Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Persönliches Budget für Schwerbehinderte


Rolliman

Recommended Posts

Hallo Leute,

Vater Staat bringt endlich mal was

vernünftiges raus und die wenigsten wissen

davon. Dass muss sich ändern!!

 

 

Persönliches Bugget

 

Seit dem 1.01.2008 gibt es die Möglichekeit

ein persönliches Bugget zu beantragen.

 

Was ist dass?

Das persönliche Bugget, ist Geld, um dem

behinderen Menschen ein selbstständiges Leben

zu ermöglichen.

Die Höhe und der Umfang richten sich nach der

Art und Schwere der Behinderung.

 

Vorteile:

-Der Behinderte bestimmt selbst, wofür er das

Geld einsetzt

-Der Behinderte bestimmt selbst, wen er

anstellt z. B. für seine Pflege

-Der Behinderte kann Orts- und Zeitungbunden

handeln

 

Wie bekomme ich es?

Interesssenten müssen einen Antrag stellen.

Dieser ist zu beziehen bei: der

Krankenkasse, dem Arbeitsamt, dem Jugend- und

Sozialamt, dem Versorgungsamt, der Renten-

und Unfallversicherung, Integrationsamt.

 

Dauer: 2 Jahre, spätestens nach 2 Jahren,

wird die weitere Notwendigkeit überprüft.

 

Links im Internet, zum Thema:

http://www.budget.bmas.de

http://www.budget.paritaet.org

http://www.forsea.de

http://www.isl-ev.de

http://www.lvr.de unter Publikationen

 

Hat zwar nicht unbedingt etwas mit Sexualität zu tun, aber vielliecht hilft es dem Ein oder anderem sich etwas freier zu bewegen...

  • Thanks 1

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Mhh also ich bin noch nicht überzeugt ob ich das in Anspruch nehmen kann aber ich werde da die Tage unbedingt nachhacken! Merci....

Behindern ist heilbar!!!

 

"Ein Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)"

Link to comment
Mhh also ich bin noch nicht überzeugt ob ich das in Anspruch nehmen kann aber ich werde da die Tage unbedingt nachhacken! Merci....

 

@Eloquenz

Das ist der ganz falsche Denkansatz.

Ich habe das Budget beantragt, weil ich der Meinung bin, das es mir als Nachteilsausgleich zusteht.

Ich habe auch schon den Widerspruch gegen den negativen Bescheid in der Schublade. :zwinker::zwinker::zwinker:

 

Und wenn mir nur 5 Euro im Monat bewilligt werden. Das sind in 2 Jahren auch schon 120 Euro oder umgerechnet 1 Taxifahrt die ich nicht selber bezahlen muß.

 

Wenn mir das derzeit durchschnittliche Budget von 3500 Euro im Jahr bewilligt werden, dann könnte ich zumindest mal 4 Wochen einen Pflegedienst bezahlen und meine Eltern könnten mal ihre lang verdiente Kur antreten....

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Rollimann generell gebe ich dir völlig Recht! Ich kenn mich leider zuwenig mit dem Schmarrn aus und bekomm Hilfe zum Lebensunterhalt.

Ob sich das dann mit so nem privaten Budget verträgt muss ich erst klären, ausser hier hat wer Ahnung - du vielleicht?

Behindern ist heilbar!!!

 

"Ein Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)"

Link to comment

Das Sozialamt zahlt für integrative Maßnahmen (so nennt sich das doch? Oder?) bei einer Freundin von mir rund 11.000 Euro... dazu bekommt sie BaFöG, und das ist dann Ihr Budget. von den 11.000 euro wird die 24h-betreuung gezahlt. also mit der richtigen Lobby im Rücken (Sozialverband VdK, ZSL) kann man schon jetzt ne Menge bewegen, und wird nicht zwingens ins Heim abgeschoben.

  • Thanks 1

"Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." (B. Franklin)

"Documentation is like sex: when it is good, it´s very, very good! - And when it is bad, it´s better than nothing..." (Dick Brandon)

"I reject your reality and substitute my own" (Adam Savage, Mythbuster)

"Wenn ich Recht hab, hab ich Recht! Hab ich Recht?" (...)

Unser wichtigstes Kapital ist klein, grau und wiegt ca. 1,3 kg (Karl Marx)

----------

Devote Wünsche, erlauscht in der weihnachtlichen Küche des Schrecksenmeisters:

"Schlag mich", rief die Sahne.

"Reduziere mich", keuchte die Soße.

"Gib mir Saures", stöhnte der Salat.

(aus: W. Moers: Der Schrecksenmeister)

--------------

This signature is best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Link to comment
Rollimann generell gebe ich dir völlig Recht! Ich kenn mich leider zuwenig mit dem Schmarrn aus und bekomm Hilfe zum Lebensunterhalt.

Ob sich das dann mit so nem privaten Budget verträgt muss ich erst klären, ausser hier hat wer Ahnung - du vielleicht?

