Jump to content

 

Caroline.de.Rochat

Habe keine Erfahrung....

Empfohlene Beiträge

Ich habe keine Erfahrung mit Menschen, die ein Handicap haben - aber ich finde sehr viele sehr sympathisch!

 

Ich habe das daher in meinem Profil noch nicht angekreuzt, obwohl ich der Meinung bin, dass ich sehr gut zurecht käme.

 

Wer eine Behinderung hat - dem würde ich (schon auf Grund seiner höheren Lebenshaltungskosten) ein Treffen - und das SEHR gerne! - für 2 Stunden 350 EUR vereinbaren!

 

 

 

 

......ich überlege gerade... meine Webseite ist ja noch im Aufbau - ich werde das generell mit einbauen!

 

Ich habe zwar - wie gesagt - noch keine Erfahrung, aber das traue ich mir zu!

Und eh schon "gebeutelte" Menschen habe besonderen Respekt verdient!


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht meinte sie eher "Hinwendung" als "Respekt". Und ein bissl mehr Hinwendung als im Biz allgemein üblich ist vermutlich schon nötig, allein schon weil man/frau je nach Art des Handicaps mehr "Besonderheiten" berücksichtigen und dazu eben bereit sein muss.

 

Man mag ja durchaus diskutieren, warum ein Mensch mit Handicap durch reduzierte Honorare "subventioniert" werden soll, es ist aber jedenfalls ein klares Signal, dass die Bereitschaft tatsächlich ernst gemeint und nicht so daher gesagt ist. Scheint mir jedenfalls so und deswegen ists mir rein "bauchgefühlmäßig" sympathisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hm, wieso haben denn gebeutelte menschen besonderen respekt verdient? mal abgesehen davon, daß man jedem menschen mit respekt begegnen sollte?

 

lg lucy

 

Neulich beim Konzert der UK Subs (good old Punk-Band) harre ich in diesem Zusammenhang ein Wahnsinns-Erlebnis: In der ersten Reihe, mitten im wildesten Pogo stand ein Rolli-Fahrer. Als ihn jemand wegfahren wollte, meine er "Ich bleibe hier,da ist Pogo, da will ich hin. Ich brauche keine Rücksichtnahme".

 

Ein Erlebnis, das ich auch in dieser Art beim Fussball hatte. Ein KA-Rollifahrer ist auf jedem Spiel dabei und überall in der ersten Reihe.

 

Rollifahrer sind nicht zerbrechlich oder aus Glas, sie wollen meist keine Sonderbehandlung

 

 

NR, dessen Kumpel seit einem Schlaganfall im Rolli sitzt


Meine Stadt und mein Verein

I'm Hamburg til I die

 

Instagram hsv_nightrider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die vielen Antworten.

 

Zu meinem Angebot und warum ich dafür dann weniger Honorar erhalten möchte.

In meinem Familienkreis ist auch jemand im Rollstuhl und ich weiss, was das alles kostet (Pflege, Medikamente, Rollstuhl oder Reparaturen etc. pp).

Daher möchte ich diesen Menschen etwas entgegenkommen.

 

"Besonderen Respekt" - das war vielleicht falsch ausgedrückt - Respekt haben alle verdient.

Ich weiss nicht, wie ich es in Worte fassen soll. Dadurch, dass ich in der Familie selbst jemanden im Rollstuhl habe, weiss ich, dass sie nicht bemuttert oder verhätschelt werden wollen - sie wollen ganz normal anerkannt werden - nicht mehr und nicht weniger.

Ich denke, dass ich mit anderen ebensogut zurecht käme, wie bei mir in der Familie.

 

Hier auch der Aspekt von Sina - zu Recht eingeworfen. Erst mal Erfahrungen sammeln mit behinderten Menschen, bzw. zu wissen, dass man diese eben auch mal aus dem Rolli heben muss.

Dazu - Gisela hatte einen Schlaganfall, der falsch behandelt wurde - die gesamte rechte Körperhälfte ist gelähmt. Sie kann - wenn es sein muss mit mir als Stütze ein/zwei Schritte gehen.

Sie kann selbst von ihrem Rollstuhl aufstehen (und sie will da auch gar keine Hilfe) - aber wenn ich sie im Auto mitnehme, da muss ich ihr helfen beim Einsteigen (sonst fällt sie quasi ins Auto) und auch sowieso beim Aussteigen.

