Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Behinderung und Sicherheit


Rolliman

Recommended Posts

In den letzten Tagen wurde in Amicas Thread angeregt über das Thema Sicherheit diskutiert. Heute sprach mich eine blinde Arbeitskollegin zu genau demselben Thema an, aber umgekehrt.

 

Sie möchte einen netten Abend mit einem männlichen Escort verbringen, hat so etwas noch nie gemacht, und hat jetzt Ihrerseits das Thema Sicherheit auf dem Radar.

 

Bei genauerer Überlegung und durchforstung mir bekannter Foren ist mir bisher erst ein Fall bekannt, in dem eine Behinderte Frau ein Escort gebucht hat.

 

Wenn ich ehrlich bin, brauchte ich in all den Jahren, bis auf ein geplatztes Date, nie um meine Sicherheit oder Logistik zu fürchten.

 

Wie ist denn eure Meinung dazu?

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Ich finde es toll, dass Deine Kollegin einen Versuch starten will!

 

Ich glaube, das Thema Sicherheit kann in diesem Fall wesentlich entspannter gesehen werden, als im umgekehrten.

Im Falle Deiner Kollegin ist das männliche Escort der Dienstleister, von dem - zumindest aller Wahrscheinlichkeit nach - weniger potentielle Gefahr ausgehen wird, als von einem Bucher (nein, ich will nicht grundsätzlich alle Bucher als potentielle Gefahrgüter bezeichnen.... ich denke, ihr wisst, wie ich es meine).

 

Ihr Escort ist der Agentur bekannt, die Agentur kann alles entsprechend vorbereiten, sie selber kann sich vorher mit den Räumlichkeiten vertraut machen und und und... Ich glaube einfach, das es eben eine vollkommen andere Ausgangssituation ist.

 

Das wichtigste ist vielleicht, dass der Herr (in diesem Falle das Escort) eben nicht mit einer Erwartungshaltung (ich zahle, ich kann bestimmen und ich nehme mir, was ich will) kommt, sondern eben als Dienstleister... und ihm als solcher das Wohlergehen der Dame am Herzen liegt, nicht die eigene Befriedigung...

Ich glaube, gerade diese Grundhaltung kann eben im umgekehrten Fall zu erheblichen Problemen führen... wenn der zahlende Herr auf die, vermeidlich berechtigte Inanspruchnahme der Dienstleistung besteht und diese zur Not auch mit Gewalt durchsetzt.

 

Ich wünsche ihr auf jeden Fall viel Spaß und eine schöne Zeit!!

Edited by Thea
tipp ex
  • Thanks 7

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment

@Rolli

Was sind die sicherheitsrelevanten Bedenken Deiner Kollegin?

Dass sie körperlich nicht gut aufgehoben ist, evtl. schlecht behandelt wird?

Dass sie ausgeraubt wird?

Oder einfach die Unsicherheit der blinden/behinderten Menschen ihrer Umwelt gegenüber, dass sie nicht verstanden werden, übermäßig betütelt oder nicht ernst genommen werden...

......

 

Ich denke, dass sich das recht gut verhindern lässt bzw. Vertrauen aufgebaut werden kann.

Wie Thea schreibt, ist da ja meist die Agentur dazwischen.

Andererseits würde ich der Kollegin empfehlen, dass sie vielleicht zum Beginn des Dates eine Person ihres Vertrauens mitbringt, die es mit ihr gemeinsam vorbereitet, auch den Mann sieht, vielleicht gemeinsames Essen...

Und die durchaus auch in der Nähe bleiben darf (mit in der Wohnung, Hotelzimmer nebenan - je nachdem, wie viel Privatsphäre die Dame wünscht), so dass die Dame diese individuelle Sicherheit im Hintergrund hat (so sie denn nötig wäre, was rein subjektiv durchaus wichtig sein kann).

 

Interessant wäre vielleicht auch, einen Teil des Dates "öffentlich" zu verbringen.

Wenn sie z.B. gerne in die Sauna ginge, oder sonst wo hin, sie dann hinspüren kann, ob sie sich bei diesem Mann gut aufgehoben fühlt, er sich gut um sie kümmert...

 

Ich finde es eine interessante Herausforderung, gerade auch in der vertrauten Umgebung der Dame, wo ihr "nicht sehen können" durch das "daheim sein" zum Teil ja gut kompensiert wird.

