Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Die versteckte Lust der Frauen: Ein Forschungsbericht von Daniel Bergner


Recommended Posts

Mächtig, animalisch und unbändig: die weibliche Lust in der neuesten Forschung.

 

Gehirn und Vagina: Zwischen dem, was Frauen über ihre Lust berichten, und dem, was sich wissenschaftlich messen lässt, besteht ein gewaltiger Unterschied. Sind die Frauen gar nicht das „monogame Geschlecht“, dem die feste Bindung über alles geht? In diesem provokativen, Schlagzeilen machenden Buch berichtet Daniel Bergner von der neuesten Forschung über die Lust der Frauen und stellt alles auf den Kopf, was wir über das weibliche Begehren zu wissen meinten.

 

 

Daniel Bergner hat Sexualwissenschaftler weltweit besucht und berichtet von ihren bahnbrechenden Forschungsergebnissen über die Macht weiblichen Verlangens. Für die einen beunruhigend, für die anderen befreiend.

Link to comment

Die weibliche Sexualität ist mindestens so vielseitig, lustbetont und abgründig wie die männliche. Die für mich wichtigste Erkenntnis ist, dass es bei Frauen wie Männern kategorisch verschiedene Liebes-Typen gibt:

1. die Xenophilen, die Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen sind - auch in der Sexualität (Im Gegensatz zur Mehrheit der Xenophoben).

2. die Polyamorösen, die parallel unterschiedliche Liebesbeziehungen pflegen, d.h. die Seitensprünge brauchen, obwohl sie gute Ehepartner sind (Im Gegensatz zun den Monogamen, die eher eine Minderheit verkörpern)).

 

Das xenophile und polyamoröse Verhalten vieler Prostituierter ist somit eine Veranlagung und eine Begabung.

 

Wenn sich bei GRETA BRENTANO Musen bewerben, achten wir zunächst darauf, dass die Bewerberin ihre xenophilen und polyamorösen Neigungen verwirklichen will: "Muse zu sein, wäre für mich ein Vergnügen".

 

Gruß voin Carlos

Edited by Carlos Obers
Link to comment
Die für mich wichtigste Erkenntnis ist, dass es bei Frauen wie Männern kategorisch verschiedene Liebes-Typen gibt:

 

1. die Xenophilen, die Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen sind - auch in der Sexualität (Im Gegensatz zur Mehrheit der Xenophoben).

 

2. die Polyamorösen, die parallel unterschiedliche Liebesbeziehungen pflegen, d.h. die Seitensprünge brauchen, obwohl sie gute Ehepartner sind (Im Gegensatz zun den Monogamen, die eher eine Minderheit verkörpern)).

 

 

Verflixt!! Das trifft ja auf viele hier von uns zu! :oha:

 

Ob wir jetzt wohl alle Musen sind?? :sterne:

  • Thanks 1
Link to comment
Verflixt!! Das trifft ja auf viele hier von uns zu! :oha:

 

Ob wir jetzt wohl alle Musen sind?? :sterne:

 

Die Damen von Greta Brentano sind "Musen"....Du bist ein "Muserich"...:smile:

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.