Jump to content

 

Ariane

Einladung zur Vernissage 10.11.2010

Recommended Posts

Hier möchte ich auf die kommende Ausstellung von Kathrin Grissemann aufmerksam machen:

 

"Sex ist Arbeit!" Portraits in Bild und Ton

 

10.11. bis 24.11.2010

 

Kleine Änderung Ausstellungseröffnung: Freitag, 12.11.10 um 19 Uhr

Pantocrátor Gallery, Almstadtstrasse 43, 11034 Berlin (Nähe Rosa-Luxemburg-Platz)

 

bitte dazu hier weiterlesenhttp://pantocratorgallery.com/berlinupcoming.html

 

FOTO-KATHRIN.jpg

 

mit einem Begleitwort von mir

 

mfg GOLDSCHWANZ aka Ariane

Edited by Ariane
  • Thanks 3

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Einladung ‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘ Frankfurt

      Einladung ‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘ am 12. u. 13. April 2013 in Frankfurt/Main     Sexarbeiter/innen und Aktivisten/innen, die sich für die Belange von Sex-arbeiter/innen einsetzen, sind herzlich eingeladen, am ‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘ am 12. / 13. April 2013 in Frankfurt/Main teilzunehmen. Wir sind es leid, dass Politiker/innen mit ihren Einlassungen zum Thema ‚Prostitution‘ die Öffentlichkeit regelmäßig hinters Licht führen und Stimmung machen für Gesetzesänderungen, die eine weitere Entrechtung und Diskriminierung von Sexarbeiter/innen mit sich bringen. Wir sind es leid, dass Medien mit ihrer ‚Sex & Crime‘-Berichterstattung die mühsam erreichte rechtliche und gesellschaftliche Aner-kennung von Sexarbeit in Frage stellen und notorischen Prostitutionsgegner/innen ausgiebig Raum gewähren, um Vorurteile und Ressentiments gegen Sexarbeit wieder salonfähig zu machen. Dagegen setzen wir uns zur Wehr, dagegen wollen wir uns zusammenschließen! Das ‚Koordinationstreffen Pro Prostitution‘ dient der Ausarbeitung kritischer Positionen zur Konzessionierung von Prostitutionsstätten und zur geplanten gewerberechtlichen Registrierung von Sexarbeiter/innen. Darüber hinaus wollen wir Thesen erarbeiten zu „Pro Prostitution – Was heißt das heute?“. Die Versammelten sind selbstverständlich frei, weitere für wichtig erachtete Themen in die Aussprache einzubringen. Der erste Tag des Treffens dient der gemeinsamen Aussprache von Sexarbeiter /innen und engagierten Aktivisten/innen. Am zweiten Tag beraten Sexworker und Aktivisten/innen jeweils für sich. Im Mittelpunkt des Sexworker-Meetings werden Überlegungen zur Gründung eines deutschlandweiten Zusammenschlusses von Sexworkern stehen. Sowohl Sexworker als auch Aktivisten/innen wird eine Teilnahme an beiden Tagen des Koordinierungstreffens empfohlen. Infos zu Inhalten des Treffens finden Interessierte unter http://www.sexwork-deutschland.de, http://www.donacarmen.de , http://www.sexworker.at sowie allen anderen einschlägigen, informativen Websites und Blogs.“ Anregungen und Ergebnisse des Treffens sollen in die für den 22. bis 24. November 2013 geplanten „2. Frankfurter Prostitutionstage“ einfließen. Interessierte Sexarbeiter/innen und Aktivisten/innen werden gebeten, ihre Teilnahme am ‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘ über Doña Carmen e. V. anzumelden. Koordinierungstreffen Pro Prostitution: ORT: Frankfurt/Main TAGUNGSRAUM (Freitag): Beratungsstelle Doña Carmen e.V., Elbestraße 41 ZEIT: Fr, 12.04.2013, 10 – 18 Uhr; Sa, 13.04.2013, 9:30 – 17 Uhr ANMELDUNG: Doña Carmen e.V.; Tel 069 7675 2880 Mail: donacarmen@t-online.de Bei der Organisation von Übernachtungsmöglichkeiten sind wir behilflich!“

      in Law - Social - Health

    • EINLADUNG Initiativkreises Prostitution von Dona Carmen

      EINLADUNG   Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg/innen, liebe Freunde,   hiermit laden wir Sie / dich herzlich ein zum 1. Treffen des Initiativkreises Prostitution 2013   Wann? Dienstag, den 19. 03. 2013 um 19.30 Uhr Wo? Beratungsstelle von Doña Carmen in der Elbestraße 41, (1. Stock), Frankfurt.   Themen sind diesmal u. a.:   Einführung der Pauschalbesteuerung nach dem „Düsseldorfer Verfahren“ in Frankfurter Bordellen   Statistik 2012: Razzien im bundesdeutschen Prostitutionsgewerbe   Rückblick auf die „1. Frankfurt Prostitutionstage“ November 2012   Bundesweites Koordierungstreffen „pro prostitution“ 19./20. April 2013 bei Doña Carmen: Vorbereitung der „2. Frankfurter Prostitutionstage“ und die geplante Gründung eines Sexworkerverbands Deutschland   Verschiedenes   Unsere Diskussionsrunde ist selbstverständlich aufgeschlossen gegenüber Ergänzungen zur vorgeschlagenen Tagesordnung. Das Weiterleiten dieser Email an Interessierte ist erwünscht.   Wir freuen uns auch diesmal auf einen gewinnbringenden gemeinsamen Abend. Juanita Henning -- DONA CARMEN E.V. Elbestr. 41 60329 Frankfurt/Main Tel: 069-76752880 Fax: 069-76750882   http://www.donacarmen.de   SPENDENKONTO Dona Carmen e.V. Frankfurter Sparkasse Konto: 466 166 BLZ: 500 502 01

