Jump to content

 

Daphne's

Escort Agency
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

35 Excellent

1 Follower

About Daphne's

  • Rank
    Daphne's Berlin

Personal Information

Additional Informations

  • Agencies and Models can send you offers?
    Ja

Recent Profile Visitors

337 profile views
  1. Carla heißt die grünäugige Debütantin mit weicher Haut, sinnlichem Mund und braunen, vollen Haaren. Ihre kommunikative Natur und die Neugierde auf das Unbekannte prädestinieren sie für die Abenteuer der Escortbranche. Durch ihre unkomplizierte, einfühlsame Art fühlt man sich sofort in ihrer Nähe wohl. Die lebenslustige Begleitdame, die sich sowohl im kleinen Schwarzen als auch in Jeans und Bluse wohl fühlt, passt perfekt für seriöse Veranstaltungen, ist aber auch eine geeignete Begleitung für das Nachtleben der Hauptstadt. Sexuell ist sie eher devot und leidenschaftlich. Darüber hinaus ist Clara eine ausgezeichnete Besetzung für ein Menage a trois...
  2. Wer ein kleines, schüchternes Mädchen erwartet, ist bei Monique fehl am Platz. Die selbstbewusste, humorvolle Lady betreibt eine kleine Agentur in Berlin, liebt Hunde und zeigt dir gerne die Bars und Restaurants der Hauptstadt. Ihr gut proportionierter Körper, Sexappeal und die kommunikative Art sind die perfekte Mischung für ein unvergessliches Date. Lassen Sie sich von ihrem fröhlichen Lachen anstecken, und vergessen Sie für ein paar Stunden den Alltag!
  3. Sie haben Lust auf eine erotische Massage? Dann daten Sie Lia! Diese junge, neugierige Hedonistin, die gerne begehrt und begehrt wird, zeichnet sich insbesondere durch ihre sinnlichen body-to-body Massagen aus. Sie geht gerne in die Tiefe, fordert das Leben immer wieder heraus, hat stets gute Laune und versprüht Lebenslust. Mit Männern ist die deutsch-karibische Linguistik-Studentin sowohl aktiv als auch passiv, die Frauen dagegen dominiert sie gern. Wenn sie es selbst herausfinden wollen…ihre Lieblingspartnerin ist Alina!
  4. Einige behaupten, dass die schönsten afrikanischen Frauen aus Jamilas Heimatland stammen. Was wir nur bezeugen können! Aber nicht nur wegen ihrer Erscheinung ist es ein wahres Vergnügen, diesem kleinen Sonnenschein zu begegnen. Die Stylistin strahlt Lebensfreude, Leichtigkeit und Exotik aus. Sexuell tendiert Jamila zu Zärtlichkeiten und zum devoten Part.
  5. Like a virgin, touched for the very first time... Die nordeuropäische Grazie Sophia macht bei Daphne’s ihre ersten Schritte als Escort-Dame und hebt sich durch Höflichkeit, Zurückhaltung und gute Manieren von anderen Großstadtfrauen positiv ab. Neben dem Erlernen der deutschen Sprache und Kultur, kam sie nach Berlin für ein Studium einer neueren wissenschaftlichen Disziplin. Für die zarte Blondine ist Erotik ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Trotz anfänglicher Schüchternheit ist sie geistreich im Gespräch und leidenschaftlich im Bett.
  6. Auf der Suche nach einem Gegenpol zum Feminismus? Dann ist ein Date mit der rehäugigen Vanessa, einem Produkt der bürgerlichen Erziehung, genau das Richtige für Sie. Sie erfüllt alle Kriterien für Liebhaber der reinen Weiblichkeit - lange Lady-Godiva-Haare, schlanker Körper und sexy Stimme, tadellos gepflegte rote Nägel sowie eleganter Kleidungsstil. Sie ist sinnlich und eher unterwürfig als dominant, in Mind Games ist sie immer gewillt, neue Dinge zu erforschen. Ihre Kommilitonin und Mitbewohnerin Sophia stellte sie Daphne’s vor. Seitdem ist Vanessa ein weiteres Paradebeispiel für Daphne’s Beauty & Brains. Im Doppel mit Sophia eine berauschende Erfahrung. For your eyes only…
  7. Ein Blick in Emilys große blaue Augen und man ist verloren – unmittelbar fasziniert von der prickelnden Mischung aus süß und attraktiv. Die gefühlvolle Blondine ist empathisch und ein natürlicher Sonnenschein, gepaart mit ihren sexy Kurven, die sie dank ihrer Leidenschaft für Modern Dance gut einzusetzen weiß. Daher ist sie einfach nur Balsam für Seele und Körper des Mannes. Verstecken Sie nicht Ihre Begierde, denn Emily genießt es sich vom unschuldigen Mädchen in eine devote Geliebte zu verwandeln. Momentan pendelt sie zwischen Berlin und Leipzig.
