Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Clubliste für Rollis


Rolliman

Recommended Posts

hier das „Wissenswerte für Rollis und andere Behinderte“ über Clubs und andere Häuser.

Aus eigener Erfahrung werde ich nur über Clubs berichten, die ich selber gesehen habe und die ich so auch einschätzen kann, denn leider ist nicht überall „Behindertengerecht“ drin, wo es draufsteht!!!

 

1. Planet Happy Garden in Tönisvorst

Schon auf dem Parkplatz zum PHG macht man eine freudige Entdeckung, das man als Rolli willkommen ist: Es gibt einen Behindertenparkplatz direkt vor der Türe, was ich absolut löblich finde. Schade ist jedoch, das gerade dieser Parkplatz auf einer Rampe ist. Wenn beim Rollstuhl beim aus und einsteigen die Bremsen nicht richtig halten, dann macht sich der Rollstuhl selbstständig und der Besitzer kann sich den Rolli aus den Tannen gegenüber wieder rauspuzzeln.

Am Eingang ist eine kleine Stufe, die aber mit Hilfe sehr gut machbar ist. Größeres Problem stellt schon die schwere Außentür da, die nach außen aufgeht und einen Selbstschließer hat. Zum Tür aufhalten wird unbedingt jemand benötigt, denn den Rolli rückwärts hochziehen + Türe aufhalten ist nahezu unmöglich.

Umkleide, Toilette, Bar, Terrasse und 3 Zimmer sind ebenerdig erreichbar. Umkleide und WC sind etwas eng, wobei beim WC die Türe mit schweren Selbstschließer nach innen aufgeht. Sollte der Behinderte von innen alleine nicht die Türe aufziehen können, so darf er so lange die klassische Musik in der Toilette genießen, bis der nächste Gast zur Toilette muß, und die Türe von außen aufdrückt. Ein Notrufknopf auf der Toilette fehlt leider gänzlich.

Leider ist durch den Umbau und die Vergrößerung der Bar ein weiteres ebenerdiges Zimmer weggefallen. Durch den Umbau ist die Bar zwar größer geworden, jedoch sind die Tische zum abstellen eines Getränkes für Rollstuhlfahrer viel zu niedrig. Abhilfe schafft da nur die Fensterbank. Jedoch wenn da im Winter die Heizung drunter ballert, dann hat man entweder warmes Bier oder man muß nicht mehr extra in die Sauna gehen.

Die Zimmer 1-3 liegen ebenerdig, wobei Zimmer 1 für Rollis nur beschränkt möglich ist. Man hat zwischen Türe und Bettrand gerade mal 40 cm zum rangieren, was für größere Rollis unmöglich ist. In der linken Ecke steht auch noch irgendeine Ziervase mit Gestrüpp rum, was das rangieren nicht gerade erleichtert.

Zimmer 2 und 3 sind hingegen top befahrbar mit jeder Menge Platz zum rein- und raus heben. Thema Duschen ist für Rollis unmöglich, also die auserwählte Dame bitten, das ein feuchtes Handtuch und Seife mitbringt, und die Waschung des „Corpus delikti“ auf dem Zimmer vornimmt, dann klappt das schon.

Die Terrasse des PHG ist mit dem Rolli überhaupt kein Problem.

 

Das Personal im PHG hat mit Rollifahrern überhaupt kein Problem, ganz im Gegenteil! Da ich schon länger nicht mehr im PHG war, weiß ich im Moment nicht, wie die Damenbesetzung aussieht, und welche Dame sich Spaß mit einem Behinderten vorstellen kann, jedoch bin ich bisher nie unverrichteter Dinge wieder nach Hause gefahren. Da ist ein wenig Selbstinitiative und „Klinken putzen“ gefragt. Wenn man mal ein Nein hört, sich nicht direkt ins Bockshorn jagen lassen, auch nicht frech werden sondern einfach weiter suchen.

 

Fazit: Mit ein wenig Hilfe ist das „Planet Happy Garden“ für Behinderte sehr gut machbar und eine absolute Empfehlung!

