Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Search the Community

Showing results for tags 'orgie'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Escort Forum
    • General Escort related
    • Anfragen (Bundesweit)
    • Begleitservice Bewertungen
    • BDSM / Tantra / Massage Escort und Toys
    • Handicap
  • Anbieter Forenbereich
    • Begleitagentur Neuzugänge
    • Escort Jobbörse / Begleitagentur Verkäufe / Vermietungen
    • Werbung
    • Ankündigungen (Urlaub/Krankheit/Pause/Sonstiges)
  • Lifestyle
  • Escort Community
    • Phantasien/Erotische Geschichten
  • Norddeutschland
    • Berlin
    • Bremen
    • Hamburg
    • Niedersachsen
    • Nordrhein-Westfalen
    • Schleswig-Holstein
  • Mitteldeutschland
    • Hessen
    • Rheinland-Pfalz
    • Saarland
  • Ostdeutschland
    • Brandenburg
    • Mecklenburg-Vorpommern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Thüringen
  • Süddeutschland
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
  • Mitteleuropa
    • Österreich
    • Schweiz
    • Frankreich
    • Grossbritannien
  • Nordeuropa
    • Niederlande
    • Belgien
  • Südeuropa
    • Italien
    • Spanien
    • Griechenland
    • Portugal
    • Türkei
  • Osteuropa
    • Polen
    • Tschechien
    • Slowakei
    • Ukraine
    • Russland
    • Bulgarien
    • Ungarn
    • Rumänien
    • Baltische Länder
  • Weltweit
    • Asien
    • Nord Amerika
    • Süd Amerika
    • Australien
    • Afrika
    • Other Countries
  • Erotische Geschichten/Phantasien's Erotische Geschichten/Phantasien Topics
  • MC Golfclub's MC Golfclub Topics
  • MC Tauchclub's MC Tauchclub Topics

Categories

  • Escort Baden-Württemberg
  • Escort Bayern
  • Escort Berlin / Brandenburg
  • Escort Bremen
  • Escort Hamburg
  • Escort Hessen
  • Escort Mecklenburg-Vorpommern
  • Escort Niedersachsen
  • Escort Nordrhein-Westfalen
  • Escorts Rheinland-Pfalz / Saarland
  • Escort Sachsen
  • Escort Sachsen-Anhalt
  • Escort Schleswig-Holstein
  • Escort Thüringen
  • Escort Schweiz
  • Escort Österreich
  • Escort Weltweit

Categories

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin / Brandenburg
  • Hamburg / Bremen
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz / Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
  • Schweiz
  • Österreich
  • Weltweit

Categories

  • Independent Callgirls Baden-Württemberg
  • Escort Agencies Baden-Württemberg
  • Independent Callgirls Bavaria
  • Escort Agencies Bavaria
  • Independent Callgirls Berlin Brandenburg
  • Escort Agencies Berlin Brandenburg
  • Independent Callgirls Bremen Hamburg
  • Escort Agencies Bremen Hamburg
  • Independent Callgirls Hessen
  • Escort Agencies Hessen
  • Independent Callgirls Rheinland-Pfalz / Saarland
  • Escort Agencies Rheinland-Pfalz / Saarland
  • Independent Callgirls Nordrhein-Westfalen
  • Escort Agencies Nordrhein-Westfalen
  • Independent Callgirls Niedersachsen
  • Escort Agencies Niedersachsen
  • Independent Callgirls Schleswig-Holstein
  • Escort Agency Girls Schleswig-Holstein
  • Independent Callgirls Sachsen
  • Escort Agencies Saxony
  • Independent Callgirls Thüringen
  • Escort Agencies Thüringen
  • Independent Callgirls Mecklenburg-Vorpommern
  • Escort Agencies Mecklenburg-Vorpommern
  • Independent Callgirls Sachsen-Anhalt
  • Escort Agencies Sachsen-Anhalt
  • FKK-Clubs / Brothels
  • Independent Callgirls Austria
  • Escort Agencies Austria
  • Independent Callgirls Schweiz
  • Escort Agencies Switzerland
  • Independent Callgirls Great Britain
  • Escort Agencies Great Britain
  • Independent Callgirls other Countries
  • Escort Agencies, Clubs other Countries

Categories

  • Love & Relationship
  • Inspirational Quotes
  • Motivational Quotes
  • Funny Quotes

Blogs

  • Gedanken eines Forenadministrators
  • Mila und Ihre neue Sex-Date Erfahrung
  • Anna
  • Asfaloth Gedankenauslauf
  • Mia Elysia
  • Mia Elysia
  • Begegnungen auf Augenhöhe

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Über mich


Wohnort


Interessen


Beruf


Geschlecht


Berichte


Blog


Homepage


Agencies and Models can send you offers?

