Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Elouise und eine Frau?


Guest Elouise

Recommended Posts

Guest Elouise

Vom erste Date zum ersten Kuß.

Ich habe noch nie eine Frau geküßt.

 

… Wie ich bereits angedeutet habe, werde ich, wenn mich die Muße küsst (also doch eine Frau :)), in Zukunft Gedanken niederschreiben, die ein Mix aus Realität und Phantasie sind. Denn die Realität ist mein Privatvergnügen, sie in Geschichten zu verarbeiten ist aber wunderbarer Weg, berührende Erlebnisse nachschwingen zu lassen.

 

Also hier meine „zweite Geschichte“: Sie IST reine Phantasie. :)

 

Es gab da mal einen pubertären Versuch mit meiner besten Freundin. Wir wollten ausprobieren, wie es ist, eine Frau zu küssen. Aber das hat nicht geklappt. Wir haben nur gelacht und gegiggelt, es wollte sich einfach keine erotische Stimmung einstellen. Wohl eigentlich auch kein Wunder. Den besten Freund zu knutschen funktioniert in der Regel ja auch nicht (wirklich gut) :).

 

Dieser letzte Gedanke, wie so einige weitere zu dem Thema Erotik unter Frauen und Erotik unter mehr als zwei Personen, hat sich allerdings erst vor ganz kurzer Zeit eingestellt. Denn bisher habe ich Angebote von Frauen, mit Frauen, wie auch immer, kategorisch abgelehnt und mir keinerlei Gedanken darüber gemacht, ob es auch anders sein könnte.

 

Nun bekam ich aber vor ein paar Tagen einen Anruf. Ich kannte die Nummer nicht und ging völlig unbefangen ans Telefon, so aus ganz anderen Themen und Gedanken heraus. Aus dem Alltag mitten in einen Escort-Anruf also.

 

Eine sehr sympathische Stimme am Telefon, ein Herr, vielleicht wenige Jahre älter als ich? (Ja, wie sich herausstellt Mitte vierzig.) Und sein erster Satz schon, hat alles auf den Kopf gestellt: „Meine Partnerin und ich hätten gerne ein Date mir Dir.“

 

 

Ich habe keine Ahnung, warum das so ist, aber mein Bauch sagte sofort: „Wow. Wie sexy. Ja, ich will.“

 

Dann kam natürlich mein Verstand zu Wort: „?? Seit wann bin ich denn bitte bi?? Was ist denn auf einmal anders, dass ich ein Ja im Bauch habe, statt des bisher reflexartigen „Nein“, was die Erotik mit einer Frau angeht?“

 

Ich habe mir seitdem, wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, ein paar Gedanken gemacht…

 

Nun, das Escortleben hat mich natürlich insgesamt offener, neugieriger und entspannter gemacht, in Fragen von Erotik und Sex. Ich habe mich außerdem gedanklich des öfteren mit der Frage beschäftigt, warum eigentlich die Polyamorie nicht das Beziehungsmodell unserer (also der gesellschaftlichen) Wahl ist.

 

Nun ist das Vorhaben, als Paar gemeinsam mit einer Escortlady Sex zu haben, im strengen Sinne keine Polyamorie, eine offene Beziehung aber auf jeden Fall, und ich finde das alleine schon sehr beeindruckend. Die Offenheit und die faire Übereinkunft, dass es in Ordnung ist, dass sich die sexuelle Lust nicht ausschließlich auf den eigenen Partner bezieht, und die Fähigkeit, die positive Erfahrung der körperlichen Berührung, der Intimität und des Sich-fallen-lassen zu teilen und auch dem anderen zusehend zu gönnen, empfinde ich als sehr sinnlich, bereichernd und die (emotionale) Intelligenz dahinter wahnsinnig aufregend und sexy.

 

Und dann kamen die Detail-Daten.

Le Méridien in Stuttgart. Der Wunsch ein langes Abendkleid oder knielanger Rock mit Bluse, gerne leicht transparent und wenig Schmuck. Darunter Korsage und Strapse. Glücklicherweise besitze ich EIN sehr exquisites Stück, teurer als jedes einzelne andere Kleidungsstück, das ich besitze und je besessen habe… Dieses sollte also an diesem Abend die Ehre haben. Was fast nie der Fall ist. Viel zu wertvoll. No way.

 

Nachdem ich nun einige Tage nur positiv aufgeregt gewesen war, stellte sich nun, beim Duschen doch echte Nervosität ein: Paradox? „Was ist, wenn ich der Frau nicht gefalle?“ „Was ist, wenn es mir nicht gelingt, mich der Situation hinzugeben?“ Kurz: Totale Aufregung! Weiche Knie. Und dann – mal wieder High Heels, die richtig hohen. Oh Gott.

 

Ich weiß im Nachhinein kaum mehr, wie ich zum Méridien gekommen bin. Ich bin gefahren wie ferngesteuert. Und mein Bauch war Pudding, wie die Knie. Aber was ich noch genau weiß, diese unsicheren Knie haben so gezittert, dass ich bevor ich das Foyer des Hotels betreten konnte, erst einmal ein paar mal tief Luft holen mußte. Würde meine Stimme überhaupt funktionieren? Ich habe gleich zwei Gegenüber, von denen einer sicher immer ein Stück weit weiter von mit entfernt sein wird, eher in der Beobachter-Rolle, als der andere. Also stehe ich immer unter Beobachtung. Ertrage ich das überhaupt?

 

Wir trafen uns an der Bar. Und meine Neugierde und die tagelange Beschäftigung mit der Frage „Frau“ hat mich wohl so fixiert, dass ich den Mann, der ja eigentlich meine Kontaktperson war, mit ihr hatte ich nicht gesprochen oder irgendwie kommuniziert, völlig links liegen ließ, im ersten Moment, und die schlanke, beeindruckende blonde Frau anstrahlte als sei ich verliebt.

 

Glücklicherweise übernahm, wie es auch sein soll und am besten funktioniert, von da an mein Bauch wieder die Regie und ich überließ mich schlicht und einfach der Situation. Der Mann lachte und sprach mich an. Ich löste meinen Blick von seiner Frau und nahm nun auch ihn wahr. Offene, humorvolle und intelligente Augen, eine angenehme Wärme darin zu sehen. Ich empfand ihn sofort als Gastgeber und „Moderator“ unserer Begegnung und fühlte mich aufgehoben und neugierig zugleich. Meine Erregung stieg schlagartig an.

 

Ich wollte keinen Smalltalk führen. Deshalb bat ich die beiden spontan, doch direkt mit mir in ihre Suite zu gehen. Zwei Menschen und dann noch Öffentlichkeit, das war mir zu viel. Ich wollte mit ihnen allein sein. Ich wollte herausfinden, was die beiden von mir, mit mir wollen.

 

Fortsetzung folgt… :)

  • Thanks 5
Link to comment
Guest Elouise

:oh::grins:

 

Oh. Ja. Das ist wohl wahr...

Hast Du eine Partnerin? Und was meinst Du, wie steht sie dazu?

 

(Mußt Du natürlich nicht ernst nehmen und auch nicht beantworten, aber die Fragen drängen sich mir natürlich auf...)

 

:tanzen:

OK, der trifft's nicht ganz :grins:

 

Gibts hier denn keinen Dreier-Smiley?

 

 

 

:lipkiss:

 

Liebe Grüße

Elouise

  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.