 

2. „Samya“ in Köln-Rodenkirchen

Das „Samya“ hat keinen seperaten Behindertenparkplatz, jedoch ist dies nach vorheriger Anmeldung beim Club über Telefon, eMail oder PN im „Rheinforum“ durchaus machbar.

Dann wird einfach ein Parkplatz mit Flatterband abgesperrt und das klappt dann. (Hier eine Bitte an die Nichtbehinderten: Bitte diesen Service des Clubs nicht kaputt machen, nur weil ihr zu faul seid, 5m weiter zu laufen!!!)

Der Eingang ist absolut ebenerdig, keine Stufe oder gar Bordstein behindert die Zufahrt des Clubs.

Bar und WC sind ebenfalls ebenerdig. Das WC liegt seitlich von der Bar. Der WC-Vorraum ist groß genug für einen Rollstuhl. Jedoch ist der Durchgang zum WC oder zum Pippitopf ziemlich eng, so das man dort Hilfe braucht.

Die Bar selber ist sehr groß und in der Mitte steht eine Art Gartentisch der für Rollis eine excellente Höhe hat. Ideal zum drunter fahren und zum drauf abstellen.

 

Das Thema Duschen, Umkleide und Zimmer wird jetzt spaßig. Dusche und Umkleide sind im Keller Treppe abwärts, Zimmer zum Spaß haben sind im 1. und 2. Stock Treppaufwärts.

Thema Waschen habe ich schon im PHG näher beschrieben.

 

Die große Stärke des Samya“ ist der große persönliche Einsatz aller vorhandenen Leute. Ich werde immer wie selbstverständlich von den Masseuren, Sicheitsbediensteten oder sonstigen Angestellten auf die Zimmer und wieder runter getragen. Der Rollstuhl bleibt wie selbstverständlich im Treppenhaus stehen, ohne das ich Angst haben muß, dass das Ding nachher weg ist. Es geht im „Samya“ leider nur übers tragen auf die Zimmer. Aber das geschieht sehr gewissenhaft und vorsichtig. Man wird nicht wie ein Stück Holz behandelt.

 

Bei den Damen ist ebenfalls „Klinken putzen“ angesagt, wobei auf der Clubwebsite http://www.samya.de einige Damen schon angegeben haben, dass sie Behinderte bedienen. Das erleichtert die vorauswahl mit Sicherheit etwas.

 

Fazit:

Wenn man das Treppenproblem im Griff hat, dann ist das „Samya“ für Behinderte eine absolute Empfehlung, weil dort allen getan wird um dem behinderten Gast eine schöne Zeit zu ermöglichen.

 

 

Golden Time in Brüggen-Bracht

 

Vom Parkplatz zum Eingang liegt teilweise Rasengitter was ein kleines Problem bei Sportrollstühlen mit kleinen Vorderräder werden könnte, da diese sich doch leicht in den Gittersteinen verfangen können.

Der Eingang ist Topfeben und hat nicht die kleinste Stufe. Vom Eingangsbereich, bis Umkleide, Bar, Garten, Zimmer, Toilette, Duschen, ect. alles eine Etage. Keine Stufe versperrt den Weg. Herrlich!!!!

Es gibt allerdings zwei kleine Rangierprobleme für größere Rollstühle.

1. Knackpunkt:

Am Ende der Bar ist eine kleine Kreuzung. Geradeaus geht es zu einigen Zimmern, direkt rechts geht es zum Whirlpoolbereich und scharf links geht es zur Terrasse. In dieser Kurve kann das einlenken etwas eng werden, aber ist dennoch sehr gut machbar.

2. Knackpunkt ist der Aufenthalt in der Bar. Dem ersten Anschein nach ist genügend Platz vorhanden, doch steht man zwischen Bar und Sitzgruppen ziemlich oft im Gang rum, was nicht gerade Prickelnd ist auf die Dauer. Ich habe mich also links neben den Barhockern der Mädels gestellt, dort habe ich niemanden gestört und alles gesehen. Die Tische im Barbereich sind für Getränke etwas niedrig, dafür ist die erste Tischreihe draußen auf der Terrasse fast mit optimaler Höhe.

