstand, dass die Mehrzahl der Dates nur 2 - 4 Stunden umfasst, der Kunde alles organisiert und arrangiert hat und nur im äußersten Notfall einen Abbruch vornimmt. Für die Dame gilt das auch.

 

Eine Agentur kann nur grobe Fehler versuchen zu vermeiden, mehr nicht.

  • Thanks 2

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Dass es relativ wenige Abbrüche gibt ist meiner Meinung nach im Wesentlichen nicht dem Umstand geschuldet, dass die Agenturen „ihre Damen wirklich ausführlich kennen“ und die „Vermittlung am Telefon geschult“ ist. Man lernt keinen Menschen ausführlich kennen nach einem +/- 4 Stunden Gespräch und einem Fotoshooting, auch nicht als Psychologe oder Psychoanalytker. Und dann sollte die Gesprächsführung zumindest die gleiche Person sein wie die Vermittlung....

 

Der Grund für die wenigen Abbrüche ist meiner Meinung nach der Umstand, dass die Mehrzahl der Dates nur 2 - 4 Stunden umfasst, der Kunde alles organisiert und arrangiert hat und nur im äußersten Notfall einen Abbruch vornimmt. Für die Dame gilt das auch.

 

Eine Agentur kann nur grobe Fehler versuchen zu vermeiden, mehr nicht.

 

Ja, du wirst es wissen . . .

  • Thanks 1

act-one-escortservice.jpg

Link to comment
  • MC featured this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.