Wir sind da schon ein Prima Team - wir zählen auf drei und bei drei gibt sie so viel sie kann und ich ziehe sie hoch.

Wenn sie steht, hält sie sich mit der linken Hand am Wagen fest und ich bringe den Rolli direkt bis an sie heran.

Dann greife ich sie sanft um die Taille, bis sie mit der gesunden Hand den Griff des Rollis hat und sie gleitet in ihren Rolli.

 

Ich bin also nicht ganz unbedarft, was das angeht - allerdings natürlich auch nicht wirklich "geschult" - aber ich traue es mir zu.

 

Und da ich ja selbst auch noch ausprobieren muss, wie alles klappt, schon allein aus diesem Grund das günstigere Honorar - man braucht ja für alles etwas länger, als mit einem gesunden Kunden.

 

Kisses Caroline


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und da ich ja selbst auch noch ausprobieren muss, wie alles klappt, schon allein aus diesem Grund das günstigere Honorar - man braucht ja für alles etwas länger, als mit einem gesunden Kunden.

 

Kisses Caroline

 

"Gesunder" Kunde hört sich jetzt aber auch wieder komisch an.. :hmm:

Wer ist schon gesund und wer ist krank?!:denke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
"Gesunder" Kunde hört sich jetzt aber auch wieder komisch an.. :hmm:

Wer ist schon gesund und wer ist krank?!:denke:

 

Na ja mit einer kleinen Influenza kann man sich ja noch Bewegen:kuss4:

 

Aber mit einer spastischen Lähmung am Rolli gefesselt,wo die Dame bzw.Begleitpersonal mit anfassen muss....:traurig:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja - da hast Du absolut recht!

Sagen wir mal anders - Menschen, die keine körperlichen Einschränkungen haben.


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Caroline.de.Rochat ich kann dir aus Erfahrung sagen, das sich Mensch mit körperlichem Handicap lediglich durch ihre eingeschränkte Bewegungsfähigkeit von anderen Unterscheiden.

Der Rollifahrer kann sprechen und wird dir sagen wenn er Hilfe braucht. Ich habe nie Berührungsängste gehabt. Wo soll auch das Problem liegen? Wenn ich nicht genau weiß ob oder wie ich helfen kann / soll frage ich.

Ich habe zauberhafte Dates mit "Behinderten" gehabt. Natürlich hab ich manchmal rote Öhrchen bekommen weil ich dachte eine besonders dumme Frage bezüglich des Handicaps gestellt zu haben. Was soll`s? Keiner der Herren hat sich nicht ernst genommen gefühlt weil ich seine speziellen Bedürfnisse im Umgang nicht kannte und einfach gefragt habe.

Ich finde es ein wenig schwierig den Behinderungsgrad von dem ich hier spreche zu kommunizieren weil ich nicht falsch verstanden werden möchte. Meine erotischen Begleiter waren für mich nie behindert. Trotz Rolli oder z.B. Amputation.

Ich nehme an, das etwa eine sehr schwere Spastik oder eine Erkrankung die keinerlei Kommunikation zulässt einen Begleiter erforderlich macht. Damit habe ich aber keinerlei Erfahrung.

Ob Du ein günstigeres Honorar für Herren mit Handicap anbietest ist deine Entscheidung. Den einen wird es freuen, der andere fühlt sich dadurch auf den Schlips getreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht solltest du IHM einfach mehr Zeit schenken?? Denn 2 Stunden sind für einen Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung nicht das Gleiche wie für jemanden der mal eben schnell unter die Dusche springt....usw

Ihm ein Sonderangebot unterbreiten finde ich auch nocht so angebracht...das macht ihn ja zu etwas anderen, das er nicht sein möchte!

 

Senta, die ein wunderbares Date mit Rolliman hatte

 

Das wollte ich im Grunde ja damit "auffangen" - nun, der Gedanke ist aber auch nicht schlecht :blume3:


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe dein Angebot anders gelesen! Denn wenn ein Rollstuhlfahrer 2 Stunden bei dir bucht, dann ist die effektive Zeit nur ca 45 min! Und somit würde er ja viel mehr zahlen als die anderen. Klar, jetzt könnte man wieder mit der Nummer anfangen ....es wird ja bei Escorts die Zeit bezahlt....*gähn*

Ich denke, kulant sein, und die zusätzliche Zeit, die benötigt wird, mal nicht berechnen, ist ein faiers Angebot!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte dies in meinem längeren Post etwas genauer formuliert.