Die Toilette ist im Urinalbeckenbereich sehr groß. Da können locker 2 Rollis nebeneinander 'nen "Truckertreff" aufmachen und stören immer noch niemanden. Für Flaschenpinkler wie mich optimal. Waschbecken waren zumindest für mich in einer guten Höhe.

Ich war nur im Zimmer 5. Das war auch fast optimal. Eine eigene Suite würde ich sagen. Ein Riesenbett mit daneben liegenden Bad. jedoch ist die Dusche mit sehr hoher Duschwanne, daher zum reinsetzen ungeeignet. Die Frau kann aber direkt den Behinderten vorher und nachher frisch machen und muß nicht erst Stundenlang übern Gang bis zur nächsten "Wasserquelle" rennen.

 

Fazit:

Vom Baulichen her gibt es nur ein 1a für Rollis!!!! Bisher nix besseres gesehen.

 

 

 

 

 

 

Schieferhof in Hennef.

 

Der Parkplatz direkt vor dem Haus ist zwar bequem aber durch seine Abschüssigkeit zur Strasse nicht gerade einfach zu handhaben. Hat der Rolli keine guten Bremsen, dann wird es schon ein größeres Problem.

 

Der Hauseingang wird durch zwei Stufen "versperrt" die relativ breit waren aber auch relativ hoch. Da die Haustüre nach innen auf geht kann man mit dem Rollstuhl doch relativ sicher auf der oberen Stufe warten.

 

Nach dem Eingang folgt ein ziemlich scharfer Linksknick zum Hausflur und zur Empfangstheke. Ein etwas längerer und breiterer Rollstuhl wie meiner (meiner hat Sitzbreite 36 cm; für Fachleute!) wird diese nicht gerade einfach. Vom Hauseingang aus gesehen rechts rum, liegt direkt die Treppe zum Barraum. Viel Rangiermöglichkeiten sind also nicht.

 

Wenn man am Empfang steht sind im Rücken die zwei kleineren Zimmer um sich umzukleiden und seine Sachen in den Spind zu legen. Dort fährt man am besten Rückwärts rein, denn Platz zum drehen ist gleich Null. Nächstes Problem ist ein doch relativ dicker Teppich. Also braucht man schon etwas Power in den Armen.

 

Hier ein kleiner Tip an die Clubleitung:

 

Ihr solltet euch einen Aufnehmer Griffbereit halten. Wenn es nämlich draußen geregnet hat, dann wäre es schon besser wenn der Rollifahrer die Möglichkeit hätte, sich kurz die Reifen zu trocknen. So Rallyestreifen sind nicht gerade dekorativ auf dem Teppich und auch nicht einfach zu entfernen.

 

Duschen ist für Rollstuhlfahrer ganz ausgeschlossen, da die Duschzelle doch relativ klein und die Duschtasse sehr hoch ist.

 

Jetzt geht es wieder zurück den Flur entlang, am Eingangsbereich und dem Empfang vorbei. Geradeaus ist ein kleine Bar. Links die Küche bzw. Büffet und rechts der "Kontaktraum" oder Wohnzimmer! Hier wird die Lage Teppiche nochmal dicker.

An den Wänden vorbei sind durchgehende Polstermöbel, wo auch schon einiges an Action abgeht. Leider auch hier eine natürliche Barriere für den Rollstuhlfahrer, da er, auch wenn er direkt vor dem Mädel seiner Wahl steht,

dennoch nicht so in Aktion treten kann, wie die anderen Kunden, da durch den Rolli immer einige cm Distanz bleiben.

 

Die Zimmer die ich gesehen habe, waren mehr als ok. Sehr groß, geräumig und Platz zum entfalten war auch genug da.

 

Thema Toilette wird ganz schwierig. Oben ist ein normales Gäste-WC. Von der Breite her mit meinem Rolli gerade machbar, aber vorne hing ich schon mit dem Fußbrett in der Kloschüssel als der Begleiter hinten noch versuchte irgendwie die Türe zu schließen! Unmöglich!

Jetzt ab in die Bar! Sprich in den Keller. Ganz steile Treppe mit einem engen Rechtsknick. Also: Rolli einzeln und den Mann einzeln, anders kaum zu schaffen. Endlich Fliesen!

