Jump to content

 

whitediamond

Nacht der Masken

Eure Erfahrung:  

29 members have voted

  1. 1. Eure Erfahrung:

    • Ich gehe gelegentlich zu solchen Veranstaltungen und bin sehr angetan.
      8
    • Ich war mal auf solcher Veranstaltung, ist jedoch nichts für mich.
      0
    • Ich würde gerne mal zur „Nacht der Masken“ gehen, hat sich aber leider noch nicht ergeben.
      16
    • Interessiert mich nicht.
      5


Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinde, mich würde interessieren, wie Ihr zur „Nacht der Masken“ oder ähnlichen stilvollen Events steht.

Leider gibt es hier im Forum kaum Erlebnisberichte. Freue mich über Infos.

  • Thanks 1

Es gibt nichts Gutes außer, man tut es. E.K.

Share this post


Link to post

ich war bereits einmal bei der "nacht der masken" und fand das erlebnis sehr schön. (bericht in der berichtesektion).

IMO könnte es noch mehr solcher veranstaltungen geben, die körper und geist stilvoll anregen. in einem aussergewöhnlichen ambiente eine aussergewöhnliche atmosphäre zu schaffen - und das mit sex und erotik zu verknüpfen. das hat was.

  • Thanks 4

Share this post


Link to post
mich würde interessieren, wie Ihr zur „Nacht der Masken“ oder ähnlichen stilvollen Events steht.

 

Ich kenne die "Nacht der Leidenschaft" von xklusiv.

In Erinnerung geblieben ist mir eine unvergessliche Nacht auf einem außergewöhnlich tollem Schloß(-hotel), das dafür hergerichtet wurde.

Ankunft im fackelbeleuchteten Schloßhof, exquisites Essen im Spiegelsaal, Versteigerungen in eben diesem, Tanzen(DJ+Clubatmosphäre) neben der Bibiothek, öffentliches/halböffentliches Spielen im angeschlossenen Trakt (Eingangshalle und jedes Schloßzimmer dort war "angepasst" worden), leichte Kontaktaufnahme - zu gehobenerem Publikum, als üblicherweise auf dererlei Events.

Ob und wie die Veranstaltung heute ist (andere Location), nach diversen Berichterstattungen (u.A. RTL mit Infrarot-Kameras), kann ich nicht sagen.

 

Grüße

Marion

  • Thanks 1

*** Die Frau ist kein Raubtier, im Gegenteil:

sie ist die Beute, die dem Raubtier auflauert***

(Manuel Ortega y Gasset)

Share this post


Link to post

So ein Event aller Eyes Wide Shut hat seinen Reiz.

Weiß jemand ob es dort Übernachtungsmöglichkeiten gibt (wie ich hörte finden dies immer außerhalb statt) und gibt es überhaupt Damen die da gerne hin gehen würden?

Share this post


Link to post

Ich kann Euch nur von den Castleevents berichten. Die Organisation war leider nicht so berauschend, bzw. ein wenig anfängerhaft gestaltet. Nichts desto trotz war das gesamte Ambiente sehr prickelnd und wäre mir in jedem Fall eine Wiederholung wert. Nicht von den Castleevents, doch aber von einem anderen Veranstalter aus.

Sich nur in Masken zu "sehen", die Abendgarderobe, das stimmungsvolle Licht, die Fackeln, einfach mystisch, geheimnisvoll und in jedem Fall äußerst erregend :-)

 

lg

Vanessa

  • Thanks 2

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Share this post


Link to post

@mr. lover

bei der "nacht der masken" bzw "nacht der leidenschaften" kannst du direkt auf dem schloss übernachten. die haben dort ein kleines hotel.

ich würde das auch unbedingt empfehlen denn das hotel im ort (den ich nicht nennen darf) ist nicht sonderlich ansprechend.

aber achtung: du solltest frühzeitig buchen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Guest muetho

Also ich möchte in diesem Jahr mal ein solches Event besuchen.

 

Werde dann hier darüber berichten.

Share this post


Link to post
Guest Vanessa & Mike
Ich kann Euch nur von den Castleevents berichten. Die Organisation war leider nicht so berauschend, bzw. ein wenig anfängerhaft gestaltet. Nichts desto trotz war das gesamte Ambiente sehr prickelnd und wäre mir in jedem Fall eine Wiederholung wert. Nicht von den Castleevents, doch aber von einem anderen Veranstalter aus.