 

Aber wie gesagt - Deine Idee ist auch nicht schlecht - ich werde mir darüber auf jeden Fall Gedanken machen, wie ich das handhaben werde.


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke für die vielen Antworten.

 

Zu meinem Angebot und warum ich dafür dann weniger Honorar erhalten möchte.

I...

 

Wenn dass weniger Honorar ist...

 

Ich bin Behindert ohen Rolli, wenn du willst kannst du bei mir Üben, Na?

 

Nein, ernst jetzt. Finde dass wir Behinderte viel weniger als normale Zahlen müssten, und die Prostituierte das selbe (vielleicht von einen Fund)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn dass weniger Honorar ist...

 

Ich bin Behindert ohen Rolli, wenn du willst kannst du bei mir Üben, Na?

 

Nein, ernst jetzt. Finde dass wir Behinderte viel weniger als normale Zahlen müssten, und die Prostituierte das selbe (vielleicht von einen Fund)

 

...ich weiss jetzt - tatsächlich - nicht, was Du meinst - aber ich erwarte (tatsächlich!) weniger Honorar <3

 

Küsse Caroline :-*


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hast du echt keine Erfahrung mit Behinderten?

 

Nur privat - nicht gebucht. Aber das traue ich mir tatsächlich zu.

 

...kann aber nichts versprechen - definitiv - ich habe keine Erfahrung.

 

Aber wenn ich manche Berichte über Behinderte sehe - sie haben alle meine Sympathie!


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Mädels, ich wollte nur mal sagen das "gebeutelte" Menschen sicher nicht 350 Euro für ein Date ausgeben.

Welch utopische Idee.......

Ich darf anmerken das das so ziemlich dem Hartz IV Regelsatz entspricht also bitte sprecht nicht von "gebeutelten" Menschen. Von mir aus sprecht von "reichen gebeutelten" Menschen - kombiniere wer sich ein Date für 350 Euro leistet der zahlt auch 500 Euro.


Behindern ist heilbar!!!

 

"Ein Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo liebe Mädels, ich wollte nur mal sagen das "gebeutelte" Menschen sicher nicht 350 Euro für ein Date ausgeben.

Welch utopische Idee.......

Ich darf anmerken das das so ziemlich dem Hartz IV Regelsatz entspricht also bitte sprecht nicht von "gebeutelten" Menschen. Von mir aus sprecht von "reichen gebeutelten" Menschen - kombiniere wer sich ein Date für 350 Euro leistet der zahlt auch 500 Euro.

 

Das sehe ich leider nicht ganz so - ich weiss, dass sich manche Bucher (und die sind durchus ohne Behinderung) ein Treffen für "ihre Traumfrau" zusammensparen.


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer ist nun wirklich "gebeutelt"? Ich sag immer die, die arm am Herzen sind. Also die tun mir echt leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wer ist nun wirklich "gebeutelt"? Ich sag immer die, die arm am Herzen sind. Also die tun mir echt leid.

Ich erlaube mir eine kurze Ergänzung : und arm im Geiste !


banner-carmen-911.jpg

Die Gaben der Natur und des Glücks sind nicht so selten

wie die Kunst, sie zu genießen

Marquis de Vauvenargues

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das sehe ich leider nicht ganz so - ich weiss, dass sich manche Bucher (und die sind durchus ohne Behinderung) ein Treffen für "ihre Traumfrau" zusammensparen.

 

Sorry dann lag ich da falsch! Für mich klingt das halt einfach ziemlich lustig.

Bis ich 350 Ocken spare dauert das 4 Monate wenn es gut geht und keine Reperatur fällig ist. Und naja wenn man sich neben bei noch ab und zu Kino etc gönnt sparst ein halbes Jahr und dann gibts ja auch noch andere bedürfnisse....

 

Und von was träumt ihr Nachts?


Behindern ist heilbar!!!