Found 4 results

  1. Da im Vorfeld eines MC-Treffens immer wieder einmal der irrige Verdacht aufkommt, es solle dort eine Orgie stattfinden und es offenbar auch schon ein Treffen von MC-Mitgliedern in der Oase (Pärchen-Club) gab, möchte ich hiermit den Vorschlag zur Diskussion stellen, tatsächlich einmal eine Orgie mit Damen und Herren aus dem MC-Forum zu organisieren. Ich weiß nicht, ob ich damit allein bin, aber eine solche Orgie ist schon lange eine meiner sexuellen Phantasien, die ich bisher leider noch nicht ausleben konnte. Ich habe zwar schon einmal an einer Schlossparty a la Eyes Wide Shut teilgenommen, der Nachteil dort ist aber, dass eine große Zahl von Teilnehmern versammelt ist und man erst einmal schauen muss, mit welchem anderen Paar man eventuell zwecks Partnertausch zusammenkommen könnte. Mir schwebt daher ein privateres Treffen vor: 5-10 Paare, die von vornherein mit der Absicht zusammenkommen, in wechselnden Konstellationen eine Nacht mit dem sogenannten Ficken zu verbringen. Ich denke weniger an ein Treffen in einem Swinger- oder sonstigen Pärchen-Club, sondern könnte mir als Ort für eine solche Orgie eine große Mehrraum-Suite in einem Nobelhotel vorstellen, aber auch ein Ferienhaus o.ä. Ein Catering zu organisieren dürfte kein Problem sein. Ein luxuriöses Setting wäre mir persönlich wichtig, da es mit zu meiner Phantasie gehört (daher auch meine Abneigung gegen typische Swinger-Clubs). Vielleicht verfügt ja einer der vielen vermögenden Herren hier auch über geeignete Räumlichkeiten in seinem Zweit- oder Drittschloss oder auf seiner Yacht, die er zur Verfügung stellen könnte. Bei den Damen stelle ich mir Escorts aus diesem Forum vor, was schon einmal für entsprechende ästhetische Standards sorgen würde. Ein möglicher Modus wäre, dass jeder der Herren eine Dame (oder mehrere) mitbringt; er müsste dann aber bereit sein, diese auch „abzugeben“. Auch bei den teilnehmenden Damen wäre vorauszusetzen, dass sie grundsätzlich zum Partnertausch bereit sind. Die genauen Modalitäten von Buchung, Kostenteilung etc. ließen sich sicherlich klären. Auch über Fragen der Teilnehmerauswahl müsste man sprechen, da eine Grundsympathie zwischen den Teilnehmern Voraussetzung ist, wenn der Partnertausch reibungslos funktionieren soll und man auch Konstellationen "mehrere Damen - ein Herr" und umgekehrt realisieren möchte. Bei Interesse wäre ich bereit, ein solches Treffen zu organisieren und bin gespannt auf Eure Meinungen zu diesem Vorschlag - gerne auch per PN, wenn jemand sich nicht öffentlich dazu äußern möchte.
  2. Liebe Gemeinde, wer hat denn schon mal eine privateOrgie organisiert und kann mit sachdienlichen Hinweisen helfen, sei es von Anbieter- oder Nachfragerseite. Ich meine damit eine nachfüllende Veranstaltung für jeweils 3-4 oder mehr Damen und Herren. Insbesondere würden mich Veranstaltungsorte bundesweit, interessierte Teilnehmer und Teilnehmerinnen und Zeremonienmeister/-innen, die die Organisation abnehmen können, interessieren. Ich wäre sowohl an offenem Austausch als auch an ernsthaften Zuschriften interessiert. Aus gegebenen Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass mir eine Einschränkung auf nicht-sexuelle Handlungen den Rücken runterrutschen kann. Natürlich wäre Essen und Trinken und Lachen und Freude auch gewünscht. Ein überflächlicher Gangbang interessiert mich auch nicht. Gruss