Und es ist eine andere Herausforderung, die Dame in einer für sie fremden Umgebung so gut zu führen, dass sie sich sicher fühlt und sich anvertrauen kann (man kennt ja teilweise die Vertrauensspiele, dass man/frau sich blind von einem anderen führen lässt).

 

Wichtig wäre für den Mann sicher auch, dass er mit "Behinderung an sich" kein Problem hat, sondern einfach in die Begegnung von Mensch zu Mensch geht, in die Achtung und Verehrung des anderen, dann kann eigentlich nichts schief gehen.

Shiva Ragazzo

 

:blume3:

Link to comment

Hallo!

Also in diesem Fall würde ich es ganz unproblematisch sehen. Also rein objektiv betrachtet. Wie sie sich dann im Speziellen fühlt kann ich ja nicht sagen und das ist ja auch bei jedem anders.

Aber wie schon gesagt wurde ist ja hier der Mann Dienstleister und möchte, dass es ihr gefällt. Selbst wenn sie dann nein sagt und gehen will, dann wird er sie ja nicht einfach stehen lassen.

Sicherheitsprobleme sehe ich da erstmal nicht.

Link to comment

@Shiva

Meine Kollegin ist erst vor vier Jahren erblindet. Sie ist mit ihrer Gesamtsituation noch nicht "fertig". Sie sitzt ab 7h im Büro, und man merkt erst um 12 h, dass Sie da ist, wenn sie zum Essen geht.

Das sie mich gefragt hat, wie das funktioniert mit Escorts werte ich mal als totales "Outing".

 

Sie ist sonst sehr still. Sagt auch nicht, wenn ihr was nicht passt, außer man fragt ganz gezielt nach.

Das spiegelt glaube ich ihr Hauptproblem wider. Sie würde gerne wieder etwas mehr am Leben teilnehmen, aber will gleichzeitig das Schneckenhaus noch nicht verlassen.

  • Thanks 1

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Rolli ganz einfach, dass sie soviel Vertrauen zu dir hat, sich bei dir zu erkundigen.

 

Bin der Ansicht, dass dies für dich spricht.

 

Jetzt klar?

 

Gruß Jupiter

  • Thanks 1

"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Link to comment

@Rolli

Dann braucht sie einfach jemanden, der zu ihr in ihr Schneckenkaus kommt und sie fragt, was die denn gerne erleben möchte und wie sie es gerne hätte.

Das dürfte mit einer Grundachtsamkeit wohl nicht so schwierig sein.

Nur muss sie halt kären, was ihre Ängste sind und wie sie dem begegnen könnte, dass sie sich darauf einlassen und sich wohlfühlen kann.

Wenn es ihr helfen könnte, kannst du ihr gerne von mir erzählen.

Shiva Ragazzo

 

:blume3:

Link to comment

Ich könnte mir vorstellen, das vielleicht einfach mal ne E-Mail Adresse weitergegeben und darüber ein unverbindlicher Kontakt aufgenommen werden kann. Da kann manches Eis brechen.... Und sollte sie Bedenken wegen "Escort" haben (selbst wenn sie danach gefragt hat), Shiva bietet ja einfach nur Massagen an..... also kein direkter Escort-Bezug (im herkömmlichen Sinne). Auch das könnte eine vielleicht noch vorhandene Hemmschwelle senken....

  • Thanks 1

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment

Die Idee mit "Nur Massage" als Einstieg finde ich gut.

Das kann sie grundsätzlich angehen, sich örtlich einen netten Masseur oder Masseurin suchen und sich diese Art der Verwöhnung gönnen, ganz klassisch, einfach wohltuend.

Das müsste es um die Ecke geben, bräuchte es keine lange Anreise mit den branchenüblichen Kosten.

 

Auch für tantrische Massagen müsste es im Raum Köln doch genügend Einrichtungen geben als Einstieg in das Thema sinnlicher Zuwendung, Vertrauen aufbauen in achtsam berührt werden...

 

Massage mit der Option auf mehr ist dann schon wieder etwas heikler, aber da lohnt sich ja auch eine etwas weitere Anreise.

Shiva Ragazzo

 

:blume3:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.