 

"Ein Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dafür kann Caroline doch nichts. Es gibt immer Menschen (völlig wurscht ob mit Einschränkungen, oder ohne), die sich Escort nicht sofort leisten können. Das ist normal. Ich kann mir auch nicht alles leisten.

 

Sie ist wohl kaum als Escortdame verpflichtet, so weit runter zu gehen, dass wirklich niemand sparen müsste. (wäre es also weniger lustig, wenn sie Dates für 50 Euro anbietet :denke:)

 

Escort gehört ja nicht zu den lebenswichtigen Pflichten und viele Menschen müssen für gewisse Dinge sparen, die nicht lebensnotwendig sind.

 

Lustig finde ich Carolines Gedanken nicht, sondern sehr schön.

 

Wobei ich in meinem Umfeld auch die Erfahrung habe, dass eher keine anderen Dinge erwartet werden, nur weil man eingeschränkt ist (nur nicht böse gemeint, das stammt von meinem Kumpel im Rollstuhl). Trotzdem finde ich den Gedanken gut und sicher nicht "ziemlich lustig"


 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht solltest du IHM einfach mehr Zeit schenken?? Denn 2 Stunden sind für einen Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung nicht das Gleiche wie für jemanden der mal eben schnell unter die Dusche springt....usw

Ihm ein Sonderangebot unterbreiten finde ich auch nocht so angebracht...das macht ihn ja zu etwas anderen, das er nicht sein möchte!

 

Senta, die ein wunderbares Date mit Rolliman hatte

 

Ich habe mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen und finde diese Form wirklich gut.

 

Ich werde demjenigen mehr Zeit schenken - dies wird individuell entschieden - aber ich kann versprechen, dass ich absolut fair sein werde (und ohnehin keine Frau bin, die permanent auf die Uhr schaut, sondern eher mal dieses vergisst [zudem trage ich keine Uhr]).

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:07 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:00 Uhr ----------

 

Sorry dann lag ich da falsch! Für mich klingt das halt einfach ziemlich lustig.

Bis ich 350 Ocken spare dauert das 4 Monate wenn es gut geht und keine Reperatur fällig ist. Und naja wenn man sich neben bei noch ab und zu Kino etc gönnt sparst ein halbes Jahr und dann gibts ja auch noch andere bedürfnisse....

 

Und von was träumt ihr Nachts?

 

Eine Kollegin von mir hatte einen Gast, der sie so alle drei bis vier Monate buchte.

Sie erzählte mir mal, dass er sich diese Treffen immer eisern zusammensparte.

 

Wenn er das so möchte - why not? Es ist doch seine Entscheidung und letztendlich dann auch sein Genuss.

 

Alina hat Recht - lustig ist es gewiss nicht (schon gar nicht, wenn jemand entsprechend eingeschränkt ist).

 

Mich persönlich hat die Reportage von William sehr berührt (der seine eigene Wohnung möchte und dafür kämpft) - ein toller Mann!

 

Und gerade weil es in dem Beitrag auch um Geld geht - daraus ist mein Gedanke entstanden.

Ich möchte Menschen, die ohnehin schon höhere Lebenshaltungskosten haben als andere (wie schon erwähnt - Medikamente, Pflege, Gebrauchsgegenstände wie Rollstuhl oder deren Reparaturen [solche Kosten hat ein Mensch ohne Behinderung nicht!]) - einfach ein bisschen entgegen kommen.

 

Weil ich es mir zutraue :heart:


Ich liebe die Liebe! ...und Butter-Brezel...

 

Liebste Grüsse

Caroline

 

Caroline.de.Rochat@web.de

0176 39 515 191

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Ähnliche Themen

    • Ich glaube ich habe mich in einen Kunden verliebt...