  3. Vorgeschichte: Ueli hatte eigentlich schon alles erprobt und genossen, was im Bereich der käuflichen Lust so angeboten wird. Vom einfachen Puff, der Modellwohnung, dem Callgirl und der exklusiven Escortdame bis hin zum Swingerclub mit einer "gemieteten" Begleiterin und einer sognannten Schlossparty. Die Schlossparty war eigentlich der Höhepunkt seiner "Karriere". Eigentlich deshalb, weil er trotz schöner Umgebung und einer kleinen Showeinlage doch nicht so recht auf seine Kosten gekommen ist. Das Orgienfeeling war einfach nicht gegeben und die Pärchen haben sich zu schnell zurückgezogen. Bei einem anderen Event waren mehr Männer als Frauen anwesend und eine Frau mit mehreren Männern teilen und in der Warteschleife stehen war auch nicht so das Wahre für ihn. Durch einen guten Freund wurde er auf eine besondere Eventagentur aufmerksam, die die unterschiedlichstren Events für einen selektierten Kundenkreis organisiert und für absolute Diskretion steht. Die nächste Party war eine Überraschungsparty, wo bis kurz vorher die Lokalität und das Motto geheim waren. Nicht ganz billig, aber kurzerhand das Anmeldungs- und Verifizierungsprozedere durchlaufen. Mit dem Freund als Bürgen ging das relativ einfach und die kleine Anzahlung überwiesen. Die Party Dass die Veranstaltung im Großraum Zürich stattfindet, war schon klar. Pünktlich eine Stunde vorher kam wie angekündigt die SMS mit der genauen Adresse für´s Navi. Nach einer fast abenteuerlichen Fahrt über Nebenstrassen über Dörfer und kleinere Ansiedlungen stand Ueli an einem einsamen Parkplatz. Das Navi sagte: Ziel erreicht! Der Parkplatz gehörte zur "Bar zur roten Laterne"(Name geändert). Sah nach einem "Puff" aus und nicht gerade nach einem Ort für eine gehobene Veranstaltung. Die Tür öffnete sich und Ueli wurde von der Gastgeberin und dem Gastgeber herzlich begrüsst. Schon da war der Bann gebrochen. Kurz die Verschwiegenheitserklärung unterschrieben, das Restgeld übergeben und schon ging es zum Champagnerempfang. Im Barraum war eine große Tafel, weiss gedeckt mit silbernen Kerzenleuchtern und ein oppulentes warmes und kaltes Buffet aufgebaut. Zur dezenten Pianomusik (life) tanzte eine Schönheit langsam und lasziv an der Stange. Ein wirklich interessanter Kontrast war die etwas plüschige Atmosphäre zu den abendlich festlich gekleideten Damen und Herren und der exklusiven Bewirtung, was aber auch auf Ueli einen besonderen Reiz ausmachte. Netter Samlltak an der Bar, beim Essen und Trinken ließen schnell eine knisternde Spannung aufkommen. 8 Herren waren nicht nur zahlenmässig der holden Weiblichkeit unterlegen und erlegen. Aufgelockert durch ein paar nette "Gesellschaftsspiele" nach dem Essen zogen sich bald ein paar Paare und andere Konstellationen in die kuscheligen Ecken der Bar zurück und dort gings teilweise schon richtig zur Sache. Einige zogen sich zeitweise auf die Zimmer zurück, andere tummelten sich ungeniert auf der "Spielwiese" Auch um die etwas schüchternen Herren, zu denen Ueli gehörte kümmerte sich die Damenschar sehr intensiv. Nach einigen Showeinlagen und Tanz (Damenwahl) wurde es in den frühen Morgenstunden Zeit ins "Lotterbett" zu kommen. Da sich noch nicht alle Pärchen- und andere Konstellationen zum gemeinsamen Rückzug gefunden hatten, wurden die noch restlichen Einzelzimmerschlüssel unter den verbleibenden Damen verlost. Fortuna meinte es mit dem zurückhaltenden Ueli besonders gut und bescherte ihm eine Restnacht mit zwei hübschen Damen, die sich noch dazu auch untereinander gut verstanden Ab 10:00 gab´s dann noch ein schönes Frühstücksbuffet mit allem drum und dran. Zug um Zug gesellten sich ALLE Teilnehmer dazu. Eine lustige entspannte Runde die sich schon auf das nächste Event, eine römische Badeorgie freute. Bis zur Abreise wurde noch das eine oder andere Wäschestück gesucht und gefunden und einige gaben sich vor der Abreise ganz einfach noch der wiedererweckten Lust hin.. Details erspare ich mir. Lass einfach eure Gedanken und Phantasien schweifen. Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Ideen und Phantasien, die ihr mal verwirklichen wollt.