  8. Unsere neue Begleitdame Milena zog für ihre Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation nach Berlin. In ihrer Freizeit besucht die junge Frau gerne klassische Konzerte und Theater. Sie selbst spielt Querflöte und erlernt gerade die Violine. Aber keine Sorge, versnobt ist sie nicht. Im Gegenteil, selten trifft man so eine herzliche, süße, junge Frau mit einem offenen Charakter und entspanntem Wesen. Die bi-sexuelle Begleitdame ist sehr aufgeschlossen, sie tendiert zum devoten Part und ist einem Ménage-à-Trois nicht abgeneigt.
  9. Nora ist unsere laszive Newcomerin und die perfekte Mischung aus die Schöne und das Biest. Ihr Lächeln verführt, ihre vollen Lippen möchte Mann küssen und ihre endlosen Beine werden Ihnen den Kopf verdrehen. Die hübsche Gründerin passt in keine Schublade und ist dabei immer mehr als eine schöne Aussicht: ein facettenreicher Charakter, eine temperamentvolle Liebhaberin und eine heiße Begleitung. Privat ist die modebewusste Kommunikationsexpertin auf jedem Parkett Zuhause und lebt ein Leben der Kontraste zwischen urbaner Vernissage und Natur, Berliner Philharmoniker und Festival, Spaghetti arrabiata und Sterneküche, Vietnam und Miami. Wahrscheinlich wäre sie die perfekte Besetzung für ‚Sex and the City’, aber Nora steht nicht auf Rollenspiele, sondern Geschichten, die das Leben und Sie mit ihr schreiben.
  10. Wir begrüßen recht herzlich unseren Neuzugang Elena im Club der selbständigen Daphne’s Begleitdamen! Die Berlinerin hat sich für ein Studium der Biologie immatrikuliert. Ihre empfindsame, ruhige Natur und die Neugierde auf neue Erfahrungen machen sie empfänglich für die Abenteuer der Escortbranche. Apropos Abenteuer, obwohl Elena der Benjamin der Agentur ist, hat sie durch ihre Auslandsaufenthalte in Peru und Kanada, wo sie u.a. Feldstudien zu Reptilien & Amphibien betrieb und Eichhörnchen und Waschbären aufzog, Maturität gezeigt. Da sie wenig Erfahrungen im Pay-Sex hat, wird sie am Anfang wahrscheinlich etwas schüchtern wirken. Dennoch ist die eher devot veranlagte Begleitdame einem aufregenden Erlebnis nicht abgeneigt.
  11. Ich habe meinen Landsmann Hercule Poirot konsultiert, und er sieht den Fall folgendermaßen: Laut Hercule leidet der Klient unter einer Aids-Phobie und möchte einfach sichergehen, dass das Risiko sich angesteckt zu haben inexistent ist. Welche Belege gibt es dafür? a/ Vor dem Treffen möchte er wissen, ob die Damen der Agentur Safer Sex praktizieren. Und zwar nicht nur mit ihm, sondern im Allgemeinen. b/ Nach dem Date bekommt er Angst, dass das Kondom vielleicht nicht für ausreichend Schutz gesorgt hat. Vielleicht ist das Kondom sogar abgerutscht oder gerissen und er hofft, dass die Escort-Dame oder Agentur ihn beruhigen können. c/ Eine Woche später schreibt er, dass er HIV positiv getestet wurde. Das ist natürlich Blödsinn. Es gibt keinen Test, der nach einer Woche schon ein sicheres Ergebnis liefert. Auch der Klient müsste es wissen, falls er tatsächlich medizinische Hilfe in Anspruch genommen hat. Fazit: er hat sich nicht testen lassen. 1/ Was ist aber passiert während dieser Woche? Ganz einfach, Horrorszenarien sind entstanden. Da er nicht sicher sein kann, dass das Gummi bis zum Schluss intakt war, versucht er den HIV-Status der Dame herauszufinden. Er kann natürlich die Agentur fragen, aber ob sie die Wahrheit sagen wird… Der Klient erfindet eine List. Er behauptet positiv zu sein. Jetzt muss die Agentur reagieren. Entweder sagt die Agentur, dass ihre Frauen sich regelmäßig testen lassen, oder sie bittet die Dame, einen Test zu machen und teilt dem Klienten anschließend das Resultat mit. 2/ Was die Rechtslage angeht, ist Hercules kein Jurist, aber das Buch von Frau Dr. Margarete Gräfin von Galen „Rechtsfragen der Prostitution und seine Auswirkungen“ gibt eine Hilfestellung. Die Dame kann in Haftung genommen werden, insofern sie sich bewusst war, eine SOA zu haben, und der Klient außer dieser einer Begegnung nachweislich keine sexuellen Kontakte in letzter Zeit hatte. 3/ Aber zurück zur Frage, wie wir als Agentur handeln würden. Ich hätte versucht, den Klienten aufzuklären. Absolute Sicherheit kann er natürlich nicht nach einer Woche haben, aber die Wahrscheinlichkeit sich angesteckt zu haben ist nicht hoch. Für eine PeP- Postexpositionsprophylaxe ist es zu spät und das Risiko auch zu gering. Pep ist kein Aspirin und wird nur in begründeten Verdachtsfällen angeordnet. Bei einer Ansteckung müssen einige Faktoren zusammenkommen. Die Frau muss HIV positiv sein und das Gummi muss gerissen oder abgerutscht sein. Die meisten Escorts nutzen aber Kondome, die etwas stabiler als handelsübliche sind und haben natürlich Übung mit diesen. Schließlich bedeutet Geschlechtsverkehr mit einer HIV-positiven Dame nicht eine automatische Krankheitsübertragung. Die Gefahr besteht, aber der Klient muss wirklich das Pech einer Ansteckung haben. Falls das noch nicht hilft, würde ich ihn fragen, ob er in den Wochen nach dem Geschlechtsakt eine Art Grippegefühl hatte? Bei einer Neuinfektion wehrt sich der Körper und reagiert mit grippeähnlichen Symptomen. 