Jump to content

 

Alle Beiträge ohne Galerie und Modelle

Zeige Statusaktualisierung, Themen, Artikel, Anleitungen, Link Einträge, Agentur Bewertungen, Berichte, Zitate, Einträge, Hotel Bewertungen, Termine, Blogeinträge und Artikel, der letzten 365 Tage.

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Wulf

    Salär für sugarbabes

    Genau....ich zähle genau 5 Spitzen in deinem Beitrag.... Ich freue mich, dass du mittlerweile Abstand genommen hast zu dem von dir so bezeichneten "Sugarzeuch" und dem "unnötig wie ein Kropf". Dann warten wir doch einfach einmal ab, was Alina zu ihrem "Fachmann" sagt ob er Steuerberater ist und so die 1000 € steuerfrei für das SB endgültig bestätigt werden können....
  3. Spätestens wenn man dem Sugarbabe ein Kind gemacht hat, kann man die Unterhaltszahlungen steuerlich geltend machen...oder ist das falsch?
  4. Du meinst in Kochschürze?
  5. Tornado

    Lea Linsters Restau in LUX

    wer kennt das Restau und war schon da ,wie hat es gefallen ? Welches Escort war mal da und würd mit mir da hingehen, aber in einem entsprechenden outfit
  6. heut war im DLF ein Bericht dazu . also die IGL sind teuer und am Ende muss man noch zur Spiegelung danke für die hinweise - ich geh dann doch zu Lea finster und les ihr neues Buch
  7. Für mich sieht das nach komplett unseriösem Geschwurbel ohne Hintergrund aus, das Menschen das Geld aus der Tasche ziehen will.
  8. Klar gibt es diese Möglichkeit... muss man auch nicht suchen, wird klar angeboten. Und am Ende des kostenfreien Info-Gesprächs geht man mit nem 3-Monats Vertrag raus Sorry - für mich nicht mehr als ein weiterer Anbieter auf dem gerade sehr Hippen Markt der gesunden Ernährung. Wenn´s scheee macht... Nur zu. Solange es nicht schadet ist doch alles schick.
  9. die website ist unübersichtlich, es besteht aber die Möglichkeit Eies kostenlosen Infotermins wo man fragen kann, es gibt ne Info wer schon alles mitgemacht hat - man muss halt suchen
  10. Ich habe mir sowohl https://www.switalla.com als auch http://wellthy.de (gehören zusammen) angesehen. Klingt ja nett. Aber ich vermisse Informationen über "das Team". Wer sind die Leute, die mich beraten? Woher nehmen sie ihre Erkenntnisse? Worauf fundieren ihre Empfehlungen? Sind es Ärzte? Wissenschaftler? Einziger Hinweiß unter FAQ: "Das Team besteht u.a. aus hochqualifizierten Ernährungswissenschaftlern, Ernährungsspezialisten für verschiedene Fachthemen, Lebensmitteltechnologen, Köchen sowie aus Immunologen und Labormedizinern." ... .. Nun Ja... Beeindruckt nicht und macht es für mich nicht seriöser.. Hier hätte ich gerne ausführlichere, nachprüfbare Informationen als einen 1,5-Zeiler unter FAQ Lt Impressum ist nur zu erkennen, dass Herr Switalla Dipl.Kfm. ist - das macht ihn (für mich) noch nicht zu einem Experten in Sachen Ernährungsberatung. Die Beschreibungen (warum/wieso/wofür) sind mir zu dürftig und zu allgemeingültig. Die Vorstellung der einzelnen Programme die man wählen kann, zu mager Mit etwas Wissen über gesunde Ernährung kann man das auch wunderbar ohne solche Programme machen. Schaffen aber wohl nur wenige. Daher hat WW ja auch so einen dollen Erfolg (für mich nach wie vor vollkommen unverständlich)
  11. Das wollte ich eigentlich gar nicht mit meinem Thread - ich hab doch nur eine einfache Frage gestellt
  12. Spring

    Salär für sugarbabes

    Wer pöbelt hier? Und wen meinst du konkret mit Flaschenpfand Sammler? Da gebe ich dir gerne Recht. Was haben Deutsche und Schweizer gemeinsam? Sie applaudieren schriftlich mit zwei Durchschlägen! Ähnlich ist es wahrscheinlich auch beim orgiastischen Stöhnen. Das wird nach Erfüllung aller formellen und gesetzlichen Vorgaben nachgereicht und nennt sich zuweilen Bericht.(Rapport)
  13. JP1982