  4. Vier User hatten bei mir angefragt, wie sie gemeinsam einen Bericht veröffentlichen könnten. Ich habe daraufhin vorgeschlagen, den Bericht für sie einzustellen, was hiermit geschieht (zur Klarstellung: Ich selbst war an den Geschehnissen weder aktiv noch passiv beteiligt): Über den Dächern der Stadt ...nun saßen sie rund um den Konferenztisch ... nach Wochen der umfangreichen Vorbereitung ... es sah aus, wie in einem illegalen Wettbüro ... sie saßen da und blicken auf den Berg Geld, der da vor ihnen auf dem Tisch lag ... eine hohe vierstellige Summe bunter Scheine, die darauf wartete in verschiedenfarbige Umschläge verteilt zu werden ... irgendwie war das alles natürlich etwas dekadent, hatte es etwas besonderes für diesen Abend ... ein Zimmer weiter wurde der Champagner gekühlt, wenn schon dekadent dann natürlich richtig Schon die Vorbereitung war ein Erlebnis, amüsante Wortwechsel zwischen den Protagonisten steigerten Schritt für Schritt die Vorfreude ... und doch war es kein einfaches Unterfangen ... nicht nur, dass es z. B. eine Herausforderung war, beim Hotel 9 Bademäntel zu ordern und diverse andere Dinge ... zuvor mussten auch noch die Vorstellungen der Herren in erotischen Einklang gebracht werden und dann ein Weg gefunden werden, die zugeneigten Damen auch für das Fest der Sinne zu gewinnen sowie auf die Harmonie untereinander zu achten ... zum Glück gab es viele, die sich schlicht und ergreifend begeistern konnten für diese frivole Idee ... die Begeisterung ging soweit, dass manchmal aus einer anfänglichen Reserviertheit, einem Zögern, schlichtweg Enthusiasmus wurde. "Ich freu mich unheimlich auf Euch" war nur eine der Botschaften die sie im Laufe der Finalisierung der monatelangen Planung erreichte. Die Aufregung war in den Nachrichten deutlich zu spüren. So nah war alles beieinander und die wagemutigen Ladies sollten an diesem Abend belohnt werden ... nicht mit den Scheinen, die da wild durcheinander dalagen ... das war dann doch wieder nur Nebensache, wenn auch eine ziemlich schwergewichtige (Newton mal außen vor gelassen) ... entlohnt werden mit einem unvergesslichen Abend und einer wohl einzigartigen Nacht. Sie rissen sich von dem Anblick los, der eine willkommene Abwechslung bot, der die fiebrigen Gedanken, die sich schon seit Tagen steigerten, für einen kurzen Moment ablenken konnte. Schnell noch die Formalitäten erledigt und dann war es auch schon Zeit, Zeit die Suite ein letztes Mal zu räumen, um den in Kürze eintreffenden Damen das Feld wie vereinbart für ungestörte Vorbereitungen und das sich kennen lernen zu überlassen. Wie gerne würden Sie ein bisschen Mäuschen spielen, zusehen, wie zum ersten Mal die Wäsche fiel, wie die Damen miteinander nicht nur warm sondern heiß wurden, es vielleicht schon den ersten verstohlenen oder ganz offenen Blick gab, die erste Berührung, das Kopfkino, wie Wassertropfen sich in der Dusche ihren Weg bahnten über nackte Frauenkörper, wie man sich unter dem breiten Regenwasserstrahl abwechselte oder gemeinsam verweilte, hartgewordene Brustwarzen zarte Rücken berührten, man lachend die noch vorhandene leichte Nervosität vertrieb ... ja auch Escort-Ladies können nervös sein, manchmal sogar ziemlich ... Handtücher, die die Feuchtigkeit aufnahmen, helfende Hände die vielleicht ein wenig zu ausgiebig den Rücken der anderen trockneten ... Wäsche ... Dessous ... Spitze wurden auf einem der beiden voluminösen Betten ausgebreitet, ein wenig gefachsimpelt, man stimmte sich ab, wer