Jump to content

 

Achim

Member
  • Content Count

    2,059
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Achim last won the day on March 22

Achim had the most liked content!

Community Reputation

3,023 Excellent

1 Follower

About Achim

  • Rank
    Super Playboy

Personal Information

  • Wohnort
    Frankfurt
  • Geschlecht
    maennlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich hab's dreimal gelesen und lache immer noch. Viel Spß damit.
  2. Also, fassen wir mal zusammen: Du quartierst dich bei deinem Babe ein, sie verliert dadurch das Bafög, du ersetzt ihr das und kannst es wahrscheinlich als außerordentliche Belastung bei deiner EkSt absetzen. Eure Bilanz bisher: Babe: Wie vorher und sie hat dich jetzt an der Backe. Daddy: -750€ + 750€*45% = -750€ * 55% = -412,50€ und kann es sich bei Babe bequem machen. Na und? Bisher ist das nur eine ganz gewöhnliche Daddy/Babe Geschichte ohne irgend einen Vorteil. Damit es schön süß für euch wird, musst du jetzt noch mal tief in die Tasche greifen. Bis zu diesem Punkt hätte Tornado nach deinem Modell noch nichts gewonnen. Im Gegenteil, er müsste nach deinem Modell noch mal zusätzlich 412,50€ veranschlagen. Klingt noch nicht besonders schlau.
  3. Wenn die Flaschenpfand Sammler auf der Party eintreffen und ihre Pöbeleien beginnen, wird's Zeit zu gehen. So long
  4. Basta!!!! Ich fürcht, so einfach ist die Welt der Erwachsenen nicht. Du bist doch sonst immer so gut im recherchieren. War doch jetzt genug Zeit. Da hätte ich schon mehr als ein trotziges Basta erwartet.
  5. Nein, das ist eine Schuldübernahme. Das ist etwas anderes. Hier wechselt der Schuldner. Bei einer Schuldübernahme muss der Gläubiger explizit zustimmen, da sich hier seine Sicherheit ändert. bei einem Schuldbeitritt entsteht eine Schuldgemeinschaft und die Schuldner haften gesamtschuldnerisch. Klar, zwangsläufig entsteht natürlich keine Schuldgemeinschaft, weil auch auch erst ein Schuldbeitritt statt finden muss. Indem Wulf der jungen Dame jedoch bei der Bewältigung ihres Lebensunterhaltes selbstlos zur Seite springt, drückt er seine Bereitschaft zur Übernahme der Verantwortung für sie aus. Dadurch wird der Schuldbeitritt ausgelöst. Bedeutet, dass ich sie ggf. für seinen Verbindlichkeiten eintreten muss. Nein, das verwechseltest du mit einer Bürgschaft. Aber die kann noch wesentlich weiter gehen. Man kann auch den Schuldbeitritt vertraglich festhalten, muss es aber nicht.Er entsteht auch durch Handeln, muss jedoch vor der Vollstreckung natürlich gerichtlich festgestellt werden. Stimmt. Die Unterhaltspflicht ist keine Haftung, ebensowenig wie die Ehe. Die Gütergemeinschaft regelt die Versteuerung und die Handhabung des Zugewinns aber nicht das Eigentum. Allerdings kommt man in einer Ehe dem Schuldbeitritt u.U. schon gefährlich nahe. Nämlich dann, wenn der eine Partner Einkommen und Vermögen hat, während der andere Partner statt dessen fällige Verbindlichkeiten hat. Dann stellt sich die Frage, wovon lebt er/sie denn? Und wenn die Antwort lautet: "Von regelmäßigen Zuwendungen meines großzügigen Partners", dann steht der gerichtlichen Feststellung des Schulbeitritts und der daraus entstandenen Schuldgeeinschaft nichts mehr im Wege. Nur für zukünftig fällig werdende Verbindlichkeiten, nicht für solche, die zum Zeitpunkt der Schuldgemeinschaft (nicht Bedarfsgemeinschaft) fällig waren.
  6. Da gibt's tatsächlich nicht viel. Die Schuldgemeinschaft ist ein Begriff des Schuldrechts. Beim Schuldbeitritt tritt ein weiterer Schuldner bei und erhöht somit die Sicherheit der Gläubiger. Das passiert in vielen Fällen ganz bewusst und vertraglich. In anderen Fällen geschieht es unbewusst durch Handlung. In dem - von Wulf - geschilderten Sachverhalt, entsteht der Schuldbeitritt dadurch, dass er Verantwortung gegenüber der jungen Dame übernimmt, indem er wesentlich zu ihrem Lebensunterhalt beiträgt, ohne eine Gegenleistung dafür zu erhalten. Darüber hinaus gönnt er ihr noch bescheidenen Wohlstand. Erhält er eine Gegenleistung - nicht zwangsläufig Sex - dann ist es gegenseitig. Gäbe es Gläubiger der jungen Dame, könnten diese nun in Wulfs Privatvermögen vollstrecken. Such mal nach Schuldbeitritt. Da findet man mehr.
