Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Vorstellungskraft?


Recommended Posts

Stell Dir vor...

 

ein Raum, dunkel, viele Kerzen

Wärme, sanfte Musik

nur ein Stuhl und ein riesiges Bett

 

Du sitzt auf dem Stuhl, die Augen verbunden, alle Sinne geschärft

Von hinten nähert sich jemand

 

Misstrauen oder lustvolle Erwartung

 

warme Hände legen sich auf Deine Schultern

Streichen Deinen Nacken entlang, durch Deine Haare

Folgen den Linien Deiner Wangen, ein Finger streicht über Deine Lippen

Ein wohliges Kribbeln macht sich in Dir breit

 

Entspannung und erste Erregung

 

Vorsichtig gleiten meine Hände an Deinem Körper abwärts

Ertasten Deine Brüste - streichen sanft darüber

ziehen leicht aber bestimmend an Deinen härter werdenden Nippeln

Massierend kehren die Hände zu Deinen Schultern zurück

etwas warmes Öl intensiviert meine Berührungen

Wärme steigt auf in Deinem Körper

Immer begieriger meine Hände

wandern weiter über Deine Arme, Deine Taille zu Deinen Schenkeln

Berühren wie zufällig Deine Scham

Streicheln erst zart, dann fordernd Deine Klitoris,

ein erstes zartes lustvolles Stöhnen kommt über Deine Lippen

 

Erregung und Lust

 

Ich gehe um Dich rum, stelle mich ganz nah vor Dich hin

Du spürst ich bin nackt, mein Penis berührt leicht Deinen Körper

Ich umfasse Deinen Nacken mit festem Griff

Du beugst dich nach leichtem zärtlichem Druck meiner Hände nach vorn

Leckst mit Deiner Zunge zart über meine Eichel,

nimmst mein pochendes Glied in Deine Mundhöhle auf

wir wissen nun, dies wird unsere Nacht

In der wir uns zu höchster Lust treiben

zum lustvollen Wahnsinn treiben

Wieder wandern meine Hände in Deinen Schoß

Diesmal begieriger, es gefällt Dir

Langsam gleiten meine Finger in Deine feuchte Spalte…

 

Die Fortsetzung folgt dann im großen Bett…:smile:

  • Thanks 6

Wir wissen, daß alles, was wir Menschen von der dinglichen Welt wahrnehmen, niemals wirklich so ist, wie wir es sehen oder verstehen.

 

Giorgio Morandi

Link to comment

Stell dir vor… Fortsetzung Teil 2

 

Bevor wir das große Bett ansteuern, helfe ich dir galant vom Stuhl aufzustehen, dabei küsse ich dich sehr zärtlich und zugleich fordernd nach mehr, dass Vorspiel auf dem Stuhl hatte uns beiden gut gefallen! Nun drehe ich dich um und betrachte deinen knackigen Hintern, du hast nur noch die halterlosen Strümpfe an und ich spüre jetzt schon eine große Lust auf das Bevorstehende, auf die Fortsetzung unseres erotischen Spiels.

Im Raum herrscht vom Duft der Kerzen eine angenehme Atmosphäre.

Sanft platziere ich dich auf dem Bett und bitte dich um etwas Geduld. Ich verlasse den Raum, um verschiedene Utensilien für unser weiteres Spiel zu besorgen. Als ich zurückkomme, bemerke ich, dass du etwas schwerer, erregter atmest, anscheinend konntest du die Finger nicht von dir lassen. was mich noch mehr anspornt. Ich komme zu dir, küsse dich lange und sehr intensiv. Über Deinen Augen ist immer noch die Augenbinde. Nun fasse ich deinen linken Arm und befestige ein langes Seidentuch daran, dass ich dann am Bett befestige. Das gleiche mache ich mit dem rechten Arm. Es heizt dich an und du bewegst dabei deinen ganzen Körper. Nun fixiere ich deine Beine, und du liegst nun völlig ungeschützt und wehrlos vor mir. Beim Spreizen deiner Beine habe ich schon einen Glanz deiner leicht feuchten Schamlippen gesehen, was mich anturnt. Ich setze mich auf deinen Bauch, hebe deinen Kopf ein wenig an und lasse dich kurz an meiner Schwanzspitze lecken, dann streichele ich deine Brustwarzen abwechselnd mit meiner Schwanzspitze um aber immer wieder auch zu deinen Lippen zurückzukehren. Die austretenden Lusttropfen macht deine Nippel nass und noch härter. Ich rutsche etwas höher, hebe erneut deinen Kopf an und schiebe dir meinen Schwanz in den Mund. Du umspielst ihn mit deiner Zunge und saugst und leckst daran.

