Jump to content

 

Milana

liebst du es auch hart und intensiv?

Recommended Posts

Stell es dir einfach vor - die Frau kommt schon total angetörnt auf dich zu, zieht ihr Kleid aus und fängt sofort an, dich oral zu befridiegen. Sie reibt mit der Zunge über deinen Eichel, leckt jeden Millimenter deines harten Penises, kein Teil bleibt unberührt... Du merkst, wie hart ihre Nippel werden und dass sie vor Geilheit immer schwerer atmet... Du kannst es nicht länger aushalten, du drehst sie rum und schiebst deinen heißen Ding in sie rein...

 

Manchmal ist Smalltalk überbewertet und man will einfach direkt zu Sache kommen! Unsere heiße Paola http://safari-escorts.de/paola hat einen Sommer Special Angebot für dich.. Nur eine heiße Stunde, ohne überflüssige Worte... Lustvoll und versaut. Französisch, Analverkehr, Gesichtbesammung... Paola ist für vieles offen.

 

Kontaktier mich einfach über http://safari-escorts.de/booking/

Der Angebot ist leider nur auf Dresden beschränkt.

 

 

Eure Milana

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Ähnliche Themen

    • Wie sehr liebst Du mich?!?

      um 20.15h auf 3Sat mit Monica Belucci

      in Escort & Prostitution Media Reports

    • Hart aber herzlich

      Der Titel ist provisorisch... Ich bin kein Titel-Ass. Das Schreiben selbst ging mir, ehe sich bei mir duch täglichen Gebrauch 5 Sprachen vermischen, auch mal besser ab, aber eben drum üb ich mich im Schreiben, und dies am liebsten mit Schweinkram Im Folgenden kommt wieder der Fatalist in mir auf seine Kosten, vielleicht mach ich mal nen Film draus... Wenn ich jemals mein Studium schaffen sollte. Viel Spaß (hoffentlich)^^   -----------   „Was siehst du eigentlich in mir?“ „Hm?“ Maui sah auf. Felix’ plötzliche Frage machte sie stutzig, denn das Thema Gefühle und dergleichen, mied der Computernerd sonst konsequent. Nach einer kurzen Atempause erkannte Maui ihre Chance, ihm endlich das ganze Ausmaß ihrer Gefühle zu beichten. Dass er ihr ein Gefühl innerer Ruhe und Sicherheit gab, dass sie schätzte, wie er, ausgerechnet der sonst so ängstliche und vorsichtige Felix, sie ungehemmt zu schimpfen und zu kritisieren wagte, wie er sie so verstehend angrinste und wie süß er sein konnte. „Du magst, wenn ich mit dir schimpfe?“ Nun war es Felix, der seine beste Freundin verdutzt ansah. „Ja“, antwortete sie resolut, „Das traut sich sonst keiner. Du bist der erste, der sich nicht von meinem Imponiergehabe einschüchtern lässt. Du riskierst eine Ohrfeige von mir und sagst mir trotzdem deine Meinung ins Gesicht, nicht nur, weil du dich an etwas störst, sondern auch, um mir die Chance zu geben, mich zu bessern.“ Felix nickte, mit der Antwort war er zufrieden. Als Schweizer war er konfliktscheu und wollte sie nicht ungeduldig stimmen. Was sie an ihm so „süß“ fand, wollte er lieber nicht wissen. Er hatte ein eher feines, nahezu zerbrechliches Gesicht, dass dabei nicht weiblich wirkte, schulterlanges braunes Haar, das er mit den Fingern kämmte und müde, aber tiefe, liebevolle Augen mit dunklen Ringen, Schlupflidern und Lachfältchen. Für einen Zwanzigjährigen hatte er so ein besonders ausdrucksstarkes, gütiges, nahezu weises Gesicht, das durch seine sanfte Ausstrahlung eine paradoxe Harmonie formte mit der männlichen Kraft, die sein Körper ausstrahlte, wenn man nur richtig „hinhörte“. Und das tat Maui bei jeder Gelegenheit. Sie musterte seinen Hals, seinen Nacken, seine Schultern, sein Schlüsselbein, seine Ober- und Unterarme einzeln, seine schmalen Handgelenke und seine zarten Hände. Sein fransiger Pony und das an den Spitzen nach außen geschwungene Nackenhaar brachten Mauis japanische Mailfreundinnen ins Schwärmen, seine Frisur ähnelte der Takuya Kimuras. Felix’ Schönheit war von einer subtilen Art, natürlich, nonchalant, mit hier und da einem Schönheitsfehler in Form eines einzelnen langen Haares auf der Wange oder verirrter Leberflecke. Hinzu kam seine schäbige Kleidung. So musste man genau hinsehen, um seine bescheidene Schönheit zu entdecken und umso interessanter war diese. Felix war nicht perfekt genug, als dass man sich an ihm hätte sattsehen können. Und auch nicht schön genug, um mögliche Anwärterinnen in Minderwertigkeitskomplexen versinken zu lassen. Alles an ihm strahlte eine bescheidenes, aber unerschütterliches Selbstbewusstsein aus. Und trotzdem hatte er bislang noch nie eine Freundin gehabt, geschweigedenn Sex.   Maui ging es ähnlich. Wobei sie mehr als genug Sex hatte. Vor etwa einem Jahr war sie ins Rotlichtmilieu eingestiegen und schlief so ein- bis zweimal pro Woche mit bis zu vierzig Männern. Und obwohl einige dieser Männer ihr bereits ihre Liebe gestanden und sogar Heiratsanträge gemacht haben, hatte Maui noch nie einen Freund gehabt. Sie verliebte sich immer wieder in den selben Typ – von einem Schwulen abgesehen: Halblanges Haar, etwas infantil, friedliebend, humorvoll, emotional wohlwollend aber ungeschickt. Der erste war drogensüchtig und egoistisch. Der zweite hatte ADHS. Der Dritte war ein drogensüchtiger japanischer Schauspieler und der Vierte war der scheinbar asexuelle Felix, der von allen noch die beste Wahl schien: Immerhin war er emotional stabil, geistig weitgehend normal. Maui fühlte sich bei ihm so geborgen, dass sie in seiner Gesellschaft durch einen Tunnel voller Spinnen, ihre größte Phobie, laufen würde. Doch ihre geheimste, schmutzigste Fantasie würde sie ihm niemals anvertrauen: Sich, von Felix gezwungen, von möglichst vielen Männern benutzen zu lassen. Am liebsten würde sie dabei von ihm festgehalten werden, gelobt wie ein Hund, der unter Zwang richtig gehandelt hatte. Eine Fantasie, die seinem Charakter leider so gar nicht zu entsprechen schien.

      in Phantasien/Erotische Geschichten

    • Schmusekatze mal ganz hart...!?

      Habe mal eine Frage:   Wie ist es für euch, wenn ein Escort, welches ihr hauptsächlich als verschmustes aber trotzdem leidenschaftliches Wesen kennen gelernt habt auch ihre dominante und etwas bizarre Seite im Escort ausleben will? Ist es ein zu krasser Gegensatz oder findet ihr es gut, dass sie auch bereit ist, mit euch neue Wege zu erkunden?   Bin gespannt auf eure Antworten!   Liebe Grüße Jocelyn

      in BDSM / Tantra / Massage Escort und Toys

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.