Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Erfahrungen und Bewertungen von AVA Escort (https://ava-escort.de/)?


Recommended Posts

Hat jemand bereits Erfahrungen mit der Agentur AVA Escort (https://ava-escort.de/) sammeln dürfen und könnte berichten?

Einige der Damen treffen genau meinen Geschmack, daher bin ich versucht, dort zu buchen. Aber die Anzahl an Damen und die Tatsache, dass nahezu alle Damen alles anbieten, stimmen mich skeptisch. Vielleicht kann jemand berichten?

Insbesondere überlege ich Juliana (https://ava-escort.de/profile/juliana-245874/) zu buchen.

Link to comment

Danke für den Link. Die Suchfunktion und ich harmonieren irgendwie nicht miteinander. Als ich "AVA Escort" in das Suchfeld eingeben habe und "nur im Titel suchen" sowie "alle Begriffe müssen vorkommen" ausgewählt habe, gab es genau Null Treffer. 😞

Nachtrag: Habe den Thread nun durchgelesen, der ist aber nicht besonders aussagekräftig, weil er sich auch "zerfasert". Kurzzusammenfassung: Alle sind so skeptisch wie ich, der Original-Thread-Ersteller hat sich nicht getraut, sondern zur Sicherheit bei einer anderen Agentur gebucht. Außerdem gab es einen weiteren Buchungsversuch, der dann seitens der Agentur abgesagt wurde. Insgesamt bin ich damit dann so schlau wie vorher.

Edited by nick
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb quaecker26:

Die Fotos und Profile sind fast ausnahmslos verdächtig.  Also ich würde um diese „Agentur“ einen weiten Bogen schlagen. 

Da gebe ich Dir Recht. Deswegen hatte ich gehofft, jemand habe hier reale Erfahrungen mit der Agentur sammeln können. Mein Bauchgefühl stimmt mich ebenfalls skeptisch.

Vorgestern nahm ich per E-Mail Kontakt mit der Agentur auf und bislang haben wir jeweils drei E-Mails ausgetauscht. Soweit waren alle Antworten immer vernünftig, angemessen und seriös und haben zielführend die Details geklärt.

Also denke ich, ich lasse mich mal darauf ein. Was soll schon schlimmstenfalls passieren, außer dass keine Dame auftaucht und ich den Abend alleine verbringe? Vielleicht gibt es ja auch eine positive Überraschung. Mutmaßungen helfen leider nicht viel.

Link to comment

So kann man das auch sehen.  Leider ist die „opportunity cost“ für ein ruiniertes Escort Date für mich zu hoch.  Daher bevorzuge ich deutsche Agenturen mit denen ich auch telefonisch kommunizieren kann.  Daher würde ich Dir raten auch mit der Agentur zu telefonieren und deine Wünsche und Vorlieben zu besprechen.  Bei so einem Telefonat kriegt man schon einen Eindruck über die Seriosität des Angebots.  

Link to comment
vor 25 Minuten schrieb quaecker26:

Daher bevorzuge ich deutsche Agenturen mit denen ich auch telefonisch kommunizieren kann.  Daher würde ich Dir raten auch mit der Agentur zu telefonieren und deine Wünsche und Vorlieben zu besprechen.  Bei so einem Telefonat kriegt man schon einen Eindruck über die Seriosität des Angebots.  

Man kann mit denen telefonieren und die Beraterin sitzt in Frankfurt a.M. Das Gespräch war vielversprechend.

Zum Thema deutsche Agenturen: Nach der Gesetzesnovelle mit der Registrierung von Escorts, etc., sind die meisten Agenturen nicht mehr in Deutschland ansässig, sondern ins Ausland geflüchtet. Zum Beispiel EMI (Escort Models International) war bis 2016 (?) auch in Frankfurt a.M. angemeldet und ist nun offiziell eine Schweizer Agentur. Das gleiche bei Escoreal und den anderen Großen. Wenn man den Meldeort des Unternehmens nimmt, dürfte man bei keiner Agentur mehr buchen.

vor 25 Minuten schrieb quaecker26:

So kann man das auch sehen.  Leider ist die „opportunity cost“ für ein ruiniertes Escort Date für mich zu hoch.

Das Argument "Oppertunitätskosten" setzt voraus, dass es einen Verlust der Alternative geben würde. Da in der Post-Covid-Zeit (oder vielleicht auch nur Interim-Covid-Zeit?) ich keine bessere Alternative gefunden habe, bin ich ja überhaupt bei AVA gelandet.

Ich habe Escoreal, EMI, Sens, etc. zuerst durchgeschaut, aber irgendwie war immer etwas dabei, was mich gestört hat, sodass ich dann weiter geschaut habe. Meine Alternative wäre eher, gar kein Treffen, von daher ...

 

 

Link to comment

Hmmm… Never Forget Escort?  Deutsch!  Save The Date Escort?  Deutsch!  Escoreal Escort?  Deutsch!  

