Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme an welchen wir arbeiten. Danke für die Geduld. ×

Trinkgeld


Recommended Posts

Sweet-Julia hat vorhin in der Uhr-im-Kopf-Diskussion das Stichwort "Trinkgeld" fallen lassen, und es schien mir, daß sie gerne welches bekommt. Ich habe damit immer ein Problem. Klar, wenn Stundenhonorar plus Fahrkostenpauschale zusammen z.B. 490 Euro ergeben, runde ich auf 500. Aber was tun, beispielsweise, wenn 560 Euro zu begleichen sind? Ich neige dazu, es bei diesem Betrag zu belassen. Meinerseits auf 550 abrunden geht nicht, und jeder Betrag zwischen 560 und 600 Euro ist noch krummer als 560 und wirkt noch knauseriger. Runde ich jedoch auf 600, droht ein anderes Mißverständnis, nämlich daß ich auf irgendein "Extra" spekuliere, das meine Besucherin möglicherweise gar nicht zu gewähren gewillt ist.

 

Als erschwerende Zusatzbedingung kommt hinzu, daß ich das Finanzielle grundsätzlich zu Beginn geregelt haben möchte und mir auch nicht gut vorstellen kann, am Ende noch einmal das Portemonnaie hervorzukramen, etwa mit der Bemerkung: "Hier, dafür darfst du dir etwas kaufen."

Link to comment

Ich für meinen Teil , möchte kein *Trinkgeld* , für was auch? Wenn ich von selber Verlängere (zb ich möchte ausschlafen, bzw noch Frühstücken:grins:), möchte ich kein Geld dafür, sollte der Herr verlängern, zahlt er die Summe , der Verlängerung.

 

Viele Männer, lasse sich auch kleine nette Überraschungen einfallen:kiss: und das wiegt einem Trinkgeld einfach mehr auf.

 

Ich für meinen Teil begnüge mich mit meinem Honorar, und das reicht mir vollkommen.:lach:

 

Mfg

 

Katrina

  • Thanks 1
Link to comment

Das ist glaube ich jetzt mal generell anders und muss unterschieden werden je nach dem ob wie Du sagtest:

- vorher oder nachher abgerechnet wird

- Pauschalvereinbarungen im Vorfeld getroffen wurden

- eine Abrechnung nach Stunden - also Kurzdate - oder eine lange "Geschichte" stattfindet

- Fahrtkostenregelung

- Vorrauszahlungsregelung

 

Das sind alles subtile Faktoren, die eine Rolle hierbei spielen.

Ich unterstelle den meisten Männern mal einfach über genügend emotionale Intelligenz zu verfügen und in einer jeweiligen Situation zu wissen was ein "angemessenes Handeln" charakterisieren würde, ob dies nun jeweils in die Tat umgesetzt wird lassen wir am besten mal einfach dahin gestellt und der menschlichen Individualität zugehörig.

 

In Deinem konkreten Besipiel belegst Du doch selbst genau die These, dass je nach dem ob auf-, ab- oder wie auch immer gerundet wird oder eben nicht, dies dann eine unterschwellige Botschaft an die Dame mitenthält.

  • Thanks 1
Link to comment

Trinkgeld ist genauso unnötig, wie einem Escort vorzuwerfen, wenn sie einigermaßen pünktlich geht. :grins:

 

Beides halte ich für Schwachsinn.

 

Gerade bei einer langen Buchung geht man meist noch etwas Essen, der Herr hat Sekt organisiert, das ist doch Trinkgeld genug und zeigt, das sich der Herr Gedanken macht.:kiss:

 

Ich habe schon mehr im Umschlag gehabt, kam ab und an vor, dann bin ich am Ende nochmal zum Herrn und sagte: Du hast mir aus Versehen zu viel gegeben.

 

Da bin ich ehrlich, denn das kann ja mal passieren, gerade bei mehreren 50ern.:blume:

 

Ok peinlich wars dann schon, wenn dann kam: ich weiß ist so gedacht.:schaem:

 

Aber es ist keineswegs Standart und muss auch nicht sein.:nono:

 

Manche Herren haben mir halt das Taxi noch zusätzlich gegeben in Köln, wenn ich nachts dann heim bin, aber selbst das muss ja nicht gemacht werden und erwarte ich auch nicht, ist ne super nette Geste, klar, aber er kann ja nix dafür, das ich nicht selbst fahren möchte/kann.