 

Gott sei dank ist unten auch alles! Mehrere Möglichkeiten um mit den Frauen zu "spielen", ect.

 

Der Club hat eine sehr enge, sehr dichte, familiäre Atmosphäre. Alleine bleibt da keiner, es kann aber auch niemand umfallen, weil kein Platz dafür da ist.

 

Fazit:

 

Für Rollstuhlfahrer ohne eigene Kavellerie vom baulichen her schlichtweg ungeeignet. Was die Damen angeht, ist nichts zu meckern.

 

„Traum Paradies“ in Troisdorf-Spich

 

Die Parkplätze vor dem Haus sind leicht zur Straße abschüssig Dort sind gute Rollibremsen von vorteil.

 

Der Eingang vom "Traum-Paradies" bildet die einzige echte Klippe, die ich ausmachen konnte. Es gibt zwar nur eine Stufe, aber die ist recht hoch. Desweiteren ist die Stufe recht breit. Da die Eingangstür aber nach außen auf geht, dürfte das abstellen des Rollstuhles auf dieser Stufe aber zum Problem werden.

 

Als Rollstuhlfahrer ohne Begleiter kommt man vom Gehweg aus unmöglich an die Klingel. Inwieweit die Überwachungskamera den Bereich vor der Stufe einfängt, und somit ein Rollstuhlfahrer bemerkt werden würde, ist hier die Frage.

Vielleicht könnte da ein "Babyphon" abhilfe schaffen.

 

Hat man diese Klippe gemeistert, hat man allerdings freie Fahrt. Man könnte sogar mit mehreren Rollis Rennen fahren.

Die Gänge sind sehr breit und gefliest. Da die Fliesen allerdings recht glatt sind, könnte sich der ein oder andere Krückenläufer dort schonmal auf die Nase legen. Vorsicht ist dort geboten.

 

Die Zimmer im Erdgeschoss sind sehr breit und einladend, und die Duschen in den Zimmern sind nur mit einer sehr niedrigen Duschtasse versehen, so das keine großen Hebe-Aktionen erforderlich wären.

 

So long

Rolliman

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

@MC

Danke für das Lob! Ich habe halt mal alle Punkte ein wenig zusammengefasst, die für Rollis als erstes in Betracht kommen, die einen Clubbesuch befürworten oder verhindern. Ich würde auch gerne über meine Erfahrungen mit Clubdamen berichten, nur finde ich keinen Ort, wo es als Posting passen könnte.

 

Irgendwelche Vorschläge?

 

So long

Rolliman

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

auch mit hinweis für rolli's : http://www.amuse-massagen.de/

 

wie die massagen sind,weiß ich allerdings nicht :grins:

" sick, but at least funny.

self-absorbed, but affectionate.

overly talkative, but entertaining.

spoiled, but generous.

picky, but adventurous."

 

"bedeutet "nett" aber ungefähr soviel wie - um gottes willen vögel bitte eine andere!

ich bin nich' nett !!!!!" (leicht geändertes zitat von Clooney)

:grins:

Link to comment
Ansonsten eine tolle Adresse, aber leider im ersten Stock ohne Fahrstuhl, und das Treppenhaus ist steil und eng: http://www.sugarbabe-wiesbaden.de

 

Wenn man die paar Stufen am Eingang erst einmal überwunden hat, sollte dem Vergnügen nichts mehr im Wege stehen (außer man will an die erhöhte Bar oder in die Sauna): http://www.the-palace.de.

 

@dayfox

Sicher hast du recht, wenn du diese Seiten schickst, nur sollte dann doch irgendwas dabei stehen von "Behinderte willkommen" oder so etwas, denn sonst könnte man hier wieder jede Webseite posten und der Behinderte ist so klug wie vorher auch.

 

http://www.traum-paradies.de hat ein Rolli-Symbol auf der Webseite

http://www.samya.de macht die Behindertenfreundlichkeit auf der Sedcard der Damen sichtbar, ect.

Solche Hinweise meine ich.