Dann entziehe ich dir meinen Schwanz rutsche noch etwas höher und stecke dir nun meine Eier in den Mund. Du massierst meine Eier geschickt mit deiner Zunge, indem du mal das eine und mal das andere vorsichtig mit den Lippen umschließt. Unsere Geilheit wächst gleichermaßen, wir fangen beide an zu stöhnen. Ich verspüre Lust, nun deine Muschi zu schmecken. Ich lecke deinen geilen Honig aus deiner himmlisch nassen Spalte. Deine Erregung bringt deinen Körper in Bewegung und du zerrst an deinen Fesseln. Es ist Zeit die Stellung zu ändern. Ich löse deine Hände, führe sie wieder zusammen und fessle beide Hände nur noch mit einem Tuch, das ich wieder am Bett fixiere, dann löse ich deine Fußfesseln und sage dir, dass du dich hinknien sollst. „Streck mir deinen geilen Hintern entgegen!“ Ich massiere deine Arschbacken mit vorgewärmtem Öl und ziehe sie auseinander um jedes Detail zu genießen. Ab und an ein leichter Klaps, denn du mit einem kehligen Stöhnlaut beantwortest. Ich sage dir, dass du dich nun seitlich, mir zugewandt hinlegen sollst und nehme das Spielzeug, dass gleichzeitig deine Lustperle und deine Lustgrotte stimuliert und platziere es an deiner Muschi. Du kannst es nicht sehen, aber spüren und das leichte Summen hören, das geilt dich auf. Den Rhythmus der Stimulanz bestimme ich so, dass deine Geilheit immer mehr ansteigt. Ich erhöhe und verstärke den Takt und schlage dir dabei mit der flachen Hand zärtlich auf deine Arschbacken. „Jaaa, geil - weiter - stöhnst du“ und ich verstärke die Intensität des Spielzeugs immer mehr, kurz darauf versinkst du in einem gewaltigen Höhepunkt und lässt mich deine Lust lautstark hören. Mein Schwanz fängt vor Geilheit an zu pochen. Ich ändere meine Position und bin mit meinem Becken direkt neben deinem Kopf, greife mit der linken Hand in dein Haar, ziehe deinen Kopf mit sanfter Kraft zu mir heran und schiebe dir meinen Schwanz in den Mund, ich stosse nun gleichmäßig meinen pochenden Schwanz in deine Mundhöhle und du nimmst ihn dankbar darin auf. Während ich mit der rechten Hand dabei auf deinen Arsch klatsche. Bei jedem Schlag saugst du heftiger an meinem Penis und ich stoße immer heftiger zu, wir sind wie von Sinnen. Ich ficke und du saugst so geil, dass ich meinen Orgasmus nicht mehr zurückhalten kann. Im letzten Moment ziehe ich meinen Schwanz aus deiner Höhle und verspritze das erste Sperma auf deinen Hals und deine Brüste. Danach stecke ich ihn wieder in deinen Mund und du saugst sofort wieder völlig geil an meinem Schwanz, jetzt kann ich es nicht mehr zurückhalten und ich komme in deinen Mund. Die Sahne läuft dir aus den Mundwinkeln… Der Nachklang deines Orgasmus lässt dich dabei immer noch in anderen Sphären schweben.

Das macht mich so geil, jetzt will ich dich richtig ficken, ich entferne das Spielzeug von deiner völlig nassen Muschi und schiebe dir meinen Schwanz unter leicht kreisenden Bewegungen, über deine Lustperle, an der ich erst mal verweile, und schon kommt mir dein Becken entgegen, "du willst mich spüren, in dir"? meine Frage an dich, "jaaa gib ihn mir", deine gestammelte Antwort, jaaa bitte ich will dich in mir spüren!!! Gerne komme ich deinem Wunsch nach und ficke dich mit gleichmäßigen Stößen, die du im Rhythmus unserer Lust beantwortest.

An deinem Stöhnen merke ich, dass es dir gleich noch einmal kommt und gleichzeitig verspüre ich auch bei mir das angenehme Ziehen in meinen Eiern. Wir sind außer uns und genießen unsere Geilheit. Explosionsartig kommen wir beide zum Höhepunkt und sinken danach ins Bett. Zum Glück ist unser Hotelzimmer gut isoliert, denn das Finale war von großer Lautstärke begleitet. Nach einer kurzen Pause löse ich deine Fesseln und die Augenbinde. Du liegst nun auf dem Rücken und ich lege mich auf deinen Bauch und küsse dich ganz innig.

Edited by Karl Grey
  • Thanks 3

Wir wissen, daß alles, was wir Menschen von der dinglichen Welt wahrnehmen, niemals wirklich so ist, wie wir es sehen oder verstehen.

 

Giorgio Morandi

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.