was als erstes trug und was denn sonst noch in den Köfferchen an Überraschung wartete ... BHs wurden geschlossen, obwohl sie doch später gleich wieder geöffnet werden sollten … manches paar wundervoller Brüste wurde aber auch einfach nur in ein Top gehüllt ... sanfte Beine schmiegten sich in Nylons ... um anschließend in HighHeels (manche davon fast Waffenscheinpflichtig, manche extra für diesen Anlass erworben) zu schlüpfen ... allein diese Szenerie sich vorzustellen, war einer der geilen Gedanken der letzten Tage ... da sich alles in der Suite abspielen sollte, war der Frivolität keine Grenzen gesetzt und die Grenzen wurden durchaus getestet, mancher stilvoller Rock hätte in einem Restaurant wohl die Blicke etwas zu sehr auf sich gezogen, was aber wohl eher an den darin steckenden Damen lag … unter manchem Top hätten für ein geruhsames Essen sich manche Kontur dann doch zu deutlich unter dem Stoff dem Betrachter sehnsüchtig entgegen gereckt ...wie sollte man das gemeinsame Essen überhaupt noch ohne die ersten Übergriffe überstehen. Die Zeit war für die Männer gekommen in die Suite zurückzukehren. Gespielt gelassen (auch wenn alle wohl eher das Bild "von dem, der als Kind in den Zaubertrank gefallen war und versuchte die anderen zurückzuhalten, damit er die Römerinnen als erstes kriegt" im Kopf hatten ) nahmen sie den Weg zurück in die Räumlichkeiten, die den Rahmen für die folgende unvergessliche Nacht bieten sollten. Die Tür wurde ihnen mit einem zauberhaften Lächeln geöffnet, die Damen warteten - traumhaft zurecht gemacht - im Wohnraum der Suite. Eine schöner als die andere, ein angenehmer Duft lag im Raum, sanfte stimulierende Musik im Hintergrund, lüsterne Blicke und erste Küsse wurden getauscht und auch wenn es kaum noch auszuhalten war, stand ja erst mal das gemeinsame Dinner auf dem Programm. Der Konferenztisch war groß genug, um hier gemeinsam zu schlemmen, doch nahm man eher etwas Leichtes zu sich. Schon während des Essens setzte sich das gegenseitige Aufheizen fort, kostete man gegenseitig von den Speisen, wurde manches Aufgespießte wohl etwas zu übertrieben mit der Zunge zwischen rote Lippen bugsiert, wurden Lippen geleckt, Blicke geworfen, Komplimente ins aufnahmebereite Ohr geflüstert, Einblicke gewährt, Bein gezeigt, Hände verschwanden verstohlen unter dem Tisch, neben den Speisen kostete man schon mal von den Lippen der einen aber auch der anderen Nachbarin ... es war kaum noch auszuhalten. Doch es musste ja noch der Kamin vom Hotelpersonal entzündet werden, auch wenn alles andere schon mehr als entflammt war. Die armen Angestellten konnten sich bei den ersten dezenten Zärtlichkeiten, die da um sie herum ausgetauscht wurden, kaum auf ihre Aufgabe konzentrieren Als das Personal die Suite dann geräumt hatte, begann das Treiben. Ein Pärchen tanzte, begann sich zu küssen, ihre Hände wanderten tiefer und schließlich auch ihr Mund, um ganz besondere Freuden zu spenden. Hatte man dem Spannungsaufbau noch gehörig Zeit gegeben, so entlud sich die aufgestaute sexuelle Energie umso schneller. Schon in der ersten Begegnung die zunächst 1:1 begann, sorgten die Damen für die Verwirklichung "der Nacht der Sinne" in der sich dann alle Beteiligten auf oder neben bzw. an einem Bett wiederfanden, denn die im Wohnraum zurückgebliebenen Ritter wurden von den Burgfräulein dezent an die vorausgegangene Korrespondenz erinnert „wenn ihr Eure Wünsche verwirklichen wollt, dann müssen wir da jetzt rein“. Es wurde gestreichelt, geleckt, geküsst, gesaugt. Eine Lady war tief in den Schoß einer anderen vergraben, während einer der Herren sie von hinten nahm. Mancher stürzte sich in das Treiben, ein