Jump to content

 

Escoreal Escort

Escort Agentur
  • Gesamte Inhalte

    249
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Escoreal Escort hat zuletzt am 11. Februar gewonnen

Escoreal Escort hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

568 Exzellent

4 Followers

Über Escoreal Escort

  • Rang
    Ober Playboy

Persönliche Informationen

Sonstiges

  • Agenturen und Modellangebote erwünscht?
    Ja

Letzte Besucher des Profils

3.046 Profilaufrufe
  1. Und genau aus diesem Grund kostet bei den meisten bei mir gelisteten Damen eine Woche trotz High Class "nur" 7500 €, es bleibt ihnen aber genau so viel wie bei den zitierten Agenturen. Für mich rechnet sich das trotzdem, weil dadurch öfter Reisen gebucht werden und wahrscheinlich / hoffentlich nicht so oft hinter dem Rücken der Agentur.
  2. Mach ich schon immer so bei Reisebuchungen ab 4 Tagen: https://www.escoreal-highclass-escort.com/escort-honorar/
  3. Haha nein So hab ich das natürlich nicht gemeint...bei einem zeitlich vorab klar begrenzten Date geht man als Dame einfach davon aus, dass der Kunde nicht länger möchte / Termine hat / nach Hause zur Frau muss / nicht mehr ausgeben möchte /whatever. Wenn eine Zeitspanne von 3-6 Std. " je nach Sympathie" kommuniziert wurde, fallen diese Faktoren weg und es würde der Dame dann mit Sicherheit zu denken geben, wenn nur die Untergrenze gebucht wird. Umgekehrt ist eine Buchung bis zur Obergrenze eine schöne Bestätigung und ein ehrliches Feedback für einen. Ich denke es kann einfach eine zusätzliche Motivation sein, wenn die genaue Buchungsdauer vom Dateverlauf und der Dame selber abhängig ist und nicht nur von äußeren Rahmenbedingungen.
  4. Jetzt mal ganz blöd gefragt...ich habe es mittlerweile immer öfter, dass Herren, die eine neue Dame treffen, die Sie noch nicht kennen, flexibel buchen wollen. Also sagen Sie mir je nach Lust und Laune 3-5 Std. oder 4 Std. mit Option auf Overnight wenn die Sympathie stimmt etc. Der Mindestbuchungswunsch wird vor dem Date gezahlt, der Rest am Ende. Dann stellen sich die Damen im Vornherein auf die längere Buchungsdauer ein und werden nach 3 Std. auch nicht unruhig, weil sie dann automatisch denken, dann werden es wahrscheinlich 4 oder 5 Std. werden oder man packt eben vorsorglich mal die Zahnbürste mit ein, falls es doch noch ein Overnight werden könnte. In solchen Fällen erlebe ich auch fast immer, dass der längere Zeitraum gebucht wird und ich wage mal den Damen zu unterstellen, dass man sich besonders viel Mühe gibt, weil man weiß, wenn man den Herren glücklich macht, ist er auch gewillt mich länger zu buchen. Es wird aber trotzdem die miteinander verbrachte Zeit honoriert. Zwischen 3 und 4 Std. liegen 60 Minuten, 60 Minuten bei denen die Protagonisten nach Lust und Laune entweder mathematische Regeln des Auf- und Abrundens befolgen können oder es nach deren eigenen Regeln auslegen können. Hat man sich noch verquatscht oder lange auf den letzten Gang des Dinners gewartet, wird die Dame dem Kunden bei 03:22.14 Std. Date Dauer wahrscheinlich nur die 3 Std. berechnen, tritt der Herr bei 03:02:48 Std. nochmal im Adamskostüm auf, wird die Dame ihm wahrscheinlich 03.30 Std. berechnen ( oder 04:00 Std, je nachdem ). Wo ist da jetzt der große Unterschied zum vorgeschlagenen Modell im Bezug auf die GFE ?! Wenn man als Agenturleitung oftmals bis 02.00 Uhr nachts wachbleiben muss, weil dann erst offizielles Date-Ende wäre, ist es einem einfach nur wichtig, dass man über eine Verlängerung informiert wird. In dem Fall ist mir auch relativ egal, ob ich als Agentur noch 25 € Provision wegen einer halben Std. mehr bekomme oder nicht. Ich denke das geht vielen anderen Agenturen auch genauso, die ihren Job ernst nehmen. Wir möchten einfach nur wissen, dass die Dame sicher auf dem Heimweg ist und man nicht mehr in der Verantwortung steht, im Worst Case die Polizei anrufen zu müssen. Es gibt nichts Schlimmeres, als nach einem Date eine Dame nicht zu erreichen und dann kommt eine Std. später "Ups, hab ganz vergessen mich zu melden, wir haben noch verlängert und ich hatte irgendwie keinen Empfang." Das macht einen dann wirklich besorgt und wahnsinnig.. und das sind Sorgen, die keiner einer Agentur honoriert.
  5. Natürlich nur ein Extrembeispiel und man hat sich mittlerweile voneinander getrennt, aber so berechnend ist manche Dame