Sich nur in Masken zu "sehen", die Abendgarderobe, das stimmungsvolle Licht, die Fackeln, einfach mystisch, geheimnisvoll und in jedem Fall äußerst erregend :-)

 

lg

Vanessa

 

Also das was wir bei den Castleevents Partys erleben durften hat uns zu weiteren Partys überzeugt. Diese Veranstaltungen übertrafen alle Veranstaltungen die wir sonst wo erlebt haben. Keine schmuddeligen Gäste, kein Fetish sondern sehr stilvolle Gäste mit Sinn fürs Extravagente in einem tollen Ambiente. Auf jeden Fall sind diese Partys weiterzuempfehlen..

 

Nicht, dass die anderen Veranstaltungen schlecht waren, jedoch hat uns das Flair von Castle events am meisten überzeugt.

 

Liebe Grüsse

 

Vanessa & Mike

Share this post


Link to post

Ich war leider noch nie dort, möchte aber unbedingt mal dahin.

 

Bisher habe ich aus unserem "Bekanntenkreis" da nur Gutes von gehört.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Also das was wir bei den Castleevents Partys erleben durften hat uns zu weiteren Partys überzeugt. Diese Veranstaltungen übertrafen alle Veranstaltungen die wir sonst wo erlebt haben. Keine schmuddeligen Gäste, kein Fetish sondern sehr stilvolle Gäste mit Sinn fürs Extravagente in einem tollen Ambiente. Auf jeden Fall sind diese Partys weiterzuempfehlen..

 

Nicht, dass die anderen Veranstaltungen schlecht waren, jedoch hat uns das Flair von Castle events am meisten überzeugt.

 

Liebe Grüsse

 

Vanessa & Mike

 

Das nächste Event ist am 14. Februar in Venedig. Ich freue mich schon darauf.


Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag und für die schönste Sache der Welt ist es nie zu spät.

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, woraus wir nicht vertrieben werden können. Jean Paul

Share this post


Link to post
Guest Kidrock

Also die Dame vom gleichen Gewerbe wie Vanessa hatte jedenfalls wie man im Artikel herauslesen kann, einen positiven Eindruck von den Castle Events

http://www.blick.ch/lifestyle/liebe/tagebuch/schlossparty-106081

Wir sind selbst begeistert von den Castleevents und schon lange dabei. Klar gab es auch kleine Ungeschicktheiten bei den eint oder anderen Anlässen aber das Ergebnis im gesamten ist Einzigartig.

Leider können wir am 14. Februar in Venedig nicht dabei sein aber ganz bestimmt am 25. April in der Schweiz.

Über einen Eintrag im Google kam ich auf diese Seite und dachte hinterlasse auch mal einen Kommentar. Wenn man teilweise Einträge sieht die wahrscheinlich von Kontrahenten (könnte ja bei dem Erfolg durchaus sein) von Castleevents erstellt wurden oder abgewiesenen Leuten (gibt es ja angeblich viele die gerne dabei sein würden aber nicht dürfen), tut einem das Team fast schon leid! ;-)

Liebe Grüsse

Kidrock (natürlich heisse ich anders) mit Gattin Valerie

Share this post


Link to post
Das nächste Event ist am 14. Februar in Venedig. Ich freue mich schon darauf.

 

... und ist leider schon ausverkauft... Viel Spaß :blume:

Share this post


Link to post

Einen herzlichen Gruß an alle MC-ler aus dem leicht bewölkten, aber sonnigen Venedig sendet Euch Carlo und Begleitung.

h040.gifh100.gif

 

Die Nacht der Masken wird heute das Highlite sein.

  • Thanks 1

Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag und für die schönste Sache der Welt ist es nie zu spät.

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, woraus wir nicht vertrieben werden können. Jean Paul

Share this post


Link to post

Lieber Carlo,

ich wünsche Dir & Deiner Begleitung viel Spaß

und viele wundervolle, erotische Momente !!

Ich freue mich jetzt schon auf Deinen Bericht :grins:

und ja,

etwas neidisch bin ich schon :schaem::traurig:

 

Liebe Grüße,

Chantal**

  • Thanks 2

... gℓαυв мιя, ∂ι¢н ωüя∂є ι¢н ѕ¢нση νση ∂єя вєтткαηтє ѕ¢нυвѕєη, αвєя ηυя υм υηтєη ωєιтєяzυмα¢нєη!

 

Mit Humor kann man Frauen am leichtesten verführen, denn die meisten Frauen lachen gerne, bevor sie anfangen zu küssen. (Jerry Lewis)

Share this post


Link to post
Guest Gastxx

Hallo an Alle und speziell

 

@ Carlo;

 

jetzt bin ich aber sooo neugierig Carlo. Ich war ja ebenfalls mit meinem Begleiter (ein stiller von hier) dort. Auf dem Ball. Auf dem Boot. Wo warst Du da eigentlich? Gib mir doch mal einen Hinweis.. wie hast Du denn ausgesehen? Oder Deine Begleiterin?