  7. Da ich nicht so zart besaitet bin wie Alina (Ich habe durchaus gerne mal recht) - Die Bedarfsgemeinschaft ist nicht das richtige Instrument, - weil sich der Bedarf am üblichen Bedarf orientiert und deutlich unter 2000€ liegt, - für beide, wegen der Nähe zur Schuldgemeinschaft, zu riskant ist - und der Altruismus nicht zwingend gegenseitig ist Womit wir wieder bei der Steuerpflicht für SB/SD Beziehungen wären.
  8. Weil dein altuistischer Beitritt zur Bedarfsgemeinschaft mit der jungen Dame auch deinen Beitritt zu einer Schuldgemeinschaft mit ihr bedeutet. Du übernimmst damit nicht nur Verantwortung für sie, sondern auch gegenüber ihren Gläubigern. Was übrigens auch für sie gilt. Damit haftet ihr künftig gesamtschuldnerisch für eure Verbindlichkeiten. Und zwar unbegrenzt.
  9. Tja, der Wulf ist ein Schlitzohr. Er tarnt sich hinter möglicherweise unbegrenzter Haftung um dem Risiko von Steuern für vergleichsweises Kleingeld zu entgehen. Bemerkenswert......
  10. Haben wir nicht. Die Frage ist, ob dir jemand die Bedarfsgemeinschaft abkauft. Wenn ja, dann kann auch das ein heißes Eisen werden, weil du dann auch schnell in einer Schuldgemeinschaft steckst.
  11. Natürlich sind SD/SB Beziehungen nicht steuerpflichtig. Steuerpflichtig ist der Empfänger von Geldzahlungen (Einkünften). Und davon gibt es in Deutschland nur eine Handvoll Ausnahmen in geringem Umfang (i.d.R. Geringe Unterstützungszahlungen wie z.B. Wohngeld) Bei den monatlichen Beträgen, die hier angesprochen werden besteht ganz klar Steuerpflicht. Entweder ist die Motivation gewinnerzielend, dann greift die EInkommensteuer oder sie ist es nicht, dann die Schenkungssteuer. Alle anderen Aspekte haben bestfalls Einfluss auf Freibeträge, Fristen, Progression oder Haftung. Wie die Beziehung gestaltet ist oder ob Sex im Spiel ist, hat mit der Steuerpflicht nichts zu tun. Lediglich in einer Ehe oder einer eingetragen Lebensgemeinschaft kann man die Steuern aufgrund hoher Freibeträge vermeiden, nicht aber die Steuerpflicht; sprich die Meldung an das Finazamt. Der andere Aspekt ist die Beweispflicht. Wo kein Kläger da kein Richter. Und da finde ich Spicy2.0s pragmatischen Rat: "so lange es noch Bargeld gibt sollte man es nutzen." nützlich. Und dazu gehört nätürlich: - keine schriftlichen Vereinbarungen verfassen - keinen Dauerauftrag einrichten und keine Überweisungen - u.s.w Ich glaube man nennt das "glaubhafte Abstreitbarkeit" @Wulf: Die einzige Möglichkeit dein SB von der Steuerpflicht deiner Zuwendungen zu entbinden, ist ihr keine zu geben. Dann bist du auch den stillen Verdacht in den Tiefen deines Bewusstseins los, dass sie nur des Geldes wegen Sex mit dir hat oder auch nur Zeit mit dir verbringt.
  12. Doch, das sind sie ihrem Ruf schuldig.
  13. Ich bezeichne eine Argumentation als dämlich, wenn sie an jeglicher Erfahrung vorbei geht. Ich jedenfalls kenne keinen Fall an dem Gesetze zurück genommen wurden, weil man sie nicht durchsetzen konnte. Aber es gibt viele Beispiele dafür, dass sie dahin gehend nachgebessert wurden. Also, was glaubst du wohin es führt, wenn selbst die „Fachkundigen“ die mangelnde Durchführung beklagen?
  14. Als Raucher stelle ich auch jeden Tag fest: Das Nichtraucherschutzgesetz ist gescheitert. Es sterben immer noch genauso viele Nichtraucher wie früher. Die Argumentation ist genauso dämlich wie hier. Was glaubt ihr wird passieren? Dass man die Gesetze löscht, oder das man sie nachbessert?
  15. Und wodurch löst sich das Problem des Verlusts der UmSt Befreiung?

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.