 

Was öfters vorkommt, wenn man sich schon kennt, das man kleine Geschenke bekommt, oder zusammen Dessous/Sexshopartikel ausgesucht werden - oder man das Hotel aussuchen darf, oder die Stadt, das ist doch viel viel persönlicher und schöner, als jedes Extra Geld !!!:blume::blume::blume:

 

Wir bekommen ein gutes Honorar und alles was dazukommt ist eine nette Geste, aber keinesfalls Pflicht, oder Gang und Gebe.:nono:

 

Ich hatte die Gegenfrage bei est nur gestellt um aufzuzeigen, das man den Spieß ja auch umdrehen kann :grins:

  • Thanks 6
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Der Herr hat's gegeben

Das Geben von Trinkgeld ist eine Kunst.

Nun weiss jeder dienstbare Geist: Je reicher der Gast, desto karger das Trinkgeld. Vornehme Damen, die sich in der Hotelboutique für Tausende von Franken mit Schmuck eingedeckt haben, zermartern sich auf der Fahrt zum Flughafen den Kopf, ob sie die fünf Rand zurückwechseln oder dem schwarzen Reiseleiter überlassen sollen.

 

 

Ja, so mancher Millionär sieht das ganze Leben als einzige Trinkgeldfalle, in die es keinesfalls hineinzutappen gilt. An ebenso vernünftigen wie edlen Begründungen für seine Enthaltsamkeit fehlt es ihm nicht. Im Stammlokal seiner Heimatstadt pflegt er zu argumentieren: «Wer arbeitet, hat einen Lohn verdient und kein Trinkgeld.» Auf Reisen in Drittweltländern rügt er: «Trinkgelder verderben die Moral und die Sitten.»

http://www.nzzfolio.ch/www/d80bd71b-b264-4db4-afd0-277884b93470/showarticle/221d68c9-d698-4625-ba72-e8e1da386229.aspx

 

 

Gibt man, so nimm, schlägt man (dich), dann flieh

smilie_sonst_022.gif

smilie_game_002.gif

Link to comment

Netter Eintrag, Lana :grins:

Ansonsten halte ich es so wie Besucher, d.h. wegen 10,- € ist es sicher egal, aber ansonsten wird die vereinbarte Summe überreicht, wobei mir Pauschalen für eine gewisse Zeit, wo vielleicht beide ein bischen Spielraum haben, lieber sind, als wenn dann für einzelne Stunden nachgeordert werden muß.

Wenn es paßt und ich kriege es zeitlich auf die Reihe (manchmal reist man ja erst unmittelbar vor dem date an) gibt es Blümchen und bei Getränken richte ich mich nach den Wünschen der Dame. Bei Wiederholungsdates kann es auch mal Parfüm geben bzw. verschenke ich gerne Bücher, wenn die Dame für etwas Bestimmtes (meist eine vorherige Empfehlung von mir :grins:) Interesse zeigt.

D.h. Sachgeschenke ja, "TrinkGELD" eher nein, das erscheint mir irgendwie unpassend.

Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Link to comment
Bist du Millionär? :grins:

Es war mit Ironie, aber freundlich gemeint.

smilie_love_026.gif

 

ganz bestimmt nicht - oder meinst du das, weil ich meinen Geiz so gut zum Ausruck gebracht habe :nana: :LOOOOOL

 

PS: Z.Bsp. in Gaststätten gebe ich schon ein angemessenes Trinkgeld wenn die Bedienung gut war. Aber solche Berufsgruppen sind meistens auch darauf angewiesen...escorts eher nicht :jaja:

Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Link to comment

Ihr redet hier über Peanuts. Wenn krumme Beträge ausgemacht waren ist ein Aufrunden zu einer runden Summe selbstverständlich und nicht der Rede wert.

Unter echten Trinkgeldern in der ESCORT-Branche verstehe ich statt 500 1000 zu geben oder sattt 1000 2000. Das Unterscheidet die Erbsenzähler von den spendablen Kavalieren, die .......... von echten Escort Ladies.

 

Gruß Mooni

Link to comment
Ihr redet hier über Peanuts. Wenn krumme Beträge ausgemacht waren ist ein Aufrunden zu einer runden Summe selbstverständlich und nicht der Rede wert.