 

@Eloquenz

Ich bin gerade dabei, mich in das Thema hinein zu lesen. Ein befreundeter Anwalt, der selber im Rollstuhl sitzt und ich, wir versuchen gerade ne "Übersetzung" zu schreiben, vom juristischen Deutsch ins Umgangssprachliche.

 

Ich selber habe einen Antrag auf "Vollunterstützung" gemacht, das wären bei meiner Behinderung 9.500 Euro im Jahr.

Wenn ich jetzt in einem Heim wohnen müßte, würde das nicht unter 3.000 Euro im Monat abgehen.

Da macht die Sozialkasse doch ein schönes Plus, wenn sie mir die 9.500 Euro im Jahr zur Verfügung stellt, statt 36.000 im Jahr an ein Pflegeheim zu zahlen, oder? :zwinker:

 

Allerdings: Und das ist der Hinkefuß! Es ist ein sehr neues Instrument, und die Sachbearbeiter bei den Integrationsämtern und Krankenkassen sind lausig vorbereitet worden.

Sie denken, das Geld kommt aus der Krankenkasse, das stimmt aber nicht. Das Geld kommt aus dem Ausgleichsabgabetopf, den die Arbeitgeber füttern müssen, wenn sie nicht ihre Schwerbehindertenquote an Arbeitnehmern einhalten. Das ist die einzige Kasse in Deutschland die überläuft.

 

Ich rechne, wie üblich eigentlich, das erste mal mit nem negativen Bescheid. Doch die Widerspruchsklage liegt schon fertig beim VdK in der Schublade, und die Sozialgerichte haben bisher 90 % der Widersprüche anerkannt. :zwinker::zwinker::zwinker:

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment
MANN ! Ich muss unbedingt nach Deutschland auswandern!

 

Wo wohnst Du denn jetzt, d.h. in welchem Lande ?

Außer dass Du "Geschlechtslos" bist, geht aus Deinem Profil ja nichts hervor. :zwinker:

"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,Weiber und schnelle Autos ausgegeben.Den Rest habe ich einfach verprasst!"

(George Best)

Link to comment

moin rolliman

 

 

is ja n ding . . und vor allem eine gute sache. ich hätt da mal ne verständnisfrage. vielleicht kannst du sie mir beantworten.

 

Für ein Persönliches Budget müssen Menschen mit Behinderungen einen entsprechenden Antrag beim Leistungsträger stellen.

 

Wer genau fält unter diese Begrifflichkeit? Menschen mit einer körperlichen und/oder geistigen Behinderung oder gilt dies auch für Menschen die z.b. nicht wie Du im Rolli sitzen aber auf Grund einer Krankheit einen Schwerbehinderten Ausweis haben. Und wenn ja ab welchem Grad und mit welchem Buchstaben?

 

Ich denke da z.b. an chron Kranke wie z.b. HIV Positive die einen Schwerbehinderungsausweis mit einem Grad von 80 % und mehr UND den Buchstaben "aG, G, B, Bl", haben.

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment
Wo wohnst Du denn jetzt, d.h. in welchem Lande ?

Außer dass Du "Geschlechtslos" bist, geht aus Deinem Profil ja nichts hervor. :zwinker:

 

Ich komme aus dem Westen, Portugal. Aber ab und zu mache ich ferien in Deutschland.

 

Habe 10 Jahre in Hamburg gelebt und studiert. Jetzt bin ich wieder hier.

 

Eigentlich wollte ich wieder nach Hamburg zurückziehen, ich weiss nur nicht wo und am wem ich mich wenden soll...

 

Vielleicht kann mir jemand hier im Forum weiter helfen... :smile:

Edited by landex
Link to comment
moin rolliman

 

 

is ja n ding . . und vor allem eine gute sache. ich hätt da mal ne verständnisfrage. vielleicht kannst du sie mir beantworten.

 

Für ein Persönliches Budget müssen Menschen mit Behinderungen einen entsprechenden Antrag beim Leistungsträger stellen.

 

Wer genau fält unter diese Begrifflichkeit? Menschen mit einer körperlichen und/oder geistigen Behinderung oder gilt dies auch für Menschen die z.b. nicht wie Du im Rolli sitzen aber auf Grund einer Krankheit einen Schwerbehinderten Ausweis haben. Und wenn ja ab welchem Grad und mit welchem Buchstaben?

 

Ich denke da z.b. an chron Kranke wie z.b. HIV Positive die einen Schwerbehinderungsausweis mit einem Grad von 80 % und mehr UND den Buchstaben "aG, G, B, Bl", haben.

 

Hi Dennis,

 

die Art der Behinderung spielt keine Rolle, halt nur dass du einen Ausweis hast. Beantragen kann das Budget Jeder Behinderte. Anträge gibts bei der Krankenkasse, Integrationsamt, oder Rentversicherungsträger.

 

Du stellst dann den Antrag, und jetzt kommt das wichtige:

 

Jeder Träger stellt einen Abgeordneten in einer kleinen Kommision, und diese trifft sich dann mit Dir. Du mußt Vorschläge unterbreiten wofür du das Budget haben willst.