      in Law - Social - Health

    • Einladung zum Prostitutionstage in Frankfurt von Dona Carmen

      1. Frankfurter ProstitutionsTage 16. - 18. November 2012   Zehn Jahre nach Inkrafttreten des Prostitutionsgesetzes scheint die rechtliche Gleichstellung von Frauen in der Prostitution wieder in weite Ferne gerückt. Statt eines Abbaus rechtlicher Diskriminierung kündigt sich unter Stichworten wie ‚Reglementierung‘ und ‚Erlaubnispflicht von Prostitutionsstätten‘ eine neue repressive Wende an. Soll Prostitutionspolitik künftig wieder von Polizei und Innenministerien bestimmt werden? Eine von Quoten und Auflagezahlen diktierte einseitige mediale Berichterstattung setzt nach wie vor auf die Verbreitung von Vorurteilen und Klischees. Öffentlich wird über ein Verbot der Prostitution debattiert. Wollen wir hinnehmen, dass nicht nur das Prostitutionsgesetz, sondern darüber hinaus die Legalisierung von Prostitution wieder in Frage gestellt wird? Statt einer Anerkennung von Prostitution als Beruf erleben wir tagtäglich einen diskriminierenden Umgang mit unserer Profession. Kontrollen und Razzien sind nur die Spitze des Eisbergs. Wollen wir uns wieder als Menschen zweiter Klasse behandeln lassen? Eine grundlegende Positionsbestimmung und das Nachdenken über Perspektiven sind heute notwendiger denn je. Die Frankfurter ProstitutionsTage wollen dazu einen Beitrag leisten. Interessierte sind eingeladen und aufgefordert darüber zu beraten, wie das Recht auf freie, ungehinderte Berufsausübung für Frauen in der Prostitution gestärkt werden kann.   1. Frankfurter ProstitutionsTage - P R O G R A M M - Freitag, 16.11.2012 Beginn: 15:00 Uhr 15:00 – 16:00 Uhr Juanita Henning, Sprecherin Doña Carmen e.V., Frankfurt Begrüßung & Einleitungsvortrag „Rechte statt Zwangsschutz – für eine ungehinderte Berufsausübung in der Prostitution“ 16:00 – 18:00 Uhr Danny, Sexarbeiterin, Dortmund „Ursachen und Folgen der Schließung des Dortmunder Straßenstrichs - ein Erfahrungsbericht“ 18:30 – 20:00 Uhr N.N., Stuttgart „Die Debatte um ‚Flatrate-Bordelle‘ und die geplante Konzessionierung von Prostitutionsstätten“ Samstag, 17.11.2012 10:00 – 13:00 Uhr Dr. Ina Hunecke, Rechtsanwältin, Kiel “Prostitutionsgesetz und Konzessionierung – passt das zusammen?” 15:00 – 18:00 Uhr Dr. Margarete von Galen, Rechtsanwältin Berlin „Wie geht es weiter mit dem Prostitutionsgesetz?“ Sonntag, 18.11.2012 9:30 – 11:30 Uhr Cornelia Schneider, Sexarbeiterin, Mitbegründerin und Referentin der französischen Sexarbeiter-Gewerkschaft Straßburg „Zur Situation der Prostituierten in Frankreich und Fragen der gewerkschaftlichen Organisierung“ 11:45 – 13:45 Uhr Christian Knappik, senior-admin sexworker.at, Wien „Das Wiener Prostitutionsgesetz - Aktuelle Erfahrungen mit der Reglementierung von Prostitution in Österreich“ Ende: 14:00 Uhr Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit zur Diskussion1. Frankfurter ProstitutionsTage     - O R G A N I S A T O R I S C H E S - Anlaufstelle / Tagungsort Doña Carmen e.V. Elbestraße 41 60329 Frankfurt Tel.: 069 7675 2880 Fax: 069 7675 2880 Ansprechpartner & Kontakt: Die 1. Frankfurter ProstitutionsTage werden organisiert von Doña Carmen e.V., Verein für die sozialen und politischen Rechte von Prostituierten. Anmeldung: Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Wir bitten um frühzeitige Anmeldung. Anmeldungen über Doña Carmen e.V. Anmeldeschluss ist der 1. November 2012. Teilnahmegebühr: Als Beitrag zur Deckung der Unkosten erheben wir eine Teilnahmegebühr von 20.00 Euro. Der Betrag ist auf folgendes Konto zu überweisen: Doña Carmen e.V. Frankfurter Sparkasse 1822 Konto: 466 166 BLZ 500 502 01 Stichwort „ProstitutionsTage“ Bitte geben Sie bei der Überweisung unbedingt ihren (Künstler-)Namen an, damit eine Zuordnung von Person und Zahlung möglich ist. Übernachtungsmöglichkeiten: Dona Carmen versucht bei der Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten behilflich zu sein. In der Nähe vom Tagungsort sind u. a. folgende Hotels: Colour Hotel**, Baseler Str. 52, Frankfurt, 60329 Deutschland, Tel. 069 945 192 395; Hotel Excelsior ***, Mannheimer Str. 7-9, 60329 Frankfurt, http://www.reception@hotelexcelsior-frankfurt.de, Tel. 069 25 60 80; Victoria Hotel ****, Kaiserstraße 59 / Elbestraße 24-26, 60329 Frankfurt, http://www.victoriahotel.de

      in Law - Social - Health

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.