Unter echten Trinkgeldern in der ESCORT-Branche verstehe ich statt 500 1000 zu geben oder sattt 1000 2000. Das Unterscheidet die Erbsenzähler von den spendablen Kavalieren, die .......... von echten Escort Ladies.

 

Gruß Mooni

 

Ich trainiere gerade mein nonchalantes Lächeln...:cool: aber dieser Überfluss an großen rosa Scheinen macht mich immer etwas nervös....

  • Thanks 6
Link to comment
Ihr redet hier über Peanuts. Wenn krumme Beträge ausgemacht waren ist ein Aufrunden zu einer runden Summe selbstverständlich und nicht der Rede wert.

Unter echten Trinkgeldern in der ESCORT-Branche verstehe ich statt 500 1000 zu geben oder sattt 1000 2000. Das Unterscheidet die Erbsenzähler von den spendablen Kavalieren, die .......... von echten Escort Ladies.

 

Gruß Mooni

 

Sorry Mooni, das klingt in meine Augen etwas überheblich. und was heißt echte Escort Ladies?

 

Bin ich keine? Weil ich in der mittleren Preisregion liege und die *Erbsenzähler* abdecke?

 

Mfg

 

Katrina

Link to comment
Ihr redet hier über Peanuts. Wenn krumme Beträge ausgemacht waren ist ein Aufrunden zu einer runden Summe selbstverständlich und nicht der Rede wert.

Unter echten Trinkgeldern in der ESCORT-Branche verstehe ich statt 500 1000 zu geben oder sattt 1000 2000. Das Unterscheidet die Erbsenzähler von den spendablen Kavalieren, die .......... von echten Escort Ladies.

 

Gruß Mooni

 

Hast da ein paar Smilies vergessen oder wirds Zeit fuer die naechste Session beim Psychiater (zu 50min/h :grins:)?

Link to comment
ist jemand ein Erbsenzähler, weil er es sich gar nicht leisten kann 500 EUR mehr zu geben? Ein Kavalier ist jemand, der höflich ist, eine Dame mit Respekt behandelt, ihr in die Jacke hilft usw., aber von geld würde ich das nicht abhängig machen.

 

Es gibt Herren für die sind 1200 für ein ON sehr viel Geld und sie sparen dafür, weil sie es sich trotzdem wünschen, sie können der größte Kavalier sein, auch ohne das sie auf 1500 aufrunden...

 

Nein Juliette, natürlich macht nicht das Geld einen Kavalier aus. Und wenn jemand nicht 500 'Trinkgeld' geben kann, dann ist er auch nicht ein Erbsenzähler. Erbsenzähler sind die, die sich 'beraten' lassen ob sie von 360 auf 380 oder auf 400 aufrunden sollen ...

 

Und ich rede nicht unbedingt von mir ! Sondern von tatsächlichen Dates in der Escort Branche, bei Agenturen, die auch hier vertreten sind. Ich habe selbst gestaunt, aber das gibt es wirklich.

Link to comment
Nein Juliette, natürlich macht nicht das Geld einen Kavalier aus. Und wenn jemand nicht 500 'Trinkgeld' geben kann, dann ist er auch nicht ein Erbsenzähler. Erbsenzähler sind die, die sich 'beraten' lassen ob sie von 360 auf 380 oder auf 400 aufrunden sollen ...

QUOTE]

 

wow!

also, die damen, bei moonie mal nicht so genau auf die uhr schauen.

 

:grins:

Link to comment
Unter echten Trinkgeldern in der ESCORT-Branche verstehe ich statt 500 1000 zu geben oder sattt 1000 2000. Das Unterscheidet die Erbsenzähler von den spendablen Kavalieren, die .......... von echten Escort Ladies.

 

Gruß Mooni

 

 

Reden wir hier überhaupt von Euros oder vielleicht z.B von MAD (Marokkanische Dirham) :grins::clown:

 

Das wären dann nämlich mal gerade so "mickrige" 44,10 € gedoppelt auf 88,20 € :teufel:

 

:kiss:

Jeanne

  • Thanks 1

................ Ich denke gerne bunt...........schwarz und weiß sind keine Farben sondern Rassisten ................

:blume: Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away....:blume:

Link to comment

Ich bin echt überrascht über Eure Reaktion. Ich dachte das ist ein ESCORT-Forum.

