Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Recommended Posts

Es war einige Zeit ins Land gegangen. Er freute sich wirklich auf sie, anders konnte er es nicht ausdrücken.

 

Auf dem Weg zum vereinbarten Treffpunkt kamen ihm Einzelheiten des letzten Beisammenseins in den Sinn, mancher Blick, ihre Stimme ... Je näher der vereinbarte Zeitpunkt rückte umso konkreter wurde die Erinnerung. Sie hatte sich irgendwo tief unten vergraben und stieg stetig, aber unaufhaltsam hoch.

 

Er war, obwohl etwas überrascht, von ihrem Wesen und ihrer Art überwältigt gewesen. Ein verbales Beschnuppern war es zunächst, vorwitzig und vorsichtig zugleich. In seinem Zimmer angekommen war die anfängliche Scheu der Neugier gewichen. Hände hatten einander erforscht und versucht, den Anderen bis ins Letzte zu verstehen. Es waren sanfte Berührungen gewesen, anfangs; ein weiteres Kennenlernen, das im Laufe der Zeit fordernder wurde. Nach zunächst zurückhaltenden zarten Küssen hatte seine Zunge ihre sensibelste Stelle gefunden. Sie bot sich ihm an, öffnete sich und drängte sich ihm immer mehr entgegen. An ihrem stärker werdenden Seufzen und ihrem Zucken bemerkte er, wie richtig er seine Sache machte. In dem Moment, in dem sie kam, krallten sich ihre Hände in die Kissen und ein leiser Schrei entrang sich ihrer Kehle.

 

Nachdem sie sich etwas erholt hatte, revanchierte sie sich ebenfalls auf französisch. Als er es fast nicht mehr aushalten konnte, umklammerte sie "ihn" mit einer Hand und richtete sich auf. Sie küsste ihn auf den Mund, lediglich unterbrochen von einem gehauchten "Nimm' mich endlich !" Wer hätte diesem Wunsch widersprochen ? Ihre Körper verstanden sich und jeder konnte dem anderen deutlich machen, was er wollte. Wie er spürte, welche Freude es machte, mal zart, mal wild … Die Welt außerhalb entschwand, viel zu schnell verging die Zeit.

 

Die Pause zwischen diesem Treffen und jetzt war fast zu lang gewesen. Eine Sehnsucht breitete sich in ihm aus: ihr Mund war ein Versprechen, er hungerte nach Ihren Brüsten, er dürstete nach ihrer M***** ...

 

Er fand sie zum Niederknien schön. Sie war zart und weich, verletzlich, andererseits hatte er gespürt, dass sie bestimmt und willensstark sein konnte. Sie war begehrenswert und begehrte ihrerseits. Die Leichtigkeit Ihres Beisammensein war bewusst endlich gewesen, der gemeinsamer Taumel machte es jedoch umso wertvoller.

 

Die Trennung damals, das musste er sich eingestehen, hatte ihm, mehr als erwartet, leid getan. Noch tagelang später schlich sich wie süßes Gift die Vorstellung von ihr in sein Bewusstsein, auch wenn sie langsam zu verblassen schien. Der Wunsch, sich am liebsten bei ihr zu melden, hatte etwas Pennälerhaftes, Unreifes. War unangemessen. Er wusste, dass Abstand das einzig Richtige war und hielt sich daran, in der ständigen Versuchung lieber das Falsche zu tun. Es galt, noch ein anderes Leben zu leben - für beide, bis die Zeit für einander wieder reif war.

 

Diese Zeit schien nun gekommen. Und dieses Mal sollte es etwas anders werden, ruhiger. Sie hatten sich vorgenommen mehr Zeit voneinander zu borgen und miteinander zu gönnen. Ein Theaterbesuch, etwas essen, die kommende Nacht ... Er wusste, er würde während der Vorstellung die Augen nicht von ihr lassen, sich nur wenig auf Musik und Tanz konzentrieren können. Stattdessen würde jede Faser seines Körpers ihre Nähe genießen. Er würde bereits beim ersten Klang ihrer Stimme dahinschmelzen, "zufällige" Berührungen würden ihn elektrisieren. In Gedanken konnte er sie schon neben sich spüren.

 

Die Tür öffnete sich, sie kam herein. Ihr Lächeln verzauberte ihn. Sie kam auf ihn zu und kurz bevor sich ihre Lippen berührten, schloss er die Augen und hörte sie zu seinem leisen Erstaunen sagen: "Endlich !"

 

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

 

Vielleicht, weil im Forum zuletzt doch ganz vereinzelt ernstere Gedanken gewälzt wurden ? Vielleicht die Herbststimmung zum Sommeranfang ? (Nervt Euch der Regen auch schon wieder so ? - Bin da total anfällig)

 

Jetzt kann aber jeder (wenn er will) in Gedanken, Worten und Werken beim Ende weitermachen ... :zwinker:

 

 

... genießt den Tag !

Edited by Chandler Bing
  • Thanks 2

:spitzenkl Keine Nacht den Drögen ! :spitzenkl

 

Moral ist immer die Zuflucht der Leute, die Schönheit nicht begreifen.

(Oscar Wilde)

 

Commit random kindness and senseless acts of beauty !

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.