 

Der Mix aus Nationaliäten war gut. Viele Schweizer (die meisten vielleicht) einige Italiener, zu gleichen Teilen Deutsche, ein paar Belgier, nun das war was wir so mitbekommen haben und wir haben viele Leute kennengelernt.

 

Ganz gezielt, weil Carlo sich ja hier angekündigt hatte, haben wir, neugierig, nach Dir, Carlo Ausschau gehalten. Aber unter den Deutschen (ich nehme an Du bist Deutsch) mit denen wir Kontakt hatten, warst Du nicht, dass habe ich immer ziemlich schnell rausgefunden....

 

Schade. Wir waren sehr neugierig wer Du bist, nachdem Du auf demselben Ball warst wie wir und ja offen darüber schreibst... Also hilf mir doch mal ein bisschen, wie sahst Du kleidungstechnisch denn aus und wo ward Ihr denn meistens, in welcher Ecke... vom Schiff oder ... .das interessiert mich immer noch ..

 

Ich brenne immer noch vor Neugierde.

 

Die Party war genau richtig für mich als Einsteigerin, es ging wohl ein bisschen moderater zu, als auf den Schlossparties, so das Feedback von den Regulars, denn auf der Gallone, gab es so gut wie keine Rückzugsmöglichkeiten ... und daher hat alles ein bisschen länger gedauert... aber so Mitten auf dem Meer, auf dem dezent beleuchteten Schiff, mit vielen wirklichen sehr sehr leckeren Menschen, schöne Menschen, mein ästhetisches Bedürfniss wurde voll befriedigt und die alle einfach gut drauf waren, frei und ohne Zwang, jeder konnte machen was er wollte oder auch nicht..

fiel bald alle Scheu von mir ab.

Ich hab mich verdammt gut gefühlt auf der alten Galllone und kann nun gut nachvollziehen, wie erotisierend es ist, andere anzutörnen, durch die eigene Erregtheit, Geilheit, Provokation zu zeigen, aber doch nicht alles..oder dann immer mehr, verdecken, aufdecken, antörnen und antörnen lassen, viel Haut, aber keine Nudistenparty..(komischerweise waren die ersten und einzigen, die wirklich ganz nackt waren, die absolut ältestens auf der Party ein Vierergrüppchen, nun ja.. sie wussten wohl schon warum sie im Grüppchen gekommen waren, und trieben es im einzig wirklichen Separee, wo sie aber von den andren bald irgendwie vertrieben wurden, danach habe ich sie nie mehr gesehen, vielleicht hat man sie von Bord geschmissen;LOL)

 

Venedig war wunderschön für uns.. es war schon Frühling dort, es gab so viel Kunst und Schönheit und nette Menschen überall, wir haben die Tage so genossen, voll beschäftigt zu geniessen, nur

wir hatten allerdings keine Zeit übrig uns von dort zu melden...

 

Liebe Grüsse an alle - wenn sich die Gelegenheit ergibt bin ich wieder, zwischen so vielen schönen und interessanten Menschen, das nächste Mal aber auf einem Schloss.. und ich kann es nur jedem empfehlen, hinzugehen, wunderbar stimulierend, frei und sehr sehr erotisch...

 

Eure Kimi

Edited by Gastxx
  • Thanks 4

Share this post


Link to post
Hallo Gemeinde...

 

Für die "EYES WIDE SHUT"-Party am 14.03.09 haben wir einen besonderen Deal mit dem Veranstalter. Demnach sind doch noch einzelne Kontingente frei. Das Besondere ist: Bucher bei Libertin Escort sparen über 50%. Das obligatorische "Aufnahmeritual" entfällt bei einer Begleitung mit einer Libertin-Lady ebenfalls.

 

HIER GEHT ES WEITER: http://www.libertin-escort.de/eyeswideshut.php

 

Lieber MC:

 

Ich bin der Meinung, das dieses Thema hierher gehört. Gerne kannst Du dieses auch auf "Werbung" verschieben.

 

In diesem Sinne...

 

Best,

 

Lena

Libertin Escort-Team

http://www.libertin-escort.de

 

Dass chateau-events.de bzw. eyes-wide-shut.at offiziell Prostitution auf seinen Partys untersagt, dann aber mit mindestens drei Escort-Agenturen Kooperationen eingeht (siehe http://www.mc-escort.de/forum/showthread.php?t=8437) und Buchern über diese Agenturen z.T. Nachlässe einräumt, ist für mich nicht gerade ein Zeichen für Seriösität und spricht eher dafür, dass dieser Veranstalter Probleme hat, seine Partys voll zu bekommen. Also genau das Gegenteil der versprochenen Exklusivität...