anderer dirigierte nur und labte sich an dem Anblick, ihn anzufassen blieb den Damen in diesem Moment noch verwehrt, aber es gab ja auch sonst noch genügend weibliche und männliche Haut. Manchmal wusste man gar nicht mehr welche Hand da geraden welchen Körper streichelte, es war einfach ein unwahrscheinlich geiles Erlebnis. Im Verlauf des Abends gab es dann eigentlich nichts was es nicht gab. Angefangen von Duo und Trio-Situationen, ließ man sich durch lautes Stöhnen oder spitze Schreie aus den anderen Räumen oder auch neben sich anfeuern. Brachte man eine Dame mit der Zunge zum Höhepunkt, während sie mit dem besten Stück eines anderen beschäftigt war. Zwischendrin gab es dann immer wieder Entspannungssequenzen, bei denen die Gruppe im Wohnraum zusammen saß (zumindest der Teil der nicht gerade anderweitig beschäftigt war ), man sich unterhielt, miteinander lachte, einen Schluck trank oder einen Happen aß, sich manche Damen an manchen Herren schmiegte, man einfach ein bisschen die Ruhe zwischen den Stürmen genoss, die Berührungen noch auf der eigenen Haut spürend, die noch vorhandene Feuchtigkeit fühlend, dort wo frau gerade noch irgendjemand tief in sich spürte, es war ein Genuss in zufriedene, entspannte Gesichter zu blicken. Das Kaminfeuer flackerte ...und es dauerte dann meist nicht lange, bis sich die nächsten Gruppierungen fanden, respektive die Erotik sich einfach im Raum entwickelte und von allen wieder Besitz ergriff. Die weitläufige exquisite Suite, mit zwei großen Schlafräumen einem riesigen Wohnraum mit Kamin, einer großen Couch nebst Sesseln und diversen Kissen , einem Konferenz-/Essbereich, zwei Bädern, einer Sauna, einer langgezogenen gepolsterten Bank neben einem der gar riesigen Betten, das für 4 Menschen bequem Schlafplatz bot, im Nahkampf aber ganz locker auch die weiteren begierigen Wesen aufnehmen konnte, bot genügend Spielwiese, was durch die offene Architektur ohne Türen oder dergleichen noch gefördert wurde. Allein die wechselnde Dessousshow war schon ein eigenes Highlight für sich, traumhafte Wäsche, Hipster, Bustiers, Unterbrustcorsagen, eine Dame nur in Halterlosen, eine andere wieder nur mit einem Strapsgürtel bekleidet …und ganz spezielle Dessous hatte man sich ja noch aufgespart, jede Dame bekam zu nächtlicher Stunde ein bedrucktes T-Shirt mit angemessener konservativer Aufschrift (siehe unten). Was noch mal einen ziemlichen Kick brachte, die Damen waren schlicht begeistert von dieser Idee und bedankten sich auf ihre unnachahmliche Weise. Manchmal hatte man die Analogie aus die „Hexen von Eastwick“ im Kopf, als Jack Nicholson das Schlafzimmer betrat und sich seine drei (tja selbst der arme Jack musste sich mit etwas weniger begnügen ) Ladies lasziv auf dem Bett räkeln …allerdings hatten wir es nicht mit Hexen zu tun, auch wenn sie mitunter dann doch diabolische Züge aufwiesen. GFE wechselte sich mit PSE ab, wenngleich man hier gar keine Abgrenzung wählen sollte, die Grenzen sind ja fließend …und nicht nur die . Die Bilder, Eindrücke und Sequenzen brannten sich tief in das Lust-Gedächtnis, egal ob selbst erlebt oder beobachtet. Da war die Dame die laut stöhnend sich einem hinter ihr knieenden Herren hingab, während dieser leidenschaftlich küssend von einer zweiten Dame angespornt wurde. Da war die andere, die fast schon wimmernd auf dem Bett lag, während ein anderer lüstern und dominanten Blickes sie mit diversen Spielzeugen zum Wahnsinn trieb. Man konnte an seinem Augen erkennen, wie sehr er dieses Machtspiel genoss … bei Ihr musste man nur die Körpersprache und Laute aufsaugen, um nur annähernd erahnen zu können, in welch anderen Welt sie sich gerade befand. Da