Jump to content

 

Anubis

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2.353
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Anubis hat zuletzt am 11. Juli 2014 gewonnen

Anubis hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

2.448 Exzellent

Über Anubis

  • Rang
    Wieder am Start

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    keines
  • Status
    Normaler Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Anubis

    Beschneidung

    1. Ich kann vielfach so schon länger als mir lieb ist. Da gibts keinerlei Gründe, das durch eine OP noch zu verlängern. 2. Wieso denn das??? Normalerweise rutscht die Vorhaut beim Oralsex sowieso schnell zurück, und dann ist doch da gar kein Unterschied mehr... Von wegen Hygiene, immer trocken, etc... Wenn das was mit Hygiene zu tun hat siehts bei den Mädels wohl ganz schlecht aus mit der Hygiene. So ein Blödsinn!
  2. Nur soweit diese Berichterstattung sich nicht in nicht-öffentliche Bereiche zurückgezogen hat, in die man nur auf Empfehlung / Einladung hineinkommt. Dort ist dann allerdings alles wie bisher :)
  3. Mir scheint, Tanja hat grade Gegenbeispiele geliefert: Die werden eben doch auch zur Aufdeckung von Verfehlungen von Escort Chantalle eingesetzt. Sind wir beim Scheinfreier, der FO anfragt, nicht gefährlich nah an der Anstiftung zur Straftat? Oder ist das nur Anstiftung zur Ordnungswidrigkeit und das ist nach irgendwelcher verqueren Logik zulässig? Und wie schauts mit ScheinSDL aus? Müssen die dann für die Dienstleistung zur Verfügung stehen, wenn ich nichts Verbotenes von ihnen wünsche? Falls nicht, müssen sie dann wenigstens für meine Unkosten aufkommen, die durch ihre arglistige Täuschung enstanden sind (Hotelzimmer, etc...)? Fragen über Fragen. Sollten sich sowas wie ScheinSDL etablieren sind Clubs wohl die sicherere Alternative. Dass ScheinSDL im Eva-Kostüm dort aufkreuzen ist vielleicht doch nicht zu erwarten ... Andererseits könnte man natürlich die Frage nach FO auch verschieben bis beide nackt sind. Zu dem Zeitpunkt dürften evtl. verdeckte Ermittler ausgeschieden sein.
  4. Nee, das Kondom ziehst über die Zunge. Das passt von der Form her dann auch wieder halbwegs. Eigentlich ist Küssen ja auch eine Form von Geschlechtsverkehr. Dass das nicht auch verboten wird ist sicher nur der Tatsache zu verdanken, dass "Küsse im P6" dem Volksmund nach sowieso "tabu" sind, wie man immer wieder in Interviews mit Fachleuten nachlesen kann.
  5. Wie siehts eigentlich mit Cunnilingus aus? Da liegt das Infektionsrisiko ja dann reziprok zum FO hauptsächlich beim Freier. Wird dieser trotzdem auch dann mit dem höheren Bussgeld bedroht? Oder hat man beim Formulieren des Gesetzes an den Fall überhaupt nicht gedacht (meine Vermutung)?
  6. Ja, kann es natürlich. Wenn mir aber jemand erzählen will, dass das bei der Masse der Begegnungen so sei, dann fällt es mir schon schwer, das zu glauben.
  7. Ich bin versucht das anzukreuzen: "Ich bin Bucher und erwarte von der Escort Dame überwiegend Spiel" Mir ist aber klar dass die eigentliche Aussage heissen müsste: "Ich bin Bucher und erwarte von der Escort Dame dass es wie Spiel aussieht" - wohl wissend, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit um so schwerere Arbeit ist, weil es wie ein Spiel auszusehen hat.
  8. Wie kann es denn 5 nach 12 sein, wenn man so oder so überhaupt nichts tun kann bevor das Gesetz in Kraft tritt? Wobei die Hürden offenbar so hoch sind und selbst im günstigsten Fall so viel Zeit kosten, dass sich die Frage stellt ob die jeweilige Entscheidung des Verfassungsgerichtes dann überhaupt noch eine Rolle spielt. Ganz sicher tut sie das nicht mehr für diejenige, die die ganze Sache initiiert, was das Ganze ad absurdum führt. Der Klageweg steht dir offen, aber du erlebst deinen Erfolg nicht mehr....
