Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

17. Dezember: ein Tag, den keiner kennt


Recommended Posts

Wie wäre es wenn die Betroffenen das Internet als kommunikations- und Organisationsmittel nutzen?

 

Ähnlich wie die "Blitzermeldungen im Radio, können auch unerwünschte Begleiterscheinungen sicher effektiv bekämpft werden, ausserdem bietet es sich an die Deckung verdeckter Ermittler bei Kompetenzüberschreitung auffliegen zu lassen, die zuständigen Landräte als oberste gewählte Polizeichefs, sofern die Leitung nicht bei der Behörde selbst liegt zum Fehlverhalten einzelner Beamter nicht nur aufzufordern sondern die Diskussion in die Öffentlichkeit zu zerren.

 

Auch der Landesdatenschutzbeauftragte lässt sich trefflich gut beschäftigen. Jedem Vorwurf muß er nachgehen.

 

Mich wundert sowieso, daß es keinen scheinbar noch keinen ernstzunehmenden Interessenverband gibt, der diese Öffentlichkeitsarbeit übernimmt und die betroffenen Länder und Kommunen mit Schadenersatzforderungen und anderen Liebenswürdigkieten überzieht.

Das wäre doch mal ein Betätigungsfeld für solche Juristen, die dem "Abmahnwesen" zugetan sind und Ihren Berufszweck in der Einforderung und Durchsetzung eidesstattlicher Versicherungen, strafbewehrter Unterlassungserklärungen und Schadenersatzforderungen sehen und liebend gern auch gegen Menschenrechtsverletzungen vor supranationalen Gerichten klagen um letztlich ein Handeln des Gesetzgebers zu erzwingen.

Am besten solche, die auch gerne PR machen und Talkshows bereichern wollen.

 

Solange das Motto "Wo kein Kläger da kein Richter" nicht in sein Gegenteil verkehrt wird, werden Willens- und Solidaritätsbekundungen das bleiben was sie sind: Absichtserklärungen ohne nennenswerte Wirkung.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 09:01 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 08:56 Uhr ----------

 

Besonders geeignet sind natürlich auch Damen, die nach der eigenen Zulassung als Rechtsanwältin noch Aktiva (Forderungen) aus ihrer Escortzeit ausgleichen möchten und eintsprechenden Durchsetzungswillen haben.

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment

Zum Thema des schlechten Rufes von Sexworkern und ihrem Umfeld mal ein Beitrag aus der Region hier:

 

http://www.ksta.de/html/artikel/1270457629591.shtml

 

Bei dem genannten Bordell handelte es sich übrigens um einen Laden, der jedenfalls aus sicht der Freier als seriös galt und deren Hausdame sich grosser Beliebtheit erfreute.

Eine Gesetzgebung wie in Schweden wäre bei Kriminalisierung der Freier oder Bucher gleichbedeutend mit dem Rückfall in die Steinzeit.

Bei Anfragen bezüglich der Anwesenheit der Hausdame, mit der viele Kunden auch bei ihren Besuchen gerne mal plauderten, kam nur immer wieder mal die Antwort sie sei nicht da oder gesundheitlich angeschlagen. Das haben alle so geglaubt, das da im Hintergrund eventuell ganz andere Dinge vor der Veröffentlichung gelaufen sind, hat jedenfalls auf Kundenseite wohl niemand geahnt.

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment

Soweit ich das sehe,will aber die Politik in Deutschland dieses schwedische Modell so gar nicht einführen. Bisher war immer von eine Begrenzung auf Fälle von Zwangsprostitution die Rede.

Das ist ja im Grundsatz auch richtig.

 

Fraglich ist nur wie das umgesetzt werden soll????

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment

Es gibt leider Leute (z. B. Innenministerkonferenz und EU) welche meinen, mit dem schwedischen Modell (Verbot der Prostitution Bestrafung von Freiern) die Zwangsprostitution aus der Welt zu schaffen. Das dies kontraproduktiv wirkt muss öffentlich gemacht werden.

 

Gruß Jupiter

  • Thanks 1

"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Link to comment

Meiner Meinung nach führt genau das zum Rückfall in die Illegalität und zur erneuten Verschärfung der Probleme.

 

Eigentlich bietet die Legalisirun in D erstmals die Möglichkeit einige Fehlentwicklungen in diesem Bereich aus der Welt zu schaffen.

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment

. . . ein Kampf gegen Windmühlen.

 

Es wird sich auch in Zukunft nicht viel ändern, wie seit 3000 Jahren. Da existierte bereits im Altertum schon die Prostitution.

 

Gibt es Verbote, werden diese umgangen. Für einen Zuhälter der aufgefischt wird stellen sich drei neue auf usw.

Link to comment

Es geht nicht um die bösen Buben, sondern mehr um die Kunden, Kenni. Also um Dich, die anderen Bucher hier und mich.

 

Bestraft werden soll der, der die Leistung einer (Zwangs)prostiuierten in Anspruch nimmt.

Und da stellt sich in der Tat die Frage

 

1. wie soll ICH das erkennen????

2. Was gehört alles zum Zwang????

 

Die machen da schon seit Jahren daran rum, da kommt bestimmt was in der Richtung.

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment
. . . ein Kampf gegen Windmühlen.

 

Es wird sich auch in Zukunft nicht viel ändern, wie seit 3000 Jahren. Da existierte bereits im Altertum schon die Prostitution.

 

Gibt es Verbote, werden diese umgangen. Für einen Zuhälter der aufgefischt wird stellen sich drei neue auf usw.

 

 

Stimme Ich zu

 

@Ariane sehr schöner Beitrag

Link to comment
Es geht nicht um die bösen Buben, sondern mehr um die Kunden, Kenni. Also um Dich, die anderen Bucher hier und mich.

 

Bestraft werden soll der, der die Leistung einer (Zwangs)prostiuierten in Anspruch nimmt.

Und da stellt sich in der Tat die Frage

 

1. wie soll ICH das erkennen????

2. Was gehört alles zum Zwang????

 

Die machen da schon seit Jahren daran rum, da kommt bestimmt was in der Richtung.

 

Das habe ich so auch nicht geschrieben. Die bösen Buben sind nur ein Mosaikstein in dem gesamten Komplex der Prostitution, es war lediglich ein Beispiel.

Gibt übrigens auch böse Mädchen in dem Bereich.

Link to comment
  • 10 years later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.