      Hallo zusammen,   ich halte mich kurz. Folgendes Problem   Ich habe mich 1,5 Jahre lang mit dem liebsten Menschen (30 Jahre älter), den ich jemals gesehen habe, getroffen. Nun war es so, dass ich ganz plötzlich und spontan beschlossen habe mit diesem Gewerbe aufzuhören. Also schrieb ich ihm eine Nachricht, erklärte kurz und bedankte mich für die Zeit mit ihm. Daraufhin habe ich diese SIM Karte sofort vernichtet, d.h. ich habe niemals gelesen, was er mir darauf geantwortet hat. Ich denke oft darüber nach... Dieser Mann geht mir seit einem Jahr nicht mehr aus dem Kopf... Ständig bilde ich mir ein, dass ich ihn irgendwo sehe, einmal habe ich sogar jemanden angesprochen, der einfach zu 100 Prozent so aussah wie er. War er aber nicht....   Was kann man da tun? Ich habe keine Nummer mehr von ihm. An der Tür klingeln möchte ich auch nicht, allein schon aus Diskretion. Man weiß ja nie...   Ich habe gedacht, dass die Sehnsucht vergeht. Aber nein...   Gerne würde ich Eure Meinung dazu lesen. Sowohl von Escorts als auch von Buchern.

      in Allgemein

    • Ich habe es getan........

