Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

NYC "Madam" aufgeflogen


Recommended Posts

BORDELL-BETREIBERIN IN NEW YORK

Anna Gristinas schwarzes Büchlein

 

Nach der Verhaftung einer 44-jährigen Bordell-Betreiberin in New York geht unter vielen hochrangigen Bewohnern Big Apples die Angst um. Der Grund: Fast alle ihrer Kunden sollen aus höchsten New Yorker Kreisen stammen.

 

 

 

Quelle: http://www.fr-online.de/panorama/bordell-betreiberin-in-new-york-anna-gristinas-schwarzes-buechlein,1472782,11914562,view,asFirstTeaser.html

 

mehr zum Thema:

 

hier wurde erstmalig darüber berichtet http://www.dnainfo.com/20120305/upper-east-side/millionaire-madam-arrested-five-year-public-corruption-investigation

 

Es folgten Artikel in der NYT:

 

http://www.nytimes.com/2012/03/06/nyregion/woman-ran-manhattan-prostitution-ring-prosecutors-say.html?_r=2&scp=1&sq=ny%20prostitution%20ring&st=cse

 

http://www.nytimes.com/2012/03/07/nyregion/woman-charged-as-madam-has-powerful-ties-prosecutor-tells-judge.html?scp=2&sq=ny%20prostitution%20ring&st=cse

Edited by MC
Aus Copyrightgründen bitte nicht den ganzen Artikel kopieren, danke.
  • Thanks 4
Link to comment
Die Preise in NYC verdanken sich hauptsächlich dem Prostitutionsverbot, der Kunden-Kriminalisierung und der Inhaftierung von Prostituierten (inkl. Abschiebung ausländischer Escorts und lebenslanges Einreiseverbot), also dem hohen Risiko, dem sich beide Seiten aussetzen. Daher fühlen sich Kunden im Hochpreissegment wohler, da sie davon ausgehen, dass die Diskretion gewahrt bleibt und zahlen für ihre "Sicherheit" entsprechend mehr. Hinzu kommt, dass in NYC ganz andere Einkommen generiert werden als von der schmalen Leistungselite in Deutschland.

 

Hinzu kommt eine noch bigottere Sexualmoral als wie wir es in Deutschland gewöhnt sind. Die Nachfrage nach "Billig-Angeboten" in Deutschland ist auf ein "Überangebot" von sexuellen Dienstleistungen rückführbar und sittenwidriges Preisdumping, wie man es auch aus anderen Wirtschaftszweigen kennt. Dadurch wird der Druck, die Preise zu senken, immer grösser. Allerdings kann man mit sittenwidrigen Löhnen (Honorar) kaum überleben und man muss sich bei der ARGE anstellen und zusätzlich existenzsicherende Leistungen beantragen. Es gibt auch Sexworker, die aufstocken müssen, wenn garnichts an Aufträgen reinkommt. Dies gilt natürlich nicht für die vielen berufstätigen Escorts, die es nur nebenbei und aus Spass an der Freude machen. Letzteres lässt sich leicht sagen, da natürlich ein hohes Honorar zwangsläufig weniger Kunden bedeutet. Und auf die zwei Dates im Monat noch Steuern zahlen? Nee danke. :clown:

 

Daher gibt es ja leider nicht allzu wenig Leute auf der Anbieter- und Vermittlerseite, die sich die "alten" Zeiten zurückwünschen und die Legalisierung für fallende Preise verantwortlich machen. Wurde ja kürzlich hier an anderer Stelle von Jakob erwähnt und von mir ergänzt.

Daher spricht die Presse vom Prostitutionsgesetz in Deutschland von einem "Vermehrungsgesetz". Die Vermehrung kommt aber durch Migration und Armut zustande. Auch in Irland und Grossbritannien kann man sehen, dass sich zunehmend aufgrund der Finanzkrise und Rezession Frauen in der Sexarbeit verdingen, die vorher nie etwas damit zu tun hatten und haben wollten. Vor ein paar Tagen lief genau dazu ein TV Beitrag auf Channel 4. http://www.channel4.com/programmes/my-phone-sex-secrets/4od

Sexwork auf Anbieterin-Seite ist in U.K. und Irland längst in der Mittelschicht angekommen. Bislang kannte man nur die Kunden. Vergleichbar mit dem akademischen Prekariat hierzulande und anderswo (begleitende Phänomene zu horrenden Studiengebühren USA, U.K., Frankreich, Sugar-Daddy-Prinzip etc.).

 

Am liebsten würde Sarkozy und andere Staatsführer Migrantinnen aus Deutschland "rauskehren" und geschieht ja schon durch Abschiebung, aber dies ist offiziell nicht politisch korrekt, da rassistisch. Also wird das ganze Problem sozialer Ungleichheit und Migration auf das "Vermehrungsgesetz" umgelenkt.

Denn das Problem ist fast unlösbar, ausser man baut die Mauer wieder auf und verschliesst die Grenzen.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

 

Danke, liebe Ariane, ein einfaches Häkchen reicht da nicht!

 

Ich schätze Deine Beiträge sehr, sind sie doch immer hochinteressant, sachorientiert und eine echte Bereicherung für dieses Forum.

 

Musste mal wieder gesagt (geschrieben) werden! :blumenkuss:

  • Thanks 5

Herzliche Grüße

 

Katrin ;-)

"Ex-Agentur-Inhaberin"

 

:mache-urlaub:

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.