  • Thanks 1

Oversexed and underfucked.

Share this post


Link to post

@ Philebos

 

Vielleicht ist mit dem Verbot von Prostitution auf diesen Parties gemeint, dass Frauen dort nicht extra noch Männer oder Paare ansprechen und Geld verlangen dürfen. Ob die Begleitung eines Herren ein bezahltes Escort ist, das kann niemand nachprüfen, man lässt sich ja nicht den Trauschein zeigen :-)).

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
@ Philebos

 

Vielleicht ist mit dem Verbot von Prostitution auf diesen Parties gemeint, dass Frauen dort nicht extra noch Männer oder Paare ansprechen und Geld verlangen dürfen. Ob die Begleitung eines Herren ein bezahltes Escort ist, das kann niemand nachprüfen, man lässt sich ja nicht den Trauschein zeigen :-)).

 

So wie Jana es vermutet ist es auch gemeint:

Keine Bereitstellung zu einer Leistung, die monetär zu belohnen wäre, auch keine Aufforderung eine solche Leistung anzubieten bzw. das Verbot des Angebots eine Leistung zu bezahlen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

@ Philebos

 

Da hast Du natürlich recht, ich finde es auch seltsam, dass hier Kooperationen mit Escort-Agenturen eingegangen werden, dies hat für mich auch einen etwas schlechten Beigeschmack.

 

Man kann allerdings eben auch nicht überprüfen, ob die begleitende Dame nun Escort, Freundin oder Geliebte ist. Das Prostitutions-Verbot beschränkt sich allerdings darauf, dass man sich eben nicht direkt auf den Parties prostituieren und Geld für sexuelle Dienste verlangen darf. Ich stelle es mir ziemlich stimmungstötend vor, wenn man gerade eine nette Frau/ein nettes Pärchen kennengelernt hat und diese plötzlich sagt "GV und FO kosten übrigens Euro 200" :-)).

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
So wie Jana es vermutet ist es auch gemeint:

Keine Bereitstellung zu einer Leistung, die monetär zu belohnen wäre, auch keine Aufforderung eine solche Leistung anzubieten bzw. das Verbot des Angebots eine Leistung zu bezahlen.

 

Aha. Das Escort kommt also gratis mit. Manchmal habt ihr echt eine Logik... :au:

  • Thanks 1

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Share this post


Link to post

es ist nicht alles ein zug, auf was aufgesprungen wird...

diese events sind derzeit in mode und die anbieter werden

auch immer mehr. die qualität hat, ausnahmen bestätigen

die regel in den letzten jahren leider sehr nachgelassen.

 

natürlich sind solche veranstaltungen gewinnorientiert, wenn

aber die orientierung zu sehr auf gewinn gerichtet ist und mehr

auf masse als auf klasse ausgelegt ist schwindet der genuss.

 

dass escortagenturen richtung "eyes wide shut" kucken und auch

die teilnahme anbieten kann eigentlich nur die klasse der

veranstaltungen (schöne menschen) heben :kiss:

 

da nur paare eingelassen werden... aus gutem grunde muss

der käufliche teil immer im vorhinein erledigt sein, wie sonst halt

auch :zwinker: . anbaggern von herren während der veranstaltung

wäre ja wirklich stimmungstötend.

 

es lohnt sich also durchaus, den markt und die veranstalter zu

beobachten, denn knisternd und spannend sind die gedanken und

die daran geknüpften phantasien durchaus.

  • Thanks 1

Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Share this post


Link to post
Aha. Das Escort kommt also gratis mit. Manchmal habt ihr echt eine Logik... :au:

 

Ach Clark.... Kannst ja auch mal Aussagen im Kontext verstehen. :moin:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Guest Gastxx
Beitrag gelöscht MC

 

*****

 

Auf eine Kritik muss ja even auch eine Kritik erlaubt sein, auch wenn ich versuchen werde, meine im Gegenzug sachlicher zu halten.

1. Unbekannt Beiträge zu erstellen, ohne Unterschrift, ohne Namen hat meiner Meinung nach eine Wertigkeit von Null. Das sind die, die sich im Haus mit Zetteln an den Türen beschweren, wieder mal, das jenes oder das nicht passt, ohne den Namen drunterzuschreiben.. hey, Du hast eine Meinung.. ist doch toll, dann steh auch dazu MIT NAMEN!

 

2. Ich habe Andrej als ueberaus nett, liebenswürdig, aufmerksam kennengelernt. Völlig nüchtern. Nicht stoned oder sonst was.. wenn er irgendwann mal nicht mehr ganz nüchtern gewesen sein sollte... na und.... wer war das schon.. ich habe es an ihm nicht bemerkt.! Ein toller Gastgeber!