  6. Den Gedanken finde ich auch sehr schön, ist meiner Meinung nach in der Praxis aber nur bei wenigen speziellen Kunden ( die das Modell nicht ausnutzen) und Damen umsetzbar. Ich habe damals ja mit Emodels ab und an "Schüleraustausch" gemacht, sprich, dass einige Damen von mir auch dort gelistet waren und umgekehrt. Dort gab es das Modell, dass 3-4 Std. das Gleiche kosten. Wir haben zwar versucht ansonsten die Preise exakt anzugleichen, aber aufgrund der von...bis Thematik ging es nicht ganz. Das hatte dann zur Folge, dass sich bei mir einige Kunden beschwert haben, weil bei Emodels die gleiche Dame somit evtl. eine Std. länger bleiben könnte, als bei mir. Bei Emodels haben sich wiederum Damen beschwert, dass die Kunden bei 3-4 Std. immer von den 4 Std. ausgegangen sind und sie somit immer eine Std. umsonst länger bleiben sollten. Ich glaube also, dass es da sehr viel Konfliktpotenzial geben wird. Wird ein Kunde nicht insgeheim beleidigt sein, wenn eine Dame bei einem 3-6 Std. Date schon nach 3 Std. geht und sich fragen ob sie bei anderen Herren nicht 6 Std. geblieben wäre usw. ? Ich finde man sollte das den Damen beim Date selber überlassen, ob sie noch unbezahlt ein paar Minütchen unentgeltlich dranhängen oder nicht. Das kommt eben immer ganz auf die Situation und das Match an. Erst vor ein paar Tagen hat mir eine Dame geschrieben "Hey, ich bin noch eine halbe Std. länger geblieben, weil wir uns so gut über meine berufliche Zukunft unterhalten haben, das wollte ich ihm aber nicht berechnen." Umgekehrt wäre die gleiche Dame bei einem Herren der 3 Std. non Stop auf Duracell-Häschen macht, sicher nicht eine Minute länger geblieben... Was ich damit sagen möchte, solange wir in einer Escortwelt leben, in der ich mit Millionären über 50 € Fahrtkosten diskutieren muss und manche Escortdame das Parkticket in ihrer Homebase erstattet haben möchte, ist für mich so ein Konzept nicht denkbar. Bei Escort spielt - auch wenn wir es gerne ausblenden möchten - Zeit und Geld eben leider eine Rolle. Und um alle Kunden + Damen gleich / gerecht zu behandeln finde ich einen etwas klarer definierteren Zeitrahmen da einfacher. Aber ich wünsche ganz viel Erfolg bei der Umsetzung des Modells !
  7. https://www.escoreal-highclass-escort.com/ana/ ...ist eine ganz süße Maus
  8. Ich hatte neulich mal eine Anfrage von einem chinesischen Fremdenführer, der ein Event mit 20-30 Damen für ebensoviele asiatische Touristen organisieren wollte. Er hat sogar angefangen alle Sedcards auf chinesisch zu übersetzen Hab dann aber nie wieder was von ihm gehört... Aber erinnere mich noch was sie wollten: große Augen, blasse Haut, kein Silikon, Bildung Ansonsten finde ich asiatische Kunden sehr angenehm, es wird nie versucht über Preise zu verhandeln und ein "nein" wir auch als ein "nein" akzeptiert. Denke also auch, dass da High Class Preise überhaupt kein Problem sind
  9. Hallo ihr Lieben, vielen Dank für die ganzen Anrufe und Emails. Ja, ich weiß, dass die Website gerade nicht aufrufbar ist und nein, die Agentur ist nicht geschlossen Es ist angeblich der sehr seltene Fall eingetreten, dass beide Festplatten des Servers kaputt sind und es wird "mit Hochdruck" am Problem gearbeitet - seit gestern morgen. Mir tut es unendlich leid, aber ich kann gerade auch nicht mehr machen als ständig den Support anzurufen und Druck zu machen. Nach dieser "Server-Experience" werde ich selbstverständlich den Hosting Anbieter wechseln. In der Zwischenzeit besteht die Möglichkeit für echte Blind-Dates Genervte Grüße, Adriana
  10. Bei "Jacob" handelt es sich um eine Konkurrenzagentur, die seit letztem Jahr verzweifelt probiert an das Passwort für den Memberbereich zu gelangen und sich als Kunde ausgibt. Aufgeflogen ist das Ganze vorgestern, weil dann anstatt mit "Jacob" in den Emails wohl aus Versehen mit dem Namen der Agenturassistentin unterschrieben wurde...upps..aber das ist eben die Macht der Gewohnheit Auch die IP Adressen haben übereingestimmt. Ich habe gestern weder eine SMS erhalten noch einen Anruf...ist ja auch schwer, dann müsste die Agenturleitung ganz schön ihre Stimme verstellen, dass sie so männlich klingt. "Jacob" bitte kauf dir einen Voice-Changer, ich freu mich schon jetzt von dir zu hören ! Alles Liebe, Adriana
  11. Es kommt leider manchmal vor, dass Damen auf der öffentlichen Website entdeckt und dann geoutet werden. Ist dies der Fall und die Dame möchte dennoch weiterhin verdeckt als Escort bei der gleichen Agentur arbeiten, erschafft man eine neue Identität und nimmt andere Fotos. Ist jetzt nur eine Mutmaßung, aber da ich solche Fälle selber kenne, wird es mit Sicherheit Gründe für die Namensänderung geben und dafür, dass das Profil nicht öffentlich einsehbar ist . Daher ist es auch nicht gerade toll solche Insiderinfos öffentlich zu posten.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.