 

so long

Rolliman

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Hi Rolliman,

 

hier ein Link aus der (Paysex)Service-Wüste Thüringen, wobei ich nicht mit eigenen Erfahrungen wuchern kann, sondern nur zufällig auf diese HP beim surfen auf erotikum gestossen bin. Unter Öffnungszeiten sind die hier relevanten Angaben zu lesen.

Hoffe, Dir geholfen zu haben...:zwinker:

 

http://www.skyline-erfurt.de

 

GP

:prost:

 

...my english is not the yellow from the egg...:klatsch:

https://www.youtube.com/watch?v=LnHgqTbdgns

Link to comment
Guest Unregistriert

Hallo Rolliman,

 

tolle Liste! Darf ich mir diese, selbstverständlich unter Angabe der Quelle, für ein anderes Forum kopieren? Dort wird, seid kurzer Zeit, auch einiges zu diesem Thema geschrieben.

 

THX.

Link to comment

Im Grunde genommen, kann es egal sein welcher User es war! Die Liste wird eh kopiert!!! Ist mir aber auch wurscht, da es mir um die Sache geht, das Sex für Gehandicapte möglich ist. Und das es scheinbar kein totgeglaubter Markt ist!

 

In Aachen eröffnet in den nächsten Tagen ein behindertengerechter Club, mit Rolli-Duschen, Whirlpool mit Hebelifter und allem was Rollis so brauchen. Bin mal gespannt, was da abgeht.

 

So long

Rolliman

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment
  • 2 weeks later...

Aufgrund einiger pm’s bin ich Samstag mal voller Neugierde in Neles neuen Club „Man’s Heaven“ nach Aachen-Würselen gefahren. Hauptantrieb war zunächst mal das Nele mir geschrieben hat, sie hat Ihren Club so eingerichtet, das es für Behinderte kein Problem ist, sich dort zu bewegen und jedweden Service wie ein anderer Gast auch, zu genießen.

 

Nachdem mein Begleiter geklingelt hatte und die Türe aufgedrückt wurde, traf mich zunächst mal der Schlag. Der Weg in die heiligen Hallen war durch eine Treppe versperrt. Der vorgesehne Treppenlift stand zwar schon neben der Treppe, war aber noch nicht eingebaut. Also durfte mein Begleiter Krafttraining machen, und mich wie ein Sack Kartoffeln die Treppe hoch pumpen. Er setzte mich oben im „Wohnzimmer“ auf die Couch und ging den Rolli holen.

Bisher war ich nur in Großclubs wie GT oder Samya, aber das hier hatte sofort was „Urgemütliches“.

 

Nele stand direkt grinsend vor mir:“So nen schönen Lieferservice hatte ich auch noch nicht.“

„Gestatten! Ich bin die Pizza, die bestellt aber nie abgeholt wurde! Da dachte ich, ich lasse mich mal bringen!“

Nachdem wir uns so angefrozzelt hatten, wusste ich schon, das geht heute zu Lasten der Bauchmuskeln.

Zum locker werden gab es erstmal Kaffee, und die Beschnupperphase wurde gleich auf Seite geschoben, denn die Chemie passte einfach.

Nach dem Smalltalk, der eher schon einer Sketch-Show ähnelte zeigte mir Nele ihr Reich. Schon im Bad sah ich, dass sich dort jemand unheimlich Gedanken gemacht hat.

Der eingebaute Wannenlift überzeugte mich nun sehr, das Nele sehr bemüht um ihre behinderten Kunden ist.

Sie zeigte mir mehrere Zimmer, die alle mit eigener befahrbarer Dusche ausgestattet waren.

 

Dann zeigte Sie mir das Whirlpool-Zimmer, das noch im Bau ist!

Ich grinste:“Wie willst du mich denn da rein kriegen? Reinbeamen?“

Sie zuckte mit den Achseln:“Das wird wahrlich ein Problem. Da hier nur Gipswände- und Decken sind, bekomme ich hier gar nix zum Halten ohne das mir der Gast mit Lift in den Pool fällt.“

„Werde mir mal Gedanken drüber machen und mir was aus dem Kopf drücken!“ versprach ich ihr.