 

4. "Er versprach Kondome"... wo hast du denn gelesen??? Also auf unserer Email stand: wortwörlich.. dieses Mal (weil Schiff) bitte selber genug Kondome mitbringen.. hey, ich kann Unwahrheiten echt nicht ab.... bleib mal auf dem Boden..

 

 

3. Das ganze Event war super organisiert, Namens- Pseudonym Kontrolle am Eingang, streng und bewerben musste MANN sich per Foto...

 

Ich habe nur ganz wenige nicht so hübsche gesehen. 'Wenns ein drittel war, na und..

waren doch noch genug andere übrig und mit denen die Dir nicht gefallen haben, musstest Du Unbekannter, Dich doch nicht abgeben oder?

Übrigens.. wie schaust Du denn aus?

 

Ich bin sehr skeptisch was Schönheit angeht und ich war TOTAL überrascht wie VIELE schöne Menschen da waren. Hätte ich nicht erwartet. Niemals..

 

Also das ist was ich gesehen habe, erlebt habe und ich bin nicht allein dieser Meinung, habe mit einigen gesprochen..

 

Ich versuche wirklich hier objektiv zu bleiben, habe auch keinen Grund es nicht zu sein.

 

Also wenns interessiert, von einer Skala von 1-10 die Einsen und die Zehner verstreichen,

in der Mitte liegt meist die Wahrheit.

 

Schönen Abend noch.

Kimi

Edited by MC
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
*****

 

Auf eine Kritik muss ja even auch eine Kritik erlaubt sein, auch wenn ich versuchen werde, meine im Gegenzug sachlicher zu halten.

1. Unbekannt Beiträge zu erstellen, ohne Unterschrift, ohne Namen hat meiner Meinung nach eine Wertigkeit von Null. Das sind die, die sich im Haus mit Zetteln an den Türen beschweren, wieder mal, das jenes oder das nicht passt, ohne den Namen drunterzuschreiben.. hey, Du hast eine Meinung.. ist doch toll, dann steh auch dazu MIT NAMEN!

 

2. Ich habe Andrej als ueberaus nett, liebenswürdig, aufmerksam kennengelernt. Völlig nüchtern. Nicht stoned oder sonst was.. wenn er irgendwann mal nicht mehr ganz nüchtern gewesen sein sollte... na und.... wer war das schon.. ich habe es an ihm nicht bemerkt.! Ein toller Gastgeber!

 

4. "Er versprach Kondome"... wo hast du denn gelesen??? Also auf unserer Email stand: wortwörlich.. dieses Mal (weil Schiff) bitte selber genug Kondome mitbringen.. hey, ich kann Unwahrheiten echt nicht ab.... bleib mal auf dem Boden..

 

 

3. Das ganze Event war super organisiert, Namens- Pseudonym Kontrolle am Eingang, streng und bewerben musste MANN sich per Foto...

 

Ich habe nur ganz wenige nicht so hübsche gesehen. 'Wenns ein drittel war, na und..

waren doch noch genug andere übrig und mit denen die Dir nicht gefallen haben, musstest Du Unbekannter, Dich doch nicht abgeben oder?

Übrigens.. wie schaust Du denn aus?

 

Ich bin sehr skeptisch was Schönheit angeht und ich war TOTAL überrascht wie VIELE schöne Menschen da waren. Hätte ich nicht erwartet. Niemals..

 

Also das ist was ich gesehen habe, erlebt habe und ich bin nicht allein dieser Meinung, habe mit einigen gesprochen..

 

Ich versuche wirklich hier objektiv zu bleiben, habe auch keinen Grund es nicht zu sein.

 

Also wenns interessiert, von einer Skala von 1-10 die Einsen und die Zehner verstreichen,

in der Mitte liegt meist die Wahrheit.

 

Schönen Abend noch.

Kimi

 

Also,wenn die Dicken,Häßlichen,stark behaarten und Hasenschartigen da nicht hin dürfen,ist dass aber ein klarer Fall fürs Anti-Diskriminierungsgesetz !!! :cool::traurig::heul:


"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,Weiber und schnelle Autos ausgegeben.Den Rest habe ich einfach verprasst!"

(George Best)

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Nacht der Masken

      Wer hat neuere Erfahrungen gemacht mit der Nacht der Masken, und gibt es Alternativen ? Mir ist der Ablauf und die Atmosphäre fremd -wie ist das da ?

      in General Escort related

    • in der längsten Nacht des Jahres...