Und nachdem hier auch hochpreisige Top-Agenturen vertreten sind oder zumindest mitlesen, dachte ich, dass sowas bekannt sei.

Drei konkrete Fälle:

 

Escort in Nürnberg. O/N. Gescheink ein neuer Apple-Laptop.

Escort in Stuttgart. 1000 Euro extra ohne Verlängerung. Echtes Trinkgeld also.

Escort in Frankfurt. Ein Auto als Geschenk.

 

Leute bleibt locker, es gibt mehr in diesem Business als ihr denkt.

Wer einen Escort für eine Woche nach Dubai mitnimmt, schaut nicht auf 500 Euro.

 

Da ist eine Diskussion ob man 20 oder 40 Euro aufrunden soll Erbsenzählerei.

 

Ich hoffe jetzt ist alles klar ;-)

 

Gruß Mooni

Link to comment
Ich bin echt überrascht über Eure Reaktion. Ich dachte das ist ein ESCORT-Forum.

Und nachdem hier auch hochpreisige Top-Agenturen vertreten sind oder zumindest mitlesen, dachte ich, dass sowas bekannt sei.

Drei konkrete Fälle:

 

Escort in Nürnberg. O/N. Gescheink ein neuer Apple-Laptop.

Escort in Stuttgart. 1000 Euro extra ohne Verängerung. Echtes Trinkgeld also.

Escort in Frankfurt. Ein Auto als Geschenk.

 

Leute bleibt locker, es gibt mehr in diesem Business als ihr denkt.

Wer einen Escort für eine Woche nach Dubai mitnimmt, schaut nicht auf 500 Euro.

 

Da ist eine Diskussion ob man 20 oder 40 Euro aufrunden soll Erbsenzählerei.

 

Ich hoffe jetzt ist alles klar ;-)

 

Gruß Mooni

 

Natürlich kommt es auf die Ausgangsbasis an. Bei einer Woche Dubai mögen 500 Euro vielleicht wirklich keine Rolle mehr spielen. Und sind am Ende genauso Erbsenzählerei wie das Aufrunden von 380 auf 400. Wenn ich mir erlauben darf, hierfür Deine Messlatte zu übertragen.

 

Aber die anderen Fälle werden sehr seltene Ausnahmen sein. Und nicht die alltägliche Praxis.

  • Thanks 3

F CK

all I need is U

Link to comment

Stimmt, Mooni, die Fälle gibt es durchaus, sind aber meiner Meinung nach wirklich nicht in der Überzahl, auch im High-Preis-Segment nicht (mehr)......

 

Ein Gast, der keinerlei Trinkgeld gibt und auch nicht mal ein klitzekleines Präsent dabei hat, ist aber deswegen definitiv kein Knauserer.

Und ein Gast, der sich erkundigt, ob und welches Trinkgeld angemessen ist, ist ebensowenig ein Erbsenzähler.

 

Escort hat sich im Laufe der Jahre sowohl auf der Seite der Gäste als auch auf der Seite der Anbieterinnen verändert, erweitert.

 

Trinkgeld (egal in welcher Höhe) oder Präsente zu erwarten, hielt und halte ich auch heute für ...naja...ich sage mal unverschämt.....:zwinker:

 

:kiss:

Jeanne

  • Thanks 3

................ Ich denke gerne bunt...........schwarz und weiß sind keine Farben sondern Rassisten ................

:blume: Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away....:blume:

Link to comment

Mir ist klar, dass das eher Ausnahmen sind und nicht die Regel. Obwohl es nicht so selten vorkommt, wie viele hier vielleicht denken.

Vielleicht liegt es auch daran, dass sich das in einer anderen, viel diskreteren Region abspielt, wo Escort-Dates nicht in alle Richtungen seziert und in alle Komponenten zerlegt werden. Ich denke mal da herrscht wirklich ein anderes Verständnis von Diskretion und das spielt sich alles ohne viele Worte ab. Aber es ist nunmal so.

 

Ich wollte weder jemanden herabsetzen oder schlecht machen, noch mich als Beispiel nehmen oder überheblich wirken. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass eine Diskussion über 20 oder 40 Euro Trinkgeld bei echten Escorts meiner Meinung nach eher deplaciert wirkt.

 

Bekomme ich jetzt wieder eine Verwarnung von MC ?

 

Gruß Mooni

  • Thanks 3
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.