 

Bei mir ist das z.B. ich habe zwar ein Schwerbehindertenfahrzeug, darf aber wegen meiner Spastik keinen Führerschein machen. Bisher fährt mein Vater mich noch immer zur Arbeit, nur der gute Mann wird in diesem Monat auch schon 70 Jahre, und kann auch nicht mehr so, wie er gerne möchte.

Also habe ich ganz einfach, das Budget auf einen Fahrer gestellt. Das Fahrzeug habe ich ja.

Jetzt gibt es da mehrere Möglichkeiten:

Vergibt man einen Auftrag ans Rote Kreuz oder an einen Taxi-Unternehmer, die mir einen Fahrer gegen "Leihgebühr" stellen?

Oder habe ich irgendeinen Freund oder Studenten, der mich auf der 400-Euro-Job basis ganz offiziel fahren würde. Ich würde Quasi zum "Mini-Job-Arbeitgeber".

 

Am Ende dieses Gespräches mit der Kommision steht eine Zielvereinbarung und die wird von allen Unterschrieben. Ich muß am Ende des Jahres ganz normal abrechnen und darlegen, dass ich das Budget "Artgerecht" eingesetzt habe! Will heißen: Eine Taxifahrt zum Essen nach Köln dürfte ich aus dem Budget bezahlen, (Fällt laut SGB 9 unter Teilnahme am sozialen Leben) aber das Essen und das poppen danach darf ich nicht aus diesem Budget begleichen.

Oder: Wenn meine Mutter mit kaputtem Knie im Krankenhaus liegt, dann darf ich aus dem Budget eine Haushälterin bezahlen, aber keine Krankenschwester die mich pflegt. Diese muß ich Pflegegeld bezahlen.

Ich habe aber mit dem Budget-Antrag ein Beratungsgespräch angemeldet, dann hoffe ich mehr sagen zu können.

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

@Dennis

 

In Schweden sInd mit einem ähnlichen Modell innerhalb von 10 Jahren fast 80.000 Arbeitsplätze entstanden, und die Behinderten sind deren Arbeitgeber. Das könnte ein Schlüssel zu mehr Gleichberechtigung und Integration sein. Ich sehe das persönliche Budget im Moment nur als Ausgangspunkt zu verbesserten lösungen.

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Bei mir ist das z.B. ich habe zwar ein Schwerbehindertenfahrzeug, darf aber wegen meiner Spastik keinen Führerschein machen.

 

Bis du sicher das du kein Führerschein machen kannst? Oder meine die vom TUV?

 

Ich kenn das, mir sagten sie das selbe. Dann habe fahrstunden gehabt(Eltern bezahlt, der Fahrlehrer hate keine einwenden. Dann müßte ich ein Idiotentest machen.(Auch selbst bezahlt). Am ende, sollte noch eine neurologische Untersuchen für 500DM. Ich habe sofort gesagt: - Stop, right here boys! I dont do that shit! Um dann zusagen: Sie können keinen Führerschein machen.

 

Dann habe ich in meiner Heimat gemacht, auch nicht sofort..

 

-Hallo! ich darf Mofa fahren und kein Pkw?

Jetzt habe ich ihn, 3 Jahre einwandfrei. (Knock on wood 3x)

 

Die diese Test machen verstehen nicht über behinderung

Rolli, du mußt sie überlisten...

Ohne Beine, darf man fahren,

Ohne Arme, darf man fahren,

Ohne Beine und Armen, darf man fahren,

Eine Spastische, darf nicht fahren?

 

 

Eine spastische Behinderte wird ganz ruhig wenn beide Arme irgend wo festhält.

 

Meine behinderung ist Cerebralparese, ungefähr wie Josh Blue:

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=lFMLL6A7K0U]YouTube - Cerebral palsy comic![/ame]

Link to comment

@Landex

Wenn du alleine gegen einen Baum fährst, ist das egal. Da bist Du nur für dich selber verantwortlich. Aber als Spastiker im Strassenverkehr sieht das schon weitaus anders aus. Ich sehe mich nicht in der Lage dazu 100 % verkehrstüchtig ein Auto zu steuern. Soviel verantwortungsgefühl sollte man dann schon haben.

Denn irgendwann ein Kind unterm Auto liegen zu haben, nur wegen falschem Ehrgeiz unbedingt selbst fahren zu wollen, ist garantiert nicht witzig und mit Sicherheit der fasche Ansatz....

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Wenn du alleine gegen einen Baum fährst, ist das egal. Da bist Du nur für dich selber verantwortlich. Aber als Spastiker im Strassenverkehr sieht das schon weitaus anders aus. Ich sehe mich nicht in der Lage dazu 100 % verkehrstüchtig ein Auto zu steuern. Soviel verantwortungsgefühl sollte man dann schon haben. .

 

Dann, hast du Recht. Niemand kann das besser Wissen als du.:smile:

  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.