      Ich habe gebucht!!!   ....und Achtung....der nachfolgende Bericht ist keine Fantasie, sondern Realität... und für Menschen ohne Humor, Toleranz und Freude an den schönen Dingen des Lebens definitiv nicht geeignet............   Nunja, viele von Euch erinnern sich wohl noch http://www.mc-escort.de/forum/showpost.php?p=33173&postcount=28   Ja...ich habe es getan, ich habe mir etwas richtig Gutes gegönnt : Und für alle, die es interessiert, hier ist die Schilderung meines Dates – also ein Date, das ich gebucht habe:   Die Wahl des passenden Herrn fiel mir nicht wirklich schwer. Meine Prämisse war: Ich will geniessen. Und so wurde mein Wunschkandidat kontaktiert.   Es ergibt sich ein sehr sympathischer Mail-Austausch, der Lust macht... auf viel mehr. Zugegeben: Zu Beginn tu ich mir etwas schwer. Es ist gar nicht so einfach, „die Seiten zu wechseln“ und der Herr muss mich mehrmal darauf hinweisen, dass ich Kundin und er der Anbieter sei . „Aha, ich Kundin, du Gast oder wie war das nochmal...?“   Dennoch, die Anlaufschwierigkeiten wurden überwunden, Vorlieben und Tabus sind klargelegt: Ich will ein richtig scharfes Date, aber bitte keine Schweinereien. Am Tag des Geschehens dann doch Nervosität bei mir...aber kneifen gilt nicht.....also....   ein Blick in den Spiegel und los geht’s. Was schenkt Kundin dem Herrn? Kravatte, Parfüm, Socken, Taschentücher ....nee... Entscheidung fällt auf eine Blume: Gelbe Rose – schön, aber nicht zu übertrieben - wird besorgt und dazu eine nette Karte mit Umschlag für das Honorar, Frau weiß schließlich was sich gehört...und ab auf die Autobahn. Nach einigen Kilometern fällt mein Blick auf die Karte....“Herzlichen Glückwunsch“ steht da ja drauf, Himmel .....nee, das geht nicht..... ich wollte doch die „Für Dich“-Karte. Verflixte Nervosität...Also runter von der Autobahn, passende Karte gekauft. Anruf des Herrn:“ Ich bin eingetroffen, wo steckst du denn?“ Ich fluche und stottere: „Dauert noch ein klein wenig, Stau, Stau.. “ Hhhhm, sowas von peinlich aber auch, hoffentlich denkt er jetzt nicht, ich wäre ein Fake und am Ende lande ich noch auf der Blacklist.........*sfg*   Endlich...angekommen, die Tür öffnet sich und nun kann ich die Aussage in so manchen, bisher gelesenen Berichte verstehen, wenn geschrieben wird: „Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen.“   Meine Nervosität ist wie weggeblasen, von der ersten Minute an - eine vertraute, ja schon fast intime Stimmung. Kein Zögern und Zaudern und ein erwartungsvolles Lächeln macht sich breit, auf seinem und meinem Gesicht...........   Oh lala, der Herr kommt relativ schnell zur Sache: „Möchte die Dame einen kleinen Vorgeschmack auf meine Fähigkeiten?“ Welche Frage! Ich werfe alle Bedenken über Bord, schließe die Augen, öffne meine Lippen und mir ist auf einen Zungenschlag klar: Meine Wahl war richtig, DAS wird genial.   Doch vorerst ist weiterhin Zurückhaltung angesagt und ich bemühe mich, nicht zu gierig zu erscheinen. Allerdings....diese Kribbeln im Bauch, diese flaue Flattern, lässt mich schon etwas unruhig auf meinem Stuhl hin und her rutschen. Ich atme tief durch, beginne eine gepflegte, unverfängliche Unterhaltung und plappere im Plauderton vor mich hin... „Plapper, blubber, plapper“......ähh was habe ich gerade gesagt...............??? Gebannt verfolge ich die Hände des Herrn, wie sie ihren Weg zum Zentrum des Geschehens finden. Souverän, mit einer Selbstverständlichkeit, die von großer Erfahrung zeugt, flink und doch so einfühlsam.   Ich will mehr!!! Verflixt nochmal, ich will viel mehr, ich will alles !!!   Ich springe von meinem Stuhl auf, nähere mich ihm, mmmhhhh, dieser verführerische Duft...er macht mich nahezu willenlos. Doch so erfahren wie der Herr ist, er geleitet mich zurück zu meinem Stuhl... „Langsam, Jeanne, wir haben doch Zeit....nichts überstürzen....“ Und wiederum muss ich mich zurückhalten, er reizt es wirklich aus, bis auf das Äußerste....   Endlich, als mir schon mein Verstand zu versagen droht, hat er ein Erbarmen mit mir.......... ..........und ich lasse meinen Gelüsten freien Lauf, genieße und genieße und wieder und wieder dringt ein wohllüstiges Stöhnen über meine Lippen. „Oh ja – Guuuuuuuuuuut - sooooooooooo gut!!   Und wer jetzt denkt, das wäre es gewesen. Nein...ich war nahezu unersättlich und er, er erwies sich als extrem gut vorbereitet, insofern...ja es war ein mehrmaliger Genuss.   Ermattet und völlig zufrieden sinke ich auf das Sofa, und was dann noch geschah.........Nein...nun ist Schluß mit den Details ,   Wie wir zwei dann zum Schluß auf dem Küchenboden gelandet sind, kann ich nun im Nachhinein gar nicht mehr so richtig nachvollziehen. Aber ich versichere Euch, dieser Herr besitzt ein wahrhaftiges Talent, genau die Punkte zu treffen, auf die es ankommt......   Wiederholungsgefahr: definitiv mehr als 100 %   Werte Leser: Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit und Geduld, es ist ja nun doch ein etwas längerer Bericht geworden. Aber besondere Erlebnisse erfordern besondere Berichte.   Meinen ganz besonderen Dank an dieser Stelle auch an mein Date, den Herrn.......... also an Laferlein : Für dieses fantastische Erlebnis - Du bist wirklich ein wahrer Meisterkoch und Deine Rückenmassage (auf dem Küchenboden) wird mir stets ein genüssliches Lächeln auf die Lippen zaubern.   __________________________________ Und nun noch für die Häkchen-Liebhaber:   Angebotener Service eingehalten: Ja, die Menge war sehr großzügig ausgelegt und mehrmaliges Tellerfüllen war möglich.   Avatar entsprach der Realität: Nein, es war kein Garfield vor Ort, sondern ein sehr attraktiver Mann.   Herr erschien pünktlich: Ja, aber ich war zu spät   Outfit wie gewünscht: Menno, hatte vergessen, die Kochmütze mitzuordern.   Altersangabe war korrekt: Definitiv, alle Zutaten wurden von ihm frisch eingekauft und zubereitet.   Zusatz-Info: Im Angebot sind wohl außer der asiatischen Küche auch noch französisch, italienisch, spanisch und weitere Leckereien....Ich werde definitiv darauf zurückkommen.   :kiss: und viel Spass, bei allem was Ihr tut Jeanne

      in Phantasien/Erotische Geschichten

    • Ich habe keine Erfahrung mit Escort

      hallo alle zusammen   ich moechte hier mal eine fragr in die runde werfen   wer kann mir sagen wie ein escort date ablaeuft ich habe nich EINE erfahrung damit und moechte es aber unbedingt mal ausprobieren   ueber viele antworten freu ich mich   viele gruesse   peter

      in Escort für Anfänger

    • Habe nur ich ein Problem?