war die rothaarige leidenschaftliche Lady, die auf der Suche nach Blondie war, um sie nun endlich zu vernaschen (was ihr dann zur Freude des rheinischen Feuerwerks auch noch gelungen ist) und der hilflose Herr, der sie im Wunsch nach intimer Zweisamkeit an sein Handgelenk gekettet hatte und den sie bei Ihrer Suche einfach kurzerhand durch alle Räume mitzog. Später ließ sich selbiger - sanft fixiert - von zwei Damen verwöhnen. Dann noch die dunkelhaarige junge Schönheit die anfangs eher zurückhaltend wirkte, dann sich aber auf einem Herren zitternd ihrem Vulkanausbruch entgegenbrachte. Und nicht zu vergessen die weitere Dame die Freude und Spaß versprühte, quasi der Joker:grins:, die mit ihrem ironischen Witz und ihrer Leidenschaft verzauberte und die während sie mit der Zunge verwöhnt wurde, die Finger des Herren an die richtige Stelle dirigierte und dann einfach unglaublich explodierte ... was ihm ein breites Grinsen ins Gesicht zauberte, während er die eruptive Szenerie bestaunte (manchmal sind die Deja Vus eben nicht weit). Und dann war noch die Lady, die sich zwei Herren schnappte oder geschnappt wurde, um ein Erlebnis der ganz besonderen Art zu zelebrieren, bei dem die Grenzen zwischen allen dreien einfach wortlos zerflossen. Und nicht zu vergessen auch wundervolle Zweisamkeiten, allein in einem riesigen Bett, mit einer wunderbaren Frau, die sich leise und berauschend steigernd sich ihm hingab und anschließend zufrieden lächelnd ihm erneut ein schönes Kompliment machte. Irgendwann in den frühen Morgenstunden so um 5 Uhr forderte die lange dann doch kräftezehrende Nacht ihren Tribut, auch wenn eine der Damen regelmäßig mit fester Nahrung versorgt worden war (der Energiehaushalt forderte einfach entsprechend Nachschub und die Käseplatte war nicht das wonach es sie gelüstete ) …doch selbst in dieser dösenden Phase beschäftigte man sich noch ab und zu im Halbschlaf mit einer neben sich liegenden Dame noch mal intensiver. Die Sonne blinzelte irgendwann strahlend herein und tauchte die Szenerie in ein angenehmes Morgenrot. Das Ausmaß der nächtlichen Exzesse wurde in flimmerndes Licht getaucht. Mit der richtigen Kamerafahrt würde man das erotische Schlachtfeld, das sich da einem darbot eindrucksvoll einfangen, …da begegneten einem Champagnergläser, Strings, BHs, diverse Spielzeuge (manche bekannt, manche noch nie zuvor gesehen), hier mal ein Kleid, das immer noch dort verweilte wo es vor 14 Stunden gefallen war, dort ein Top, aufgerissene Teilchen aber auch noch geschlossene, es war immer überall eines griffbereit (die geschlossenen wurden dann später zum Abschied in zwei HighHeels gefüllt, die der Dame gehörten, die schlafend die Checkouttime leidlich ausnutzte … die restlichen Kondome wurden einem alten Brauch zufolge in der Suite an verschiedenen Stellen versteckt ) , traumhaft drapiertes Obst, leergetrunkene Champagnerflaschen, ungeöffnete Spirituosen, Handschellen, Gummibärchen, After Eights, Strümpfe, Spitze und schließlich in den Betten sich zufrieden räkelnde Menschen, die diese atemberaubenden Nacht wohl nie jemals vergessen werden… Die Ritter der Tafelrunde*) *) Diese Bezeichnung kreierte eine der Agenturleiterinnen im Laufe der Konversation, sie darf sich hiermit also verewigt fühlen. Der Dank geht selbstverständlich gleichermaßen an die anderen Agenturen ... und vor allem an die ach so bösen Escorts, die unsere Geilheit in dieser Nacht der Nächte einfach aufs schamloseste für ihre eigene sexuelle Befriedigung ausnutzten . Natürlich steht auf den Originalen noch mehr Text, den mussten wir aber aus Diskretionsgründen zensieren.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.