  9. Das irritiert mich aber doch. Stehst Du zu dem was Du tust? Ist das was Schlimmes? Ich dachte eher nicht. Dann ist das die Gelegenheit, Deiner Tochter das so zu erklären, dass ihr erster Gedanke mal nicht "Freier sind Schweine" ist. Es gibt Kollegen (geschieden), die das ihrer Tochter gesagt haben und damit gut gefahren sind. In einem Fall ist die sogar mal mit in einen Puff um sich selbst ein Bild machen - gut, die war was älter... Wenns da ein Problem mit Auffliegen gibt (weiss nicht obs noch eine Mutter dazu gibt, die das unter keinen Umständen erfahren darf...), dann hab ich nichts gesagt...
  10. Das geht in den meisten nicht-kommerziellen Beziehungen genau den gleichen Gang. Der Reiz des Neuen geht eben verloren, man fängt an die negativen Seiten des Partners wahrzunehmen und gegenüber dem Partner auch bequemer zu werden. Wenn da dann nicht etwas anderes dazukommt, das die Partnerschaft stabilisiert (gemeinsame Interessen / Kinder / ...), dann ist das Ende nah. Bei privaten Beziehungen gibts schonmal was, das einen zusammenhält, aber was sollte das bei kommerziellen Beziehungen sein? Alles in allem würde ich als Sugardaddy bzgl. des Endes nichts anderes erwarten als was Du erlebt hast. Wenn mich was wundert, dann allenfalls, dass es 2 Jahre lang lief.
  11. Mit dem Nachweisen wars offenbar nicht weit her: http://www.bz-berlin.de/tatort/nach-artemis-razzia-im-april-alle-verdaechtigen-wieder-frei "Doch noch viel schlimmer für die Ermittler sind die Gründe der Haftentlassung: nach B.Z. vorliegenden Unterlagen wurden die bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft von den Gerichten regelrecht zerpflückt."
  12. Das kommt alles drauf an, wie das mit der Anmeldung läuft. Ganz sicher kannst Du aber jetzt schon in der Annahme gehen, dass es keine legale Möglichkeit gibt, die Anmeldung zu umgehen. Es gibt nur illegale Möglichkeiten mit unterschiedlich hohen Aufdeckungsrisiken.
  13. Das kannst Du natürlich so machen. Solange die Behörden nicht drüber stolpern passiert nichts. Falls sie drüber stolpern und es monieren kannst Du Dich gerichtlich wehren. Dann kommts drauf an wie ein Gericht das sieht. Meine Vermutung ist, dass es den Behörden folgen wird, wenn Du nicht wenigstens ein paar glaubhafte Zeugen bringen kannst, die bestätigen dass es im Rahmen Deiner Dienstleistung nicht zum Sex kommt.
  14. Mal so aus dem Kopf. Evtl. hat der die Fristen nicht exakt präsent.... Wird Dich als Independent nicht betreffen, es sei denn Du wärst in einer Wohnung besuchbar. Dann womöglich doch. Bin nicht sicher wie das mit Ein-Frau-Etablissements in der eigenen Wohnung aussieht. Alle 2 Jahre ab aufs Amt, ein nettes Gespräch mit wem auch immer (das müssen die Länder erst noch definieren) führen, der dann entscheidet ob Du wirklich freiwillig und im Vollbesitz deiner geistigen Kräfte bist. Ziemlich sicher ist dieses Gespräch keine kostenlose Leistung des Amtes. Jedes Jahr ist darüberhinaus ein Besuch beim Gesundheitsamt fällig. Früher nannte man das den Bockschein. Ob das Ergebnis dieses Besuchs dokumentiert wird, sich auf die Erlaubnis auswirkt, oder nur für Deine privaten Zwecke bestimmt ist, das weiss ich nicht. Wäre aber interessant von wg. Datenschutz und so... Die müssen jedes Jahr aufs Amt und alle halbe Jahre zum Gesundheitsamt. Du darfst auf Deiner Website kein FO mehr anbieten. Aber da Du in Bayern aktiv bist (?) ist das wohl nichts Neues für Dich. Sich weiter informieren. Konsequenzen hat das alles bis dahin noch nicht. Aber bis dahin sollte man wissen wie/ob man die Sache weiterführt.
  15. Das wird doch gar nicht ignoriert. Aber eine Randerscheinung ist das definitiv, auch wenn wir nicht wissen wie viele Prostituierte im Land tätig sind können wir getrost davon ausgehen, dass das deutlich unter einem Prozent liegt. Und davon war auch noch ein Viertel mit der Sexarbeit grundsätzlich einverstanden. Übrigens handelt es sich bei diesen Zahlen um Ermittlungen, nicht Urteile. D.h. wie viele tatsächlich gerichtlich bestätigt wurden wissen wir nicht, aber sicher nicht alle. Mir klingt das nicht gerade nach Untergang des Abendlandes.

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.