    Salär für sugarbabes

    Ich hoffe nur, das die ihre Einnahmen versteuern. Hab hier gelesen das Finanzamt sitzt in jeder Flasche, als Flaschengeist quasi!
  14. 5 zu 1 ...das Spiel ist eh gelaufen. Spass beiseite, ich finde, es war gerade für die Mitleser, die versucht haben, sich ein realistisches Bild über die besonderen Umstände und die Vor- und Nachteile eines Sugar-Arrangements zu machen eine äusserst wertvolle Informationsquelle. Letztendlich muss jedes potenzielle Babe und jeder hoffnungsvolle Daddy selbst entscheiden, welche Lehren daraus zu ziehen sind. Ich persönlich fand es sehr positiv, dass doch ein paar kompetente Beteiligte versucht haben, den rosa Nebel zu durchdringen und die Ecken auszuleuchten. Ich maße mir jedoch nicht an, hier einen Dank auszusprechen. Das können - wenn es denn angebracht ist - diejenigen tun, die jetzt ein wenig besser wissen, was sache ist. Das auch die eine oder andere Spitze gefallen sein mag, beeinträchtigt das m.E keineswegs.
  15. Nachdem ich ja bekennender Escorthopper bin, waere das ein ueberlegenswertes Service, quasi ein Asset fuer mich. Bin ja schon etwas vergesslich und wenn ich mich nicht mehr erinnern kann, waere es ja sehr schoen, wenn mich die Agentur daran erinnern wuerde: "Hey, die hast schon einmal gebucht, such dir ne andere aus!"
  16. Achim

    Salär für sugarbabes

    Wenn die Flaschenpfand Sammler auf der Party eintreffen und ihre Pöbeleien beginnen, wird's Zeit zu gehen. So long
  17. Wulf

    Salär für sugarbabes

    Danke für deine Ausführungen....aber "runter kommen" muss ich wohl nicht - da steht in voller Absicht ein ? hinter dem Satz. Und ich denke auch, dass ich Alinas Ausführungen Glauben schenken kann....Sie hat bestimmt nicht irgendeinen Kumpel, der sich als Fachmann ausgibt, gefragt, sondern ihren Steuerberater...da bin ich sicher.... Bin jetzt erst mal off....um 19 Uhr kommt mein Date für heute Abend....
  18. Jetzt komm mal runter. Absetzen von deinem zu versteuernden Einkommen kannst du dann etwas, wenn es dazu dient, dieses Einkommen überhaupt erst zu erzielen und aufrecht zu erhalten, wenn es sich um bestimmte Vorsorgeaufwendungen oder um außergewöhnliche Belastungen handelt. Letzteres sind Verpflichtungen, denen du nachkommen musst, die aber bei einem durchschnittlichen Steuerzahler in der Regel nicht anfallen. Auch hier ist geregelt, was überhaupt prinzipiell zu den außergewöhnlichen Belastungen gehört. Die Ehefrau und auch die Geliebte sind es nicht und du kannst dir sicher sein, dass du nicht der erste wärst, der versucht, das abzusetzen und den Weg durch die Instanzen beschreitest. Wenn du dein Sugarbabe absetzen willst, dann brauchst du eine Erklärung, warum sie in eine der Kategorien fällt oder warum du aus irgendeinem Grund gesetzlich verpflichtet bist, ihr Unterhalt zu zahlen. Inwieweit du frei Stipenden an Dritte zahlen kannst, weiß ich nicht. Also tun kannst du es schon, aber ob und wie sich das steuerlich berücksichtigen lässt. Auf der Seite des Sugarbabes sind das dann in jedem Fall Einnahmen, und wenn du sie in deiner Steuererklärung explizit unter einem Punkt für Ausgaben angibst, dann weiß das Finanzamt, dass es dort etwas zu erwarten hat. Und glaube bitte nicht, du kannst hier tausende Euros für irgendwas ansetzen, ohne das eine Nachfrage kommt und man einen Nachweis sehen will, wohin das Geld gegangen ist. Ansonsten ist der Ansprechpartner für dein Problem ein Steuerberater deines Vertrauens. Der kann dir da weiterhelfen. Ich kann dir auch nur raten, in solchen Dingen Beratung bei einem wirklichen Profi (Steuerberater) einzuholen und zwar persönlich und dich nicht auf die Aussagen von einem "Fachmann" zu verlassen, den irgendwer kennt. Selbst wenn die dein Weltbild bestätigen sollten. Wenn du großes Pech hast, handelt es sich am Ende um ein Angestelltenverhältnis und dann haftest du auch noch für korrekt abgeführte Lohnsteuer und Sozialversichungsbeiträge. Und ja, das Finanzamt weiß auch heute nicht alles und wir sind auch alle erst einmal zu unbedeutend, als dass man da jedem Pups nachgeht. Man sollte aber damit rechnen, dass manche Dinge doch durch Zufall oder auch durch Neider oder missgünstige Zeitgenossen rauskommen können und da ist immer die Frage, wie hoch der Schaden dann ist. Wenn dann rauskommt, dass die Dame sagen wir mal in Summe 50.000€ von dir bekommen hat, die sie nirgends angegeben hat, obwohl sie dazu verpflichtet gewesen wäre, dann kann das für sie massive Probleme bringen und für dich auch. Zumal sie die Rücklagen, um die Nachzahlungen zu leisten, dann nicht haben wird.
  19. Benno