 

Danach ging es wieder in ein Zimmer. Dort zogen mich Nele und mein Begleiter aus und setzten mich unter die Dusche. Nele zog sich auch aus und begann mit der Waschung des „Corpus Deliktis“. Da wir beide unsere Klappe nicht halten konnten und die Aktionen des anderen Kommentieren mussten, wurde es eh mehr ein „feuchtes Spiel ohne Grenzen“! Kurz vor Ende der Dusche überraschte mich Nele wieder als sie mir eine einmal-Zahnbrürste hinhielt. Wir putzten uns beide die Zähne und ich finde diese Aktion sehr gelungen und Nachahmenswert.

 

Nach dem Abtrocknen wurde ich auf die „Spielwiese“ verfrachtet, und als der Begleiter den Raum verlassen hatte begann ein wahres Feuerwerk aus Lachanfällen, Zärtlichkeiten und was Klein-Rolliman sonst noch so alles braucht um Spaß zu haben. Es passte halt einfach!!!

Einige Zeit später hatte ich den „Kampf der Standhaftigkeit des Mannes“ verloren und nach einiger Zeit stand sie auf, wusch mich und zog mich wieder an bevor mich mein Begleiter wieder in meinen Rolli puzzelte.

Der abschließende Kaffee rundete für mich einen sehr schönen Abend ab.

 

Es wird garantiert nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich mir mal „Treppen- und Wannenlifte“ ansehen muß.

 

Adresse: 52146 Würselen, Bardenberger Str. 124, Tel. +49-2405-424281

 

So long

Rolliman

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment
  • 1 month later...
http://www.mans-heaven.de/content/view/1/8/

 

Hab ich vorhin auch entdeckt.

Bei Magda ist´s auch Rollifreundlich.

 

@Jenny

Danke für den Hinweis! Asche über mein Haupt! Ich schreibe nen Bericht über den Club und vergesse die Webseite!

Das gibt von Nele, der Chefin, wieder Schläge...

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment
  • 10 months later...
Guest Unregistriert

hi leute,

auf http://prohandicap.blueglasses.de/ gibt sich mal eine tg - dame "jenny" echt mühe eine umfangreiche erotische linksammlung, adressen und telefonnummern für menschen mit handicap ins netz zu stellen!

 

leider mangelt es bei manchen plz noch an einträgen und infos: wäre also toll wenn außer mir noch andere behindere mitarbeiten würden und ihr tipp`s geben könnten welche ladie / boy / trans. mit finanziellen interesse (ohne berührungsängste) sie besuchen kommen!

 

*lg Gismo

Link to comment
  • 2 months later...
Guest Unregistriert
Ansonsten eine tolle Adresse, aber leider im ersten Stock ohne Fahrstuhl, und das Treppenhaus ist steil und eng: http://www.sugarbabe-wiesbaden.de

 

Wenn man die paar Stufen am Eingang erst einmal überwunden hat, sollte dem Vergnügen nichts mehr im Wege stehen (außer man will an die erhöhte Bar oder in die Sauna): http://www.the-palace.de.

 

Ich leide zwar nicht darunter, aber es erfreut mich zu sehen, dass selbst in so einen Dienstleistungssektor sowas berücksichtigt wird. Wohne in Stuttgart und habe mir mal das neue FKK SaunaClub Paradise von außen angeschaut und mit einem Arbeiter gesprochen. Die schreiben das auch groß. Rollstuhlrampe / Aufzüge / WC. Einfach super. In der Zeitung habe ich sogar gelesen, dass die an die Börse wollen. http://www.the-paradise.de

Link to comment
  • 3 years later...
  • 4 weeks later...

Flamingo Island v Ettlingen/Karlsruhe

 

Cliubraum/Pool, Außenbereich, Kantine alles ebenerdig, ich glaube, in die Kantine gibt es einen kleinen Absatz.

Die Verrichtungszimmer sind oben, es gibt aber einen Lift

 

First/Sinzheim

 

Alles ebenerdig, auch der Innenpool. Verrichtungszimmer sind zwar in den Obergeschossen, aber es gibt im Clubraum ein nicht einsehbares Sepparree

Meine Stadt und mein Verein

I'm Hamburg til I die

 

Instagram hsv_nightrider

Link to comment
  • 1 month later...

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.