      Es gibt bekanntlich Lügengeschichten, Kurzgeschichten, wahre Geschichten und sogar Berichte, die sich nachträglich als Phantasiegeschichten herausstellen.   Aber gibt es auch Geschichten, die in der Phantasieecke eingestellt, sich vielleicht als wahr oder teilwahr und wenn ja, zu welchem Anteil als tatsächlich geschehen und zu welchem Anteil als erdacht herausstellen ?   Schaun mer mal…   once upon a time there was an alien named atlan, born to inspect the community of terra……   …..now his preliminary report “mc-forum” for the headquarters     In den circa zwei Monaten als Mitglied hier im MC Escort Forum habe ich doch bereits einiges an Neuem erfahren dürfen. Wenn man vorher noch nie in einem Forum tätig, noch nie aktiv sich mit Beiträgen hierbei beteiligt hat, noch nie einen Chat gesehen und auch das Wort Shoutbox noch nie gehört hat, so ist es schon interessant, die virtuelle Welt gerade hier, wo sie noch dazu in einen erotischen Mantel eingebettet ist, kennenzulernen.   Schon nach relativ kurzer Zeit beginnt man mit den einzelnen virtuellen Personen hier vertraut zu werden. Man beginnt sie durch Ihre Beiträge, durch Chat, durch „flüstern“, durch Pager und PN näher kennenzulernen und es entstehen erste Ansätze von Sympathie, Antipathie oder auch Gleichgültigkeit. Man macht sich immer mehr ein Bild von dem hinter seinem Nick verborgenen Menschen. Ob dieses Bild zutrifft oder nicht, sei dahin gestellt und ist zwar spannend, aber nicht allzu wichtig. Man erkennt relativ schnell eine „Lagerbildung“ bei den aktiven Mitgliedern und gerade bei polarisierenden Themen kann man gut mit sich selber wetten, wer wohl zu dem gerade aktuellen Thema mit welchem Tenor noch posten wird. Die Trefferquote hierbei ist erstaunlich hoch.   Lafer hat mir schon nach kurzer Zeit mit seinen Buffets zu einem eklatanten Übergewicht verholfen. Garga sehe ich immer mit einem ständigen Grinsen vor mir, da er fast jeden Satz im Chat mit mindests drei *ggg abschließt. Tanja busserlt noch mal jemanden bei ihrer stürmischen Begrüßung zu Tode und Lucy sehe ich immer auf den Knien durch ihre Wohnung kriechen und nach Kontaktlinsen suchen, wobei der ganze Chat beschäftigt ist zu rätseln, wem diese denn nur wieder gehören könnten. Dunja schleicht erst einmal fünf Minuten durch das Forum und beobachtet die Diskussionen in der Shoutbox, bis sie mit einer kurzen Bemerkung genau und treffend die momentane Stimmung in der Box zusammenfasst. Wenn ich Hanni lese, bekomme ich einen unbändigen Appetit auf eine Currywurst und Jeanne sehe ich hoch zu Ross ihre schwule Ersatzmannschaft dirigieren, da ihre Erstbesetzung wieder einmal dem Zickenkrieg zum Opfer gefallen ist. Alb kommt in den Chat und sagt nach der Begrüßung erstmal gar nichts mehr, bis dann unweigerlich eine so trockene Bemerkung zu was auch immer folgt, dass ich mittlerweile nur noch auf einer Inkontinenzunterlage sitze, da ich mir schon des öfteren beinahe vor Lachen in die Hose gemacht habe. So wären noch eine ganze Reihe vertraut gewordener Nicks und die damit verbundenen Assoziationen zu nennen.   ….und dann noch eine ganz bestimmte, eine ganz besondere Frau….   Ab und zu bietet sich auch die Gelegenheit, die eine oder andere Person in natura zu treffen, sei es als ein Escort-Date oder auch privat. Beides hat sich schon für mich ergeben und ich hatte die Freude und das Vergnügen prima Jungs und wunderbare Mädels kennenzulernen. Gemeinsam zu essen, zu trinken, zu reden, zu lachen, zu denken, zu fühlen und intime Momente (die aber nicht mit den Jungs ) zu erleben.   ….und dann noch eine ganz bestimmte, eine ganz besondere Frau…..   Mit ihr hatte sich ein erster Kontakt im „Ersatzchat“ ergeben, als unser Flashchat wegen Überlastung seinen Geist aufgegeben hatte und ein paar Tage nicht im Einsatz war. Sie hatte sich dorthin verirrt und wollte sofort wieder verschwinden, da sie dem Chatgeschehen keinen besonderen Reiz abgewinnen kann. Irgendwie konnte ich sie jedoch überreden noch etwas zu bleiben und mir Gesellschaft zu leisten und so begann ein erstes Kennenlernen. Aufmerksam geworden, war ich bestrebt diesen Kontakt durch die sich im Forum bietenden Möglichkeiten einer Vier-Augen-Kommunikation zu vertiefen und war schon sehr bald mehr als nur interessiert – fasziniert trifft es schon eher, wenn auch nicht ausreichend. Es eröffnete sich für mich schon beinahe eine neue Welt der Art miteinander zu kommunizieren. Und ich bin keine siebzehn Jahre alt mehr und habe auch schon den einen oder anderen Satz in meinem Leben geschrieben und auch gelesen. Nein – kein Hardcoretalk ! Im Gegenteil, lediglich von unterschwelliger Erotik eingebunden, ergaben sich Gespräche, die durch ihre natürliche - nicht künstlich durch jahrelanges Studium aufgepfropfte – Intelligenz, durch erfrischenden Witz, durch Empathie, durch Spontaneität und durch Ehrlichkeit, mich in einer Art und Weise gefangen hielten, die für mich schon beinahe beängstigend war. Es ist