Ava? Illegal!  Ganz einfach.  Entweder die sind zu blöd oder zu faul sich anzumelden und verstecken sich hinter den laxen Regeln.  Da habe ich null Interesse so was zu fördern.  Und dann mit zweifelhaften Escortlistings Werbung machen?  Sorry, der Spaß ist mir zu teuer.  Ich lasse mich nicht von gestohlenen Modelfotos aufgeilen um mir dann den Abend versauen zu lassen.  
 

Sind die deutschen Agenturen ideal?  Natürlich nicht.  Aber ich weiß bei den oben genannten Agenturen daß ich nicht verarscht werde und die Damen die abgebildet sind auch kommen werden.

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb nick:

Man kann mit denen telefonieren und die Beraterin sitzt in Frankfurt a.M. Das Gespräch war vielversprechend.

Zum Thema deutsche Agenturen: Nach der Gesetzesnovelle mit der Registrierung von Escorts, etc., sind die meisten Agenturen nicht mehr in Deutschland ansässig, sondern ins Ausland geflüchtet. Zum Beispiel EMI (Escort Models International) war bis 2016 (?) auch in Frankfurt a.M. angemeldet und ist nun offiziell eine Schweizer Agentur. Das gleiche bei Escoreal und den anderen Großen. Wenn man den Meldeort des Unternehmens nimmt, dürfte man bei keiner Agentur mehr buchen.

Das Argument "Oppertunitätskosten" setzt voraus, dass es einen Verlust der Alternative geben würde. Da in der Post-Covid-Zeit (oder vielleicht auch nur Interim-Covid-Zeit?) ich keine bessere Alternative gefunden habe, bin ich ja überhaupt bei AVA gelandet.

Ich habe Escoreal, EMI, Sens, etc. zuerst durchgeschaut, aber irgendwie war immer etwas dabei, was mich gestört hat, sodass ich dann weiter geschaut habe. Meine Alternative wäre eher, gar kein Treffen, von daher ...

 

 

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen:

wenn Du Dich eh schon dafür entschieden hattest und alle Ratschläge konterst, warum fragst Du dann überhaupt?

Link to comment
vor 24 Minuten schrieb kono22:

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Wenn Du Dich eh schon dafür entschieden hattest und alle Ratschläge konterst, warum fragst Du dann überhaupt?

Meine Frage war, ob jemand Erfahrungen mit der Agentur hat. De facto hat aber niemand Erfahrungen mit der Agentur. Alle bisherigen Antworten waren Mutmaßungen basierend auf persönlichen Hypothesen.

Dass die Seite "zu gut" aussieht, um real zu sein, ist mir durchaus bewusst. Genau dies habe ich in meinem Ursprungspost erwähnt und war Anlass hier überhaupt zu fragen. Alle Antworten haben im Wesentlichen nur das wiederholt, ohne einen eigenen Beitrag zu leisten bzw. quaecker26, bucht grundsätzlich nur bei Agenturen mit Steuersitz in Deutschland. Das ist sein gutes Recht, sagt aber auch nichts Belastbares über die Agentur aus.

Ich habe die Urspruingsfrage gestellt, weil ich hoffte, dass jemand echte, definitive Erfahrungen mit der Agentur gemacht hat. Entweder im Sinne von "schon fünfmal dort gebucht und immer alles paletti" (Gutfall) oder mehrere Berichte im Sinne von "einmal dort gebucht, nie wieder, weil xyz ist passiert" (Schlechtfall).

Wenn ich böse wäre, würde man im Juristen-Deutsch sagen, dass alle bisherigen Posts nicht Substanzielles zur Ausgangsfrage beizutragen hatten und damit irrelevant für den Sachverhalt sind. Ich werde von jetzt an einfach alle Antworten, die lediglich Wiederholungen von bereits Gesagtem sind oder Mutmaßungen ohne Beleg anstellen, einfach ignorieren.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 33 Minuten schrieb nick:

Wenn ich böse wäre, würde man im Juristen-Deutsch sagen, dass alle bisherigen Posts nicht Substanzielles zur Ausgangsfrage beizutragen hatten und damit irrelevant für den Sachverhalt sind.

Das stimmt so nun auch wieder nicht. In dem Thread, auf den ich Dich verwiesen habe, gab es einen recht positiven Bericht und einen negativen, da die Dame kurzfristig abgesagt hat. 

Link to comment

Also ich behaupte jetzt mal ganz frech:  Ich glaube einer Agentur nicht daß sie 98 Damen (die alle Supermodels sind) in ganz Deutschland vermitteln.  Und Ava ist ja nicht die grösste Agentur in Deutschland wenn man das so misst.  In Berlin haben wir Agenturen mit mehren Hunderten von Damen die vermittelt werden. Ist natürlich alles Blödsinn.  Es sind "Bordelle auf Rädern" und die Dame (oftmals aus Osteuropa, unregistriert und möglicherweise ein Opfer von Menschenhandel) die jeweils Zeit hat, nimmt den Termin war.  Ich finde es bloss schade wenn  wir hier so tun also ob diese "Agenturen", die hier auch Werbung schalten, mit geklauten Fotos, in den gleichen Topf werfen wie seriöse deutsche Agenturen.  Ich bevorzuge deutsche Agenturen denn die können sich so einen Unsinn weniger leisten denn die müssen ja in Deutschland registriert sein und werden ab und zu auch kontrolliert.  Ich habe nichts dagegen daß Sexworker ohne Registrierung in Deutschland arbeiten.  Nur die sogenannten "Agenturen" möchte ich in keinster Weise hier Deckung geben denn ich vermute daß Frauen auch ausgenutzt werden.