4/ Falls es sich doch herausstellen sollte, dass der Klient positiv getestet wurde, würde ich natürlich die Dame auffordern, sich testen zu lassen und selbstverständlich nicht mehr vermitteln. PS: Für Menschen, die sich für das Thema interessieren, gibt es einen Artikel auf unserem Blog: „Der Mythos vom heterosexuellen HIV“: https://daphnes-escort-berlin.de/blog/ Greg, Daphne’s
  12. Das neue Prostitutionsgesetz sorgt für viel Unruhe in unserem Metier. Viele Escorts sind verunsichert und spielen mit dem Gedanken, diese Tätigkeit nicht weiter auszuüben. Auch wir von der Daphne’s GmbH haben uns viele Gedanken zu diesem Thema gemacht und möchten euch an unseren Überlegungen teilhaben lassen. Wir posten hier nur einen kleinen Ausschnitt, den vollständigen Text findet ihr auf unserer Homepage: http://daphnes-escort-berlin.de/blog/ „Die Prostitution abschaffen, heißt eine der Säulen der sozialen Ordnung abzuschaffen. Das heißt, die Ehe unmöglich zu machen. Ohne die Prostitution, die der Ehe als Korrektiv dient, wird die Ehe untergehen und mit ihr die Familie und die gesamte Gesellschaft. Die Prostitution abzuschaffen: das ist für die europäischen Gesellschaften einfach ein Selbstmord.“ Michel Houellebecq Bei Daphne’s betrachten wir Pay-Sex, zumindest im höherpreisigen Segment, nicht als unmoralisch. Als meine Geschäftspartnerin und ich beschlossen die Daphne’s Agentur zu gründen, beschäftigte mich viel mehr die Frage, ob die legalisierte Prostitution ein Zeichen einer dekadenten Gesellschaft sei und wenn ja, ob ich zur weiteren Erosion der Moral der Nation beitragen sollte. Eine gesunde Libido ist für mich ein Zeichen der Vitalität. Schon immer hatten mächtige Männer Konkubinen, Geliebte und temporäre Liebhaber. Es ist eine bekannte Tatsache, dass ältere Männer viel jüngere Frauen bevorzugen. Wer will seine Jugend nicht wieder erleben? In der Essenz geht es um nichts anderes als Geldaustausch gegen Jugend und Schönheit, und es wird immer einen Markt dafür geben, nicht nur auf der Nachfrageseite, wie manche Feministinnen es gerne glauben möchten. Ist es Männern nicht erlaubt, etwas Spaß zu haben, wenn das die Ehe zusammenhält, und die Scheidungsanwälte nicht bereichert? Ist es nicht vorteilhaft für den Nachwuchs, wenn die gelegentliche Frequentierung von Escorts die Familie zusammenhält? Daher mein Urteil: Prostitution ist für die Gesellschaft tatsächlich gesund. Warum der Staat nun versucht, die Prostitution zu torpedieren, erklärt sich mir nicht. Das offizielle Ziel der neuen Prostitutionsgesetzgebung ist der Schutz der Prostituierten und die Gleichstellung der Geschlechter, aber ich fürchte, dass es der erste Schritt zum Verbot von Pay-Sex ist. ... Greg, Daphne’s GmbH
  13. Das lebhafte Mädchen bezaubert mit ihrem hübschen Gesicht, sympathischen Lächeln und weiblichen Kurven. Sie spielt in der Freizeit Klavier und blickt voller Neugierde auf ihre Umwelt. Tagsüber Marketing-Studentin, verwandelt sich diese junge Frau nachts in eine devote Geliebte.
  14. Hallo Maig, eigentlich sind späte Termine überhaupt kein Problem, solange diese rechtzeitig angefragt werden. Daher schau dich gerne auf unserer Website um, vielleicht findest du die passende Begleitdame für dich. LG Daphne's
  15. Hallo, in Berlin gibt es einige Escort-Agenturen, die Studentinnen vermitteln (z. B. Krypton Escort, ob es tatsächlich Studentinnen sind, kann ich dir leider nicht sagen). In unserer Agentur haben wir einige Damen, die keine Profis und tatsächlich Studentinnen sind. Schau dir die Portfolios von Elise, Lia, June und Jade an. Vielleicht gefällt dir eine Dame. https://daphnes-escort-berlin.de/escorts/elise https://daphnes-escort-berlin.de/escorts/lia https://daphnes-escort-berlin.de/escorts/june https://daphnes-escort-berlin.de/escorts/jade LG Daphne's

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.