      Als ich heute Morgen vorm Spiegel stand und mich für eine Geschäfts -und Spaßreise fertig machte, betrachtete ich mich Nackt vor der Scheibe! Gut, 46 J, 176cm ,93KG, helle haut und Bauch ,hier und da undefinierbare Hautirritationen. Bin ich normal, bin ich der der bei den ganzen Escort´s und Indis als Brenner bekannt bin, wo sich alle drum schlagen?? Quatsch, klar, ich bezahl doch, Sorry, reicht mir nicht. Natürlich werde ich mit meinem Adoniskörper keine mengen auf mich ziehen. Aber ich kann dran arbeiten, genauso wie sich die Damen zurechtschneidern, kann ich doch auch! Ich mache es mir nie leicht, ich möchte auch nicht das die Damen weinen wenn ich gehe, ich möchte aber für meine Person immer etwas hinterlassen, da mache ich mir so meine Gedanken. Wo freuen sich die Ladies?, wann sagen sie das ist mehr als gedacht, nicht unbedingt Materiell. Kann ich mich über Toleranz freuen auch wenn ich dafür bezahlt habe?? Sagte heute oder gestern Katrina er bucht um zu gehen oder so ähnlich, bringt ein MacBook viele ungeklärte fragen in Sachen liebe ins geschehen? Im End-Effekt spielt sich doch alles um mein Verhalten, Buchungsverhalten, Sympathie, usw.ab. Ab wann kann ich davon ausgehen das mich die Damen als Mensch mit Macken mögen,bevorzugen ??1,2,3 Dates helft mir etwas Licht ins Dunkel des P6 zu bringen muss ja nicht von meiner Person ausgehen, setze ich aber auch der ernstgemeinten Kritik zur Diskussion. Bin ich empfehlenswert??Weil?????????????