  • Agreement 3
  • Like 1
Link to comment
  • 2 months later...

Nachdem dieser Thread nun schon gut abgehangen ist, weil meine ursprünglich geplante Geschäftsreise Corona-bedingt verschoben wurde, konnte ich sie nun nachholen und bin das Risiko bei AVA zu eingegangen. Der Anschein der Seite, dass es sich hierbei wahrscheinlich um "Fakes" handeln würde, konnte leider nur bestätigt werden.

Ich habe das Treffen 3-5min nach dem ersten Eindruck prompt beendet. Die erschienene Dame hatte nicht, aber auch gar nichts mit der Dame aus dem Profil zu tun. Laut Profil hätte die Dame 168cm groß sein sollen bei 51kg, mit B-Körbchen, Nichtraucherin und keinen Tatoos. Aufgrund der Bikini-Photos hätte ich eine sportliche Modelfigur erwartet.

Ich selbst bin 175cm groß, das heißt, die Dame hätte ca. 7cm kleiner sein sollen, mir also ungefähr zu den Augen reichen sollen. Sie hat mich aber knapp überragt. (Und nein, es lag nicht an den Schuhen.)

Ich bin schlecht im Gewichtsschätzen, aber unter dem viel zu engen Stretch-Top zeichnete sich auf Bauchhöhe ringsherum ein deutlicher Rettungsring  mit Wulstumfang in der Dicke meines Handgelenks ab. Wenn man schon eine derartig ungünstige Figur hat, wieso zieht man dann noch ein viel zu enges Stretch-Top an, das fast platzt? Jedenfalls definitiv keine 51kg.

Auch die restlichen Profilangaben stimmten nicht, statt untattooviert hatte ich eine wandelnde Leinwand vor mir. Mein sehr deutlich im Vorfeld formulierter Wunsch, dass ich von der Kleidung und vom Aussehen das "Mädchen von nebenan" in dezenter, normaler Freizeitkleidung erwarte, die nach Möglichkeit kein bis minimales Make-Up trägt, ist auch ignoriert worden. Ich hatte mir Vorfeld auch schriftlich versichern lassen, dass es keine Body-Modifications jeglicher Art gibt, wie u.a. Tattoos (siehe oben), Piercings, aber auch keine Nail-, Hair oder Wimpern-Extensions. Die Dame hatte davon alles reichlich.

Wenn das Ziel gewesen wäre, den maximalen Kontrast zwischen Profilangaben inkl. vorher abgesprochenen Vereinbarungen/Bestätigungen sowie realer Erscheinung zu erreichen, hätte dieses Ziel nicht besser erreicht werden können. Gottseidank hatte ich mich mit der Dame außerhalb des Hotels getroffen. Es wäre mir peinlich gewesen, mich mit dieser Dame in der Hotellobby sehen zu lassen.

Als ich die Dame nach der Begrüßung darauf ansprach, dass sie doch deutlich anders aussähe als auf den Profilphotos, meinte sie nur, dass würden alle Männer sagen. Ach nee, wirklich? Ich beendete das Date daraufhin schnell und bestimmt, die Dame wollte dies aber nicht unerwidert hinnehmen. Zum einen fragte sich mich, ob sie nicht trotzdem hübsch sei (keine Antwort von mir) oder ob man nicht trotzdem etwas Spaß, nur 15min, haben könnte, wenn ich schon kein langes Date mehr wolle (grusel, grusel, grusel). Am Ende fing sie noch eine Diskussion über die Erstattung ihres Benzingelds für die Fahrt quer durch München an. Ich habe der Dame nur noch gewünscht, gut heimzukommen, habe mich umgedreht und die Dame stehen lassen.

Auch wenn die Gesamtdauer unseres Gesprächs nicht dafür geeignet ist, zu beurteilen, ob die Dame wirklich Studentin gewesen sei, will ich dies an dieser Stelle bezweifeln. Eine derartige Mischung aus naiver Dummdreistigkeit traue ich eigentlich keiner studierenden Person mit Abitur zu.

Wenn ich mutmaßen sollte, war es eher eine Dame mit minimalen Bildungshorizont, die sich auf vermeintlich einfache Weise schnelles Geld verdienen wollte, so nach dem Motto, ficken kann jeder, und glaubt, dass Escortkunden auf den "Klischee-Nutten-Look" abfahren.

Das war mit Abstand der absolute Tiefpunkt meiner "Escortkunden-Karriere".

Das nächste Mal dann doch wieder eine von den Luxus-Escort-Agenturen.

  • Thanks 2
  • Informative 4
Link to comment
  • 3 weeks later...

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.