    Salär für sugarbabes

    Man merkt, du bist nur ein halber Deutscher... Wichtig ist, alles genau definiert zu haben. Der Vollzug ist dann vollkommen nebensaechlich..
  20. bin auf die webside gestoßen - hört sich interessant an, hat jemand schon erfahrungen damit gemacht
  21. Spring

    Salär für sugarbabes

    Eine sehr erotische Diskussion, fast schon ein Steuer- und Paragraphen-Porno. Wann vögelt ihr eigentlich?
  22. Wulf

    Salär für sugarbabes

    Naja....bissl mehr als "Basta" hab ich schon geschrieben. Und ich musste nicht mehr selbst recherchieren, das hat Alina gemacht und die steuerfreien 1000 € bestätigt und huber37 und Wanninger haben den Rest besorgt....
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen


  • Neue Berichte

  • Agentur Bewertungen meistbetrachtet

  • Unsere Auswahl

    • Fremdgehen im Paysex == Betrug am Partner?
      Eigener Thread weils sonst off-topic waere:
      Mit dem Einverstaendnis der Partnerin findets ja wohl so gut wie nie statt (jaja, vereinzelte Ausnahmen gibts auch). Aber irgendwie muss mir mal jemand das mit dem "Betrug" erklaeren:
       

      Was nimmt man dem Partner weg, um was genau wird er/sie betrogen?


       
      Sind es Gefuehle?
      Nutzt man sich ab?
      Das Geld, das man dafuer ausgibt?
       
      Warum ist Sex (Sex! nicht Kinder produzieren) etwas so verdammt Heikles, dass man von jemandem lebenslange Exklusivitaet verlangen kann? Liegt das an unserer durch Religion/Kirche gepraegten Vergangenheit oder kann man es gar mit unserer biologischen Evolution begruenden? Liegt es daran, dass Sex und Kinder produzieren die laengste Zeit fast das gleiche war? Warum gilt es dann immer noch? Vom Himmel kanns ja nicht gefallen sein....
       
      Ich bitte darum, das geschlechtsneutral zu sehen, damit es nicht abdriftet.
        • Danke
      • 588 Antworten
    • Stewardess, Sekretärin oder Anwältin - Machen Euch bestimmte Jobs bei Frauen an?
      Neulich sitzen der Beraterbody und einige befreundete Geschäftspartner bei einigen guten Flaschen Rotwein in der Bar der Spielbank in Wiesbaden und diskutieren fröhlich über die Themen die Männer in der berauschenden Atmosphäre einer Spielbank so besprechen: Frauen, Frauen & Autos….
       
      Da ich dem Thema Autos nicht so zugeneigt bin, lenkte ich das Gespräch schnell wieder auf das Thema Frauen.
       
      Während wir also so beieinander sitzen, ab und an auch mal ein paar Jetons am Kindertisch (5 € Einsatz) setzen und dabei dem extrem gut gebauten weiblichen Kopfcroupier bei der Arbeit genussvoll zusehen, sagt plötzlich einer der anwesenden Geschäftspartner, dass er bereit sei dem weiblichen Kopfcroupier Geld für Sex zu bezahlen. Es würde ihn total scharf machen, wenn er nur daran denken würde mit dieser Frau Sex zu haben. Nun entstand eine lebhafte Diskussion, ob es angebracht sei Frauen Geld für Sex zu zahlen. Ein Thema bei dem ich erst einmal keine Meinung vertreten habe. Ein weitere Kollege erzählt dann von einem Erlebnis in London, bei dem er einen Escortservice in Anspruch genommen habe und sich dort den Wunschtraum nach einer Stewardess erfüllt habe. Nach kurzer Zeit wurde klar, es ist o.k. für Sex Geld zu zahlen. Dennoch wurde weiter darüber debattiert ob es Sinn machen würde den Berufsbezeichnungen auf den Webseiten von Escortagenturen zu trauen , oder ob dies in den meisten Fällen nur kleine Märchen seien. Eine Diskussion dazu hatte es hier im Forum bereits gegeben.
       