      in Allgemein

    • Auch ich habe es getan- Mein FKK-Erlebnis

      Neugierde, geweckt durch Jeannes Bericht über einen Tag in einem FFK-Club, und Interesse aufgrund vieler Diskussionen über FKK-Clubs veranlassten mich, einen Tag in einem FKK-Club zu verbringen.   Mein Fazit, sehr vorsichtig ausgedrückt: FKK-Clubs sind nichts für mich. Ich habe noch nie so viel Konkurrenzkampf unter Frauen erlebt wie dort. Noch nie so viele Männer erlebt, die dies genossen haben. Oder, ich bin nicht zum Jagen geboren.   Zum Anfang.   An einem Morgen vor einigen Wochen habe ich spontan in einem FKK-Club angerufen. Meine Frage war, was muss ich an Kleidung mitbringen (typische Frage eines Escort, die Antwort: nix, ). Keine Stunde später saß ich in meinem Auto mit einem leichten Grummeln im Bauch und viel Nervosität.   Dort angekommen, wurde ich von einer Dame empfangen, die mich kurz einweihte:   Arbeitszeiten von 10.00- 22.00 Uhr. Halbe Stunde 50 Euro, jede weiter Verlängerung 50 Euro, Extras 50 Euro. Küssen entscheide ich selber, dafür gibt es keine Extrahonorar. Ich habe meine 65 Euro Eintritt bezahlt, Handtuch in die Hand gedrückt bekommen, und dann ab zur Umkleide, wo mich eine nette Reinigungskraft hinführte.   20 Min. später stand ich völlig schüchtern, ohne jegliche Kleidung, nur mit einem Handtuch bewaffnet vor dem Tresen. Mulmig war mir schon ein wenig, da ich es nicht gewohnt bin, mich völlig ohne Kleidung zu präsentieren.   Erstmal einen Kaffee geordert und mich still in eine Ecke verzogen, um mir das Geschehen anzuschauen. Ich hatte keinen blassen Schimmer was ich tun sollte. In den nächsten zwei Stunden, wusste ich teilweise nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Ein Kino mit diesem Schauspiel, das sich mir bot, nicht zu vergleichen.   Viele Mädchen, nackte Mädchen aus der ganzen Welt, tummelten sich auf diesem Schauplatz. Viele Mädchen, wenig Männer. Männer saßen nur mit einem Handtuch bekleidet auf den Sofas, ein Mädchen nach dem anderen stellte sich ihnen vor, eine nur ein kurzes Gespräch führend, andere gingen auf direkten Kontakt und setzen sich auf den Mannesschoß und lockten ihn mit Worten und Griffen (milde ausgedrückt).   Irgendwann entschied ich mich auch einmal, auf einem Mann zuzugehen, was mir schwer fiel, da ich es nicht gewohnt war, Männer anzusprechen. Und wusste ich nun auch nicht wirklich, was ich ihm sagen soll. Ich wusste eins, ich muss ihn innerhalb von 10 Min. dazu gebracht haben, mit mir zu gehen, mehr Zeit blieb mir nicht, dies war für die Mädchen Vorschrift hier.   Auch musste ich langsam, denn es waren inzwischen schon vier Stunden vergangen, wo ich mich nicht wagte, jemanden anzusprechen, aber ich hatte 65 Euro gezahlt, und die hätte ich ja zu mindestens gerne wieder.   Mein erster Versuch ging in die Hose, abgewiesen. Ok, bin nicht sein Typ. Zweiter Versuch, auch ein Misserfolg. Mein Selbstbewusst sein sank erheblich. Auch erhöhte sich bei mir langsam der Druck, komm, wenigstens das Eintrittsgeld.   Irgendwann, ich weiß nicht mehr, wie viele Absagen ich schon bekommen hatte, hatte einer mit mir Gnade. Wir fielen in ein kleines Gespräch. Er sagte mir, er habe mich hier noch nie gesehen. Und ich sprenge mit meinem Aussehen den Rahmen hier. Mit meinen 1,90 m in Schuhen, und – wörtlich - dem „sanften, intelligenten Blick“ passe ich nicht hierher. „Dir steht das Wort Ficken nicht auf der Stirn geschrieben. Du bist eine Frau, bei der man das Bedürfnis hat, sich mit ihr zu unterhalten und langsam und gemütlich in die Erotik schwenkt. Nicht wie hier, kurzes Gespräch, dann ein kurze Nummer auf dem Zimmer.“   Wir gingen aufs Zimmer, weil uns draußen die Zeit davon lief, und führten unser Gespräch auf dem Zimmer fort. Er erzählte mir, dass er auch mehr zur Entspannung hierher käme, Sauna, ab und zu gucken, evtl. geht er auch mit einer Dame auf das Zimmer. Aber er schaut und beobachtet seine Favoritin erstmal, wie lange sie mit einem Gast auf dem Zimmer bleibt. Auch mir ist es schon aufgefallen, dass Damen bereits nach einer viertel Stunde wieder zurück waren und den nächsten Angriff starteten. Fließbandsex. Auch müssen die Mädel aufpassen, haben sie einen Herrn bekommen, dürfen sie ihn nicht aus den Augen verlieren, ansonsten ist das nächste Mädel bei ihm und sie hat ihre Chance verpasst. Wir beide verlebten angenehme Momente, wo ich jetzt mal wieder schweige, denn mein Motto ist „Hunde, die bellen, beißen nicht.“ . Nur hat mich mein Gast nach seinen Worten… etwas unterschätzt Das Loch in seinem Geldbeutel wurde etwas größer als er vermutet hatte   Nach meinem Gast war ich nicht mehr bereit, weiter auf die Jagd zu gehen. Zum Glück habe ich es auch nicht nötig gehabt, es weiter zu müssen.   Ich ziehe meinen Hut vor diesen Mädels, die jeden Tag dort ihre zwölf Stunden auf die Jagd gehen, sich selten entspannen, immer ein Auge auf die Jungs werfend, immer den Druck im Nacken, einen kleinen Gewinn rauszuholen, egal wie. Großen Zusammenhalt zwischen den Mädels habe ich dort nicht gesehen. Ein, zwei vereinzelte Gruppen. Wie auch? Jedes Mädchen muss dort selber sehen, wie voran kommt.   Ich fuhr müde nach Hause, nicht müde, weil ich *hart gearbeitet * hatte, nein, 10 Stunden bei laut dröhnender Musik, ständig den Blick auf Bildschirme gerichtet, auf denen Pornos liefen, dunkles, schummriges Licht, viele Eindrücke, die mich leicht erschreckten usw.   Müsste ich das jeden Tag mitmachen, stünde bei mir auch bald *ficken* auf der Stirn. Ich hoffe, die Männer, die diese Clubs besuchen, schätzen, was die Mädels dort leisten.   Kisses   Katrina

      in Allgemein

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.