Jump to content

 

ScB

Moderators
  • Content Count

    330
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

696 Excellent

About ScB

  • Rank
    Mod & Gelegenheitsmotzer

Personal Information

  • Geschlecht
    maennlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Auch wenn ich selbst zur Verallgemeinerung mit meinem Posting beigetragen habe, ging es doch hier um eine ganz spezielle "Maßnahme", und wenn jemand 99 % oder auch nur 50% spendet, handelt es sich immerhin um einen großen Bruchteil. Und unterstellt, das Geld kommt da an, wo es auch hinsoll, kann man mit den Milliarden, die diese Leute (ich rede da auch z.b. von Herrn Gates) spenden wollen, sehr viel bewirken. Und dem Kind in Afrika oder dem Obdachlosgewordenen im Erdbebengebiet ist es erstmal sch..egal, von wem das Geld kommt, oder welcher Anteil des Vermögens es ist, der ihm konkret hilft. Um irgendwelche Charityfeigenblättchen ging es ursprünglich nicht...
  2. Ich lasse mir nicht vorschreiben, welchen Respekt ich wem entgegenbringe...
  3. Dann hat der eine, den Du kennst, meinen allergrößten Respekt! @ BB Das "gut situiert" war hier etwas ironisch gemeint und sprach schon diejenigen an, die Geld über die eigenen Bedürfnisse hinaus haben... Aber ich denke, das ergab sich auch aus dem Kontext.
  4. Bedenke aber bitte auch, für wieviele andere sein Vermögen - so er sein Vorhaben tatsächlich umsetzt - ausreichend sein wird.... Dies ist das von den Amis als "typisch deutsch" bezeichnete Denken - man sieht nicht zuerst das Positive, sondern sucht nach dem Negativen. Welcher der hier schreibenden gutsituierten Protagonisten wäre denn bereit, soviel vom eigenen Wohlstand abzugeben, dass der Rest zwar ein anständiges Leben, aber eben keinen Reichtum mehr garantiert?
  5. @ Jacob Kommt drauf an, aus welchem Grund Du die Socken dabei hattest...
  6. Ich habe das Thema geschlossen, denn hier ist keine Spielwiese für Möchtegern-Escorteinsteiger. Stell ein bewertbares Angebot hierein, und Du darfst Dich gerne austoben.
  7. Der Artikel erschien auch in anderen Gazetten, wobei sich mir der "wissenschaftliche" Hintergrund nicht erschließt. Zum einen weiß ich nicht, ob meine Generation wirklich weniger Oralsex hatte (ich zahle ja auch nicht mehr zu den Twens), zum anderen dürfte eine derartige Erhebung in meiner Altersklasse als wirklicher Vergleich schwer fallen, da viele der Krebserkrankten leider nicht mehr unter uns weilen. Und diese wurden leider vor ihrem Ableben wohl nicht danach gefragt, ob sie viel oder wenig Oralsex praktizierten. Welche Schlußfolgerungen aus dieser Studie zu ziehen sind, erschließt sich mir auch nicht. Keinen Oralsex mehr? Es fehlt nun noch eine vergleichende Studie, ob der geschützte oder ungeschützte Oralsex für den Krebs auch eine Bedeutung haben, und ob evtl. die verwendete Kondommarke hier auch zu unterschiedlichen Ergebnissen führt, Thema Schadstoffe z.B.. Gibt es eigentlich auch eine Studie, die komplett enthaltsame Menschen (wirkliche keusche Mönche z.B.) hinsichtlich ihrer Krankheitshäufigkeit mit promiskuitiven Menschen gegenüber stellt?
  8. Was ich davon halte? Nichts. Wenn ich das so lese, solltest Du Dich gründlich beraten lassen, bevor Du irgendetwas gründest...
  9. @ Dawid Wenn du in der Lage bist, mit den Damen alle in Frage kommenden Sachverhalte eindeutig zu klären, und das schriftlich zu fixieren, brauchst du keinen Anwalt. Notfalls gibt es auch Formularbücher, aber die setzen auch voraus, dass Du genau weißt, was alles geklärt werden muss.
  10. Bei aller Anwaltsschelte möge bitte auch bedacht werden, dass hinter jedem Anwalt auch der entsprechende Auftrag- (und Geldgeber) stehen muss... Und wenn ich in diversen Foren - hier zum Glück recht selten - lese, wie oft und aus welchen Nichtigkeiten mit dem eigenen (Spitzen-)Anwalt gedroht wird, dürften die Anwälte häufig die falschen Ansprechpartner hinsichtlich der Schuldfrage sein. Im von MC benannten Fall scheint sich allerdings jemand mit dem Begriff "geistiges Eigentum" etwas verritten zu haben, denn die Verwendung althergebrachter Bezeichnungen und deren Sicherung in Slogans, um sie dem allgemeinen Wortschatz zu entziehen, dürfte einer gerichtlichen Überprüfung wahrscheinlich nicht standhalten.
  11. @ lolo Der Zusammenhang zu dem Thread erschließt sich mir gerade nicht, aber es ist ja Freitag...
  12. @ Anubis Wie Du sagst, je nach Thema sind persönliche Erfahrungen nutzbar oder nicht. Die Studie basiert aber, wenn ich es richtig lese, ausschließlich auf der "Abfrage" persönlicher Empfindungen. Und ich habe halt meine Zweifel an der Objektivierbarkeit solcher Aussagen.
  13. Nun, zunächst ist in Bezug auf die persönlichen Empfindungen keiner von uns Laie, da hier jeder seine eigenen Erfahrungen und Auffassungen einbringt, und diese keiner besser kennt, als man selbst. Darüber hinaus ist der Zweifel Grundlage und Triebfeder jeder Forschung, sonst würden wir noch heute glauben, wir leben auf einer Scheibe, oder irre ich da?
  14. Starke Frauen? Lolo, wie definierst Du das? Der Begriff hat seit dem Dschungelcamp für mich gerade eine ganz peinliche Besetzung... Spass beiseite, Stärke definiert sich für mich nicht im sturen Geradeausdenken, sondern darin, stets argumentativ meine Meinung zu vertreten, aber auch die anderer zu respektieren und zu tolerieren. Ich habe es nicht so mit Zitaten, aber für mich Diskussion immer noch ein Austausch der Argumente. Wenn ich die Argumente anderer entweder nicht mehr wahrnehme, oder nicht ernstnehme, nur weil ich meine, die meinigen seien besser, hat das für mich nichts mit Stärke zu tun. Nebenbei bemerkt ist mir im Gespräch oder in der Diskussion vollkommen egal, ob mein Gegenüber Männlein oder Weiblein ist. @ Alf Angesichts der Vielzahl meiner Moderationen halte ich diesen Einwand für unbedingt berechtigt. Oder war es meine heftige Wortwahl?
  15. @ Sarina Über Gesprächskultur kann man sicherlich trefflich streiten, ab und an auch mit mir, aber Dein Auftreten insbesondere in diesem Thread halte ich - wohlgemerkt ich - für überzogen und ins Persönliche gehend. Und dann nehme ich mir als Moderator auch das Recht heraus, Mäßigung anzumahnen. Was das rein sachliche angeht, so scheint mir Toleranz nicht unbedingt der hervorstechende Charakterzug zu sein, aber das wurde ja auch schon von anderen im diesem Thread mehrfach festgestellt. @ Albino Für die Zügelung des eigenen Temperaments ist wohl jeder selbst zuständig? Wer über jedes Stöckchen springt, stürzt halt auch manchmal... Sollte ich Postings als reine Provokation lesen, wird der User genauso ermahnt.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.