bis heute für mich ein Rätsel, wie es möglich ist, dem geschriebenen Wort in Pager oder PN eine „Stimme“ zu verleihen, mal verständnisvoll klingend, mal leise lachend, aber nie laut oder gar aufdringlich werdend, sondern immer durch einen warmen, natürlichen und feinfühligen Verstand geprägt, der mich mehr und mehr beeindruckt hat. Aber irgendetwas war da noch. Der Rahmen des Smalltalks war schon lange gesprengt worden. Die Gespräche wurden substantiell, subtil, persönlich, emotional und nah – plötzlich zu nah! Es folgte der erste Schritt zurück, die Suche nach dem Exit, die Tür war offen. Dies aber nur scheinbar, sie klemmte und dies bereits schon ziemlich stark. So ging es weiter, jedem Schritt zurück folgten zwei Schritte vorwärts, bis mir bewusst wurde, dass ich die Tür schon längst selbst abgeschlossen hatte, weil ich sie ja nicht wirklich mehr benutzen wollte.   Jetzt müsste man annehmen, dass ich nun alles daran setzen würde, möglichst schnell meine Gesprächspartnerin auch persönlich kennenzulernen. Dem war aber nicht so, beide hatten wir mittlerweile durch die doch sehr intensiven Gespräche bereits ein relativ stark ausgeprägtes Bild von dem jeweils anderen Gesprächspartner bekommen und auch beide vielleicht die Befürchtung, dass die Realität diesem Bild nicht gerecht werden würde oder für mich fast noch beängstigender, dieses Bild bestätigen könnte. Die Deckung des Nick zu verlassen und dem anderen in die Augen zu schauen, vielleicht dann seine Emotionen nicht mehr im Griff zu behalten.   Doch schlussendlich wurde doch ein Treffen vereinbart – und wie es der Zufall wollte, für die längste Nacht des Jahres. In einer gemütlichen Anlage, an einem See mit einzelnen Bungalows, weit ab vom Großstadttrubel und ohne Oper, Musical und Wellnessbereich, aber mit einem offenen Kaminfeuer in einem großzügig ausgestatteten und eingerichteten Häuschen. Die Spannung war riesengroß, endlich die Frau zu treffen, die ich mittlerweile so gut oder doch vielleicht überhaupt nicht kannte. Wer würde kommen, der Nick, der Escort, meine Phantasie oder doch eine Ernüchterung, eine Enttäuschung ?   Wer dann kam, war der Mensch hinter dem Nick, gleichzeitig mit meiner Phantasie und mit in den nächsten Stunden ständig neu zu entdeckenden Geheimnissen. Die langsam, aber immer wieder spannend und erregend, bei dem Dinner, bei Musik vor dem Kamin, bei dem Spazierengehen und bei dem gemeinsamen Schweigen, begleitet von unglaublich viel und intensiver Zärtlichkeit, zu Tage kamen. Die Faszination, die während des virtuellen Kennenlernens von dieser Frau ausgegangen war, wurde durch die Realität nicht bestätigt – nein noch einmal gesteigert und in eine andere Dimension transferiert. Durch die Gespräche Auge in Auge, durch das immer stärkere gegenseitige Beteiligen an dem Menschen selbst, das Fallenlassen, durch das Senden und das Aufnehmen von Schwingungen und Strömungen, durch das Streichen über das Haar, durch das Riechen, das Berühren, das Schmecken, den Körper erkunden, das Erleben des anderen durch Geben und Nehmen, das alles verbunden mit einer unglaublichen Sensibilität seitens dieser ungewöhnlichen Frau.   Nach dem Abschied saß ich noch stundenlang alleine in dem Bungalow. Das Feuer war schon lange heruntergebrannt, die Musik wollte ich alleine nicht mehr hören, weder arbeiten noch mich auf den Weg zum nächsten Geschäftstermin in Bewegung setzen. Ich brauchte Zeit um wieder zurückzufinden, noch war ich einfach zu weit weg. Ich war glücklich und gleichzeitig traurig, hellwach und gleichzeitig todmüde, benebelt und gleichzeitig bei vollem Bewusstsein. Ich träumte, sinnierte, dachte nach und kam zu keinem Ergebnis – was war nur aus meinem naturwissenschaftlich indoktrinierten Verstand geworden, der sonst die Probleme analysieren und dann nach dem optimalen Lösungsansatz suchen konnte. Ich konnte einfach kein lösbares Gleichungssystem aufstellen. Ich war gefangen in einer Welt von Unbekannten – auch nicht mehr iterativ zu lösen – von keinem Computer der Welt. Diese jetzige Welt meiner Gedanken bestand nicht mehr aus Zahlen und Fakten, sondern nur noch aus Emotionen und mit diesen kam ich nicht zurecht…………   Wo gehört der Beitrag denn jetzt hin lieber MC – unter Berichte, unter Allgemeines, unter Phantasien oder gar unter Anregungen und Wünsche ? Es ist von allem etwas enthalten, irgendwo zwischen 1% und 99 %. Es ist nicht alles so passiert und es ist nicht alles nur erdacht. Wie viel von jedem einzelnen, werdet ihr liebe Forumsmitglieder jedoch NIE erfahren. DAS weis außer mir nur noch EIN Mensch…... oder weis ich es sogar nur ganz alleine, da ich die längste Nacht des Jahres – oder in Wahrheit eine ganz andere Nacht ? - nicht in einem Bungalow am See, sondern alleine vor meinem PC beim Schreiben dieses Postings verbracht habe ?     Mit einem Gruß vom Sternenozean der meistens zwar ironisch schimmert, manchmal jedoch auch verheißungsvoll leuchtet zum Ausklang des Jahres 2006   atlan