      Nun aber meine Frage, die sich aus der kleinen Story ableitet: Macht es Euch besonders an, wenn ein Escort einen bestimmten Beruf angibt? Ist es reizvoller eine Sekretärin zu buchen, als eine Studentin, oder ist es am Ende einfach nur das Foto und das Lächeln der Dame, welches Euch zur Buchung treibt?
        • Danke
      • 266 Antworten
    • Honorar beim Treffen , Briefkuvert !
      Ich glaube Ich habe ein Problem ,
       
      Unswar passiert mir das , fast bei jeden meiner Date . Das ich einfach zum Schluss wenn der Date endet mein Honorar nehme .
       
      Negative Erfahrung habe ich 2 mal gemacht . Einmal sollte der Gast für ein ON über 2000 € Bezahlen , hat aber nur 500 € im Briefkuvert gehabt den ich erst zuhause geöffnet hab ( bitte keine Fragen diesbezüglich hab nie wieder was von Ihn gehört ) .Einmal hat mein Fahrtkosten gefehlt ( 95 € ) .
       
      Bei MC treffen habe ich mich mit 2 Damen darüber Unterhalten , Sie meinten das ich das gleich am Anfang machen muss .
       
      Es ist mir sehr oft Peinlich , sollte es mir nicht Peinlich sein ? soll ich einfach mein Bauchgefühl folgen ? ab und zu damit Rechnen das Schwarze Scharfe gibt ( siehe oben ),
       
      Würde mich auf Antwort von Damen freuen wie ich es am besten machen soll , auch von Herren
       
      Gruss Penny:blume:
      • 426 Antworten
    • Paysexguide United Kingdom
      Nachdem ich vor einigen Tagen mit dem Paysexguide Japan angefangen habe, nun auch das zweite Land, worüber ich viel schreiben kann. Das United Kingdom bzw. Großbritannien als meine zweite Heimat kenne ich sehr gut; die Escortszene ist mir sowohl durch diverse eigene Erfahrungen wie auch durch einige Bekannte ziemlich gut bekannt. Es gibt hier weitere User, die auch ihre Erfahrungen in Britannia gemacht haben; ich würde mich freuen, wenn vielleicht der ein oder andere diesen Beitrag noch ein wenig ergänzen könnte. Ich bemühe mich, diesen Artikel vor allem auch für Neulinge zu schreiben, also bitte ich um Nachsicht, wenn folglich vieles den langjährigen Experten hier schon bekannt ist:
       
       
      Anders als in Japan ist die Situation im United Kingdom der deutschen doch etwas ähnlicher, wenn auch nur bedingt. Wenn man die Paysex-Angebote auf den britischen Inseln betrachtet, fällt sofort eine einfache Tatsache auf: Es gibt ein echtes Missverhältnis zwischen dem Süden und dem Norden. Das resultiert natürlich aus dem unterschiedlichen Wohlstand, der Süden Englands erwirtschaftet das Geld, während der Norden Englands noch immer unter dem Niedergang der alten Industrien leidet. Zudem ist der Süden mit London natürlich ein touristisches Hauptziel und ein Verkehrsknotenpunkt. London bietet alle Möglichkeiten und ist, auch weltweit gesehen, sicher die Escorthauptstadt schlechtin. Im Norden Englands dagegen kenne ich nur wenige namhafte Agenturen; Paysex ist dort wohl auch eher durch diverse Formen von Massagesalons, Empfangsdamen und Independents repräsentiert. Je weiter man dann nach Norden kommt, desto dünner wird das Angebot. Die Situation in Nordirland ist mir unbekannt, jedoch haben die meisten Agenturen dort nicht mal ein Standbein. In Schottland und Wales gibt es ebenfalls nur wenige Agenturen, die meisten Agenturen vermitteln eben nicht landesweit und haben in Schottland beispielsweise dann keine Damen, die sie vermitteln.
        • Danke
      • 19 Antworten

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.