      in Phantasien/Erotische Geschichten

    • 1001 Nacht Escort (inaktiv)

      Herzlich willkommen bei der Agentur 1001-NACHT-ESCORT. Mein Name ist Joanna und ich bin die Inhaberin der Agentur 1001-NACHT-ESCORT. Nomen est Omen - genauso wie in 1001-Nacht sollen Sie sich fühlen wenn Sie von einer meiner Ladies begleitet oder besucht werden. In meiner Agentur werden nur Damen aufgenommen die einem normalen Beruf nachgehen.

      in Begleitservice Bewertungen

    • Tausend und eine Nacht

      Ok ganz so lange wie in der Überschrift soll es nicht werden Es ist mal wieder an der Zeit etwas Abwechslung in den hiesigen Alltag zu bringen. Daher möchte ich eine Dame in den Orient einfliegen lassen, habe das schon ein paar mal gemacht , bin also nicht ganz neu, und weiss auf was ich mich da einlasse…… Habe auch schon mit der Puppenmutti meines Vertrauens Kontakt aufgenommen und etwas im Auge, doch bin ich mir nicht ganz sicher, und bei so einer Aktion sollte das Bauchgefühl passen und möchte daher mal gucken was andere Muttis oder Damen so im Köcher haben   Eckdaten sind , letztes July oder erste August Wochenende, Einfliegen am Mittwoch (Tagesflug) und Rückflug am Samstag Abend.   Ob Blond ob Braun ich liebe (fast) alle Frauen, optisch gerne etwas „hübsches nettes“, nicht zu aufgesetzt, keine Haarextension, Gel Fingernägel in Combo mit Stilettos sind absolute no goes! 
Wichtig, Nichtraucherin , bin pingelig was schlechte Gerüche anbetrifft…. Was Figur & Größe anbetrifft bin ich flexible, selber bin ich ziemlich gross….. Die Dame sollte der Griechischen Liebe sehr aufgeschlossen gegenüber sein, Riming and so on sollten auch keine Fremdwörter sein ….. Gerne neu im Biz, alter so von jung bis Mitte 30 , es muss halt passen…….   Sonnigen Gruß   hockeygott

      in Anfragen (Hessen)

    • Warum Männer 2.000 Euro für eine Nacht bezahlen

      Als kleines Schmankerl zum Erscheinen des Buchs am 28. Februar 2013, möchte ich es nicht versäumen, euch vorab die Leseprobe im pdf-Format zur Verfügung zu stellen.   Leseprobe: Warum Männer 2.000 Euro für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach   Viel Lesevergnügen.   Vanessa     Das Buch bei Amazon.de.

      in Escort / Erotic Books

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.